Eine Frage zur Vergesellschaftung

Diskutiere Eine Frage zur Vergesellschaftung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe eine Frage an die erfahrenen NySi Halter. Habe fünf Nysis: ein Pärchen und drei Männchen. Zwei dieser sind auch ein Paar. Füer...

  1. Chrisme

    Chrisme Guest

    Hallo,
    ich habe eine Frage an die erfahrenen NySi Halter. Habe fünf Nysis: ein Pärchen und drei Männchen. Zwei dieser sind auch ein Paar. Füer den einzelnen (Timmy) suche ich noch Gesellschaft. Jetzt ist im Forum Tiere aus d. Tierschutz ganz in meiner Nähe ein Nysi Männchen abzugeben. Könnte ich diesen nehmen oder werden es zu viele "Herren" für Pritty? Bis jetzt geht alles gut. Selten mal kurzen Zoff. Aber ganz normal wie ich denke, keine ernsthaften Verfolgungen oder Angriffe.
    Timmy hat noch eine Babyschwanzfeder, also selber noch ein Baby. Das Abgabetier ist zwei Jahre.
    Bitte sagt mir, ob ich lieber weiter nach einem Weibchen suchen soll?
    Meine sind bis jetzt nicht zahm, aber auch nicht ängstlich. Ich denke, das kann man auch noch nicht richtig beurteilen, da ich sie noch nicht lange habe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    wenn du nicht die Möglichkeit hast, dann noch weiter aufzustocken mit zwei weiteren Hennen, würde ich es nicht darauf anlegen. 5 Hähne und eine Henne geht mit Sicherheit nicht gut.
    Das schwule Paar würde ich unter sich lassen, bleibt also nur ein einsamer Hahn, wenn ich das richtig verstanden habe. Wenn dieser selber noch sehr jung ist, kannst du dir auch noch ein wenig Zeit mit der Suche lassen. Eine erwachsene Henne würde jetzt sowieso erstmal nix bringen, wenn der Hahn noch nicht geschlechtsreif ist.
    Wie alt ist der Hahn denn?
    Ist das Männerpaar wirklich ein Paar, oder verstehen sie sich nur gut, bzw. warum hälst du sie für ein Paar?
    Häufig fallen schwule Hähne den restlichen Schwarmmitgliedern gehörig auf die Nerven, da sie die Neigung nunmal nicht teilen.
     
  4. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe gerade gesehen, das du erst seit 1 Monat überhaupt Nymphensittiche hast. Das heißt ja, das auch deine jetzige Bande sich noch gar nicht richtig eingelebt hat.
    Ich würde definitiv von einem weiteren Hahn abraten, nimm lieber noch eine Henne dazu und warte dann ab, wie sich der Schwarm entwickelt.
     
  5. Chrisme

    Chrisme Guest

    Danke für Deine schnelle Antwort.
    Ich werde es also lassen und das Männchen nicht dazu nehmen, da ich wirklich nicht noch mehr aufstocken kann. Züchten möchte ich auf keinen Fall!
    Die beiden "schwulen" Männchen waren meine ersten. Ich sah sie in einer kleinen Box im Zoohandel. Da ich gerade einen neuen Käfig und das Vogelzimmer eingerichtet hatte, habe ich beide mitgenommen. Einer ist auch noch ein Baby, der andere scheint älter zu sein (haben beide offene Ringe).
    Dann fand ich ein Weibchen im Tierheim. Als es dazu kam wurden die beiden Männchen ein Paar (Kraulen,und zusammen fressen). das Weibchen wurde ständig gejagt. Also holte ich auch noch die beiden Männchen aus dem TH.
    Eines davon war der Partner von dem Weibchen. Timmy, das einzelne Männchen scheint aber nicht unglücklich. Er sing den ganzen Tag.
     
  6. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    er singt den ganzen Tag, eben weil keine Henne mit ihm verpaart ist. ;) Bzw. wenn es ein Jungvogel ist, die singen eh ständig.

    Wenn einer des schwulen Paares ein Baby ist, klappt das mit Sicherheit nicht auf Dauer. Ich würde mich langfristig darauf einstellen, das jeder Hahn seine Henne braucht. Ich habe selber die Erfahrung gemacht, das Jungvögel von Älteren umsorgt werden, auch wenn es nicht direkt die Eltern sind.
     
  7. Chrisme

    Chrisme Guest

    Ja, ich werde es langsam angehen lassen und erst einmal sehen wie sich die Schopfbande weiter entwickelt. :zustimm: Bis jetzt scheinen ja alle zufrieden. Am neugierigsten ist Pritty(typisch Weiber,würden jetzt einige Herren sagen). Sie geht ständig rein und raus und findet immer wieder etwas Neues zum untersuchen. Die Herren sind etwas zurückhaltender.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Eine Frage zur Vergesellschaftung

Die Seite wird geladen...

Eine Frage zur Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...