Erfahrungen beim Clickern mit Agaporniden?

Diskutiere Erfahrungen beim Clickern mit Agaporniden? im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mich würde interessieren, wer von Euch mit Agaporniden clickert bzw. geclickert hat und welche Erfahrungen Ihr dabei gemacht habt? Was...

  1. #1 Charlotte28, 26. Februar 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,

    mich würde interessieren, wer von Euch mit Agaporniden clickert bzw. geclickert hat und welche Erfahrungen Ihr dabei gemacht habt? Was habt Ihr für einen Eindruck gewonnen? Macht ihnen das Clickern Spaß, sind sie lernfreudig? Haben sich die Vögel in Ihrem Verhalten geändert?

    Mich interressiert beim Clickern einfach die Möglichkeit meinem Paar mehr Abwechslung zu bieten.
    Über Eure Erfahrungen und Beobachtungen bin ich gespannt.


    Grüße von charlotte:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hi Charlotte,

    ich hab zwar keine Agas, sondern Wellis. Hier im Forum hatte mal jemand 2 Agas, die auf dem Esstisch Fußball gespielt haben. Man kann eigentlich sagen, dass es i.d.R. jedem Vogel Spaß macht. Einfach ausprobieren. :prima:

    Viel Erfolg und lass von dir lesen!
     
  4. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Charlotte,
    Ann (die mit dem Clickerbuch) trainiert, wenn ich es richtig mitbekommen habe mit allen ihren Geiern und sie hat auch 2 Agas mit in ihrem Team. Wenn es bei Agas nicht funktionieren würde, hätte sie, glaube ich längst ausführlichst berichtet.
    Wünsche dir viel Spß beim Clickern mit deinen Agas. Ich selbst kann nämlich auch nur zu den Wellis Stellung nehmen.
    Liebe Grüßle
    Saskia
     
  5. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    Hallo Charlotte,

    ich habe 10 Agas und vor kurzem auch angefangen mit ihnen zu klickern.
    Interessiert sind eigentlich alle daran. Und alle sind schon aufgeregt, wenn ich die "Utensilien" in die Hand nehme.
    Leider (oder zum Glück?) sind drei von den Vögeln so dominant, dass die anderen nicht richtig zum Zug kommen. Und allein, d. h. wenn ich die anderen wegsperre, trauen sich die Schüchternen nicht. Aber sie sind auch sofort aufmerksam, wenn sie das Klicken hören und holen sich ihr Leckerli von einem bestimmten Platz ab. Mit ihnen trainiere ich, indem ich mich immer etwas näher an diesen Platz stelle.
    Zwei der dominanten Vögel haben innerhalb einer Woche (Übungszeit insgesamt höchstens 30 Minuten) gelernt, dem TS über eine Entfernung von ca. einem Meter zu folgen. Es ist einfach süß zu sehen, wie sie erst überlegen ("Hähhh was soll denn das?"), irgendwann kapieren ("Ok, ich soll also in das komische Ding beißen!") - und dann begeistert mitmachen.
    Ich bin mir aber nicht sicher, ob sie das aus Spaß oder aus Gier machen.;)
    Mir macht es auf jeden Fall Spaß!

    Also, es lohnt sich auf jeden Fall. Du wirst sehr viel interessanter für die Vögel werden weil sie etwas Angenehmes :+popcorn: mit dir verbinden.
     
  6. #5 Charlotte28, 16. März 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    danke für die Antworten und Dir auch Marlies für Deinen Erfahrungsbericht (Bitte mehr davon :) )
    Ich bin jetzt frisch dabei: um genau zu sein 2 Tage und bin jetzt noch dabei, den Clicker einzuführen.
    Besonders interessant: Die beiden zeigen ihrer Charaktereigenschaften bei der Einführung des Clickers in wirklich ganzer Breite:
    Unser Hahn, schon immer ein ausgesprochen braves Kerlchen, macht natürlich richtig gut mit. Vor lauter Motivation (oder Gier? :D ) springt er mir schon fast so auf die Schulter. Ich glaube, er wird das ganz schnell lernen und ist mit seiner Aufmerksamkeit zu 100% dabei.
    Unsere Henne, die Ausgeburt an Sturköpfigkeit, fliegt beim ersten Clicker erst einmal weg, um dann geschlagene 5 Minuten ausgiebig zu schimpfen.
    Ich glaube ihr eigentlicher Antrieb ist eher der Futterneid, so dass sie zwar mittlerweile mitmacht, aber die Motivation zu wünschen übrig lässt.
    Ich bin mal gespannt wohin das Ganze führt.

    Viele Grüße von charlotte:)
     
  7. #6 Charlotte28, 17. März 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    hab da noch eine Frage zum Anfang. Wie gesagt bin jetzt erst bei der Einführung des Clickergeräusches.
    Wie führt Ihr das Clickertraining ein, damit die Vögel wissen, dass es jetzt los geht?
    Den Clicker soll man ja nur bei der Belohnung benutzen. Wenn ich dann das erste Mal clicker, erschrecken sie sich aber erst einmal so, dass sie wegfliegen. Wie kann ich sie darauf einstellen, dass sie auf das Geräusch gefasst sind und sich nicht erschrecken?

    Grüße von charlotte:)
     
  8. #7 Saskia137, 17. März 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Da ich bei meinen mit der Schälchenmethode anfangen mußte (alle waren superscheu), hab ich denen als ich zur Voli hin bin, den Clicker hingehalten, geclickt und das Leckerli ins Schälchen. Wenn sie mich dann den Clicker nehmen sahen, der liegt bei uns für die Geier sichtbar rum, dann wissen sie schon was los ist und reagieren nicht mehr erschreckt auf den Click.
    Also keine Panik, die kapieren das in kürzester Zeit.
    Liebe Grüßle
    Saskia
     
  9. #8 Charlotte28, 19. März 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Erste Erfolge aber Henne will nicht so recht

    Hallo,
    nach drei Tagen schon die ersten Erfolge :zwinker: und vor allem unser Hahn hat mich mit seiner Auffassungsgabe echt verblüfft.
    Ich hab das TS-Training erst seit gestern eingeführt und hab seitdem sechs Mal a 2-3 Minuten geübt.
    Er hat das so schnell kapiert, dass er dem TS schon nach dem 2. Training hinterherlief und bei der letzten Übung sogar die Strecke vom Fenster zum Käfig geflogen ist (ca. 1m).

    Unsere Henne steht dem ganzen noch etwas reserviert gegenüber. 8)
    Ich habe eigentlich gedacht, dass sie schon rüberkommt, wenn ich anfange mit den Hahn zu clickern, aber dem ist nicht so. Sie guckt sich alles aus der Ferne an. Wenn ich mit ihr clicker fliegt sie nach dem 2. oder 3. Click bereits weg und lässt sich lieber hinterher vom Hahn füttern.

    Wie kann ich sie ein Stück weit mehr motivieren?
    Für das Clickern habe ich mich nämlich eigentlich wegen ihr entschieden, weil sie von ihrer Natur aus etwas träger als der Hahn ist und ich ihr mehr Abwechslung bieten möchte.

    Viele Grüße von Charlotte:)
     
  10. #9 Saskia137, 19. März 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Charlotte,

    ich glaube die Henne kannst du erst einmal nicht wirklich mehr motivieren. Mit der Zeit wird aber auch bei Ihr der Futterneid Motivation genug sein. Du mußt einfach nur Geduld haben. Es gibt nämlich Leute hier im Forum, die haben nach ein paar Wochen erst mit Ihren mit dem TS anfangen können, weil die Geiers anfangs so extrem Scheu waren, dass sie für die Schälchenmethode schon so lange gebraucht haben, bis die Scheu soweit abgebaut war, dass die Hand ca. 10 cm entfernt bleiben durfte und der TS dann endlich eingeführt werden konnte.
    Bleib einfach dabei und wenn dein Hahn munter dabei ist, wird deine Henne auch irgendwann von sich auch ankommen.
    Liebe Grüßle
    Saskia
     
  11. #10 Charlotte28, 20. März 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Saskia,
    danke für Deine netten Tips und Ratschläge. :) Und du hast natürlich Recht mit der Geduld. Das ist schon ein riesen Erfolg in der kurzen Zeit, die ich mit den Beiden dabei bin, zumal sie eher schreckhaft und bisher wenig zutraulich waren.

    Gestern hatte ich die Gelegenheit mit unserer Henne allein zu clickern. Sie ist ja bisher immer noch vor dem TS zurückgewichen.
    Ich habe sie immer dann belohnt, wenn sie kein Abwehrverhalten gezeigt hat. Zum Schluss blieb sie dann sitzen.
    Heute hatte sie dann gar keine Angst mehr vor dem TS.
    Sie sitzt daneben, wenn ich mit denm Hahn clicker und er in den TS zwickt, aber wenn ich ihr den TS hinhalte, bleibt sie einfach nur sitzen.
    Das habe ich dann heute nicht mehr belohnt, weil sie ja schließlich reinzwicken soll.
    Ich hoffe, das war so richtig? Wenn nicht, dann berichtigt mich bitte.

    Grüße von charlotte
     
  12. D@niel

    D@niel Guest

    Kannst auch anfangs nur fürs Draufschauen belohnen. Habe ich mal mit einem Welli gemacht. Von da an gings super.
     
  13. #12 Charlotte28, 11. April 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Kurzer Erfahrungsbericht,
    meine beiden Russköpfchen haben ihre Scheu vor der Hand verloren und kommen nun regelmäßig auf die Hand gehüpft, wenn ich mit ihnen clicker.
    Viel wichtiger finde ich aber, dass sie sich in meiner Gegenwart viel selbstverständlicher als vorher bewegen.
    Ich vermute, dass ich für sie einfach viel berechenbarer geworden bin.
    Meine anfängliche Skepsis, ich würde sie irgendwie manipulieren oder sie würden sich in ihren natürlichen Verhaltensweisen ändern, hat sich absolut nicht bestätigt. Vielmehr zeigen sie ihre Neugier und ihr spezifisches Verhalten nun auch in meiner Gegenwart. Ich störe sie nicht mehr bei ihrem Schlaf, wenn sie auf dem Schrank sitzen und ich dort etwas herausholen muss. Sie putzen sich weiter, wenn ich an ihnen vorbeigehe und sie entdecken jetzt auch die niedrigen Tische und Schränke, die sie vorher gemieden haben.
    Und sie behalten weiterhin ihren eigenen Kopf, was mir wichtig ist. Sie entscheiden nach wie vor, ob sie mit mir Kontakt wollen oder nicht.
    Ich bin gespannt wie's weitergeht.

    Grüße von charlotte:)
     
  14. D@niel

    D@niel Guest

    Super Fortschritte! c/t an dich ...

    Ich finde es auch wichtig, dass die Geier wenigstens keine Angst vor einem haben. Sie müssen nicht ankommen und mir sofort die Köpfe hinhalten - stressfreies Zusammenleben reicht vollkommen.
     
  15. #14 Molly's Mama, 11. April 2006
    Molly's Mama

    Molly's Mama Guest

    Clicker Training

    Hallo liebe Vogelfreunde,
    ich habe 2 Aga Pärchen und habe mir überlegt es mal bei den kleinen Geiern mit dem Clicker Training auszuprobieren, jetzt habe ich eben gelesen das es bei Euch echt funktioniert und hab da noch ein paar Fragen!

    Also: Meine Pärchen sind eigentlich noch nicht sehr zutraulich, kann es trotzdem klappen? Das eine Weibchen ist zwar mutig und frisst auch schon mal Kolbenhirse wenn ich sie am anderen Ende festhalte, aber alle anderen halten lieber Abstand.

    Ist es in dem Buch ("Die Vogelschule : Clickertraining für Papageien, Sittiche und andere Vögel") wirklich so gut beschrieben wie ich es anstellen muss?

    Und wo bekomme ich einen Clicker her?

    Ich würde mich ja soooo freuen wenn die 4 zutraulicher würden!

    Danke schon mal für eure Hilfe

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  16. #15 Charlotte28, 11. April 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Sabine,
    ich habe erst ohne das Buch angefangen zu Clickern und mir die FAQ zur Hilfe geholt. Das Buch habe ich erst seit gut 1 1/2 Wochen und ich finde es für Leute, die mit dem Clickern anfangen wollen, ziemlich gut. Ich finde es sehr ausführlich und Schritt für Schritt beschrieben. Fragen die gerade am Anfang auftreten, werden fast allesamt beantwortet.
    Den Clicker habe ich aus dem Zoofachhandel. Als Stick benutze ich einen Schaschlikspieß. Du kannst das Buch aber auch auf der Homepage von Ann Castro bestellen, dann ist ein Clicker dabei.

    Bei meinem Paar war es so, dass sie Kolbenhirse schon aus der Hand gefressen haben. Wenn sich deine noch nicht trauen, gibt es die Schälchenmethode. Zu der kann ich dir aber nicht so viel sagen, weil ich sie selbst nicht benutzen musste.
    Falls du mit deinen das Clickern anfangen solltest, würde ich mich über einen Austausch freuen.

    Grüße charlotte :)
     
  17. #16 Molly's Mama, 12. April 2006
    Molly's Mama

    Molly's Mama Guest

    Hallo Charlotte,
    danke für deine schnelle Info! Hab mir gerade das Buch in unsere Buchhandlung bestellt und kann es am Samstag abholen. Den Clicker hole ich mir dann bei uns in der Zoofachhandlung, der kostet nur ca. 1,55 Euro und ich muss eh hinfahren und Futter holen!

    Ich bin ja echt mal gespannt wie meine Geierchen sich anstellen werden.
    Pepi & Paulchen (wildfarbene Rosenköpfchen) gehen allerdings erst mal nächste Woche zur Neuverpaarung weg, da die Beiden sich im Moment nur noch fetzen. Da ich bei Molly & Nick (blaue Weißmasken RK's) einen Vergleich zu einem echt harmonischen Paar habe, denke ich das es nicht schaden kann mal zu sehen ob P&P wirklich ein Paar sind.

    Wenn ich allerdings Pech hab, dann hab ich hier demnächst 6 Aga's sitzen (oh je)!

    Na ja, schauen wir mal!

    Danke nochmal für deine Hilfe und ich werde mich sobald ich wieder Fragen habe, oder erste Erfahrungen berichten kann bei dir melden!

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 amazonika, 1. Mai 2006
    amazonika

    amazonika amazonika

    Dabei seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76200 slupsk/polen
    Kann ich auch mit Amazonen clickern?

    Hi, mein Name ist Hartmuth, ich bin hier ganz neu .
    Ich habe seit 3 wochen 2 venezuelaamazonen, sie sollen angeblich ein Paar sein, ich locke sie immer mit Leckerbissen, hier habe ich jetzt was über das Clickern gelesen, ich würde gern mehr darüber erfahren. Vor allem wie fängt man damit an ?
    Bin für jede Information dankbar.
    Gruß Hartmuth
     
  20. D@niel

    D@niel Guest

    Hi Amazonika,
    Guckst du hier. :zwinker:
     
Thema:

Erfahrungen beim Clickern mit Agaporniden?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen beim Clickern mit Agaporniden? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  4. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  5. Agaporniden mit Hasen?

    Agaporniden mit Hasen?: Hallöle :) Ein guter Bekannter von mir hält zwei Hasen in freier Wohnungshaltung. Nun überlegt er seit längerem ob er sich Agaporniden anschaffen...