DNA nur für Geschelltsbestimmung??

Diskutiere DNA nur für Geschelltsbestimmung?? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, meine Frage lässt sich kurz beschreiben und ich hoffe auf viel Hilfe. Ist die DNA nur für die Feststellung des Geschlechts bestimmt...

  1. KerstinB

    KerstinB Guest

    Hallo,

    meine Frage lässt sich kurz beschreiben und ich hoffe auf viel Hilfe.

    Ist die DNA nur für die Feststellung des Geschlechts bestimmt oder kann man dadurch auch testen, ob es sich bei Mopas oder anderen Vogelarten um ein Geschwisterpaar handelt?

    Bedanke mich schon mal im voraus für Eure Antworten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Kerstin,

    normalerweise wird beim üblichen DNA-Test gezielt nach den Geschlechtscromosomen W und Z gesucht, damit das Geschlecht bestimmt werden kann.
    WZ ist ein weibliches Vogel und ZZ ein männlicher.

    Ob ein Fachmann anhand der vorliegenden Daten auch zusätzlich die Verwandschaft der Vögel erkennen kann, kann ich Dir leider nicht sagen.

    Aber frag doch einfach mal bei einem entsprechenden Labor nach, wie z.B. hier, da kann man Dir sicher näheres dazu sagen ;) .
     
  4. murphy

    murphy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kerstin,

    Prinzipiell ist das sicher möglich und wird auch schon bei Säugetieren (Pferden, Hunden u.a.) und auch bei Vögeln (z.B. seltene Greifvögel) bestimmt. Das kleine Stück DNA, das für die Geschlechtsbestimmung extrahiert wird, reicht dafür sicher nicht aus. Diese Untersuchung ist wesentlich aufwändiger und die Kosten dürften gegenwärtig den Preis eines Mohrenkopfpapageien um ein Mehrfaches übersteigen.

    Gruß
    murphy
     
  5. KerstinB

    KerstinB Guest

    Hallo murphy,

    nachdem mir das mit meiner Frage nun keine Ruhe ließ, habe ich mich mit dem Labor für Tierische Diaknostik, die auch die Geschlechtsbestimmung meiner Mopas durchführten, telefonisch in Verbindung gesetzt.

    Dort sagte man mir nun, dass ein DNA-Profil zur Abstammungs- und Identitätsbegutachtung bei Vöglen nicht möglich sei.

    Was macht aber nun ein Züchter, der sich nicht sicher ist, ob es sich um Geschwister oder sogar Mutter und Sohn oder Vater und Tochter handelt?

    Entstehen Probleme, wenn man ein Geschwisterpärchen hält?

    Danke für eure Hilfe
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Das ist aus meiner Sicht auch einer der Gründe warum ein Zuchtbuch in Angriff genommen wurde. Hier kann man durch die Software schon verwandschaftliche Verbindungen feststellen.

    Ich würde wissentlich keine Geschwister zusammen halten, nicht weil es nicht geht sondern weil man nie weiß ob sie in ihrem langen Mopaleben nicht doch mal Nachwuchs wollen oder sie den Besitzer wechseln, der sie dann zur Zucht einsetzen will.


    Hast du denn den Verdacht, dass es sich um Geschwister handelt?
     
  7. KerstinB

    KerstinB Guest

    Hallo Moni,

    danke für deine schnelle Antwort.

    Merkt man denn, wenn man ein schon älteres Paar in seine Obhut nimmt, dass es evtl. Geschwister sein könnten?

    Ich habe meine Beiden vor 7 Monaten zu mir genommen, beide sind 1999 geboren. Anhand des Zertifikats, das mir der Vorbesitzer gab, kann ich leider den genauen Geburtstag nicht ermitteln. Allerdings verhalten die beiden sich manchmal sehr merkwüdig.
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Sind sie denn von gleichen Züchter?
    Z.B. beide gleiche Ringnummer am Anfang.....
    Evtl. könntest du mir die Nummer per PN schicken, nicht öffentlich, dann schaue ich mal nach ob ich den Züchter rausbekommen, dann könnte man vorort nachfragen, der müsste das eigentlich wissen.
     
  9. murphy

    murphy Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kerstin,

    falls Du wirklich ein Geschwisterpaar besitzen solltest, mußt Du wegen der gemeinsamen Haltung trotzdem nicht beunruhigt sein. Nestgeschwister verhalten sich nicht anders als blutsfremde Vögel und in einigen Fällen werden Inzuchtverpaarungen gezielt bei der Zucht eingesetzt.

    Unabhängig davon sind natürlich fortgesetzte Inzuchtverpaarungen wegen der damit verbundenen negativen Folgen zu vermeiden.

    Gruß
    murphy
     
  10. Michilee

    Michilee man lernt nie aus

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Die DNA kann man auch benutzen falls der Hahn die Vaterschaft abstreitet.

    Duck und weg:D

    Liebe Grüße,Michael
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    einfacher ist es doch sich mit dem Züchter kurzzuschließen der muss es wissen und in diesem Fall ist es so, dass die beiden keine Geschwister sind.
     
  13. KerstinB

    KerstinB Guest

    Hallo an Alle,

    nachdem ich den Züchter meiner beiden Babies ausfindig machen konnte, bin ich mir sicher, dass es sich nicht um ein Geschwisterpaar handelt. Das Verhalten - worauf ich den Verdacht bekam - ist ein vollkommen natürliches Verhalten während der Balz- und Brutzeit. Allerdings gebe ich Ronny und Cleo nicht die Möglichkeit sich vortzupflanzen, da ich keine Zuchtgenehmigung habe.

    Die Beiden verhalten sich :zwinker: wie wir menschlichen Wesen auch. Sie lieben :trost: und streiten :schimpf: sich, so wie es in einer gut gehenden Beziehung üblich ist. Die Versöhnung ist doch immer das schönste :bier: :zwinker: :) .

    Auch habe ich durch meinen Züchter noch einiges mehr über das Verhalten meiner Beiden Lieblinge erfahren, wonach ich jetzt auch ziemlich beruhigt bin und mir erst mal keine Sorgen mehr machen muss.

    Danke für Eure Tips und Ratschläge:gimmefive

    :wewantyou :0-
     
Thema:

DNA nur für Geschelltsbestimmung??

Die Seite wird geladen...

DNA nur für Geschelltsbestimmung?? - Ähnliche Themen

  1. Geschlechtsbestimmung bei Ziegensittichen ohne DNA Test...

    Geschlechtsbestimmung bei Ziegensittichen ohne DNA Test...: Hallo Leute, Bin neu hier, und habe gleich mal eine Frage: ich hatte letztes Jahr 4 Ziegensittis, was angeblich 2 Paare sein sollten! Die waren...
  2. DNA Bestimmung Graupapagei

    DNA Bestimmung Graupapagei: Hallo, ich würde gern wissen, ob ich für unsere Charla zur DNA Bestimmung nur Brustfedern brauche oder aber Schwungfedern. Die Labore sind da...
  3. Schönsittich nach dna test

    Schönsittich nach dna test: Hallo, nach einem dna test hat sich heute heraus gestellt das unser eigentlicher Hahn doch eine Henne ist... Wird das auf Dauer mit zwei Hennen in...
  4. dna geschlechtsbestimmung

    dna geschlechtsbestimmung: Hallo Weis jemand wo man in österreich Oder auch deutschland eine geschlechtsbestimmung Für vögel machen lassen kann. Danke
  5. Mein Mischling, das "Überraschungspaket" ... DNA-Rassen-Bestimmung

    Mein Mischling, das "Überraschungspaket" ... DNA-Rassen-Bestimmung: Habe bei Alfredo eine DNA-Bestimmung machen lassen. Jeder hält ihn ja für einen Schäferhund-Mix ... :p Hier ein ganz aktuelles Foto: [ATTACH]...