Draussen oder im Wohnzimmer???

Diskutiere Draussen oder im Wohnzimmer??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen ich hätte da auch wider mal eine Frage offen. Ich habe neulich auf www.vogelburg.de gelesen, dass man die grauen sogar am Winter...

  1. Gizmo

    Gizmo Guest

    Hallo zusammen

    ich hätte da auch wider mal eine Frage offen. Ich habe neulich auf www.vogelburg.de gelesen, dass man die grauen sogar am Winter besser draussen hält als in der beheizten Wohnung, "Papageien selbst im Winter besser draußen in der Voliere leben als im Wohnzimmer?
    90% aller Papageien wegen der trockenen Wohnzimmerluft an Aspergillose (Lungenkrankheit) leiden?" original Zitat von Vogelburg.de

    Da ich ca in 3 Monaten in eine andere Mietwohnung zügle habe ich die gelegenheit auf dem Balkon etwas zu machen. Was meint ihr dazu wie sieht es mit den Temperaturen aus und der Angewöhnungszeit ??? Hat mir jemand von euch ein nützlichen Tipp?

    Gruss Fabian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    hallo Gizmo,

    (dein Nickname ist = Name meines Katers;) )

    Also ich kann mir nicht vorstellen, dass Papageien es bei den Temperaturen, die im Moment herrschen, überleben können...auch nicht nach längerer Eingewöhnungszeit. Man überlege, wo Papageien herkommen...

    Und gegen zu trockene Luft im Zimmer kann man allerlei tun...
    Ich z.B. habe einen Miniteich im Zimmer stehen, dann gibt es Zimmerbrunnen oder Luftbefeuchter. Oder man sprüht im Zimmer regelmäßig mit der Blumenspritze usw.

    Bei gutem Wetter kann ich mir aber vorstellen, dass sich die Papas freuen, wenn sie die Möglichkeit haben, nach draußen zu gehen und frische Luft zu schnappen!

    Ich bin kein Experte und lasse mich gern eines besseren belehren!
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallo Gizmo!
    Es ist richtig das man Graupapageien im Winter draußen halten kann.
    Viele Züchter die ich kenne tun das.
    Voraussetzung ist das die Tiere von Anfang an draußen gewohnt sind das heißt übers ganze Jahr draußen lebten.
    Einen Grauen der Zimmertemperatur gewohnt ist im Herbst oder Winter nach draußen zu geben würde er wahrscheinlich nicht überleben.
    Voraussetzung ist auch das die Tiere einen Schutzraum aufsuchen können,der temperiert ist und die Null Grad Grenze nicht unterschreitet.
    Auch müssen die Voliere groß genug sein das sich die Vögel darinnen viel Bewegen können,in einen Käfig draußen würden sie erfrieren.
    Viele Grüße Sandra
     
  5. #4 Birgit L., 4. Januar 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Gizmo,

    Ich schließe mich meinen beiden Vorrednerinnen an.
    Graue können durchaus draußen gehalten werden, auch bei den jetzigen Temperaturen.
    Sie müssen es nur gewöhnt sein.
    Sie jetzt einfach raus zusetzen wäre fatal.
     
  6. Gizmo

    Gizmo Guest

    Angewöhnung!?

    Hallo Sandra

    danke erst mal für deine Antwort. Mein 3 Jahre altes Weibchen vor 2 Wochen per DNA bestimmt, ist seit geburt an nur im Wohnzimmer und mein 4 Monate alter "Geschlecht noch nicht bekannt" auch.
    Folgendes ich werde die Voliere in der neuen Wohnung dan ca auf 1.70x1.80x1.50 ausbauen können, was meinst du wenn ich die zwei ab April draussen halte könnte das funktionieren mit dem Winter?

    Noch ganz was anderes ich habe schon mal über meinen neu zukömmling Berichtet. Mein 3 Jahre altes Weibchen akzeptiert mein zukömmling nicht wirklich (obwohl sie wenn sie draussen sind auch zusammen fressen, im Käfig darf Gizmo nie zunah zu Nora. Hab ich vielleicht den Fehler gemacht die Vögel von anfang an in den selben Käfig zusetzten.?)
     
  7. #6 papageienweb, 4. Januar 2002
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo Gizmo!

    Also ich würde die Grauen im Winter nur mit einem leicht beheitzten Schutzraum (ca. 10 Grad) draussen lassen.

    Du mußt aber auf alle Fälle auf Zugluft achten. Hier erkälten sie sich eher als bei kalten Temperaturen.

    Wenn du sie aufs "Freiland" umstellen willst, setze die Tiere erst ab Mitte Mai ins Freie. April ist für Wohnungsvögel sicher zu früh. Die Umstellung würde ihnen wohl schlecht bekommen.

    Über den Sommer können sie sich dann langsam auf die kälter werdenden Temperaturen einstellen.

    Viele Grüße
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ob das gut geht?

    Hallo Gizmo / Fabian

    und was meinen die "lieben" Nachbarn, wenn Deine Grauen dann ev. ständig draussen sind? Sicher wirst du dennoch im Zimmer noch einen Käfig stehen lassen.

    Karin
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallo Gizmo!
    Wenn du auf deinen Balkon ein Volier dieser bauen möchtest finde ich das supper.
    Ich würde aber meine Grauen im Winter nie ohne Schutzhaus(sollte die gleiche größe haben)draußen lassen.
    Denn wenn es zu regnen beginnt und am Abend es dan gefriert,glaube ich nicht das ein Grauer das überlebt ,auch wenn der niedrige Temperaturen gewohnt ist.
    Das Schutzhaus sollte auch beheizt sein.
    Außerdem muß wirklich wie schon erwähnt höllisch auf Zugluft geachtet werden.
    Zusätzlich würde ich dir empfehlen,wenn du so ein Projekt starten willst das Volier doppelt zu vergittern.
    Es gibt genug Räuber wie Marder (auch in der Stadt) die sich Nachts an Volierenvögel zu schaffen machen.
    Wenn er deine Grauen aufschreckt und sie in der Nacht sich ans Gitter klammern kann er ihnen die Zehen abbeisen.
    Ich halte meine Grauen nicht im Winter draußen,da mir das Risiko doch etwas zu hoch ist das sie erkranken und sterben könnten.
    Die Züchter die ich kenne die ihre Grauen ganzjährig draußen halten,füttern auch in dieser Zeit eine fettreicheres Futter und alle Tiere werden über Nacht in das Schutzhaus geperrt.
    Also ich würde mir das schon überlegen ,meine Grauen gebe ich selbst im Sommer Nachts ins Vogelzimer .
    Das sich deine beiden vielleicht noch nicht so gut verstehen hängt glaube ich nicht davon ab das du sie gleich zusammengelassen hast.
    Ich entnehme aus deinen Bericht das sie sich nicht an die Gurgel gegangen sind als du sie zusammengeperrt hast.
    In meiner Gruppe hat sich auch noch kein so richtiges Pärchen gefunden.
    Clyde hat seine Liebe zu Mausi erst seit ein paar Tagen entdeckt ,obwohl die beiden seit einem Jahr sich kennen.
    Natürlich ist Liebe auf den ersten Blick möglich,andere mussen sich erst kennenlernen und wieder andere werden sich nie mögen.
    Das kommt immer auf die Tiere selbst drauf an.
    Solange sie sich akzeptieren und nicht übereinander herfallen finde ich das es auf alle Fälle schon ein guter Schritt nach vorne ist.
    Viele Grüße Sandra
     
  11. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also ich denke man kann sie auch in der Wohnung halten, muß aber die Rahmenbedingungen etwas auf die Vögel abstimmen.
    Wohnungen die sehr trockene Luft haben sind für Mensch und Vogel nicht gesund, dafür gibt es aber auch Luftbefeuchter.
    Heizung, die muß ja nicht immer auf vollen Möglichkeiten laufen, wenn man die Vögel in einem Zimmer hält kann man ja die Temperatur dort nicht zu hoch stellen, dann hält sich die Luftfeuchtigkeit auch besser.
    Die Vogelburg hat sehr viele Vögel aus schlechter Vogelhaltung was sie wohl auch zu solchen Äußerungen führt, denn man kann ja auch viel falschmachen.
    Aber dort in den kalten feuchten Räumen ist auch nicht alles Gold was glänzt.
    War schon mehrmals dort und .......................... mehr möchte ich eigentlich nicht schreiben.
     
Thema: Draussen oder im Wohnzimmer???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papageien im winter draußen halten