erhöhte Harnsäuremengen im Kot

Diskutiere erhöhte Harnsäuremengen im Kot im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, mein welli hat seit einger Zeit erhöhte Menge Harnsäure im Kot. Ein Nierenproblem ist auch bekannt. Was kann ich tun, damit die...

  1. tan1001

    tan1001 Guest

    Hallo,

    mein welli hat seit einger Zeit erhöhte Menge Harnsäure im Kot. Ein
    Nierenproblem ist auch bekannt.

    Was kann ich tun, damit die erhöhte Harnsäure zurückgeht. Da mein Vogel auch eine vergrösserte Leber hat, würde ich mich über Tipps freuen, die beide Organe schützen bzw. unterstützen.

    Von meinen TA habe ich Volamin,Tyrode-Lösung, Vit. A, Vitamin K1, Mariendistel samen, Silymarin verordnet bekommen.

    Was haltet Ihr von Phytorenal ?

    Würde mich über zahlreiche Antworten sehr freuen



    LG

    Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Vitamin B-Komplex.
    Sonst würde ich nichts geben, da ein Leberschaden zumeist auch andere Organe in seiner Funktion stört.
    Nur Hirse füttern.
     
  4. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hört sich doch gut an, was Dein TA verordnet hat. Die Mariendistel samen bekommen die Wellis aber nicht geknackt (zumindest bei meinen bleiben sie ungeöffnet liegen). Ich zerdrücke sie daher immer etwas mit einem Löffel, damit die Vögel an den Inhalt herankommen.
    Hat Dein TA etwas gesagt, wie lange Du die Tyrodelösung geben sollst?
    Bei Nierenschaden darauf achten, dass der Vogel nicht zuviel Eiweiß bekommt (ist zwar gut für die Leber, aber schlecht für die Nieren).
    Frischer Löwenzahn oder Löwenzahntee (aus dem Reformhaus) haben auch eine positive Wirkung auf die Leber.

    Homöophatisch kannst Du auch noch etwas für die beiden Organe tun. Gib mal in der Suchfunktion die Begriffe "Leber", "Niere" und "Globuli" ein. Da müsstest Du eine Menge finden. Falls nicht, kann ich Dir morgen auch noch mal die Präparate aufschreiben.

    Gute Besserung für Deinen Kleinen!
     
  5. Sabine20

    Sabine20 Guest

    Hallo,

    wenn Dein Welli Probleme mit den Nieren hat, würde ich ihm keine Hirse geben.
    Das weiß ich von meinem Nymhi. Er durfte auch keine essen, weil seine Niere geschädigt ist. In der Hirse sind lt. TA sehr viele Proteine und die sind schädlich.
    Für die Niere bekam er Soidago D12 und für die geschädigte Leber Carduus Marianus D12.

    LG

    Sabine Daschner
     
  6. Richard

    Richard Guest

    Hallo Sabine,

    bleibt nur die Preisfrage, was ein Wellensittich statt Hirse als Hauptfutter bekommen sollte!
     
Thema:

erhöhte Harnsäuremengen im Kot