eine art füttert junge der anderen art !?!

Diskutiere eine art füttert junge der anderen art !?! im Afrikanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; ich dachte eigentlcih, dass ich drei junge rote amaranten aufgezogen habe, da die brut heimlich war und diese auch immer verschwunden waren. da...

  1. #1 Rene Scholz, 14.04.2001
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    ich dachte eigentlcih, dass ich drei junge rote amaranten aufgezogen habe, da die brut heimlich war und diese auch immer verschwunden waren. da sie die jungtiere auch fütterten, hatte ich auch keinen zweifel, bis dann nach der mauser die jungen einwandfrei als mali-amarant bestimmt werden konnten. da aber die malis nie fütterten fragte ich mich, was heir passiert ist.

    bis jetzt habe ich noch imemr keine erklärung dafür gefunden.

    hat einer von uch ähnliche erfahrungen gemacht?
     
  2. #2 Gerhard Hofmann, 17.04.2001
    Gerhard Hofmann

    Gerhard Hofmann Guest

    Hallo Rene,

    dass Vogeleltern Jungvögel einer anderen Art aufziehen ist gar nicht mal so selten Brutparasiten wie Witwen nutzen es ja weidlich aus. Bei deinen Malis handelt es sich ja aber nicht um Brutparasiten und ich denke dir ist es ähnlich ergangen wie uns im letzten Jahr.
    Unsere Dunkelroten Amaranten hatten beschlossen das Nest der Elfenastrilde zu übernehmen, die ihrerseits aber schon ein Gelege im Nest hatten. Das Ergebnis war: Die Dunkleroten A. haben vier junge Elfenastrilde aufgezogen und die eigenen Jungen die etwa zwei tage später schlüpften aus dem Nest geworfen. Die Elfen hatten innerhalb von drei Tagen wieder ein neues Nest errichtet und ebenfalls wieder das erste Ei im Nest und eine Woche nach dem die "Dunkleroten Elfen" ausgeflogen waren flogen die "echten Elfen" ebenfalls aus. Es sah schon einigermaßen seltsam aus die vielen jungen Elfen zu sehen und noch seltsamer, dass die Jungen bald einen einheitlichen Schwarm bildeten und mal die Dunkelroten und mal die Elfen anbettelten und daraufhin auch gefüttert wurden.
    Unsere Schlegels Tropfen (und zwar gleich alle vier Paare) hatten nach dem Ausfliegen junge Timorzebrafinken adoptiert und diese (bis auf ein Paar, dass die eigenen Jungen vernachlässigte) zusammen mit den eigenen Jungen bis zur Selbständigkeit aufgezogen.
    Diese und noch ein paar weitere Ungereimtheiten (die Rachenzeichnun soll ja laut Literatur gerade das Aufziehen artfremder Jungen verhindern /wobei Mali- und Senegalamarant allerdings eine sehr ähnliche Zeichnung haben) veranlassten uns die Sache etwas näher zu untersuchen und die Funktion der Rachenzeichnung genauer zu erforschen - die versuche laufen noch.

    Im Freiland kommt es übrig auch häufig vor dass Weibchen einem artgleichen Weibchen ein Ei unterschieben um so ohne großen Aufwand die Anzahl der eigenen Jungen zu erhöhen (eggdumping).

    Viele Grüße und weiterhin guten Erfolg bei deinen Afrikanern
    Gerhard
     
  3. #3 Rene Scholz, 17.04.2001
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    hi,

    danke für die antwort, nunja, aber meine malis haben selbst gebrütet, bloss da ichs elber nicht weiß, wer brütete, kann ich nicht sagen was vorgefallen ist. zur zeit bin ich dabei wieder einen mali-stamm aufzubauen, ohne anzeichen ist mir mein zuchtweibchen sowie mein nachwuchsweibchen gestorben.

    leider kenne ich zwar einen der welche hat, aber keine für mich übrig hat, tja nun habe ich ein problem :(
     
  4. #4 Gerhard Hofmann, 19.04.2001
    Gerhard Hofmann

    Gerhard Hofmann Guest

    Mali Weibchen

    Amaranten und Weibchen-
    das ist fast wie die unendliche Geschichte. Wir hatten bis letztes Jahr zwei Paare Mali A. und es war eine der wenigen Amaranten Arten bei denen der Weibchenanteil beim Nachwuchs in etwa gleich war. Jedoch erwiesen sich die Weibchen als weitaus hinfälliger im Vergleich zu den Männchen, so dass wir auch immer ein zwei Männchen mehr hatten.
    Bei den Dunkelroten A. hatten wir bis jetzt immer einen Weibchenüberschuß und in diesem Jahr die ersten 10 Jungv. alles Männchen -es ist zum Haareraufen im Dezember hatten wir die letzten 4 Solo Damen abgegeben.
    Wir drücken dir die Daumen bei der Suche nach Malis. Wie aggressiv waren deine Malis?
    Viele grüße Gerhard
     
  5. #5 Rene Scholz, 19.04.2001
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    hi,

    meine malis waren sehr friedlich, es gab keine probleme.
     
Thema:

eine art füttert junge der anderen art !?!

Die Seite wird geladen...

eine art füttert junge der anderen art !?! - Ähnliche Themen

  1. Vogelart anhand eines Nestes bestimmen

    Vogelart anhand eines Nestes bestimmen: Kann man anhand dieses Nestes die Vogelart bestimmen? Das Nestmaterial besteht ausschließlich aus vertrockneten dünnen Halmen. Das Nest befand...
  2. Kann man eine Taube ohne Partner halten?

    Kann man eine Taube ohne Partner halten?: Hallo! Meine Tauben haben ein Küken. Ich würde es gern behalten, aber ich habe keine Möglichkeit einen Partner für das kleine zu kaufen. Kann ich...
  3. Wer hat einen Tip zu beigefügten Bildern, Vogelart???

    Wer hat einen Tip zu beigefügten Bildern, Vogelart???: Liebe Leute, Jetzt sind die Fachleute gefragt... Beim Zuschnitt einer Thuje fiel aus der Krone dieses alte Vogelnest mit sterblichen Überresten...
  4. benötigt mein Kongo einen männlichen Partner?

    benötigt mein Kongo einen männlichen Partner?: Hallo an alle Tierfreunde und Tierkenner ! Ich benötige Euren Rat. Ich habe zwei schöne grüne Kongo-Weibchen, es sind Schwestern und beide 1 Jahr...
  5. Gebirgsloridame Lilly sucht einen Partner

    Gebirgsloridame Lilly sucht einen Partner: Hallo, Gebirgsloridame Lilly sucht dringend einen Partner. Lilly ist ein Fundvogel und man weiß leider nichts über sie. Wer einen Gebirgslorihahn...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden