Erfahrungen zum Steinrötel

Diskutiere Erfahrungen zum Steinrötel im sonstige Weichfresser Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Hi Leute, gibt es jemand der schon Erfahrungen mit Steinrötel gesammelt hat? Will mir vielleicht welche zulegen. Sie sollen ja Winterhart sein...

  1. #1 Joe Hiltner, 09.07.2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    92546
    Hi Leute,

    gibt es jemand der schon Erfahrungen mit Steinrötel gesammelt hat?
    Will mir vielleicht welche zulegen.
    Sie sollen ja Winterhart sein (ich halte sie natürlich in Schutzhaus) und sich sehr wohl in einer bepflanzten Voliere fühlen.
    Sollte man besonders darauf achten das Steine/Steinnieschen etc. für die Nester vorhanden sind?
    Oder ist das weniger zu beachten?
    Hab bisher noch nicht viele Infos darüber bekommen.
    Oder kann mir jemand ein Buch empfehlen etc?
    Danke im Voraus.

    PS: rentiert es sich eine Lichtfalle aufzusstellen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    3.463
    Zustimmungen:
    25
    zu den steinröteln kann ich dir nichts sagen.
    lichtfallen rentieren sich bei uns auf jeden fall schon lange nicht mehr,da war bei mir schon vor zig jahren die ausbeute fast null.
    mfg willi
     
  4. jofri

    jofri Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Zu Joe :
    Kann es sein, dass Du Dich zu arg "verzetteltst" ? Vielleicht solltest Du dich zuerst auf die Zucht einiger weniger Arten konzentrieren.
    Und da Erfahrungen sammeln. Was machen die Singdrosseln, Pagoden, Hüttensänger u.a. ????

    Zu Wili :
    Doch - Ich war sehr froh in den letzten Wochen auf die kleinen Nachtinsekten zugreifen zu können. Ausbeute reicht eben nur für ein ausgewähltes, evtl. empfindliches Paar. Meine Mugimakis waren jedenfalls dankbare Abnehmer.

    Jofri
     
  5. #4 Joe Hiltner, 10.07.2017
    Joe Hiltner

    Joe Hiltner Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    92546
    Keine Angst Jofri,

    ich verzettel mich schon nicht.
    Die Singdrossel hatte heuer schon vier Jungvögel, haben sie dann an meinen Onkel weitergegeben.
    Bei den Pagoden war es so, dass ich den Hahn leider verloren habe, ein im Nachbarort wohnender Weichfresserzüchter hat sich den/die Vögel angschaut und meinte das es sich um sehr alte Genossen handelt. Das erklärt auch warum mir die Vögel als Zuchtpaar und ohne DNA und Alterangabe verkauft wurden.
    Naja, passiert mir nicht mehr.
    Die Hüttensänger hatten heuer auch schon eine Brut die warscheinlich durch die Chin. Nachtigallen in der Voliere verloren wurde.
    Deshalb kamen die Chinesen in eine kleinere Voliere und die Blaukehlhüttensängerhenne trägt schon wieder Nistmaterial in den Kobel, mal schauen was passiert.
    Bei meinen Bülbül sind auch schon zwei Jungvögel ausgeflogen und es sind schon wieder zwei Eier im Nest.

    Ich mache das ganze mit meinem Vater der auch schon immer Vögel hatte, leider ist er mit Internet etc nicht so befangen :zwinker:
    Natürlich sind wir gerade auf der Suche nach den optimalen Vögeln für uns, da zählte eben die Singdrossel z.B. nicht dazu, die gefiel mir nicht so in unserer großen Voliere, deswegen versuchen wir mal einen Steinrötel darin, da haben wir nämlich große Steine mit Teich eingebaut.
    Wir wollen am optimalsten Vögel die hübsch sind und auch schön singen.
    Vielleicht haben wir mit den Röteln Glück
    Optimal ist es natürlich wenn man NZ hat, aber wir machen es hauptsächlich aus Freude daran, neue Volieren zu bauen, neue Vögel mal zu haben.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Erfahrungen zum Steinrötel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. steinroetel haltung zucht

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen zum Steinrötel - Ähnliche Themen

  1. Eure Erfahrungen mit Hefepilzen bei Wellis

    Eure Erfahrungen mit Hefepilzen bei Wellis: Hallo, mich würde interessieren, wie eure Erfahrungen mit Hefepilzen bei Wellis so sind. Ich meine Hefepilze wie Candida usw. Nicht die...
  2. Erfahrung mit ayama Telemetrie

    Erfahrung mit ayama Telemetrie: In einem anderen Thema wird von kyla die positive Erfahrung mit ayama pointer Empfänger angeführt. Mich würden weitere und vorallem detaillierte...
  3. Kann mir einer helfen ?

    Kann mir einer helfen ?: Welcher Vogel ist das in dem Video. Man hört nur das trällern 3 mal und seit 5 Tagen suche ich verzweifelt eine Antwort. (Aufgenommen in Hamburg/...
  4. Erfahrung rcom 20

    Erfahrung rcom 20: Hallo ich brüte im Moment Eier mit einem rcom20 aus. Da es sich um einen Motorbrüter handelt brüte ich bei 37.5 und 60%. Das Thermometer was...
  5. Polyostotische Hyperortose - wer hat Erfahrungen?

    Polyostotische Hyperortose - wer hat Erfahrungen?: Bei meiner gerade dreijährigen Nymphenhenne wurde anlässlich ihrer ersten beiden nicht so tollen Eier beim Röntgen eine (noch) leichte PH...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden