Die Zeit ist um!

Diskutiere Die Zeit ist um! im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Leute! Heute mal wieder eine Spezialistenfrage: die 21 Tage der Brut sind um - gerechnet vom letzten Ei an. Ich habe sogar noch eine Woche...

  1. Bine

    Bine Guest

    Hallo Leute!

    Heute mal wieder eine Spezialistenfrage:
    die 21 Tage der Brut sind um - gerechnet vom letzten Ei an. Ich habe sogar noch eine Woche drangehängt. Die Eier sind, wie Ihr ja wißt, alle taub.
    Meine Dicke hat es noch nicht bemerkt und sitzt noch tapfer drauf. Ich würde ihr den Nistkasten und das ganze Gelege jetzt gerne wegnehmen. Sie ist in ihrer Gesundheit doch sehr angegriffen - außerdem müssen wir erstmal ihr Gefieder wieder hinkriegen.
    Wie soll ich das Ganze nun anfangen??
    Was mache ich, wenn sie gleich wieder anfängt Eier zu legen??
    Sie ist wirklich viel zu schwach dazu!!
    Das Aufzuchtsfutter habe ich übrigens schon vor einer Weile abgesetzt.

    Über Eure Antworten würde ich mich sehr freuen.

    Tschau Bine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Silke

    Silke Guest

    Liebe Bine,

    genau deswegen würde ich noch ein paar Tage abwarten, ob sie es nicht selbst noch merkt. Wenn der Bruttrieb so stark ist, ist die Wahrscheinlichkeit, daß sie sofort ein neues Gelege anfängt, doch sehr groß und das dürfte ihr, wenn Du selbst einschätzt, daß sie sehr abgebaut hat (in gewisser Weise ist das ja auch normal), nicht guttun.

    Gib ihr noch ein oder zwei Wochen und warte noch ab, bevor Du alles komplett wegräumst. Manche Hennen sind eben Spätzünder.

    Gruß, Silke.
     
  4. #3 Shine01, 3. Mai 2000
    Shine01

    Shine01 Guest

    Hallo Bine,

    ich schließe mich da Silke an. Meine hat auch etwas länger gebraucht. Als ich ihr dennoch die Eier rausnahm, fing sie keine 14 Tage später wieder an zu brüten. Mein Weibchen war auch nicht mher in so guter Verfassung. Insgesamt hat sie dreimal am Stück gebrütet und beim letzten Mal kamen zum Glück vier süsse Küken. Mittlerweile hat sie sich erholt und ihr Gefieder wieder vollständig nachgebildet. Das Nachwachsen der Federn braucht ne Weile. Meine hat mindestens 6 Wochen gebraucht bis der Bauch wieder zu war. Am Kopf noch länger.



    ------------------
    bis dann

    Daniela


    http://voegel.notrix.de
    Danni´s Wellensittich-Homepage
     
  5. Bine

    Bine Guest

    Hallo Leute!!

    Endlich hat sie es begriffen!!! [​IMG]

    Sie hat jetzt schon fünf von den acht Eiern rausgeworfen.
    Wenn das so weitergeht, sind morgen keine Eier mehr im Kasten. Blos gut, daß ich auf euch gehört habe, und noch gewartet habe.

    Wenn alle Eier weg sind, werde ich den Kasten rausnehmen, die Voliere gründlich reinigen und für etwas Abwechslung sorgen.

    Meine große Angst ist nur - was mache ich, wenn sie sofort wieder anfängt zu legen????

    Scheinbar hat niemand eine endgültige Antwort auf dieses Problem.

    Ich wäre allen sehr dankbar, wenn ich dennoch einige Tipps bekommen würde, was ich gegen das Eierlegen tun kann?!?

    Was ist z.B. mit diesem Antieimittel aus der Zoohandlung??

    Warte auf Eure Antwort.

    Tschau Bine
     
  6. #5 Rüdiger, 8. Mai 2000
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Bine!

    Ich nehme an, Du hast Dir schon einmal das Thema "Springsittiche brüten wie wild" vom 20. Januar angesehen?
    Bei dem Versuch, weitere Legen zu verhindern, ist die Futterumstellung sehr wichtig.
    Zudem kann man das Futter für die Vögel schwerer erreichbar machen, indem man z.B. mehrere Futterplätze einrichtet, das Futter in Schalen mit Buchenholzgranulat mischt und
    wenn möglich den Vögel mehrmals täglich kleinere Rationen anbietet. So müssen sie sich mehr anstrengen, um etwas zu fressen zu finden. Dies dient einmal der Beschäftigung der Tiere, so das weniger "aus Langeweile" gelegt wird, zum anderen suggeriert es eine Nahrungsknappheit, was vielleicht auch eine weitere Brut verhindert.
    Ich kann mir allerdinngs auch vorstellen, das bei Springern ebenfalls wie bei unsreren
    heimischen Arten die Tageslänge einen gewissen Einfluß auf den Bruttrieb hat: wenn es Dir also möglich ist (ich weiß ja, das das bei Dir und überhaupt nicht so einfach ist), wäre es gut, den Tag zu "verkürzen". Ebenfalls mag die Temperatur eine Rolle spielen, aber die Absenkung der Raumtemperatur im Sommer auf ca. 17°C wird wohl nicht möglich sein.
    Wie Daniela Dir bestätigen kann, bietet all dies aber keine Garantier dafür, das sie nicht doch wieder legen, es sind aber Maßnahmen, die man, ehe man zur hormonellen Keule greift, probieren sollte. Eine Hormonbehandlung würde ich auch erst dann in Erwägung ziehen, wenn das Weibchen durch das Legen gefährdet ist: zwei, ja sogar drei Bruten im Jahr können gesunde und gut versorgte Springer durchaus haben.
    Bei Springern ist sicherlich auch das Problem, das sie früher sehr beliebt und begehrt waren und viele Züchter deshalb auf eine "hohe Produktivität" wert gelegt haben: so werden entgegen dem natürlichen Verhalten bis zu zwölf Eier gelegt und der Bruttrieb kann durchaus übersteigert sein.
    Wie Silke bereits in ihrem Beitrag unter dem genannten Thema schrieb: eine Hormonbehandlung muß von einem vogelerfahrenen Tierarzt vorgenommen werden. Über die Antitriebmittel aus dem Zoofachhandel weiß ich nichts genaues, auch nicht, was darin enthalten ist. Ich habe allerdings gehört. das sie nicht sehr nicht effektiv sein sollen, wenn nicht gar gesundheitschädlich.
    Viel Erfolg, halte uns auf dem laufenden!



    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  7. Bine

    Bine Guest

    Hallo Leute!!

    Jetzt scheint es doch endlich vorbei zu sein.

    Meine Dicke ist heute schon den ganzen Tag draußen, und ist bisher nicht wieder in den Nistkasten zurückgegangen.

    Morgen will ich die Voliere dann mal komplett reinigen und ein bischen umbauen.

    Auch den Rat mit dem Futter werde ich befolgen - also mehrere Näpfchen und so weiter.
    Dann will ich noch eine Schale mit Vogelerde hineintun, und eine mit Buchenholzgranulat, wo ich die Körner verstecken will.

    Neue Äste gibt es noch, und ein neues Spielzeug habe ich heute auch schon gekauft.

    Nun noch ein Problem:

    Wärend der Zeit wo sie gebrütet hat, sind die Krallen unwahrscheinlich gewachsen, weil sie sie auch nicht richtig abnutzen konnte.

    Sie bleibt jetzt sogar am Gitter der Voliere hängen - ich will sie gar nicht ins Zimmer lassen, wegen dem Teppich.

    Ich habe so eine kleine Transportbox gekauft, und will mit ihr morgen früh zum Tierarzt, zum schneiden.
    Nun mein Problem: wie bekomme ich den Vogel in die Transportbox.
    Handzahm ist sie nicht unbedingt, sie kommt auf die Hand, aber nur mit Salat, und dann ist sie auch viel zu gerissen, als das ich sie da schnappen könnte.
    Einen Käscher, so wie der Züchter, habe ich nicht; ich könnte damit auch wahrscheinlich gar nicht umgehen.
    Also: wie Vogel in Box?????

    Irgendwelche Vorschläge??, Ich bräuchte sie schnell, da ich ja morgen früh schon zum Tierarzt will!!

    Vielen Dank im Voraus.

    Tschau Bine
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Die Zeit ist um!

Die Seite wird geladen...

Die Zeit ist um! - Ähnliche Themen

  1. Was so an Patienten in letzter Zeit da war

    Was so an Patienten in letzter Zeit da war: Ein paar Bilder zu den letzten paar Patienten im August / September [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  2. Hecken schneiden um diese Zeit erlaubt?

    Hecken schneiden um diese Zeit erlaubt?: Habe mich grade furchtbar aufgeregt. Unser Gärtner der Mietwohnung hat seit einiger Zeit die Angewohnheit die Hecken alle paar Monate ziemlich...
  3. Stirbt mein welli in nächster Zeit ?

    Stirbt mein welli in nächster Zeit ?: Hallo liebe wellifreunde, Mein welli lebt nun schon fast 12 Jahre. Ein stolzes Alter wie ich finde und ich weiß auch das es ungewöhnlich alt ist....
  4. Zeiten

    Zeiten: Ich hab ein Problem. Ich war letztens mal für zwei Tage weg und hab dabei nicht bedacht das die Tage ja jetzt erheblich länger sind. Naja meine...
  5. Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA

    Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA: Hallo, ich bin neu hier und möchte Euch fragen, was ihr von dem Vorschlag einer (hoffentlich) vogekundigen TA haltet. Den Vorschlag machte sie...