Erstuntersuchung - Was gehört alles dazu???

Diskutiere Erstuntersuchung - Was gehört alles dazu??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallöchen, ich hät da mal eine Bitte. Kann mir jemand mal ne Liste für die Erstuntersuchung meines Wellis zusammen stellen? Was sollte...

  1. Charlize

    Charlize Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Düsseldorf
    Hallöchen,

    ich hät da mal eine Bitte. Kann mir jemand mal ne Liste für die Erstuntersuchung meines Wellis zusammen stellen? Was sollte Unbedingt untersucht werden und worauf kann ich erstmal verzichten?

    Es geht darum:
    Ich hab vor ca 3 Monaten meinen ersten Welli bekommen - Charlize. Da sie ja nicht alleine bleiben soll hat mir mein Schwesterchen noch nen Hahn besorgt - Rocky, der ja nun morgen bei uns einzieht :D . Durch das Stöbern in den Foren hab ich mitbekommen, das man ja die beiden in der ersten Zeit nicht zusammen lassen soll, sondern den Neuzugang erstmal in Quarantäne stecken und beim TA untersuchen lassen soll um Krankheiten auszuschließen. Meine Wellidame war auch noch nicht beim TA zum Check-up. Beide machen einen gesunden Eindruck (der Zuchtbestand des Züchters ist ok). Aber, wie ich mich hier belesen hab, hat das ja nicht unbedingt was zu bedeuten.
    Dazu muß ich noch sagen, das Charlize kein Obst nimmt. Ersatzweise gebe ich ihr Vitamintropfen ins Trinkwasser, bin mir aber nicht sicher ob da nicht trotzdem irgendwelche Mangelerscheinungen auftreten können :? . Sie hat jetzt ihre Jugendmauser auch fast durch, mit den Tropfen ging es jetzt ganz gut. Vorher sah sie ziemlich zerrupft aus und machte auch nen etwas angeschlagenen Eindruck :k (Erschöpfung oder so?!?).

    Wäre Dankbar für ne schnelle Antwort, möchte die beiden so schnell wie möglich zusammen lassen zum :trost: .

    MfG Charlize
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Charlize,
    ich sehe, Du kommst aus Bernau nördlich von Berlin.
    Geh zu Angelika Wedel in Berlin-Wedding in die Praxis, die sagt Dir, was für Untersuchungen sinnvoll sind, sie ist eine sehr erfahrene Vogelspezialistin, auf die Du Dich unbedingt verlassen kannst.
    www.vogelpraxis-berlin.de
    LG
    Thomas
     
  4. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Charlize,

    schön dass Du Deiner Wellihenne einen artgleichen Partner besorgt hast :zustimm: .
    Ob ein TA-Besuch sinnvoll ist, musst Du selbst entscheiden. Bedenke aber, dass er für Deinen Vogel sehr viel Stress bedeutet und Du deshalb schon den Transport und den Termin bestmöglichst planen solltest.

    Ein guter TA schaut sich den Vogel erst einmal aus der Ferne an, um das Verhalten und das Allgemeinbefinden zu beurteilen und Dir einige Fragen zu stellen. Dann wird er ihn sicher auch mal in die Hand nehmen, um ihn abzutasten (Ernährungszustand, evtl. Zubildungen, etc.) und ihn abzuhören. Zu einer "Einstelluntersuchung" gehört m.E. auch immer die Untersuchung einer Kotprobe auf Parasiten und primär pathogene Keime. Falls ein Verdacht besteht, nimmt der TA auch noch Tupferproben (Kropf und Kloake), um bestimmte Krankheitserreger auszuschließen. Das ganze ist ein recht aufwändiges Programm, welches Dich auch eine Stange Geld kosten kann.
    Aber wie schon gesagt: man sollte abwägen, ob es wirklich nötig ist! Ich persönlich setze meine Neuzugänge immer für 2-4 Wochen in Quarantäne und lasse den Kot auf o.g. Krankheitskeime untersuchen. Nur in Ausnahmefällen (wenn ich meine, irgendwas stimmt nicht) werden sie dem TA vorgestellt.

    MfG,
    Steffi
     
  5. Charlize

    Charlize Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Düsseldorf
    Vielen Dank erstmal für eure schnellen Antworten :zustimm:

    Bei uns hier in Bernau gibts es ca. 10 min von uns entfernt eine Tierärztin. Ich hab bei ihr mal angerufen wegen Öffnungszeiten und hab sie auch mal auf die Kotproben angesprochen, die mir bereits in einem anderen Thread mal genannt wurden. Ihr Hauptgedanke galt gleich der Ornithose/Psittakose und das sie im Falle einer Untersuchung dann Proben von insgesamt 3 Tagen bräuchte. Nen Kropfabstrich würde sie auch nur bei Verdacht machen wollen. Vorbeikommen könnte ich jederzeit, ich sollte nur drauf achten das die beiden dann möglichst gut geschützt werden vor der Kälte und dem Wind, trotz kurzem Weg wäre das dann Auto angebracht.
    Sie hat erstmal nen guten Eindruck auf mich gemacht, sie hat sich Zeit genommen und schien sich wirklich für die Tiere und deren Wohl zu interessieren. Mein Freund hat mir jetzt auch erzählt, das er mit den Piepern seiner Eltern mal da gewesen ist und ganz zufrieden war.
    Ich werd es also erstmal bei ihr probieren. Durch den kurzen Weg ist der Streß für die beiden kleinen geringer. Ich denke mal, ich werd morgen abend mal da mit den beiden vorbei gehen und mir persönlich ein Bild von ihr machen. Dank der guten Tipps und Ratschläge hier, weiß ich ja jetzt worauf ich bei ihrer Untersuchung achten muß. Habs mir auch aufgeschrieben :D .
    Bei nichtgefallen wird sofort nach Wedding gewechselt.

    Rocky ist übrigens am Samstag erfolgreich bei uns eingezogen und scheint sich pudelwohl zu fühlen. Dank des Züchters ist er bereits Handzahm, was vieles einfacher macht. Ich konnte ihn ohne Probleme aus der Transportbox herausgreifen und in seinen Käfig setzen :D , hat nichtmal mit der Wimper gezuckt. Süßes Kerlchen, zum :trost: Werd demnächst mal nen paar Bilder machen und im Welli-Forum posten.

    Wünsch euch noch nen schönen Abend,
    MfG Charlize.
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wenn du den Vogel von einem seriösen Züchter hast, kannst du Psittakose zu 99,9% ausschließen. Psittakose ist eine meldepflichtige Vogelkrankheit, d.h. der Amtstierarzt muss eingeschaltet werden, der Bestand wird unter Quarantäne gestellt, kein Vogel darf herausgegeben werden. Außerdem sind Vögel mit Psittakose deutlich krank!
    Vielleicht doch lieber gleich zu einem wirklich vogelkundigen TA gehen, bzw. ihm eine Kotprobe vorbeibringen?
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Charlize

    Charlize Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Düsseldorf
    N´abend,

    so, den TA-Besuch haben wir erstmal erfolgreich hinter uns gebracht und es lief genau so ab wie Munia maja gesagt hat.

    Erst hat sie geschaut und gefragt wie alt die beiden sind, seit wann ich sie habe, ob sie irgendwelche Verhaltensauffälligkeiten zeigen etc. Danach hat sie sie aus der Box genommen (Charlize war ausnahmsweise mal lieb und hat nicht gebissen und gehackt 8o ) und hat sie vorsichtig abgetastet, Beinchen, Flügel, Schnabel begutachtet und auch in den Schnabel/ Hals reingeschaut. Natürlich beide getrennt nacheinander und natürlich dazwischen die Hände desinfiziert. Alles ordentlich. Und natürlich hab ich die Kotprobe abgegeben zur Untersuchung. Die Schwester hat sofort im Labor angerufen , das sie ne Probe zur Abholung haben. Wenn alles klappt gibts evtl schon am Donnerstag die Ergebnisse, das liegt aber am Labor. Kann auch passieren das die Ergebnisse erst nach Weihnachten da sind, das kann sie leider nicht beeinflussen.
    Im Großen und Ganzen war sie sehr zufrieden. Nur Charlize ist, wie sie sagt, "gut im Futter". Zu dick ist sie nicht, nur halt gut genährt, da soll ich aufpassen. Dabei kriegt sie doch schon nur 2 TL von der Körnermischung pro Tag und den ganzen Tag Freiflug. Mmh, muß ich wohl auf 1 TL reduzieren. Die Kleine ist aber auch verfressen. Ihr Kropf war laut TA randvoll mit Futter. Glaubt die, sie kriegt nix mehr zu futtern das sie so bunkert oder was :idee: :nene:
    Sie hat mich auch nochmal auf die Quarantänezeit hingewiesen :+klugsche , 4 Wochen sollten schon sein :k die ärmsten. Endlich gibts nen Freund zum Spielen und dann dürfen sie nicht. Aber sicher, ist sicher. Umso schöner wird das Happy End :p :trost:

    Fazit:
    Ich bin echt zufrieden mit ihr :zustimm: , sie scheint doch nicht so ahnungslos zu sein, wie man erst vermuten würde bei ner Kleintierpraxis.
    Liegt vieleicht auch an den vielen Wellis hier in der Umgebung. Allein in unserer Straße gibt es schätzungsweise 3 - 4 Halter (mich nicht mitgerechnet). Im Sommer zwitschert und pfeift es von überall her :dance: . Ich denk mal, die werden auch alle da hin gehen weil der Weg nicht so weit ist.

    Ich danke euch nochmals für eure Hilfe :beifall:
    MfG Charlize
     
  9. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Charlize,
    1 TL ist wirklich wenig, das würde ich erstmal nicht machen. Versuche doch mal, eine fettärmere Mischung zu füttern, es gibt auch Diätfutter (z.B. bei Ricos-Futterkiste mal anrufen). Oder strecke das Futter etwas mit einer Grassamenmischung oder Knaulgras. Bekommst Du bei Bird-Box, Ricos oder Futtermittel-Hungenberg (findet man meist bei den Einzelsaaten).
     
Thema:

Erstuntersuchung - Was gehört alles dazu???

Die Seite wird geladen...

Erstuntersuchung - Was gehört alles dazu??? - Ähnliche Themen

  1. Diese Vogelfeder gehörte?

    Diese Vogelfeder gehörte?: Hallo zusammen, ich habe diese Vogelfeder am Futterplatz im Garten gefunden. Meine Bemühungen den Besitzer zu bestimmen sind gescheitert....
  2. Zu welcher Art gehört dieser Ästling?

    Zu welcher Art gehört dieser Ästling?: Hallo zusammen, ich wollte nur kurz wissen, zu welcher Art dieser Ästling gehört. Das Foto hatte ich auf unserem Firnengelände gemacht....
  3. Wem gehört das Vogelnest

    Wem gehört das Vogelnest: Sevus Community, Heute beim Waldarbeiten bin ich durch Zufall auf dieses Vogelnest am Boden gestoßen. Das Nest ist unter den Wurzeln einer Fichte....
  4. Wem gehört dieses Ei?

    Wem gehört dieses Ei?: Hallo, vielleicht könnt ihr mir helfen, von wem stammt dieses Ei? Gefunden wurde es in Mecklenburg Vorpommern. Vielleicht könnt ihr mir ja...
  5. Nymphensittich seit 6 Wochen entflogen - aber immer noch in unmittelbarer Nähe

    Nymphensittich seit 6 Wochen entflogen - aber immer noch in unmittelbarer Nähe: Hallo, mein Nymphensittich ist am Freitag den 13.5.16 in 52428 Jülich-Kirchberg im Oberdorf entflogen. Er ist zahm, wobei er eigentlich nur zu 2...