Eure Meinung Zählt! (Käfig Neuanschaffung)

Diskutiere Eure Meinung Zählt! (Käfig Neuanschaffung) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute.... Da ich am 5 Juli meinen Grauen gekauft habe und ich mich auf ein Züchter verlassen habe habe ich nach langen lesen und...

  1. dennis2804

    dennis2804 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute....

    Da ich am 5 Juli meinen Grauen gekauft habe und ich mich auf ein Züchter verlassen habe habe ich nach langen lesen und erkundigen nur eins fest gestellt und das ist das mich der Züchter total verarscht hat.

    Punkt 1 ist mein Käfig der er mir verkauft hat der ist für ein grauen viel zu klein. Die zweite Sache ist das er mir kein Futterfesten grauen gegeben hat. Musste ihn also selber noch mit der spritze füttern. Da hat mir dann meine Tierärztin geholfen und unterstützt. Denn Züchter hab ich übrigens angezeigt und geht über Gericht. Aber das ist jetzt ne andere Sache und will ich jetzt nicht weiter erläutern.

    Ich will jetzt mir im Januar einen großen Käfig zu legen und würde gerne mal eure Meinung zu wissen. Mein Problem ist das ich nicht so viel platz habe und natürlich noch größer kaufen würde. Aber ich denke das der Käfig geht und mit 2-3 Stunden Freiflug doch gehen würde.

    Käfig:
    http://www.fressnapf.de/shop/vogelvoliere-los-angeles--antik

    Noch dazu hab ich vor das ich mir zweiten graue kaufen werde mein Max ist jetzt ein halbes Jahr alt und ich will im Mai einen zweiten kaufen. Hätte ich gewusst das man am besten gleich zwei kaufen sollte also als paar hätte ich das gemacht aber wieder falsch beraten. Nun ist meine Absicht erst mal größeren Käfig und dann so schnell wie möglich zweiten grauen zu kaufen. Was meint ihr hat meine Absicht ein Sinn oder wäre es besser meine Max im sinne des Vogels einen anderen Vogelliebhaber abzugeben!? :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. traver

    traver Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also der Käfig hat ja nun schon eine ordentliche Größe.Bis auf einige cm entspricht er ja auch den gesetzlichen Mindestmaßen.
    Bei dem Preis,würde ich allerdings auch mal wo anders rein schauen.Neue Volieren bekommt man auch bei anderen Anbietern,die direkt vom Händler abverkauft werden und somit deutlich preiswerter sind.
    Warum sollte es für deinen Grauen besser sein ihn an jemand Anderes abzugeben???8o
    Du hast doch vor ihm eine gr.Volie und einen Partnervogel zu besorgen!
    Wenn da noch ein bischen Zeit ins Land geht,bevor der Partner kommt,wird es deinen Grauen nicht gleich umhauen.
    Auch bei unseren,hat es schon mal ein paar Monate gedauert,bis wir was passendes gefunden haben.
    Unser Blaustirn-Hahn tut sich nach Monaten noch sehr schwer mit der Henne.Wenn´s nach ihm ginge,wäre er wohl heut noch froh,wenn sie nicht da wäre.:+schimpf
     
  4. #3 m1969noname, 22. Dezember 2012
    m1969noname

    m1969noname Banned

    Dabei seit:
    30. November 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Schon drollig Eure Mindestmaße.
    Wenn dann auch noch irgendwelches Spielzeug da umherbammelt, keine Chance zu fliegen.
    Dennis schreibt doch, daß er keinen Platz hat. Und dann soll noch ein zweiter dazu?
    Wie sieht das aus mit dem vielgepriesenen Freiflug?
     
  5. #4 fireball20000, 22. Dezember 2012
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Da fände ich auf jeden Fall diesen Käfig deutlich besser. Hat 2 m Länge, ist schadstoffgeprüft und sogar etwas billiger. Der 2. Vogel sollte so schnell wie möglich angeschafft werden und so viel Freiflug wie irgendwie machbar gewährleistet werden.
     
  6. traver

    traver Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Das sind nicht"unsere"Mindestmaße,sondern die des Gesetzgebers.
    Erfahrungsgemäß sind die Krummschnäbel in den Volis eh mehr am krabbeln und turnen,als am fliegen.
    Freiflug ist ja selbstverständlich und auch Dennis seine,sollen Diesen ja bekommen.
    Wenn ich es richtig gelesen habe,meinte er das Platzproblem(würde noch größer kaufen)für die Voli
    und nicht für einen 2. Vogel.

    Richtig fireball,deßwegen meinte ich ja auch er soll nochmal ein bischen stöbern und suchen.
     
  7. #6 m1969noname, 22. Dezember 2012
    m1969noname

    m1969noname Banned

    Dabei seit:
    30. November 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß auch, daß er das Platzproblem mit dem Käfig meint.
    Aber wenn er schon nicht genug Platz für einen ordentlichen Käfig hat, hat er dann Platz für Freiflug?
     
  8. #7 Le Perruche, 22. Dezember 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Und was glaubst Du woran das liegt?

    Es ist schon bei Nymphensittichgröße zu beobachten, dass bei einer Größe bei der Wellensittiche sehr aktiv fliegen, Nymphensittiche nur klettern. Bei entsprechend kleinem Käfig, wirst Du das dann auch bei Wellensittichen feststellen. Wäre da dann auch zu argumentieren, der Käfig reicht aus, die fliegen sowieso nicht?

    Das Problem liegt realistisch daran, dass für Innenvolieren i.d.R. in den Wohnungen nicht ausreichend Platz ist, dass die Vögel darin wirklich fliegen können. Wenn nach Volierengröße gefragt wird, sollte die Antwort also lauten, dass eine Voliere dann groß genug für die Art ist, wenn der Vogel darin nicht nur klettert, sondern auch fliegt. Hilfreich wäre dafür auch, dass man z.B. nicht nur auf LxB, sondern auf LxBxH achtet. D.h. nicht nur die m² sondern auch die m³ sind von Bedeutung.

    Insoweit scheint mir der Einwand von m1969noname (wobei ich persönlich das noname mit einem Namen vebinden würde :D ) durchaus berechtigt, wenn er den Begriff Mindestgröße hinterfragt.

    Freiflug bleibt in jedem Fall bei Wohnungshaltung wichtig, dass ist natürlich unbenommen.
     
  9. traver

    traver Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Unsere 3 Volis haben jeweils die größe von 2x1x2m(b,t,h)
    Dazu für die beiden kleineren Arten(grüne Kongos und Mohrenköpfe)jeweils ihr geräumiges Vogelzimmer zum fliegen.
    Die Amas haben die ganze Whg.für ihren Freiflug und in unser Abwesenheit den Wintergarten für sich.
    Es gibt Spielzeug in den Volis,aber hauptsächlich Knabberäste und Turnstricke.Mal nen Weidenkorb zum schreddern.
    Geflogen wird in den Volis trotzdem sehr selten,auch die Kleineren nicht.
    Ich denke,dies liegt wohl nicht am Platzmangel,sondern daran,daß sie sich draussen austoben.
    Abgesehen davon das unsere 6 alle gut fliegen können,sind sie auch gerne und viel zu Fuß in der Whg.unterwegs.
     
  10. dennis2804

    dennis2804 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal danke an euch alle!
    Natürlich bekommt mein grauer täglich Freiflug in der Regel 2-3 Stunden. Dabei ist meine Wohnung 120m² groß und kann in jeden Raum fliegen. Da wo der Käfig stehen soll ist der platz begrenzt deshalb geht es leider nicht größer! Der Käfig sieht auch schon mal klasse aus und etwas billiger ist er auch noch. Ich werde mal noch etwas stöbern vielleicht finde ich noch was anderes.
     
  11. dennis2804

    dennis2804 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Richtig!
    Graupapageien sind Baumvögel die mehr klettern als fliegen. Von daher hat das nix mit dem Käfig zu tun. Wenn ich die Grauen von meiner Tierärztin beobachte dann fällt auf das die mehr klettern als fliegen und der Käfig ist locker 6mx8m.
     
  12. Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Genau, aber eben kaum in der Voliere, wie Du sagst.

    Im übrigen wollte ich gar keine Rechtfertigung und habe auch nicht gewertet, sondern nur darauf hinweisen wollen, dass die Käfiggröße nicht nur für die Möglichkeit zu fliegen eine Rolle spielt, sonderrn auch Einfluss auf die Bereitschaft der Vögel zu fliegen hat, auch wenn die Größe der Voliere theoretisch ein Fliegen zulassen würde.
     
  13. dennis2804

    dennis2804 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Der Käfig ist schon klasse aber 80 cm in der tiefe ist auch nicht so gut oder?
     
  14. #13 fireball20000, 22. Dezember 2012
    fireball20000

    fireball20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Noch besser wäre natürlich der nächst-größere, aber der ist dann auch schon wieder deutlich teurer. Mindestmaße sind im Prinzip 2m x 1m x 2m (LxBxH), aber zur Not sind 20 cm weniger sicherlich auch vertretbar. Am wichtigsten ist auf jeden Fall die Länge, denn davon hängt die maximale Flugstrecke ab. Der von mir genannte ist dahingehend immer hin schon mal besser, als der von deinem ersten Link.

    Steht selbst bauen eigentlich zur Debatte? Dadurch kann man immer den vorhandenen Raum am Besten ausnutzen.
     
  15. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
  16. dennis2804

    dennis2804 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Also du hast schon recht dein Käfig ist eigentlich die bessere Wahl. Da der andere aber rein optisch meine Frau viel besser gefällt ist das gerade nicht so einfach. :)
    Nur mal angenommen ich kauf den aus mein Link und ich dann mein Grauen täglich 2h draußen habe würde das doch verträglich sein oder? Ich habe eigentlich auch vor in den nächsten Jahren eine Außenvoliere zu bauen auf meiner Balkon die soll dann für den Sommer sein! Wichtig ist mir auch einfach das er nicht alleine bleibt und um so früher ich eine Freundin für ihm beschaffe um so besser. Wie gesagt er ist gerade mal halbes Jahr alt. Und weil es eine Handaufzucht ist ist der natürlich jetzt schon sehr auf uns Menschen bezogen.

    Mal noch andere frage hab gestern gelesen das mit 12 Wochen ein graupapgei die ersten Worte sprechen kann. Kann das wirklich sein? Also mein kleiner kann mit halbes Jahr noch nix sprechen der pfeift zwar schon alles nach aber das er was sprechen tut ist noch nicht der Fall. Muss er auch nicht aber finde das schon echt früh wenn das wirklich stimmen soll. Vielleicht hat auch meiner keine zeit der hat genug zu tun ich versuche immer Abwechslung zu schaffen.

    Lg Dennis
     
  17. #16 Fridolin12, 23. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2012
    Fridolin12

    Fridolin12 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Mai 2009
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    "Ösiland"
    Hallochen,

    nur so als Idee oder eventuelle Möglichkeit : schau mal wie wir das Käfigproblem gelöst haben ... wenn Du meinen Nickname / Profil anklickst.

    Da gab es eine Eßecke beim WOhnzimmer, die keine Eßecke mehr ist, sie ist abgetrennt. Der Eingang ist halt leider ziemlich schmal, und da mein Mann schon eher ungeduldig wurde hat er nicht weiter gebastelt. Hat aber den Vorteil dass man die beiden besser unter Kontrolle hat wenn sie Futter kriegen. In der Ecke nämlich steht ein kleiner alter Käfig ohne Tür, da gibts Futter. Wenn wir nicht da sind und sie von Fremden gefüttert werden, können sie das mit den Näpfen von außen tun - da geben wir selber Obst oä rein, haben aber auch einen Fruchtspieß bzw Futterkugel.

    Und was das Sprechen betrifft : auch Graupapageien sind unterschiedlich begabt, unsere beispielsweise sprechen nicht . EIne Henne sagt "hallo", zeitweise pfeifen beide bischen, aber wirklich begabt sind sie wohl nicht. Allerdings ist das auch eine Frage der Beschäftigung, und da kannst Du ausnutzen dass Du ( noch ) einen allein hast ! Bei unseren hab ich mir schon allen Ernstes überlegt sie mal einige Tage zu trennen. Klingt verrückt, aber eine Henne ist ängstlicher, schreit mehr, will weniger vom Menschen wissen ... die andere wäre ( allein ) leichter zu handeln und würde sich besser an Menschen anschließen. Da sie aber einen Partner gleicher Art haben sollen, bleibt alles wie es ist ...
     
  18. dennis2804

    dennis2804 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    eh man das ist ja ne richtig geile Idee! Das würde bei mir perfekt passen. Ich würde dann Käfig Maß von 2,20mx1,30m hin bekommen und eine Deckenhöhe von 2,50m ! Der Fußboden ist Laminat soll ich denn drin lassen oder was darauf legen? Aber was??? Was ist mit der Decke und den Wänden die sind aus Reegibs und dann Tapete. Soll ich das lassen? Vielleicht kann mir jemand ein Tipp geben!? Auf jedenfall genial Idee. Muss ich nur noch meine frau von überzeugen wenn sie vom dienst kommt. lach

    Danke

    Lg Dennis
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. dennis2804

    dennis2804 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0

    Wo hast du dein Gitter her!? Sieht aus als ob das Elemente sind!?
     
  21. #19 Tierfreak, 23. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Dennis,
    wenn ihr den Vorschlag von Frisolin12 irgendwie umsetzen könntet, wäre das auch eine schöne Lösung.
    Um das Laminat zu schützen, würde ich den Bereich besser mit PVC auslegen.
    Um die Wände vor Nageattacken zu schützen, würde ich versuchen, möglichst kaum Sitzgelegenheiten an den Wänden anzubieten. Das lässt sich in etwas größeren Volieren oder Vogelzimmern gut lösen, indem man einfach Sitzbäume so in den Raum stellt, sodass die Tiere nicht direkt an der Wand sitzen können. Du kannst ja mal hier schauen, wie ich das in unserem Fall bei meinen Papageien gelöst habe, damit die Wände und Zimmerdecke unbeschadet bleiben.

    Wenn die Voliere nicht breit genug dafür sein sollte, kannst du auch versuchen, die Sitzäste am Volierengitter mit einer großen Unterlegscheibe festzuschrauben, aber sie am anderen Ende frei hängend zu lassen, was bei nicht allzu langen Stangen gut funtioniert. Bei längeren Sitzästen kann man das freie Stangenende alternativ auch an einem von der Decke herabhängenden Seil oder senkrechten Ast hängen (quasi wie ne halbe Schaukel) :zwinker:.
     
Thema:

Eure Meinung Zählt! (Käfig Neuanschaffung)

Die Seite wird geladen...

Eure Meinung Zählt! (Käfig Neuanschaffung) - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  3. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  4. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  5. Zählt Kashmir?

    Zählt Kashmir?: Die kalte saison routine hat wieder angefangen... jeden abend komme ich mit einem teller leckerlis rein...jeden tag was anderes. Kashmir WHK hat...