Dns Bestimmung

Diskutiere Dns Bestimmung im Aras Forum im Bereich Papageien; Könnt Ihr mir sagen, welche Federn ich zupfen muß, um eine DNS durchdühren zu lassen. Ja, und wie viele???? Eine Addi wohin zu schicken wäre toll....

  1. #1 Claudia4711, 19. Oktober 2007
    Claudia4711

    Claudia4711 Guest

    Könnt Ihr mir sagen, welche Federn ich zupfen muß, um eine DNS durchdühren zu lassen. Ja, und wie viele???? Eine Addi wohin zu schicken wäre toll.


    Ganz liebe Grüße aus Köln
    Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
  4. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Klaudia

    Wenn du einen Vogelkundigen TA in deiner nähe hast,würde ich dir zu einer
    Endoskopie raten.Es Kostet ca 80 bis 120 € .

    Die Untersuchung ist eigentlich dazu da um die Organe zu untersuchen,ein Nebenefeckt ist das die Geschlechtsorgane zu 100% identiefiziert werden können:zustimm:

    Bei der DNA-untersuchung können Fehler unterlaufen und damit könnte ich nicht leben.
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Jede OP (dazu zählt auch die Endoskopie) birgt ein gewisses Risiko in sich, das man meiner Ansicht nach nicht den Vogel unbegründet aussetzen sollte.

    DNA-Analysen per Feder sind ebenso sicher und weniger riskant.
    Ich habe nun schon bei einigen Vögeln per Federprobe eine DNA-Analyse durchführen lassen...Fehlerquote 0%

    Aber dafür habe ich hier einen endoskopierten Vogel sitzen, der nachweislich falsch geschlechtsbestimmt wurde.........
     
  6. #5 carpsite, 19. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2007
    carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Was????????

    40% Sicherheit gegen 100%8o

    Ich habe noch von keinem einzigen Fall gehört,wo ein Papagei Schaden davon getragen hat.Vieleicht kannst du mir so ein Fall presentieren:?


    Billig ist es schon,aber wer zu 100 % sicher sein will sollte auf jeden fall Endoskopie vorziehn.


    In dem Loro-Park auf Tennerifa wird nur endoskopiert und die werden wohl mehr
    Ahnung davon haben wie du und ich.Aber auch in diesem Fall rate ich den TA
    selbst zu befragen;)

    Ein Artikel von Papageienhielfe Achen:
    Die Endoskopie ist tatsächlich eine gängige Methode zur Geschlechtsbestimmung bei Papageien, bei denen man ja häufig das Geschlecht von außen nicht erkennen kann. Kopfform und -größe, Statur und Verhalten des Tieres geben zwar Anhaltspunkte, lassen aber eine eindeutige Geschlechtsbestimmung nicht zu. So konnte es passieren, daß ein Halter jahrelang vergeblich auf Nachwuchs seiner Papageien wartete und sich erst nach der Endoskopie herausstellte, daß das vermeintliche Paar tatsächlich aus zwei gleichgeschlechtlichen Tieren bestand. Dies ist heute nicht mehr vertretbar, da die meisten Papageien vom Aussterben bedroht sind und ihr Überleben wohl nur durch eine gezielte Zucht in Menschenobhut gewährleistet werden kann.

    Bei der Endoskopie wird mittels einer Sonde die Bauchdecke des Papageis durchstoßen. In die hierbei entstandene winzige Öffnung wird dann ein Endoskop eingeführt. Durch dieses kann man jetzt die Geschlechtsorgane des Tieres erkennen und somit das Geschlecht bestimmen. Gleichzeitig kann man anhand der Entwicklung der Geschlechtsorgane erkennen, ob das Tier geschlechtsreif ist, oder ob es wegen eventueller Mißbildungen vielleicht zuchtuntauglich ist.

    Ein weiterer großer Vorteil der Endoskopie besteht darin, daß man die Organe "von innen" untersuchen kann.

    So kann eine Verpilzung des Tieres recht früh erkannt werden, lange bevor die ersten Krankheitssymptome auftreten. Wird eine solche Erkrankung frühzeitig erkannt, ist die sofort eingeleitete Behandlung meist erfolgreich, was bei einem späten Erkennen nur selten der Fall ist. Auch Erkrankungen der Leber, der Niere sowie der anderen Organe können durch die Endoskopie frühzeitig erkannt und behandelt werden.

    Während der ganzen Untersuchung ist der Papagei narkotisiert. die Narkose erfolgt heute üblicherweise mittels Lachgas, so daß das Narkoserisiko relativ gering ist. Bereits fünf Minuten nach dem Eingriff ist der Papagei wieder so fit, als wäre nie etwas gewesen. Die entstandene Wunde ist so klein, daß sie, ohne vernäht werden zu müssen, innerhalb weniger Tage verheilt.

    Die Endoskopie, die auch in der heutigen Humanmedizin Anwendung findet, ist längst nicht mehr ein Mittel zur reinen Geschlechtsbestimmung. Sie bietet vielmehr dem Papageienhalter die Möglichkeit, seinen gefiederten Liebling genauestens auf eventuelle Krankheiten untersuchen zu lassen. Nebenbei kann dabei eine Bestimmung des Geschlechts erfolgen. Häufige Todesursachen für in Menschenobhut gehaltene Papageien sind Leberschäden und Verpilzungen. Mit Hilfe der Endoskopie können diese Erkrankungen rechtzeitig erkannt und behandelt werden.
     
  7. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0


    Dann würde ich mal den TA wechseln.Ich habe extra geschrieben VOGELKUNDIGEN TA und nicht einen der den Unterschied zwischen Menlichen
    und weiblichen Organ nicht kennt:D
     
  8. Langer

    Langer Guest

    Hi Alex !

    Eine Endoskopie is schon ein erheblicher Eingriff.Diese nur um das Geschlecht zu bestimmen wäre als wenn man mid Kanonen auf Spatzen schießt.
    Der Vogel muß hierzu in Nakose(welche Risiken birgt),bei einer Federentnahme(muß nur ein bischen DNA drannsein) ist dies wesentlich einfacher für Mensch und Tier.
    Sollt man sich nich sicher sein(Ich hatte auch noch keine Fehlerquote),einfach 2 mal machen lassen--------is auch noch billiger wie Endoskopie.
    Wenn man wissen wolte ob die Geschlechtsorgane intackt sind,dann kann solche Methode angewandt werden-----oder eben bei anderen Krankheiten wie Aspirgellose.
     
  9. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Welche Risiken?

    Ich habe mich mit dem Thema gut beschäftigt.

    Ein Nadelstich ist es ,und welche Risiken den?

    Ich lasse mich gern aufklähren:D


    Zu dem erfährt man ,ob alle Organe in Ordnung sind.
    Wenn es solche Risiken bestehen würden ,dan sind die auf Tennerifa Anfänger,
    woran ich absolut nicht glaube.
     
  10. Langer

    Langer Guest

    Hi Alex

    Ein Nadelstich is nicx digges,aber eine Gasnakose.
    Ich denke mal Du kennst einige anerkannte Vogeldocktoren, wie der der immer durch die gegend fährt,einen anderen der mal am Geflügelinstitut gearbeitet hat unsw. Es sind alles Loide die wissen wovon sie sprechen, und bei solchen sind auch schon Tiere liegengeblieben.
    Die "Trefferquote" ist ungefähr 2 von 1000,also 2 promill-------nich viel.Ich selber würde in diesem Falle der Geschlechtsbestimmung es mir nich verzeihen können,wenn meiner die Nummer 999 häde.
    Alex,es wurden hier nun 2 Alternativen zur DNA genannt--------aussuchen kann es sich dann jeder selbst.Ob nun mit "Vogelvoninnenankugn" oder nur "Federausreissen"--------meinst nich :bier:
     
  11. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Dr. Bürkle hat hier bisher unsere beiden Hyazintharas endoskopiert und die 7 hellroten Aras. Diese Narkosen und Endoskopien verliefen ohne Zwischenfälle, gaben uns aber Aufschluss über den Zustand von Luftsäcken, Herz, Niere, Leber, Darm und Aktivität der Geschlechtsorgane (Follikel vorhanden, Hoden aktiv/nicht aktiv). Bei einer hellroten "Henne" (DNA) stellte sich heraus, dass "sie" ein Hahn war!
    Kommt also drauf an, was man wissen will - und wer es macht!
    Susanne
     
  12. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Du wirst lachen, der Vogel ist von einem mehr als nur vogelkundigen TA endoskopiert worden und der Vogel stammt aus einer recht bekannten Zuchtanlage.:~
     
  13. #12 Claudia4711, 20. Oktober 2007
    Claudia4711

    Claudia4711 Guest

    Welche Federn muss ich für eine DNS Bestimmung...

    Danke für die vielen Antworten. Ich denke alles will gut abgewägt werden.
    Ich kenne nur einen Vogel Doc. und dass ist der sehr wohlbekannte DR. Pieper:zwinker:

    Ich werde mir alles nochmal ganz genau durchlesen. Vom Gefühl her nehme ich im Augenblick auch von einer Endoskopie Abstand......

    HAbt aber lieben Dank
     
  14. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Claudia

    Warum hat dein Züchter es nicht gemacht?
    Wurde der Kleine auf PBFD ,Polioma u.s.w untersucht


    Ein serioser Züchter führt solche Untersuchungen durch.
    Dazu gehört auch die Geschlechtsbestimmung.

    Deshalb habe ich dir zu einer Endoskopischer Untersuchung geraten.

    Da bezahlst du zwar mehr.Weiss aber ob das alles in Ordnung ist.
    Ruf aber am besten bei dem TA an und lass dich beraten.Es kostet nichts.


    Gruß Alex
     
  15. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Alex,

    also ich kann dem nicht ganz zustimmen das ein Züchter nur seriös ist, wenn er die genannten Tests durchführen läßt. :nene:

    Die Tendenz das die Vögel geschlechtsbestimmt und getestet abgegeben werden ist zwar steigend, aber nicht vorgeschrieben.
     
  16. nin-nin

    nin-nin Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teneriffa

    Ich habe vom Loro Parque eine Amazone. Die war OHNE Geschlechtsbestimmung. Der Züchter Loro Parque also nicht seriös??
     
  17. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Piko

    Wie war das mit dem Seuchengesetz?:zustimm:

    Natürlich können viele Züchter die Vögel billiger anbieten.
    Aber es ist halt nicht der Sinn der Sache.

    Wenn ich persönlich einen Vogel kaufe,möchte ich schon wissen
    ob er gesund ist und vorallem das wichtigste ist für mich das Geschlecht.

    Wie soll ich den diesen Vogel verpaaren?

    @Nin-nin

    Ich denke mal das es ein Paar Jahre her ist.Oder wurde der Import-Verbot aufgehoben.Ansonsten würden die Verantwortlichen sich im Fernsehen
    für klüger anstellen als sie sind.In einem Beitrag sagte der Dok das da jeder Vogel Endoskopiert wird.

    Piko,ich weiss jezt nicht was dir in meinen Postings nicht gefällt,was mir aber auffält ,das du gewisse einfache Sachen nicht kennst.
    Seuchengesetz schreibt gewisse Untersuchungen vor!

    Und serios kostet zwar mehr,da hat man aber in der Regel mehr von ;)

    Ich hoffe das alle Misverständnisse ausgeräumt sind und distanziere mich vor der Aufklährung in den nächsten Zukunft.Was ihr sucht ist nähmlich Streit.
    Und dadrauf habe ich keine Zeit und Lust.Ich versuche den Leuten zu helfen.
     
  18. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Lieber Alex,

    hier sucht Niemand Streit. ;)
    Es geht um Fakten, die Du in den Raum geworfen hast und die so nicht richtig sind bzw. in meinen Augen gegenüber Züchter diskriminierend sind, der besagte UIntersuchungen in der von Dir beschriebenen Form aus verschiedenen Gründen nicht von vorne herein durchführen läßt.

    Was nun das Seuchengesetz damit zu tun haben soll...?
    Meldepflichtig und für den Menschen relevant ist lediglich Psittakose.

    Und ein Vogel der untersucht wurde (ist sowieso so einzustufen, was den IST-Moment betrifft, da die Untersuchungen nicht wiederholt werden) und deshalb z.T. über das 3-fache teurer ist als ein Vogel von einem Züchter der weitaus weniger dafür haben möchte, ist deshalb nicht mehr wert.

    Na ja, wenn Du das meinst.:~
     
  19. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Verantwortung soll die Devise sein!

    Vielleicht haben wir verschiedene Ansichten,was die Züchter betrifft.
    Es geht nicht drum was die Züchter müssen,sondern was ich als Käufer
    erwarte.Man darf mich in den nächsten Punkten berichtigen.Es kann sein
    das ich nicht auf dem aktuellstem Stand bin.

    Soweit ich weiss ist es doch vorgeschrieben den Vogel zu kennzeichnen und
    auf Psittakose zu untersuchen.

    Wenn ich den Vogel schon dem Stress der Untersuchung aussetzen muß,
    so kann ich doch auch auf die restlichen Krankheiten untersuchen und das Gechlecht bestimmen.Einmaliger Stress und der Kunde weiss das der Vogel gesund ist.Das macht für mich einen seriosen und verantwortungsvollen
    Züchter aus.Und da greife ich auch etwas tiefer in die Tasche.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Da mir das neu ist, bitte ich Dich darum mir einen entsprechenden Hinweis zu dem Gesetz/der Vorschrift zu geben. ;)

    Wie gesagt, wenn Du einen Verkäufer/Züchter findest der dies durchführen läßt und Du bereit bist die zusätzlichen Kosten bzw. den höheren Kaufpreis zu tragen ist es doch OK. ;)

    Mir ging es nur darum, das ein Züchter/Händler nicht automatisch unseriös ist, führt er es nicht durch und es heißt auch nicht zwangsläufig das die Vögel von dort nichts taugen.

    Im Übrigen, was nutzen mir ein paar Papiere über durchgeführte Untersuchungen, wenn sie mitunter doch nicht stimmen.

    Man kann das so oder so sehen. ;)
     
  22. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Das wäre mir auch neu.

    Federn ziehen ist nicht gerade "der" Stress für den Vogel.

    Das Geschlechtsmerkmal ist aber sehr wohl ein wesentlicher Kaufgrund, und manchmal auch Preis fördernd (..oder senkend).
    Die Angabe des Geschlechts ist aber eine Minestangabe.

    Es ist zwar schön und seriös, wenn der Abgeber mir weitere Untersuchungsergebnisse zeigt, bevor ich einen Vogel in meinen Bestand integriere, lass ich ihn aber selbst noch mal untersuchen.
     
Thema:

Dns Bestimmung

Die Seite wird geladen...

Dns Bestimmung - Ähnliche Themen

  1. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Federn bestimmen bitte um Hilfe

    Federn bestimmen bitte um Hilfe: Wir haben 2 Federn zu denen wir noch keinen passenden Vogel ausmachen könnten. Die rechte Feder hat mein Sohn aus der Kita mitgebracht, die linke...
  4. Hilfe bei Bestimmung - Dringend!

    Hilfe bei Bestimmung - Dringend!: Hallo allerseits, bitte verschieben, falls hier falsch. Mir wurde vorhin ein Schuhkarton auf den Tisch gestellt (keine Ahnung, wie lange die da...
  5. Bestimmung der Art

    Bestimmung der Art: Hallo, ich habe diesen Vogel vor 2 Tagen in unserem Garten eingefangen, nachdem er nur etwas 10 cm hoch hüpfen aber nicht fliegen kann und sich in...