dringend: schiefkopf bei welli?

Diskutiere dringend: schiefkopf bei welli? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo ich habe hier einen notfall aufgenommen.. es handelt sich um eine wellensittichdame.. höchstens 2 jahre alt. der krankheitsverlauf...

  1. wunderkind

    wunderkind Guest

    hallo

    ich habe hier einen notfall aufgenommen..
    es handelt sich um eine wellensittichdame.. höchstens 2 jahre alt.

    der krankheitsverlauf war, dass wir sie in der grossen voliere am boden sitzen sahen. sie hatte mühe mit dem gleichgewicht und kippte seitlich über.

    auf der stange sass sie aber noch gerade. wir haben sie mit einem begleitvogel in einen käfig gesetzt wo man ihr nichts weiter ansah..
    am nächsten tag begann sie den kopf schräg zu halten.
    ich kenne das symtom schiefkopf von den nagern, wo es unter anderem auf eine mittelohrentzündung weisen kann.

    am gleichen abend habe ich sie nach hause genommen und mit einer antibiotikabehandlung mit "chloropal" begonnen.
    das war am mittwoch, heute ist samstag und sie hälz den kopf immer noch extrem schief, fast waagrecht nach unten..

    sie frisst aber gut, klettert mühelos auf die stange und meine hand und wirkt auch kräftig. das ist auch der grund, wieso ich ihr noch zeit geben und sie noch nicht töten möchte.

    kennt jemand von euch sowas? überleben die vögel es und könnte sie jemals wieder ein lebenswertes leben führen?
    bin ziemlich verzweifelt.. und froh um jede nachricht
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 29. November 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Das könnte eventuell was gefährliches sein.

    Ich weiß es natürlich nicht genau, denke hier aber an die Dreherkrankheit. Wenn ein Antibiotikum nicht hilft wäre das möglich.
    Zu diesem Thema habe ich hier etwas an Infos zusammen getragen. Die Sache ist deshalb gefährlich, falls es wirklich so etwas ist, weil es eine Virusinfektion sein kann und dagegen hilft leider kein Medikament.
    Noch was zu Deinem Antibiotikum. Es ist Dir sicher nicht bekannt daß dieses Medikament schwerwiegende Nebenwirkungen hat die auch nach dem Absetzen nicht mehr verschwinden. Der Wirkstoff Chloramphenicol verändert das Knochenmark mit allen daraus entstehenden Folgen. Wenn Du wieder ein Antibiotikum brauchst würde ich Dir zu Baytril raten. Dieses ist sehr wirksam, es gibt kaum Resistenzen und es ist vor allem auch sehr gut verträglich, hat kaum Nebenwirkungen. Ist eigentlich bei Tieren aller Art das Antibiotikum der Wahl.
     
  4. wunderkind

    wunderkind Guest

    hallo und danke für die antwort..

    den symptomen nach könnte es wirklich die dreherkrankheit sein..
    wenn es die denn sein sollte, wäre eine schnelle erlösung warscheinlich das humanste?

    da dieses virus übertragbar ist, müssten dann nicht schon andere vögel ebenfalls befallen sein? (voliere mit etwa 50 wellis?)

    mit chloropal behandle ich schon seit langem erfolgreich alle möglichen nager.. bis jetzt habe ich nie nebenwirkungen erlebt oder davon gehört, ich werde meinen TA am montag aber sicherlich darauf ansprechen.

    hattest du denn auch schon fälle von dreherkrankheit? ist es für menschen oder andere tiere als vögel gefährlich? (hier leben 1 hund, 9 ratten und ein hamster + div fische)
     
  5. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen..könnte es sich nicht auch um einen schlaganfall handeln??+
    dreht sie sich ständig im kreis?? oder nur meinchmal.. soalsob sie nicht koordinieren kann wo sie hinwill??
     
  6. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    das Chloramphenicol als Wirkstoff (gut als Chloramphenicolpalmitat) ist schon richtig
    gewählt, da es liquorgängig ist-wenn es sich um eine bakterielle Enzephalitis handelt.
    Sollte es aber z.B. ein Pilzbefall sein (Aspergillus, Microsporidien) wäre der Antibiotika-Einsatz
    natürlich eher kontraindikativ :( Wie Alfrd aber schon sagte kann es auch eine Virose sein (bes. Adenoviren,
    REO-Virus, Herpesviren). Daher wär es gut, daß Immunsystem des Vogels mit einem Paramunitätsinducer zu
    unterstützen (schadet auch bei Nichtvorliegen einer Virose nicht);da meist keine genaue
    Diagnose gestellt werden kann ohne Blutuntersuchung. Des weiteren käme auch ein Mangelzustand in
    frage (Ca, Vit.E und B, Selen)-sollte man ausprobieren, ob eine Zufütterung (bes. Vit.B 1 hochdosiert) Besserung
    bringt. Wenn nach zwei Wochen Behandlung keine Besserung eintritt, ist der Zustand meist
    irreversibel-ob Einschläfern oder nicht sollte aber der (vogelkundige!) Tierarzt entscheiden.

    Ines
     
  7. wunderkind

    wunderkind Guest

    hallo

    ich habe mich gestern auch schon im netz kundig gemacht und bin auf diesen vitaminmangel gestossen.. wäre natürlich "schön" wenns das wäre, weil man ihr dann vieleicht noch helfen könnte..

    kann ich ihr denn auch ein vitamin b1 präparat in der apotheke kaufen, oder hat sowas mein TA?
    ich weiss nicht, ob mein ta besonders vogelkundig ist, ich halte ja eigentlich keine vögel.. sonst wende ich mich morgen mal ans kantonate tierspital.. die kennen alles.. auch die exotischsten tiere..

    chloropal habe ich (mit absprache meinesTA) eigentlich nur gewählt, weil ich immer eine flasche hier im haus habe..

    ein schlaganfall ist natürlich auch nicht auszuschliessen..
    wenn sie auf der stange oder auf meinem finger sitzt, sitzt sie sehr sicher.. sie kann auch noch die gitterwand des käfigs hochklettern, aber sobald sie am boden sitzt "überdreht es sie", das heisst, sie rollt bei jedem zweiten schritt auf die seite.
    wenn sie auf dem rücken liegt, kann sie sich von selber nicht mehr aufrichten.
    sie hält ihren kopf jetzt wirklich waagrecht oder lässt ihn nach vorne hängen..
    wenn ich an den käfig trete und mit ihr rede, kreist sie mit dem kopf, als wolle sie ihn aufrichten... aber es geht nicht..

    ich finde allerdings, dass der TA nicht unbedingt entscheiden kann, welche tiere eingeschläfert werden sollten..
    schliesslich erlebt der halter seine tiere tag täglich und muss sich überlegen, ob man das tier quält indem man es leben lässt..

    das antibiotika scheint nicht zu helfen... ich versuche es jetzt mal eine woche mit vitamin b1, wenn sich gar nichts bessert, werde ich sie töten lassen.. (wir haben bei uns im geschäft mehrere tierpfleger und tpa's, die töten können und dürfen), denn so kann ich sie kaum anschauen.. ich könnte heulen..

    leider kann ich mir nicht bei jedem notfall die optimalsten behandlungen leisten und es ist wirklich traurig und makaber, dass ich zwischen eigenen und fremden tieren unterscheiden muss..
    aber immerhin habe ich im letzten jahr 8 meerschweinchen, 3 kaninchen, 5 wellensittiche, 2 hamster und 3 zebrafinken das leben gerettet, sie gesund gepflegt und an super plätze vermittelt... und ich bin sicher, dass ich auch für sie ein gutes plätzchen finden würde.. aber wenn sie nur auf der stange hocken und fressen kann ist das doch kein leben..
     
  8. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Vit. B1 müßtest Du als Pulver in der Dosierung von ca. 25 mg/kg(!!) Körpermasse
    direkt oral geben (halt umgerechnet auf's Vogelgewicht). Thiamin kann aber auch über's
    Futter gegeben werden (1-2 mg pro kg Futter) oder Vit.B-Komlpex als Injektion.
    Bei vermutetem Vit.E/Selenmangel gibt's ein Kombipräparat (Seleta, da gibt man
    0,06 mg/kg Körpermasse). Die Dosierungen sind also alle sehr gering-die für Menschen
    vorgesehenen Vit.-Präparate sind natürilch für Vögel viel zu hoch dosiert.
    Was die Frage des Einschläferns und wer es wann macht betrifft hab ich meine feste
    Meinung: Einschläfern, wenn es für das Tier eine Erlösung ist-nicht, wenn der Besitzer kein
    Geld mehr hat für eine Behandlung. Manche Tierärzte bieten Ratenzahlungen an-wer ein Tier
    abweist, weil der Besitzer eine lebenswichtige Behandlung nicht bezahlen kann, gehört meiner
    Meinung nach nicht in diesen Beruf.
     
  9. wunderkind

    wunderkind Guest

    danke nochmals für die infos..

    wie gesagt bin ich nun mal nicht der besitzer... ich arbeite in einer grooooossen tierhandlung.. bei rund 100 vögeln und 60 nagern
    hat es halt ab und zu kranke tiere darunter.
    die weisung von ganz oben ist ziemlich klar.. pflegen, wenns ohne tierarzt geht ansonsten CO2... die vögel gehen manchmal auch zu ihren züchtern zurück, aber was die mit ihnen machen ist ja wohl auch klar..

    für behandlungen oder gar operationan ist kein geld da.. vor allem, wenn das tier eh nie mehr verkauft werden kann..
    nun sind wir angestellten natürlich alle sehr tierlieb, und versuchen unser bestes um den tieren zu helfen...
    wir haben auch alle ganz viele tiere zu hause, die man aufgegeben hat, oder vermitteln sie an gute plätze...
    einige unserer tierpfleger haben sehr viel erfahrung und die typischen krankheiten wiederholen sich ja immer... (schnabelpilz bei vögeln, hautpilz bei meerschweinchen, kleine bissverletzungen) die medis um diese tiere zu behandeln kommen natürlich vom tierarzt... getötet wird wirklich nur, wenn man das tier erlöst..und das ist sehr selten...aber dieser vogel ist ein härtefall...ich habe schon oft tiere auf eigene kosten zum TA gebracht und sie dafür behalten...

    und wenn ich irgendeine hoffnung sehen würde, dass dieser vogel wieder in ordnung kommt würde ich es auch bezahlen..
    aber ich sehe keine grosse changse mehr... ein paar vitaminspritzen könnte ich mir ja noch leisten... aber eine operation oder so echt nicht...

    ich habe morgen aber sowieso einen termin mit einer meiner ratten und werde den piepmatz dann mitnehmen.. vieleicht kann mein ta ja mehr dazu sagen..

    wie bringt man eigentlich einen vogel tum TA?
    ich glaube ich habe gar keine passende transportbox.. nur eine kartonschachtel, aber da sieht der arzt ja nix.. und der käfig ist viel zu gross...?
     
  10. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    @ wunschkind..ich arbeite ebenfallsin einer zoohandlung...rate mal wo vielemeiner tiere herkommen...waren auch karnk..alsonahm ich sie mit und versorgte sie..einige habe ich dann weitervermittelt..wenn kein platz da war..es lohnt sich aufjedenfall für jedestier..aber das weißt du ja bestimmt...

    was hällt dein ta von chloramphinichol??

    meiner meinte es ei inverruf geraten weil es krebs erzeugt..meine chinchilla haben es auch nicht gut vertragen..darum bin ich kein großer fan von sowas...

    zum ta bringste den vogel entweder in einem kleinen vogelkäfig der mit einem handtuch abgedeckt wird..oder in einem Transportkarton..
     
  11. wunderkind

    wunderkind Guest

    hallo lancelot

    danke für deine antwort
    ja.. eine zeitlang hatte ich 17 nager hier.. und ich wohne auch "nur" in einer wohnung

    den vogel nehme ich morgen in dem fall in einem karton mit..
    und meinen ta werde ich morgen mal auf dieses antibiotika ansprechen..
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    viel glück für den piper...
     
  14. wunderkind

    wunderkind Guest

    hallo an alle

    die kleine ist heute morgen über die regenbogenbrücke geflogen *snif...
     
Thema: dringend: schiefkopf bei welli?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich hält kopf schief

    ,
  2. kopf schief halten wellensittich

    ,
  3. schiefkopf beim vogel

    ,
  4. Wellensittich haelt kopf seitlch,
  5. chloramphenicol N wellensittich,
  6. schiefkopf bei vögeln,
  7. wellensittich kopf schräg,
  8. Wellensittich mit Schiefkopf,
  9. wellensittich hält kopf hoch,
  10. chloramphenicol fuer wellensittich gefaehrlich,
  11. schiefkopf vogel,
  12. schiefkopf wellensittich
Die Seite wird geladen...

dringend: schiefkopf bei welli? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  5. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...