eine 5 gruppe der neue greift alle an

Diskutiere eine 5 gruppe der neue greift alle an im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo habe eine graupapageien von 19 bis 25 j gruppe in einen 16 m2 Zimmer mit aussenvoliere ( die sie nicht nutzen z,zt) habe einen neuen...

  1. hundi

    hundi Mitglied

    Dabei seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Iserlohn
    Hallo habe eine graupapageien von 19 bis 25 j gruppe in einen 16 m2 Zimmer mit aussenvoliere ( die sie nicht nutzen z,zt) habe einen neuen bekommen ca 30 j vermtlich Hahn ( würgt mir jetzt schon Futter hoch) vor 2 Wochen ,er ist seid 1 Woche im zimmer u fängt jetzt an alle zu jagen wenn einer Fliegen will im Flug wenn ich im Zimmer bin darf mir keiner zu nahe kommen dann greift er an ? er hat ca 25 j mit einer älteren Dame zusammen gelebt u durfte alles , meine gruppe war bis jetzt sehr hamonisch was kann ich tuen o wie lange sollte ich warten ( 3 von meinen fliegen schon nicht mehr soviel u sitzen nicht mehr an bestimmten Plätzen weil er da ist ? wer weiss rat :traurig: edanke Conny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    980
    Zustimmungen:
    38
    Hallo, herzlichen Glückwunsch zu der Neuanschaffung. Ich denke, der einzelnen Hahn wird sich in die große Gruppe einfügen. Er ist doch erst seit kurzem im Schwarm. In so einer großen Gruppe gibt es eine Eigendynamik und er muss sich erst einmal einen Platz in der Hierarchie erkämpfen. Wenn es ein Einzelvogel mit starkem Menschenbezug war, dann versucht er natürlich seine Position wieder zu besetzen. Da diese wahrscheinlich von einem anderen Vogel besetzt ist, kommt es zu den Rangeleien.
    Ich würde einfach abwarten und beobachten. So lange kein Blut fließt, ist alles in Ordnung. In wenigen Tagen wird der Schwarm "erzieherisch" gewirkt haben.
    Mein Rat: Einfach Geduld haben! Ich bin ganz neidisch auf solch einen großen Schwarm. Da gibt es bestimmt viel zu beobachten
     
  4. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Conny,
    wieviele Hähne und wieviele Hennen hast du? Gibt es feste Paare? Wie lange ist der neue schon im Zimmer?

    Ich hätte ihn zunächst in eine Voliere/Käfig gesetzt, oben abgedeckt und so zu den anderen gestellt. Nach Möglichkeit in den Käfig, den er bisher kannte.
    Für ihn ist die Situation wahrscheinlich eine Überforderung. Jahrelang alleine gehalten, den Menschen als Bezugsperson und nun gleich 4 Graue, die für ihn wahrscheinlich eher eine Bedrohung darstellen.
    In einer Voliere hätte er sich das Treiben zunächst in Ruhe anschauen können, er müsste nicht gleich reagieren.
    Dann würde ich ihn immer mal wieder zu den anderen lassen. Das jeden Tag ein Stück mehr.
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    237
    Ort:
    Kanada, Québec
    ja, und noch mehr fragen...hast du genug sitzgelegenheiten?
    Wer ist mit wem befreundet?



    Ich auch...
    Ich mache das im moment mit meinem neuen Meo (hahn)...er sitzt im kafig und andere haben freiflug...er ist das gegenteil von Conny's neuem..Meo hat angst wenn einer nur die kleinste bedrohung ausdruckt...er wird bedroht von Babette (graue henne) und Finette Goffinhenne. Er hat angst und schreit...Da werden monate (moglicherweise 12 oder mehr) notig sein damit er sich einlebt und akzeptiert wird...

    Er ist 9 jahre alt und nie kontakt mit anderen...
     
  6. hundi

    hundi Mitglied

    Dabei seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Iserlohn
    Hallo erst mal danke ,ich habe Ihn erstmal rausgenommen u vors Zimmer im Käfig gesetzt , genug sitzplätze sind da , ich habe 2 Hähne u 3 hennen nur ein paar küsst sich u ist befreundet , die anderen vertragen sich sitzen mal so 20 cm auseinander alle Menschenbezogen u Balzen uns an , einer meiner grauen ist schwer Herzkrank u der neue Fritzchen hat alle angegriffen wenn sie Fliegen wollten im Flug oder in seine Nähe kamen ,das sah dann zum schluss so aus das meine gruppe nur noch in Ecken war u nicht mehr geflogen sind dann war ruhe . wenn er keine grauen kennt fühlt er sich vielleicht bedroht ? u er trauert auch noch nach fast 30 Jahren hat er ja alles verloren ,ich wollte jetzt am Wochnende eine Voliere in das Zimmer stellen so ca 1.5 breit 1 meter tief u 2 meter hoch so das er alle sehen kann u sie Ihn, ich hab mal gehört das es auch seien kann das er nicht sozialisiert werden kann nach sovielen Jahren , was meint Ihr ? erfahrung usw herzlichen dank g Conny
     
  7. hundi

    hundi Mitglied

    Dabei seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Iserlohn
    Hallo wollte nur sagen mit Fritzchen wäre es 6 3 Hähne u 3 Hennen
     
  8. #7 Tierfreak, 5. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Conny,

    so aus der Ferne kann man leider nicht so gut einschätzen, was genau Ursache für sein Verhalten war.
    Vielleicht sind auch die Hormone mit ihm durchgegangen, weil er plötzlich zwischen 3 Damen aber auch zwei männlichen Konkurrenten saß :zwinker:.

    Das ist mir mal ähnlich mit einem geschlechtsreifen zahmen Nymphenhahn ergangen, den ich in meine bestehende ebenfalls geschlechtsreife Gruppe gesetzt hatte. Der Hahn hatte zuvor noch nie mit einer Henne zusammengelebt und nur zeitweise mal mit einem Hahn, der aber schon länger verstorben war, wodurch er länger allein saß, bevor er zu uns kam.

    Als er dann in meine Gruppe kam, hat er in der ersten Woche vor allem die Hennen durch die Gegend gescheucht, aber auch teils gegenüber den Hähnen den Dicken gemacht. Das machte er aber auch, wenn kein Zweibeiner anwesend war, weshalb ich es nicht allein auf zu starke Fixierung auf den Menschen deuten konnte.

    Nach ca. einer Woche beruhigte sich die Lage dann langsam wieder und das Scheuchen der anderen hörte auf, wobei er anfangs noch eifersüchtig reagierte, wenn ich mit einem der anderen Nymphen sprach, während sie in meiner Nähe waren.
    Er hat sich dann dazwischen gedrängt und wollte die erste Geige bei mir spielen. Nach zwei Wochen war dann wieder Ruhe in der Gruppe und ein paar Wochen später hat er dann auch eine der überschüssigen Nymphendamen für sich erobern können.

    So extrem ist mir das bei Nymphen zuvor noch nie untergekommen und ich denke mir, dass er zum einen erst mal sexuell übermotiviert war, weil endlich Damen anwesend waren und er vor lauter Liebestollheit nicht wußte, wo ihm der Kopf stand :D.
    Er musste zwar auch noch lernen, dass der Mensch nicht nur für ihn da ist, aber das schien mir nicht das vordergründige Problem zu sein.
    Heute ist er ganz unauffällig in der Gruppe und absolut friedlich und er akzeptiert es auch, wenn ich mal mit den anderen pfeife und rede.
    Mich erinnert das Verhalten deines Hahns schon ziemlich an das meines Benny´s, weshalb ich mir gut vorstellen könnte, dass der Fall bei dir zumindest zum Teil ähnlich liegen könnte ;).
     
  9. #8 Tierfreak, 5. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Ich nochmal :zwinker:.

    Wie sind denn die Sitzgelegenheiten genau angeordnet ?
    Sind mehrere gleich hohe Sitzgelegenheiten vor allem im oberen Bereich etwa auf gleicher Höhe, aber auch mit etwas Abstand vorhanden ?

    Das ist derzeit sicher erst mal eine gute Übergangslösung. So können deine schon vorhandenen Grauen sich vielleicht eher an ihn gewöhnen und er auch erst mal wieder etwas runterfahren, bis du einen neuen Versuch starten kannst.
     
  10. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Du solltest die Voliere unbedingt mit ins Zimmer stellen, denke aber daran sie oben abzudecken.
    Du wirst viel Geduld haben müssen,bis der Hahn in die Gruppe integriert ist, im Wochenbereich darfst du da nicht denken. Nach 30 Jahren Einzelhaltung kann man erst mal nichts anderes erwarten.

    Lass ihn einige Tage in der Voliere, bevor du ihn zum ersten Mal zu den anderen lässt. Danach setze ihn auch wieder zurück. Beobachte mal, ob er nicht sogar von alleine recht schnell wieder in die Voliere geht.

    Das würde bedeuten, dass er diese Rückzugsmöglichkeit unbedingt braucht. Ich glaube aber, dass es irgendwann funktionieren wird. Es ist nur die Frage, ob du lange genug Geduld hast.

    Mich würde noch interessieren wie das Alter deiner 6 Grauen ist. Ältere und sehr junge harmonieren nicht unbedingt gut.
     
  11. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    *******************************************
    in Beitrag 1 geschrieben ;)
     
  12. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Danke, Heike!:)
     
  13. hundi

    hundi Mitglied

    Dabei seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Iserlohn
    Hallo das alterder grupps ist 25 j 24 j 20j 20 j 19 j und der neue mit ca 30 jahren ,die sitztgelegheiten sind alle in verschiedenen höhen , 2 sind etwas höher was bis jetzt kein problem war , seid Fritzchen draussen ist das sich die Gruppe wieder normalisiert , mein mann kommt amwochenende aussem Krankenhaus u baut eine Voliere ins Vogelzimmer u wir verändern etwas das Zimmer , Fritzchen hole ich jeden Tag ca 1 stunde zu mir ,er ist sehr lieb u anhänglich ,da er ja ca 30 Jahre mit einer älteren Dame zusammen gelebt hat ,möchte ich Ihm zeigen das er nicht ganz alleine ist , ansonsten streichel ich die anderen u Ihn auch damit er sieht das alle gleich sind. was meint Ihr ist das ok so ? u danke für die antworten das hilft lg Conny
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Conny,
    vom Alter her passen alle gut zusammen.

    Wie du das mit Fritzchen machst ist prima! So kann er sich gut bei euch einleben und Vertrauen aufbauen. Nach 30 Jahren Einzelhaltung ist die neue Umgebung mit den 5 anderen Grauen für ihn gewöhnungsbedürftig.

    Ich freue mich auf weitere Berichte von dir und Fritzchen. Ich bin zuversichtlich, dass er irgendwann gemeinsam mit den anderen ganztägig frei im Zimmer sein kann. Viel Erfolg!
     
  16. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.450
    Zustimmungen:
    237
    Ort:
    Kanada, Québec
    Cony,
    wie wir alle wissen sind zahme papas sehr eifersuchtig auf den menschen...In einer gruppe kann man sie ja schlecht alle zur gleichen zeit streicheln...aber...was sie lernen, wenn sie zuschauen das jeder eine kleine streicheleinheit oder aufmerksamkeit bekommt ist, dieses zu akzeptieren...(sie denken ja nicht: wir sind alle gleich oder sie liebt uns alle gleich:))).
    Sie lernen einfach das es so ist- (ich glaube das ist so eine desenbilisierung= desensibilisation)...Nur, die eifersucht kommt manchmal trotzdem raus und man muss aufpassen nicht "korrigiert"zu werdenwenn man zu nah ist :))

    Wenn ich an meiner gruppe vorbeigehe, mache ich auch mit fast jedem kontakt...(nicht immer mit jedem) ...der kontakt ist kurz und ich fasse leicht den schnabel an oder kurzer kraul auf dem kopf...
     
Thema:

eine 5 gruppe der neue greift alle an

Die Seite wird geladen...

eine 5 gruppe der neue greift alle an - Ähnliche Themen

  1. 78462 Konstanz: junge + quirlige Herzensbrecherin (Mega-Kontakt) sucht neuen Schwarm

    78462 Konstanz: junge + quirlige Herzensbrecherin (Mega-Kontakt) sucht neuen Schwarm: Hallo. Nach vielen Überlegungen haben wir eine Entscheidung getroffen, die uns nicht leicht fällt: Wir möchten unsere süße Welli-Dame hergeben....
  2. Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch

    Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch: Ein freundliches Hallo! Ich bin seit einiger Zeit passives Mitglied im Vogelforum und lese aufmerksam die vielen interessanten, bzw. auch...
  3. Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?)

    Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?): Liebes Forum, meine zwei Federbällchen und ich sind neu hier, hallo zusammen :) Vor vielen Jahren hatte ich mal einen kleinen Nymphen- und...
  4. Katharinasittiche neu eingezogen

    Katharinasittiche neu eingezogen: Hallo zusammen, ich bin seit Samstag Besitzer von zwei Katharinasittichen (9 Wochen jung, Männchen und Weibchen). Beide sind futterfest und...
  5. 5-jähriger Gelbscheitelamazone in Bayern sucht liebevollen Besitzer mit Zeit

    5-jähriger Gelbscheitelamazone in Bayern sucht liebevollen Besitzer mit Zeit: Biete einen menschenliebenden Gelbscheitelamazonen in liebevolle Hände an Wir haben einen eingetragenen (samt Geburtsurkunde und...