Farben eines Pennantsittichs

Diskutiere Farben eines Pennantsittichs im Forum Plattschweifsittiche im Bereich Sittiche - Seit vergangenem Jahr habe ich auch einen Pennant. Als ich ihn aufnahm, war er sehr schön gleichmäßig rot befiedert. Seit der letzten Mauser...
Alfred Klein

Alfred Klein

Depp vom Dienst ;-)
Beiträge
15.363
Seit vergangenem Jahr habe ich auch einen Pennant.

Als ich ihn aufnahm, war er sehr schön gleichmäßig rot befiedert.
Seit der letzten Mauser entdecke ich jedoch eine Menge Federn mit gelbem Rand.
Auch kleine Teilchen des grauen Untergefieders sind sichtbar.
Da ich mich mit dieser Sittichart nicht so sehr auskenne, wollte ich euch mal fragen, woher das kommen kann.
Als Futter gebe ich Agapornidenfutter, Keimfutter, gehackte Mandeln.
Natürlich Obst. Während der Mauser gab ich noch von Ricos Supermineral dazu.
Das Obst wird genommen. Apfel gerne geschreddert :)
Mangelernährung kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Aber nichts ist unmöglich.
 
Unsere Erfahrungen:

Das mit dem gelben Rand und dem grauen Untergefieder hab ich auch bei unserem Pennant und den beiden Rosellas die wir hatten bemerkt. Scheint irgendwie normal bei den Plattschweifen zu sein... Will hier aber keineswegs ein tierärztliches Attest schreiben sondern nur mitteilen was mir aufgefallen ist. Also ich denke nicht daß ihm was fehlt. Mal abwarten was noch so alles jetzt hier geschrieben wird. Muß mal öfter reinschauen damit ich auch weis warum das so ist.

Bis dann.
 
graues Untergefieder

Hallo Alfred,

ich hab seit Oktober letzten Jahres Rosellas. Die ersten beiden waren Fundvögel und die hatten das auch beide, daß das graue Untergefieder sichtbar war. Der Hahn war gerade frisch gegen Parasiten behandelt. Ich hatte sie noch nicht lange, da fingen die beiden an sich sehr intensiv und lange zu mausern. Danach hatten sie beide ein fantastisches Gefieder, keine grauen Unterfedern mehr sichtbar. Der Hahn ist ja inzwischen leider tot (Leber- und Nierentumor), trotz seines schlechten Gesundheitszustands hatte er am Zeitpunkt seines Todes noch immer ein fantastisches Gefieder. Sein Nachfolger, der jetzt ca. 2 Monate bei mir ist, hat auch wieder das Problem mit dem grauen Untergefieder. Bei der Henne sind im AUgenblick auch keine grauen Unterfedern sichtbar, was mir noch auffällt : Beim Baden wird die Henne praktisch nicht naß, da ihr Gefieder scheinbar gut eingefettet ist, während meines neues Hähnchen immer total durchgeweicht ist, für mich ein Indiz dafür, daß Zoras Gefieder sehr gut in Schuß ist. Die Frage ist nur womit ich das erreicht habe, ich weiß es auch nicht. Während der Mauser haben die beiden noch zusätzlich Vitamine (emulvit, alle 2 Tage 1 Tropfen über das Körnerfutter) bekommen, im AUgenblick bekommen sie es wieder wegen des schlechten Gefieders des Hahnes. Dann haben alle immer mit Leidenschaft Möhren gefressen (bis zu 1 große Möhre am Tag, in Stifte geschnitten), im WInter während der Mauser haben sie eigentlich kein Grünfutter bekommen, nur genug Äste (meist Weide mit Knospen). Ansonsten fressen sie noch Äpfel, aber beileibe nicht jede Sorte, süß müssen sie sein (also genau die, die ich nicht mag ;-)). Lange Rede kurzerr SInn, ich glaube schon, daß die grauen Stellen im Gefieder verschwinden können.

Anbei hab ich noch ein relativ altes Bild meiner Henne angehängt.

Liebe Grüße

Birgit
 

Anhänge

  • rosella10_s.jpg
    rosella10_s.jpg
    18 KB · Aufrufe: 113
Und hier das Hähnchen

Und hier mein inzwischen leider gestorbener Hahn:
 

Anhänge

  • rosella12_s.jpg
    rosella12_s.jpg
    15,6 KB · Aufrufe: 109
Noch was vergessen

So ist mir eingefallen, daß ich noch was vergessen habe. Die beiden hatten auch noch einen Merkl-Mineralstein (250 g für Wellensittiche und mittlere Sittiche). Da meiner gerade zur Neige geht und Lieferschwierigkeiten bestanden, habe ich eben mit Herrn Merkl selbst telefoniert. Er war sehr nett und wir kamen auch auf die Gefiederprobleme zu sprechen. Er hält die Möhrenfütterung für sehr wichtig (Vitamin A), in Verbindung mit einigen Tropfen pharmazeutischem Leinöl (das riecht nicht so nach Firnis, gibts in der Apotheke), da das Vitamin A nur in Verbindung von ungesättigten Fettsäuren verwertet werden kann. Dann wär noch gut, wenn gleichzeitig noch Zink zur Verfügung stehen würde (z.B. der in dem Mineralstein), weil das auch Haut und Federn beeinflußt. Ich weiß, daß das jetzt nach Schleichwerbung klingt, aber ich kann den Stein nur weiterempfehlen und ich habe das von anderen Leuten nur positives darüber gehört.

Eigentlich gehört dieser Beitrag in die Gesundheitsecke, oder? :-) Naja, Plattschweife scheinen offensichtlich öfter unter diesem Problem zu leiden.

Liebe Grüße

Birgit
 
Thema: Farben eines Pennantsittichs

Ähnliche Themen

M
Antworten
1
Aufrufe
1.318
sittichmac
sittichmac
G
Antworten
7
Aufrufe
5.298
Princes of Wale
P
Zaknafein
Antworten
13
Aufrufe
554
esth3009
esth3009
HansBoesch
Antworten
8
Aufrufe
643
Karin G.
Karin G.
Zurück
Oben