Das ist unsere Rasselbande

Diskutiere Das ist unsere Rasselbande im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; anbei ein paar Bilder unserer Flugsaurier

  1. zaron

    zaron Guest

    anbei ein paar Bilder unserer Flugsaurier
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallochen, hier sieht er aber ganz lieb aus......:D
     
  4. zaron

    zaron Guest

    da war er grad mal ein paar tage bei uns wie gesagt das ganze begann erst vor ca 4 wochen.
     
  5. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Er wird halt langsam zum Teenie und da wird man manchmal zickig.....:D
     
  6. zaron

    zaron Guest

    der kleine tyrann hat woll dann die zickigkeit erfunden:D :D :D
    Naja wir werden das schon hinkriegen ansonsten kommt er ins heim für schwer
    erziehbare morlis
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Lach nicht, aber ich hatte hier schon öfter solche Lümmel zum Erziehungsurlaub, manchmal geht es ohne Bezugsperson und mit anderen Langflügel einfach besser.

    Habe gerade wieder ein Paar Goldbug hier, .......
     
  8. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,

    Im so eine Fall frage ich mich, was wirklich besser ist... mit Leckerlies oder Clickern es wegzutrainieren, oder gleich zu reagieren--->mit Finger/Hand wegdrücken,in Käfig stecken....

    Bei meinen Mohren habe ich beides Versucht und bin der Überzeugung, daß eine anschließende Reaktion viel bessere/schnellere Ergebnisse bringt(wie in der Natur):

    Wenn der Mohr beisst, sofort reagieren und ihn von der Stelle mit der offenen Hand(so kann er nicht beissen und er sich nicht verletzen) langsam bis beschleunigt aber bestimmt vom Platz vertreiben/drücken.
    Keine Angst, sie schmollen dann ein wenig aber kommen sicherlich wieder, wenn man sich mit ihnen beschäftigt.
    Den größten Fehler, den man machen kann ist, wenn der Mohr den Schnabel aufreisst, den Finger wegzuziehen. Man sieht den nach ein paar sochler Situationen förmlich an, daß sie es verstanden haben und erst recht beissen(war bei meiner Schwester so).So weit sollte man es gar nicht kommen lassen.

    Wenn er ins Ohr beisst, dann sollte man ihn in Käfig für ein paar Minuten reinsetzten.

    Auch ja...und das deutliche `Nein!`sollte man dabei nicht vergessen. Ich habe zwar immer noch das Gefühl, daß meine Mohren es nicht wissen, was ich damit sagen will, aber zumindest reagieren sie und gucken dann total fragend-blöd .

    Meine sind momentan 1,5 Jahre alt und beissen nicht. Sie sind aber wie Kinder und irgendwann werden sie wieder ihre Grenzen austesten wollen.

    Grüße,
    Gregor
     
  9. zaron

    zaron Guest

    hi gregor!

    seit heute früh hab ich ihn an den erhobenen zeigefinger gewöhnt und man höre und staune, er kapierts mittlerweile ein wenig.

    Danke für die info mit der hand werd ich auf jeden fall probieren.

    Wo ich ein wenig skeptisch bin ist das in den käfig sitzen, ein deutscher züchter hat mir gesagt es soll nicht gut sein ihn damit zu bestrafen daß er in den käfig gehen muß, kann sein daß er dann eines tages nicht mehr rein will da er es als strafe ansieht.
    Aber das mit dem absetzen und ignorieren wenn er beißt daß haben wir schon sehr gut im griff.

    Schöne grüße aus wien
    Wolfgang
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Weißt du das mit dem Käfig setzen ist ja auch nicht immer zu tun sondern nur in den Fällen wo der Zeigefinger nicht klappt, meine gehen heute immer noch gerne in den Käfig, denn das ist ihr Reich.... es ist sogar so, wenn ich mal schimpfe, also NEIN sage usw. kann es sein, dass sich meine Mohren sofort zurück ziehen und in den Käfig gehen.... ich mach dann aber nicht zu und sie kommen dann wieder wann sie wollen.

    Leckerlies sind oft auch eine Hilfe, aber so wie sich der Fall hier angehört hat muss man eben auch Grenzen setzen und da reichen die eben nicht aus.
    Dass ist eben genau das was man nicht sagen kann, manchmal leben die Vögel viele Jahre mit einem und dann auf einmal fangen sie mit z.B. Beissen an....
    Natürlich sollte man so früh wie möglich anfangen und die Konsequenz ist wichtig, wie schon mehrmals geschrieben.

    Clickern hat bei den Langflügelproblemfällen die ich kenne leider nicht geholfen....
    Aber einen Versuch ist es immer wert.

    Käfigprobleme sind mir übrigens nur bekannt wenn die Vögel nicht viel raus dürfen und dann einmal draussen nicht mehr rein wollen oder auch wenn man ihnen auch noch in ihrem Reich reinpfuscht heisst sie drinnen zu etwas "zwingt" ( ich will jetzt aber dass du auf meine Hand kommst oder so...)
    Vögel die sich sicher fühlen und der Käfig auch nicht zu klein und abwechslungsreich gestaltet ist gehen schon in den Käfig.
    Natürlich kann es auch sein, dass sie mal nicht wollen, daher ein Leckerlie wenn sie auf ein selbst festgelegtes Zeichen rein gehen ist immer gut, aber auch nicht immer notwendig....( man denke mal ans klassische konditionieren)
    Clickern ist für mich zu sehr eine Dressur die sich oft in Kunststücke ausweitet, das ist das was ich nicht gut finde, ich will keinen Zirkuskünstler haben sondern einen Vogel, der noch eigene Verhaltensweisen hat.
    (Filmschulen, Zirkus, Zoo, .... dort wird schon seit Jahren Clicker mit Erfolg eingesetzt) Aber wie ich schon oben schrieb, dass muss jeder für sich heraus finden wie er mit seinen Tieren ans für ihn anstrebbare Ziel kommt.
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo zaron,

    das sind ja drollige Bilder, zu süß :zustimm: :D !

    Bei unseren Krummschnäbeln hat es sich auch bewährt, sie kurz und deutlich mit nein zu tadeln und sie dann kurz zu ignorieren, wenn sie Unfug angestellt haben.
    Mit Geduld und Konsequenz kann man so schon einiges erreichen :zwinker:.
     
Thema:

Das ist unsere Rasselbande

Die Seite wird geladen...

Das ist unsere Rasselbande - Ähnliche Themen

  1. wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j

    wir suchen einen aramann zu unserer gelbbrustarahenne 16 j: wir möchten unsere aradame 16 j. nicht alleine halten und suchen nun den passenden arahahn . l.g. in 50189 elsdorf
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  4. Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns

    Komisch- witziges Verhalten unseres Guatemala Hahns: hi! Die beiden sind kern gesund und nun weiß ich auch wer männlein und weiblein ist. Das hähnchen macht nun folgendes: Es hängt sich mit dem...
  5. Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?

    Wer hat unsere Amsel-Babies gefressen?: Hallo. Ich weiß, es gibt schon ein paar Themen hierzu aber ich wollte nochmals aktuell nachfragen. Wir leben in einer Wohnung im Hochparterre...