einseitige ernährung?

Diskutiere einseitige ernährung? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo alle zusammen, ich habe da mal ne frage. ist das normal wenn mein nymphe kein obst essen will? sie möchte nur körner. gibts da einen...

  1. #1 juli mit pitri, 25. Juli 2005
    juli mit pitri

    juli mit pitri Guest

    hallo alle zusammen,

    ich habe da mal ne frage.
    ist das normal wenn mein nymphe kein obst essen will?
    sie möchte nur körner.
    gibts da einen trick um ihr das schmackhaft zu machen?
    ist körnerfutter auf die dauer nicht auch zu einseitig?
    da sind ja nu keine vitamine und so drin.
    gebt ihr mir bitte da ein paar ratschläge.
    wäre supi.

    gruß julia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 owl, 26. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2005
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Julia

    und herzlich willkommen in den Vogelforen :0-

    Das kommt in der Tat bei vielen Nymphen vor, dass sie entweder gar kein Obst/Gemüse anrühren, oder nur wenige Sorten davon

    Tricks gibt es recht pfiffige, wobei natürlich jeder Vogel individuell drauf reagiert :zwinker:
    So könntest Du z.B. die ganzen Köstlichkeiten auf kleine Äste oder Holzspiesse stecken, oder am Kletterbaum befestigen, oder auf einem flachen Schälchen arrangieren. Das darf richtig schön bunt aussehen: Gurke, Möhre, Apfel, Johannisbeerchen, Löwenzahnblüten, Hagebutten, mit Vogelmiere garnieren.... ....alles anbieten was die Natur momentan so her gibt, und für Nymphen gesund ist. Einfach ein bissel ausprobieren, und die Leckerlis für Dein Nymphenmädchen interessant und bunt präsentieren. Wahrscheinlich hat Deine Kleine einen Lieblingsplatz? Ein Sitzast vielleicht? Dort könntest Du Äpfel aufspiessen, Wildgräser, Beeren (z.B.Hagebutten) oder Möhren anbieten.

    Versuch doch mal, das Obst und Gemüse so zu waschen, schälen, schnippeln ....dass sie Dich dabei beobachten kann. Während dieser Prozedur, sollst auch selber davon essen, und genüsslich dabei schmatzen 8o
    Das ist ernst gemeint. Bei meinen Nymphen hat’s (manchmal) geklappt :D Sie sind neugierig geworden.

    Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass Deine Nymphendame nicht gerne alleine futtern möchte :traurig: Am Apfel knabbern, Löwenzahn futtern oder an ner Gurke nagen, all das würde ihr wahrscheinlich viel mehr Spass machen, wenn ein charmanter Nymphenhahn mitfuttern würde. Wenn ich mein Nymphenpärchen schon dabei beobachtet habe, wie sie mit Grünzeug spielen oder es rumtragen, dann bin ich sogar überzeugt, dass es alleine keinen Spass macht :(

    Insgesamt gesehen sind meine Nymphen aber auch sehr wählerisch. Zuweilen gebe ich Nekton S ins Trinkwasser. Oder ich gebe PRIME z.B. auf die Vogelmiere oder den Apfel. Momentan fressen meine auch wenig Obst und Grünes (weg. Brüten :+keinplan ) Also hab ich mir überlegt wie ich ihnen PRIME verabreichen könnte. Schliesslich habe ich mehrere ganz flache Schälchen mit Vogelgrit im Wohnzimmer verteilt. Wenn sie ganz flach sind, dann kann man das Prime gut dem Grit zufügen, ohne dass alles Pülverchen nach unten durchrieselt und vom Vogel gar nicht aufgenommen werden kann.

    Im Krankheitsforum habe ich gelesen, dass Dein Nymphenmädchen viele Eier legt :~ Mindestens genauso wichtig wie Vitamine, ist es ausreichend Mineralien anzubieten. Vor allem Calcium ist jetzt wichtig für Deine Nymphin.

    Bloss nicht aufgeben Julia, selbst nach Jahren kann sich das mit dem Obstfuttern noch ändern. Bei meinem Nymph Rudi hat's ein paar Jährchen gedauert, bis er zum erstenmal von ner Orange gekostet hat.

    Viel Spass, Erfolg und Deiner Nymphendame „bon appetit“ :0-


    P.S: Vitamin- und Mineralienpräparate wie z.B. PRIME oder NEKTON kannst Du bei Ricos Futterkiste
    oder bei der Bird-Box bestellen.
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    habe was vergessen zu erwähnen...

    im Krankheitsforum hast Du geschrieben, dass Deine Nymphendame Durchfall hat.
    In anbetracht der Tatsache dass sie ausschliesslich Körner futtert, ist das doch recht seltsam :?

    Falls Du mit Deinem Mädel mal zum Tierarzt gehen musst, dann bitte geh zu einem der vogelkundig ist. Das trifft lange nicht auf alle Tierärzte zu. Ein vogelkundiger TA kann oft gut helfen, damit der kranke Vogel wieder gesund wird. Ein TA der nix von Vögeln versteht, kann Deinen Vogel im schlimmsten Fall das Leben kosten.
    Vogelkundige Tierärzte in Deiner Umgebung kannst Du hier finden. Oftmals ist's besser ein paar Kilometer weiter zu fahren.

    Alles Gute für Deine Nymphendame :trost:
     
Thema:

einseitige ernährung?

Die Seite wird geladen...

einseitige ernährung? - Ähnliche Themen

  1. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  2. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen
  3. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Gewicht und Ernährung

    Gewicht und Ernährung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...