Da fliegt doch was...

Diskutiere Da fliegt doch was... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo an alle Agaporniden-Freunde. Wir leben nördlich von München und seit ca. einer Woche haben wir jeden Tag besuch von einem dieser kleinen...

  1. #1 Livialein, 25. Juni 2010
    Livialein

    Livialein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Agaporniden-Freunde.
    Wir leben nördlich von München und seit ca. einer Woche haben wir jeden Tag besuch von einem dieser kleinen Afrikaner.
    Er (oder sie..) hat sich unser Haus und den Garten als Standort nach offensichtlich erfolgreicher Flucht ausgewählt und versucht regelmässig morgens gegen 8 in unser Dachfenster zu gelangen. Das habe ich nun immer offen, heute habe ich eine Stange angebracht, mit Kolbenhirse und im Haus unterhalb des Fensters habe ich einen Spiegel gelegt, dann könnte er sich sehen und reinfliegen. Oben im Hausgang habe ich eine Anflugstange festgeschraubt und Futter in einem Napf daran befestigt.
    Leider traut er sich noch nicht so ganz. Meine Frage nun: Kann ich ihn mit Gezwitscher von anderen Agas reinlocken? Sein eigenes Gezwitscher habe ich schon versucht aufzuzeichnen, aber es ist qualitativ nicht so gut.
    Mein Mann und ich würden sehr gern einen zweiten kaufen und ihn damit anlocken, aber da es nicht sicher ist, was für ein Geschlecht der Vogel hat und ob sich gerade diese beiden dann verstehen würden, lässt uns zweifeln, ob das so gut ist. Wir hatten früher Graupapageien und wissen um die Sturheit von Papas :-) Lieber würden wir ihn erst mal reinlocken und in der Vogelklinik untersuchen lassen. (Wir sind da Stammkunden mit unseren Hühnern). Vielleicht kann ja auch mit seinem Ring seine Herkunft ergründet werden und jemand sucht ihn?? Er ist ein Schokoköpfchen. Für Tips zum erfolgreichen einfangen bin ich sehr dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Livialein,

    erst einmal herzlich willkommen hier. :blume:

    Du meinst bestimmt ein Schwarzköpfchen? :zwinker: Bilder zu Agaagrten findest du z.B. hier oder hier, wo du dann die Bezeichnung sicher besser bestimmen kannst.

    Hier findest du z.B. Agastimmen oder ansonsten einfach mal bei YouTube mal *Agaporniden* eingeben, da findest du sie auch reichlich.
    Ansonsten ist eure Idee zum Einfangen nicht schlecht und ich drücke feste die Daumen, dass ihr den Kleinen bald bekommt!

    Falls ihr ihn habt, dann bitte unbedingt wegen der evtrl. Ringnummer gucken. Vielleicht wird er schon schmerzlich irgendwo vermisst und vor allem auch von seinem Partner. :traurig:
    Sollte sich kein Besitzer finden lassen, dann melde dich bitte wieder hier und wir geben euch dann gern Tipps zur Verpaarung, die bei Agas leider nicht immer so einfach ist.

    Toi toi toi!
     
  4. #3 Stephanie, 27. Juni 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich drücke auch die Daumen, dass es klappt.

    Schokoköpfchen ist ja zu niedlich!:D
     
  5. #4 watzmann279, 28. Juni 2010
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    wünsche ich auch

    Gruß Ingrid
     
  6. #5 Livialein, 28. Juni 2010
    Livialein

    Livialein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ok :-)

    ... es ist ein Schwarzköpfchen :-)
    Und der Plan mit der Zwitscher-Utube-anlock-Taktik ist in soweit aufgegangen, dass er/sie heftig antwortet, aber nicht reinfliegt.
    Jetzt hole ich heute ein Große Voliere, leihe mir von einem engagierten Aga-Freund ein Einzeltier und stelle dieses in's Haus. Der Agafreund wird das Einzeltier sogar zurücknehmen, wenn die beiden es nicht miteinander aushalten und mir den Kleinen zur Vergesellschaftung abnehmen, wenn die TA-Untersuchungen ok sind. Ihr dürft also weiter Daumen drücken, danke dafür!!
     
  7. #6 Livialein, 30. Juni 2010
    Livialein

    Livialein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Der Feldversuch startet...

    So, Voliere steht, Pfirsichköpfchen hat eine Mission und nun heisst es abwarten.
    Übrigens... ich kann jetzt voll verstehen, warum so viel Leute den Agas verfallen sind. Mein Herz hab ich schon an den Neuzugang verloren! Wie süß ist die denn?? ;)
    Ganz lieb und gar nicht scheu. Hoffe, sie versteht, dass sie jetzt fleissig rufen muss, damit der zweite zu ihr kommt. Sollte das nicht klappen, überlegen wir, ob wir sie trotzdem behalten. Ich träume schon lange von einer großen Voliere im Garten..... :-)
     
  8. #7 Livialein, 1. Juli 2010
    Livialein

    Livialein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Na, das war ja einfach *ggg*

    Projekt Aga ist geglückt. :beifall: Gerade ist er ins Gästezimmer geflattert, wo die Voliere mit dem zweiten stand. Das Zimmer hat bodentiefe Fenster mit einem Geländer davor. Ideal für ihn um erst mal zu gucken, obs ein Trick ist, und als er auf die Voliere im Raum geflattert ist half ein bindfaden um Fenstergriff und Geländer, und Schwupp, drin war er.
    Und was soll ich sagen... er (oder sie) ist soooooo niedlich. Kein Ring, aber offensichtlich etwas älter, kann man am Schnabel sehen. Er ist nicht übermässig scheu, hat sich gleich auf die Kolbehirse gestürzt und klebt jetzt aussen an der Voliere, ganz nah bei dem anderen. Iregendwie wirkt es, als ob die schon immer zusammengehören...

    Der Plan ist jetzt, heute Kotproben von ihm nach Oberschleißheim zu geben, und abzuwarten, wie die beiden sich vertragen.
    Dazu wären Tips und Erfahrungen gut. Wenn die Kotprobe i. O. ist, würde ich die 2 am WE mal zusammen im Zimmer fliegen lassen.
    Wann merkt man, das man sie besser trennen sollte. Gibt es Anzeichen, dass sie sich nicht vertragen? (Bevor sie sich verletzten?)

    Danke für Hinweise!! :cheesy:
     
  9. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Livialein
    Normalerweise lassen sich Agas nicht so einfach austricksen, dafür sind sie zu schlau. Andererseits sind Agas nicht gerne allein, sind eben Schwarmvögel. Wann merkt man, ob man sie besser trennen sollte. Auch eine gute Frage. Wenn Agas sich NUR prügeln, also permanent, sollte man sie trennen. Aber nicht bei einer kleinen Rauferei wo sie hinterher wieder zusammenknuddeln. Agas prügeln sich täglich, muss so sein, sonst wären es keine Agas. Du musst sie halt etwas länger beobachten. Achte besonders drauf ob sie nach den Füßchen hacken, dat sind die Schwachstellen bei Agas. Erzähl bitte weiter über Fortschritte
     
  10. #9 Livialein, 2. Juli 2010
    Livialein

    Livialein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Gern :-)
    Also die Kotprobe war ok, das Kerlchen ist soweit gesund. Gut dass die Vogelklinik um die Ecke ist.
    Also hab ich die Voliere aufgemacht und nun fliegen sie Seite an Seite eng aneinandergekuschelt, sich gegeseitig putzend und schnäbelnd durchs Zimmer und schreddern gemeinsam den Riesen-Haselnuss-Ast, der quer im Zimmer hängt.

    Aber die Story geht noch weiter: Heute morgen treffe ich mit den Hunden eine Nachbarn, der ich beiläufig erzähle, dass mir der Kleine "zugeflogen" ist. Und jetzt kommts: Es ist ihrer, und sie lässt ihre beiden (ja, sie hat(te) 2!!) immer draussen fliegen, weil "es ja so schönes Wetter ist"! Seit einer Woche etwa. Vorher war es hier kalt und wir hatten 3 Wochen Dauerregen, wo ich den Fuzzi immer frierend und klitschenass hab im Busch sitzen sehen. Sie stammen wohl von Freunden des Sohnes, sind angeblich von den Eltern verstossen worden und halber mit der Hand aufgezogen. Jedenfalls will sie ihn nicht zurück, weil "die machen ja so einen Krach" und ist ganz froh "weil bei ihnen geht es ihm ja soooo gut". Ich könnt manchmal Kotzen über so Leute. Den 2., der noch da draussen irgendwo rumfliegt, müssen wir jetzt irgendwie einfangen. Angeblich kommt er zum Fressen immer in seinen Käfig, aber er ist so scheu geworden, dass er wieder wegfliegt, wenn man ihn schliessen will. Mein Vorschlag, die anderen beiden in einem Kleinen Käfig in ein Zimmer ihres Hauses zu stellen und zu schauen ob der 3. dann reinfleigt, fand sie ok, "aber dieses Wochenende geht das nicht, wegen Besuch" und eigentlich "ist sie bis Ende August ausgebucht..." :nene:
     
  11. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Das ist ja echt der Hammer mit der Nachbarin. 8(

    Könntet Ihr nicht versuchen, die Beiden, die nun bei Euch sind, in einem Käfig ins Fenster stellen und den 3. nun so erstmal anlocken?
    Wenn er kommen sollte, könnte man die anderen Beiden auch in einen kleineren Käfig stecken und diesen in einen Größeren, so dass diese Beiden nicht abhauen können, falls der 3. in diesen Käfig fliegt.

    Ansonsten ist es ja toll, dass die Beiden sich verstehen und nun bei Euch ein schönes neues Zuhause gefunden haben. :o
    Bitte berichtet weiter und für den anderen drücke ich fest die Daumen!
     
  12. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo

    so wie ich es mitbekommen, habe hast du von deinem Kollegen ein Pfirsichköpfchen geholt?
    Wenn du später mal züchten willst und gar eine Aussenvoliere aufbauen möchtest, solltest du die zwei Arten nicht zusammen halten!
    Schwarzköpfchen udn Pfirsiche gehören nicht zusammen! Und es sollte dringenst vermieden werden mit zwei verschieden Arten zu züchten!

    Ansonsten Freiflug in der Natur ist mit den Agas durchhaus möglich da es sässige Vögel sind! Aber birgt auch sehr viele Gefahren.

    Ich hatte meine Agas 2 Saisons im Freiflug draussen... siehe hier ab Seite 4 mit Bilder..
    http://www.vogelforen.de/showthread...a-Freiflug-Zusammenfassung&highlight=Freiflug
     
  13. #12 Livialein, 2. Juli 2010
    Livialein

    Livialein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja, wir werden versuchen, den 3. mit dem Gezwitscher des ersten anzulocken.
    Genau wie beim ersten mal mit halboffenem Fenster und Bindfaden :-)
    Der Aga-Freund, der mir das Pfirsichköpfchen gegeben hat, hätte Interesse an dem 3. Vogel. Da die beiden Schwrzköpchen ja Geschwister sind, wäre das vielleicht gar nicht schlecht. Hier seht ihr die 2 mal. Das Schwrzköpchen ist übrigens genau gleich alt wie das Pfirsichköpfi, hab mich mit dem Schnabel gut geirrt :-)
     

    Anhänge:

  14. Fabian75

    Fabian75 Guest

    sehr schöne Vögel meienr Meinung nach ;)
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Livialein, 2. Juli 2010
    Livialein

    Livialein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich will sicher nicht züchten und freifliegen werden sie sicher auch nicht. Ich halte noch Hühner und Laufenten und lebe mit einem 2000m² Grundstück direkt am Wald, in dem es alle Arten von laufenden und fliegenden Beutegreifern gibt. Da wären mir die kleinen fliegenden Edelsteine sicher zu schade für!!
     
  17. #15 Livialein, 20. Juli 2010
    Livialein

    Livialein Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also der dritte ist nicht aufgetaucht... bis jetzt. Ich habe aber große Hoffnung, dass er noch kommt, denn wir werden eine große (40 qm!) große Aussenvoliere bauen, die ich mir schon immer für die Haltung von Wachteln und Schildkröten gewünscht habe. So wird nun die Hälfte meiens Glasgewächshauses innen mit Holz ausgebaut und isoliert als Schutzhaus und die andere Hälfte wird Frühbeet und Wintervergrabplatz für die Schildis. Ausserdem kommen da auch die Wachteln rein. Jetzt muss ich aber mal stöbern gehen, was die anderen so geschrieben haben zum Thema Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] :-)
     
Thema:

Da fliegt doch was...