Dringend!!! Küken in Not

Diskutiere Dringend!!! Küken in Not im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Vielleicht tut dem Kleinen ja die Spannung im Kropf weh , wenn der zu voll wird . Versuche doch statt mehr , oefter zu fuettern - im Notfall...

  1. nicoble

    nicoble Guest

    Vielleicht tut dem Kleinen ja die Spannung im Kropf weh , wenn der zu voll wird .
    Versuche doch statt mehr , oefter zu fuettern - im Notfall alle 2 Stunden oder oefter .

    Das arme kleine - ich hoffe die Antibiotika schlagen an - im Augmentan ist ja schon Amoxicillin drin , das hoffentlich gegen ein paar Keime schon wirkt...

    Ich wuensche dem Kleinen viel Kraft und dass es schnell besser wird ...

    Liebe Gruesse

    Nicolette
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Traumfeelein, 26. November 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Habe gerade mit den Tierarzt noch mal gesprochen. Also Little Angel hat Steptokokken und noch was mit kokken am Ende. Dann hat er noch Hefepilze.
    Nun frage ich mich wie er daran kommt. Ich habe doch immer alles sauber gehalten, mir auch immer die Hände gewaschen wenn ich die Küken zum wiegen rausgenommen habe. Die Angestellte meinte das könnte er von den Eltern haben. Aber die sind doch nicht krank, denen geht es super. Und Booboo geht es auch super, die nimmt gut zu. Wiegt inzwischen 100g, und ist sehr aktiv, sie war gestern sogar 2 mal aus dem Kasten gesprungen. Habe sie aber wieder rein gesetzt.
    Könnte das vielleicht vom Einstreu sein welches im Nistkasten getan habe?

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein

    P.s. Little Angel hatte heute morgen 1g mehr auf der Waage, das ist doch ein gutes Zeichen. Oder?
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Eva :0-


    Es sind immer Bekterien, Pilze, Viren um uns herrum und auch in uns drinnen. Durch eine aktive Abwehr können Krankheiten nicht ausbrechen. Ist unser Immunsysthem geschwächt kommt es zum Ausbruch der Krankheit.

    Ich weiß nicht welches Einstreu Du verwendest habe aber hier im Forum schon öfters geschrieben das ich von Kleintierstreu abrate da es verpilzt sein soll. Ich weiß auch nicht ob Keimfutter im Moment das richtige ist da es auch wieder zur Verpilzung neigt.

    Ich würde auf jedenfall von den Eltern eine Kotprobe und einen Kropfabstrich machen lassen.
    Vielleicht wäre es dann ja sinnvoll die Aufzucht komplet zu übernehmen wenn die Eltern Keimüberträger sind.
     
  5. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Wirklich? Also ich mische Hugro-Natur-Streu (Hanfeinstreu) mit Papageiensand und bin sehr zufrieden. Hm, na ja, auch bei Sonnenblumenkernen und vielen Saaten ist die Gefahr groß, dass sie verpilzt sind genauso wie bei etlichen Früchten „der Wurm drin sein soll“. Ich weiß nicht, ob da viel Panikmache betrieben wird. :? :+keinplan
     
  6. #25 Traumfeelein, 26. November 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    also ich habe für den Kasten Hugro-Natur-Streu genommen. Die beim Tierarzt meinten das könnte auch vom Futter kommen, und da die Eltern ja füttern geben sie das an die Kleinen weiter ohne selbst daran zu erkranken.

    Vielleicht sollte ich das Einstreu jetzt mal weglassen und Papierküchentücher in den Kasten tun. Wir wollen gleich wenn meine Tochter vom Tierarzt wieder da ist, den ganzen Käfig inklusive Nistkasten, Futter- und Wassernäpfe, und die Badeschüssel noch mal gründlich mit Vanodine V18 auswaschen. Das Restfutter was ich noch habe werde ich wegwerfen, da ich gerade neues Futter bekommen habe werden sie dann gleich das neue bekommen.

    Was kann ich denn noch tun. Meine Tochter wollte den Tierarzt fragen ob denn nicht die Eltern auch was bekommen müßten. Schließlich füttern sie doch die Küken, und wie das dann mit Booboo ist. Vielleicht sollte er vorbeugend für sein Immunsystem bekommen. Bis jetzt scheint er ja noch gesund zu sein.

    Little Angel werde ich wohl doch ganz rausnehmen müssen, denn er hat wieder nichts abbekommen, sein Kropf ist ganz leer, während Booboo`s richtig prall voll ist.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein
     
  7. nicoble

    nicoble Guest

    Du solltest Little Angle auf jeden Fall rausnehmen - und zwar wegen der anderen ! Wenn er Streptokokken ( und Staphylokokken ??) hat dann koennen die Eltern durch das Fuettern die Bakterien auch auf das andere Kuecken uebertragen - oder selber dran erkranken !

    Streptos sind genauso wie Staphylos Keime die ueberall vorkommen - genau kann man nie sagen wie die nun eingeschleppt worden sind ...

    Wichtig ist , dass Du das kranke Kuecki schnell raus nimmst und getrennt von den anderen unterbringst . Eine Moeglichkeit waere z.B. eine Plastikbox mit einem Handtuch drunter und einem Heizkissen, auf geringe Stufe gestellt , dass aber nur unter einer Haelfte der Box liegen sollte, damit das Kuecki in Kuehlere Zonenen ausweichen kann , wenn es ihm zu warm wird .Lege auch einen feuchten Waschlappen in einer Schuessel dazu - das erhoehte die Luftfeuchtigkeit und bedecke dann das Ganze mit einem Handtuch.

    Klar das das Kuecki mit einerm "Halsentzuendung" nicht gerne schlucken will - ich hoffe dass du aber trotzdem mit der Handaufzucht Erfolg haben wirst!
    Du koenntest den Handaufzuchtbrei mit ein wenig Kamillentee anmachen - Kamille wirkt ja auch schwach antiseptisch...

    Ich hoffe deinem kleinen Kuecki geht es bald besser - ich druecke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen !!!!
     
  8. #27 Traumfeelein, 26. November 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Danke Nicoble,

    also der Tierarzt meinte er könnte ruhig im Kasten bleiben, das wäre nicht so anstecken. Aber das was Du schreibst leuchtet mir viel eher ein, so hatte ich mir das auch schon gedacht.

    Ich habe eben noch mal versucht ihm etwas zu füttern. War nicht viel was er annahm aber immerhin etwas. Ich habe mir überlegt das ich jetzt öfters versuchen werde ihm was zu geben. So ungefähr jede Stunde, da er ja doch nur ganz wenig nimmt. Meist hält er es einfach im Schnabel und schluckt erst nach einer ganzen Weile runter. Aber immerhin schüttelt er sich nicht mehr um den Brei wieder auszuspucken.

    Ich hoffe nun das ihm die beiden Medikamente die ich für ihm habe auch wirklich helfen. 14Tage soll er die bekommen, dann kann, muß er aber nicht noch mal zur Kontrolle kommen. Eigentlich ist das ja viel was er da nehmen muß. 0,1ml Augmentan und 0,2ml Candio-Hemal oder so ähnlich, man kann das so schlecht lesen. Ja und da er jetzt auch noch Durchfall bekommen hat, bekommt er auch noch BBB.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein
     
  9. #28 Traumfeelein, 28. November 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Allerseits,

    wollte Euch nur schnell mal sagen das Little Angel auf dem Weg der Besserung ist. Heute hat er sogar 5ml Brei aus der Spritze geschlabbert. Er liegt auch nicht mehr so platt auf dem Bauch, und ist auch wieder aktiver geworden.

    Ich habe ihn wieder zu den anderen getan, weil er so gejammert hatte. Nun hüpft er alleine aus dem Kasten, oder sitzt sogar mit Mama auf dem Kasten. Weiß der Himmel wie das geschafft hat. Nur ist jetzt das Problem das Mama und Papa die Federchen rupfen. Er ist schon am Hinterkopf ganz kahl. Ich habe jetzt mal versucht den Nistkasten auf den Boden zu stellen und den Deckel offen zu lassen. Hab den Deckel aber ans Gitter festgebunden damit er nicht zufallen kann. Ich hoffe das die Rupferei dann wieder aufhört.

    Liebe Grüße, und einen schönen 1.Adventssonntag

    Eva, das Traumfeelein
     
  10. solairemar

    solairemar Guest

    Das klingt ja super

    ..... Hoffentlich macht er weiter so Fortschritte!!!!

    Wir drücken fest dir Daumen!!!!

    Liebe Grüsse
    Bianca, Nemo, Nieve, Cara sucia und Luna
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Schööön das es aufwärts geht.

    Ich bin aber am Zweifeln ob es sinnvoll ist ihn zu den Eltern zu setzen. Falls diese Keime in sich tragen und der Kleine dadurch wieder krank wird :?
     
  13. #31 Traumfeelein, 28. November 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Heidi,

    der Tierarzt meinte aber ich solle ihn bei den Eltern lassen, so das sie ihn selber füttern können. Er meinte das wäre für den Kleinen besser. Ich füttere aber trotzdem den Kleinen noch zu. So 3 mal am Tag. Einmal morgens ganz früh, wenn er seine Medi nehmen muß, dann noch mal mittags, und dann wieder abends so gegen 23:00h weil da ja auch noch mal Medi bekommen muß. Und sein Kropf ist dann jedesmal ganz leer.
    Er nimmt zwar nicht mehr ab, aber auch nicht mehr zu. Das er nicht zu nimmt kommt sicher davon das er jetzt viel aktiver ist. Es ist so als wenn er die vergangenen Tage möglichst schnell wieder aufholen will.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein


     
Thema:

Dringend!!! Küken in Not

Die Seite wird geladen...

Dringend!!! Küken in Not - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...