Erfahrungsaustausch PBFD-positiver Papageien

Diskutiere Erfahrungsaustausch PBFD-positiver Papageien im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo Calvin, ich habe langsam die Hoffnung aufgegeben, dass sich hier noch weitere Halter von PBFD kranken Papageien melden. Keine Ahnung,...

Schlagworte:
  1. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Hallo Calvin,
    ich habe langsam die Hoffnung aufgegeben, dass sich hier noch weitere Halter von PBFD kranken Papageien melden.
    Keine Ahnung, warum das so ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir die einzigen Betroffenen sind.

    Zu Deinem Problem:
    Es gibt eine australische HP, die sich ausschließlich mit PBFD beschäftigt. Ein Forum ist auch dabei, wenn auch zur Zeit leider inaktiv.
    Da steht:
    "I used a solution of water and pure aloe vera mixed together in a spray bottle which I misted on her daily to help with the dry skin and itchyness."
    Also etwas Aloe Vera ins Wasser und täglich besprühen.
    Vielleicht hilft es ja wirklich. Meine Sita hasst es besprüht zu werden. Und irgendwie kann ich mir auch vorstellen, dass reines Wasser die Haut eher austrocknet.

    Ich habe auch ein Problem, mit dem ich ziemlich ratlos bin.
    Friert Sita? Speziell jetzt, wo die Nächte manchmal recht kühl sind? Und was tue ich dagegen?
    In Australien und USA werden die Nackedeis angezogen. Es gibt ausführliche Anleitungen, wie man aus Socken einen "Anzug" macht.
    Aber ist das nicht eher Stress für einen Papagei?

    Hier der Link zur australischen HP: http://www.manauspbfdiseasesite.com/

    Ich werde weiter recherchieren. Irgendwo müssen wir doch Leidensgenossen finden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Hallo nochmal,
    ich habe jetzt angefangen, alle vkTierärzte deren E-Mail-Adresse bekannt ist, anzuschreiben.
    Falls sie ähnliche Patienten haben wie unsere, bitte ich sie, meine Kontaktdaten an die Halter weiter zu geben.
    PLZ 0 - 2 habe ich schon durch, die anderen folgen.
    Sollte sich jemand melden, werde ich Dich/Euch über PN informieren.

    Bei facebook gibt es auch eine PBFD-Gruppe, allerdings auch aus Australien.
    Wer also bei facebook ist und Interesse hat, kann mir per PN mitteilen, wie ich ihn bei facebook finde.

    Viel mehr fällt mir im Moment nicht ein.
     
  4. #23 Saskia137, 13. Juni 2011
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Hazel-Anne,

    ich habe auch PBFD-Pieper, aber bei mir handelt es sich um Wellis und in meinem Schwarm ist die Krankheit bisher nur bei zweien überhaupt ausgebrochen. Beim einen in der Form, dass er Flugunfähig wurde, aber immernoch recht gut befiedert war, er war ein guter Klettermaxe, aber Schwung- und Schwanzfedern gab es bei ihm kaum richtig lange. Bei einem anderen Welli ist die Krankheit in der Form ausgebrochen, dass er sich im hohen Alter immer mehr das Schnabelhorn zerlegt hat. Da er aber fest mit ner Partnerin verbandelt war und diese ihn gut gefüttert hatte, konnten die beiden vom Schwarm separiert seine letzten Monate verbringen.

    Mehr PBFD-Erfahrung hab ich zum Glück nicht. Die Bestätigung, dass ich PBFD im Schwarm habe, hatte ich nach der Obduktion des flugunfähigen Piepers erhalten, da ich dort die Tierärztin um eine Obduktion mit Test auf PBFD und Polioma bat und daraufhin da entsprechende Ergebnis "PBFD positiv" erhielt.

    Scheinbar ist bei Wellis PBFD nicht mehr unbedingt ganz so dramatisch wie bei größeren Papageien.

    Aber ich muß zugeben, es wird denke ich noch immer zu stark totgeschwiegen und viele sind nicht annähernd ausreichend über das Thema PBFD informiert.

    Alleine, wenn man im Zoofachgeschäft fragt, was für ein Desinfektionsmittel empfehlenswert ist und man sich dann anschaut, wogegen es hilft und wogegen nicht, dann ist der Circovirus in den seltensten Fällen mit aufgeführt.

    Interessant finde ich dann auch noch den Umgang in den Zoofachgeschäften, wo nur die Großpapageien auf PBFD getestet werden, dies dann natürlich negativ, d.h. auf den Preis- und Beschreibungstafeln bei den Großpapageien "PBFD negativ getestet" mit dabei steht, die ganzen Kleinpapageien/Sittiche ungetestet sind und die Mitarbeiter regelmäßig von den Kleinpapageien/Sittichen zu denn Großpapageien wechseln. Sie beachten keine der für Halter von PBFD-Vögeln "üblichen" Vorsichtsmaßnahmen. Hierzu zähle ich, dass Halter von PBFD-Vögeln vorm Besuch in einem nicht PBFD-Vogelhaushalt "sauber" also frisch geduscht mit frisch gewaschenen Haaren und frisch aus dem Kleiderschrank kommenden Klamotten und ohne sich nochmal von den eigenen Piepern zu verabschieden das Haus verlassen um die Übertragung des Circovirus von den eigenen Piepern auf nicht betroffene Pieper zu verhindern.

    Es ist ein schwieriges Thema, das viele glaube ich noch immer lieber unter den Tisch fallen lassen, als sich offen dazu zu bekennen, dass man "sowas" im Haushalt hat.
     
  5. calvin

    calvin Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    na ich glaube so ein kleidchen ist dann doch nicht die richtige Wahl. Wir setzen unsere kleine 2 mal die Woche vors Rotlicht. Minimal
    80 cm Abstand und nicht mehr als ne halbe Stunde. Sie genießt es und wenn sie den Schnabel voll hat, geht sie eh raus.

    Muss dann mal schauen wo man pures ohne Chemie Aloe Vera her bekommt. Vielleicht hilft das ja. Nehmen sonst immre Kamillentee.

    Grüße
     
  6. #25 charly18blue, 15. Juni 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Calvin,

    ich könnte mir vorstellen, dass Kamille zwar heilend ist, aber auch gleichzeitg austrocknende Wirkung hat. Der Tip mit Aloe Vera ist gut, evtl. wäre auch Ringelblumentee ganz gut. Ringelblumensalbe (keine Creme) ist ja auch gut gegen Juckriz z.B..
     
  7. Morgaine

    Morgaine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79588, Efringen-Kirchen
    Hallo Hazel-Anne,

    seit einem halben Jahr wissen wir, daß auch unsere Gelbwangenamazone Hexle an PBFD erkrankt ist und das, obwohl wir beim Kauf Papiere für sie erhalten haben, in denen sie von Dr. Britsch negativ auf diese Krankheit getestet wurde. Natürlich war sie beim Kauf in einer Voliere mit anderen Papageien - angeblich teilweise vom Loropark Teneriffa und angeblich alle negativ getestet. Wir fragen uns daher, woher sie das hat. Unser Hahn Merlin, den wir seit 23 Jahren hatten konnte nicht der Überträger sein. Zumal seine frühere Partnerin auch nicht daran erkrankt war. Sie ist leider 2011 gestorben worauf wir Hexle, damals 1-jährig zu uns genommen haben. Es war Liebe auf den ersten Blick zwischen den beiden und wir waren so glücklich.

    Im Sommer 2013 haben wir festgestellt, daß sie am Hals so kahle Stellen hat und die Federn auch nach Wochen nicht nachgewachsen waren. Wir haben eine ganz tolle Tierärztin, die sogar zu uns nach Hause kommt um den Tieren den großen Streß zu vermeiden wenn sie schon angeschlagen sind. Sie hat dann auf Nummer sicher getestet und wir waren alle schockiert über das Ergebnis!

    Noch schlimmer ist, daß Merlin kurz nach der Diagnose von Hexle verstorben ist. Nun hockt das arme PBFD-kranke Hexle alleine in der Voliere - wir können ihr doch keinen gesunden Partner mehr dazu setzen und sie ist doch noch so "klein" - sie wird erst 4 Jahre alt. Weiß jemand, ob es ein Papageien-Sanatorium gibt, in welchem an PBFD erkrankte Papageien zumindest in Gesellschaft gehalten werden können?

    Wir sind leider beide berufstätig und ihr Blick tut mir morgens in der Seele weh, wenn wir das Haus verlassen. Außer dem Radio hat sie jetzt niemanden mehr. Einen zweiten kranken Vogel möchten wir nicht dazu nehmen, daß Sterben auf Raten setzt uns zu sehr zu.

    Bis vor kurzem haben wir unserem Hexle Volamin und Korvimin gegeben. Wir wissen aber nicht, ob dies etwas bringt, zumal das Volamin derzeit nirgends mehr erhältlich ist. Zum Glück hat sie einen guten Appetit auf Obst und Gemüse und scheint trotz Schnupfen, den sie schon ewig hat sonst ganz fit und lustig - das Rotlicht mag sie allerdings nicht, da flippt sie aus - wir können auch nicht über 2 Stunden mit ihr zu Dr. Britsch fahren, ich denke, das würde sie umbringen - also was tun um ihr weiterhiin ein nettes Leben zu gestalten? Hast Du uns einen Tip, was man noch unterstützend tun oder geben könnte oder wie wir ihr ein tolles Leben geben können? Wie geht es Deinen Papageien in der Zwischenzeit? Euer Beitrag ist ja schon etwas älter....

    Danke & viele Grüße
    Nicole
     
  8. #27 charly18blue, 9. Februar 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Nicole,

    Hazel-Anne ist kein Mitglied mehr in diesem Forum.

    Leider wurden früher die Papageien nur über eine Feder auf PBFD getestet. Ich nehme mal an, dass das auch heute noch großteils so ist, einmal aus Unwissenheit und zum anderen aus Kostengründen. Ein Test nur über eine Feder ist ungenau, man sagt, dass ein positiver Test positiv ist, aber ein negativer Test ist noch lange nicht negativ. Um es genau zu wissen, sollte prinzipiell nur so getestet werden: PCR aus Blut und Federmaterial.
    Leider hat sich das aber immer noch nicht herumgesprochen bei vielen Papageienbesitzern und man liest leider immer noch viel Nonsens im Netz wie z.B. dass man Viren nur über Federn testen lassen könnte.
    Hier kannst Du mal nachlesen, was wie getestet sein sollte

    gebt das auf jeden Fall weiter, bei PBFD muß man für ein gutes Immunsystem sorgen und mit diesen beiden Präparaten ist das in der Regel gewährleistet.

    Nicht das ich wüßte und ich kenne schon recht viel in der Papageienwelt. Man kann nur entweder eine gute Privathaltung suchen wo ein PBFD Partner vorhanden ist oder Ihr überdenkt alles nochmal und sucht selber einen postiven Partner für Eure Kleine.

    Wisst Ihr denn woran Euer Merlin gestorben ist?
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Susanne hat schon geschrieben aber ich wurde noch vorschlagen drei oder mehr monate spater noch mal zu testen...
    mit den tests von pbfd gab es schon so viel durcheinander und tote -umsont eingechalferte das ich mich nie mit einem einzigen resultat zufrieden stellen wurde.

    Mein freundin hat vor zwei, drei jahren ihre goffinhenne testen lassen...schone federn kein symptom...kam positiv raus...aber anscheinend falscher positiv.

    Es hat auch mehrmals positive resultate gegeben die sich als negativ ausgestellt haben....

    Ich drucke die daumen.
     
  10. #29 charly18blue, 9. Februar 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ich denke dass, das Resulatat sicher ist, wenn so getestet wird: PCR aus Blut und Federmaterial.
    Dieses doppelt und dreifach testen hat man gemacht, weil die Ergebnisse über Federn nicht sicher waren.
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Susanne,
    meine freundin die einen papageienzoo noch vor 4 jahren hatte, wusste das und wir haben hier immer so getestet; pcr blut und feder und kloake (weil ein preis:))) , eine ganze verrucke panoplie von resultaten hatte sie bekommen fur ihre molukkenkakadus...darunter einige eingeschlafert.
    mehrer traurige gechichten sind bekannt, wie fur umsonst eingeschlaferte loris bei herr jim taylor (glaube in bc)...

    hast du schon etwas gehort wie positiv fur pbfd (oder ausbruch von pbfd)=positiv fur polyoma?
    musste man eigentlich beide testen..
     
  12. #31 charly18blue, 9. Februar 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Du meinst wenn ein Papagei positiv ist auf PBFD hat er auch gleichzeitig Polyoma? Nein, das sind zwei verschiedene Erkrankungen und wenn ein Vogel das eine hat, dann bedeutet das nicht das er auch das andere hat. Sind ja zwei verschiedene Virusarten.
     
  13. Morgaine

    Morgaine Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79588, Efringen-Kirchen
    Hallo Susanne,
    unsere Tierärztin hat beides getestet - Federkiel und Blut....es gibt leider keinen Zweifel.

    Merlin ist an einer Leber- und Nierenentzündung gestorben. Woher er die hatte und ob dies etwas mit der
    Erkrankung von Hexle zu tun hatte? Keine Ahnung. Wir wollten daher unbedingt wissen, was er hatte,
    weil es schon seltsam war, daß er nach 23 Jahren in denen er immer fit war plötzlich angefangen hat zu
    wanken und ab und an von der Stange kippte und total die Orientierung verlor. Auch hier haben wir nach-
    dem wir dies beobachtet hatten die Tierärztin kommen lassen. Sie hat ihm dann diverse Spritzen gegeben
    und gemeint, die nächste halbe Stunde würde es zeigen.....er ist in meinen Händen gestorben.

    Erst seine Peppi wegen Mykosplasmose 2011, dann er und jetzt die Diagnose von Hexle.....wir werden keine
    Papageien mehr halten, wenn Hexle nicht mehr ist......unsere Tierärztin ist auch untröstlich. Sie versteht es
    nicht, weil sie sagt besser kann man Papageien nicht halten als wir dies tun.......
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Das weiss ich genau Susanne,
    hab mal nachgeschaut und das ist was der beruhmte dr Phalen sagte: "in jeder epidemie von polyomavirus bei erwachsenen papageien, war PBFD vorhanden"
    Umgekehrt ware da vielleicht auch was?
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #34 KatrinMue, 17. Juni 2015
    KatrinMue

    KatrinMue Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juni 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich weis das Thema scheint eingeschlafen zu sein aber ich finde grad auf die schnelle nix neueres. Wir hatten zwei Circovirus positive Edelpapageien ein Männchen und ein Weibchen. Leider ist unser Männchen jetzt gestorben und da wir keinen weiteren Papagei mehr holen wollen möchten wir unsere Dame Peach abgeben. Sie ist super lieb und fit nur leider bis auf die Kopf- und einige Schwanzfedern nackig. Wer weis jemand der ein Circovirus positives Edelpapageimädchen aufnehmen würde? sie war noch nie allein hätte erst ihre Eltern und dann ihren Partner den sie sehr mochte. Danke schonmal.
     
  17. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Liebe Katrin,
    ich rufe ganz laut HIER!
    Mein Mogli ist auch verwitwet und sucht dringend nach einer Partnerin!
    Wie alt ist Peach und wo lebt sie?
    Bitte melde Dich bei mir!
     
Thema: Erfahrungsaustausch PBFD-positiver Papageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. woher circo positiver papagei bekommen

    ,
  2. papagei allein da pbfd positiv

    ,
  3. papagei pbfd positiv gestestet mit anderem vergesellschaften

    ,
  4. dringend pbfd positiver graupapagei gesucht,
  5. wellis mit wasser besprühen
Die Seite wird geladen...

Erfahrungsaustausch PBFD-positiver Papageien - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  5. Unser Zugang Pitti

    Unser Zugang Pitti: Hallo in der Runde, wir haben vor 2 Wochen einen Grauen aus seiner bisherigen Heimat geholt. Er lebte dort in einen Montana Travel Cage in einer...