Findlinge groß ziehen

Diskutiere Findlinge groß ziehen im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, Anke! auch ich bin froh, auf diesem Wege noch mehr Menschen zu treffen, die den gleichen aktiven (!) Naturschutz betreiben, wie ich. anke,...

  1. Andy

    Andy Guest

    Hallo, Anke!
    auch ich bin froh, auf diesem Wege noch mehr Menschen zu treffen, die den gleichen aktiven (!) Naturschutz betreiben, wie ich.
    anke, ich habe noch ein anderes, gutes Buch, welches mir am anfang weitergeholfen hat:
    VOGELTIPS FÜR JEDERMANN von Andreas Schulze vom Ehrenwirth Verlag.ISBN 3-431-02846-2.
    Weiterhin ein Buch von Einhard Bezzel: VÖGEL BEOBACHTEN ( Praktische Tips, Vogelschutz, Nisthilfen) vom BLV-Verlag ISBN 3-405-14997-5 ... sehr viel, ja fast das meiste habe ich über eigene Erfahrungen gelernt, indem ich über jeden Pflegling Buch geführt habe, also was, wann, wo und auch warum er gestorben ist, oder warum er es geschafft hat. Eine sehr mühsame Arbeit, aber mit den Jahren kann man dann unter einem Stichwort in den eigenen Aufschrieben nachsehen und schon sieht man, wie man einem Findling mit ähnlichen, oder etwa den selben Symptomen helfen kann.
    Mein Mann sagte mal zu mir, ich solle ein Buch schreiben - aber bis jetzt keine Zeit- auch ich bin berufstätig, nehme aber meine Vögel nicht mit zur Arbeit. Anke, auch das geht! Am Anfang, wenn sie nackt sind, ist es sehr wichtig, sie regelmäßig zu füttern - eine regelmäßige Fütterung ist immer wichtig, aber jetzt verrate ich Dir mal "Trick 17", damit Du diese Saison öfter als 1 mal ins Freibad kommst.
    Füttere, solange Du zu Hause bist mehr in kürzeren Abständen - Du wirst sehen, die Schlafpausen der Kleinen werden automatisch länger, da sie satt sind. Willst Du einkaufen gehen, oder ähnliches, verdunkele das Zimmer, decke Käfig, Kiste, etc. ab: die Kleinen erleben nun die Nachtsituation - nachts wird nicht gefüttert- wenn Du kommst, hell machen, füttern in kurzen Abständen, bis alles wieder satt ist. Du wirst sehen, das funktioniert hervorragend und dann mußt du bedenken, das ständige Füttern der Alten in der Natur hängt auch damit zusammen, daß sie nur kleine Schnabelportionen transportieren können und das Futter erst jagen müssen. Du als Vogelmutter dagegen brauchst nichts zu suchen, sondern Du hast das Futtermaterial "im Überfluß" immer griffbereit und fütterst viel größere Portionen, als Mutter es draußen infreier natur erledigen kann. So kannst Du ruhig, wenn die Kleinen nicht gerade erst 1 Tag alt sind ruhig öfter mal eine "Außzeit" nehmen und den Sommer genießen. Und noch etwas: So schnell verhungert ein Vogel nicht, vorausgesetzt er ist gesund!!
    Noch ein kleiner Tip: Wenn Du von einer Unternehmung zurückkommst, dann füttere die Kleinen so lange, bis auch Du ins Bett gehst. Wenn ich weiß, ich unternehme morgen etwas, dann füttere ich die Kleinen am Vortag schon bis in die Nacht und nach der Unternehmung auch. Du wirst sehen, zusammen mit der Abdunkelung kommst Du mehr als 1 mal ins Freibad.
    Übrigens: ich hatte letztes Jahr am Ende des Jahres 126 Pfleglinge,die durch meine Hände gingen.
    Ciao und viel Erfolg
    Andy

    P.S. Ich suche noch jemanden der sich auch mit der Aufzucht von Fledermäusen auskennt- jedes Jahr wird mir da eine "untergejubelt"...ANDY
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Findlinge groß ziehen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rüdiger, 29.03.2000
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Andy!

    Ich selbst habe nie Fledermäuse aufgezogen, sondern sie immer einen erfahrenen Pfleger anvertraut. Ich werde mich darum bemühen, von ihm Infos zu erhalten.


    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  4. Anke

    Anke Guest

    Hallo Andy,

    der Tip mit dem Verdunkeln klingt gut, allerdings bin ich tagsüber etwa 10 Stunden lang nicht zu Hause, da bleibt mir meiner Meinung nach nichts anderes übrig, als die Kleinen mitzunehmen. Ich bemühe mich immer, möglichst das zu tun und zu bieten, was die Wildvögel auch in der Natur bekommen, und das ist eben das stündliche Füttern von kleinen Portionen. Wenn ich für mehrere Stunden nicht im Büro, sondern im Labor bin, bitte ich immer eine Kollegin, so lange das Füttern zu übernehmen. Für jeden Piepmatz haben wir einen Zettel, auf den wir dann schreiben, wer wann was gefressen und getrunken hat.

    Länger als zwei Stunden mag ich die Jungen eigentlich nicht fasten lassen.

    viele Grüße,

    Anke
     
  5. Andy

    Andy Guest

    Hallo, Anke,
    bei meinem Verdunkelungsvorschlag habe ich keine Abwesenheit von 10 Std. oder mehr gemeint. Das geht natürlich nicht. Aber bei 2 Stunden kann man das durchaus mal machen.
    Ich habe da das Glück, daß mein Mann mich in meiner Tätigkeit unterstützt und ich so meine Pfleglinge rundum versorgt weiß.
    Ciao Andy
     
  6. Andy

    Andy Guest

    Hallo, Rüdiger,
    danke für Deine schnelle Antwort.
    Ich bin auf das Ergebnis der Recherche gespannt.
    Ciao Andy
     
  7. #6 Sparrow, 19.05.2000
    Sparrow

    Sparrow Guest

    Hallo!
    Seit einigen Tagen ziehe ich einen Sperling (Moses) auf. Da dies mein erster Findling ist, möchte ich mich einerseits vergewissern, ob alles bisher richtig ist und natürlich habe ich einige Fragen. Inzwischen ist das Gefieder nahezu vollständig und er wiegt 22 Gramm. Sein Zuhause ist eine mit Nagerheu ausgelegte Schale, die ich jetzt in einen mit Zweigen, Laub, Gräsern und Heu 'dekorierten' Vogelkäfig gestellt habe. Bisher habe ich ihn mit einer Einwegspritze mit Fahrradventil mit einem Brei aus Eigelb, Wasser und (gemahlenem) Vitakraft Soft-Mix gefüttert. Darin sind neben Gemüse, Obst und Getreide allerlei getrocknete Insekten enthalten und da ich gelesen habe, daß Sperlinge, obwohl sie eigentlich Körnerfresser sind, ihre Brut mit Insekten aufziehen, hielt ich das für passend. Hat ja auch offensichtlich gewirkt. Natürlich gebe ich nach jeder Fütterung etwas Wasser mit einer Pipette. Ich hoffe, das war bisher alles in Ordnung.
    Jetzt frage ich mich, wie die weitere Fütterung konkret erfolgen soll und vor allem mit was. Und wie häufig muß ihm etwas gegeben werden, weiterhin jede Stunde?
    Wie kann ich ihm zeigen, was er wo zum Fressen findet?
    Ab wann kann ich damit beginnen, Moses auszuwildern? Wir haben einen Schrebergarten und haben daran gedacht, ihn zunächst morgens dorthin zu bringen und abends wieder mitzunehmen, weiter zu füttern, ihn dann nachts dazulassen und nach ein paar Tagen die Käfigtür aufzulassen und zu hoffen, daß er dann bald nur noch selten zum zusätzlichen Füttern kommt und sich dann hoffentlich entscheidet, gar nicht mehr zu kommen. Wäre das so in Ordnung oder zu 'weicheiig'?
    Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!
    Silke
     
  8. Anke

    Anke Guest

    Hallo Silke,

    es ist richtig, Spatzenjunge werden in freier Natur mit Insekten aufgezogen. Deshalb finde ich Deine Futtermischung gar nicht schlecht. Eventuell kannst Du etwas Kanarienaufzuchtfutter und ein Vitamin/Mineralpräparat untermischen.

    Wenn der Spatz das Nest verläßt, kannst Du ihm eine flache Schale mit Wasser zum Trinken und Baden und eine mit gekeimtem Kanarien- oder Waldvogelfutter hinstellen. Auch das Vitakraft Kanarienaufzuchtfutter wird gerne am Anfang aufgepickt. Statt zu keimen, kannst Du die Körner auch in eine Plastiktüte tun und mit dem Nudelholz knacken, dann kann der Spatz sie besser fressen. Nach und nach wird er dann lernen, auch größere Körner allein zu knacken. Hänge ihm Sträuße aus Grasrispen und Samenständen von Wildkräutern in den Käfig, damit er sich an die Nahrung gewöhnt, die er in der Freiheit finden wird.
    Wenn Moses fliegen kann, braucht er unbedingt die Möglichkeit, viel zu fliegen, um Flugmuskulatur zu bilden. Erst, wenn er das richtig gut kann, wird er in eine Voliere oder einen großen Käfig gesetzt, etwa 10 Tage lang. Diese stellst Du dahin, wo er später in die Freiheit entlassen wird, damit er sich die Umgebung gut einprägen kann. Gut ist, ein auffälliges Anflugbrett an der Käfigöffnung anzubringen. Dann öffnest Du am besten morgens den Käfig und stellt weiterhin Futter und Wasser auf das Brettchen. Der Spatz wird sicher noch eine ganze Weile zurück kommen, um zu fressen und zu trinken.

    viele Grüße,

    Anke



    [Dieser Beitrag wurde von Anke am 20. Mai 2000 editiert.]
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. lisin

    lisin Guest

    hallo!

    ich habe heute einen sperling gefunden.. ich habe schon futter gekauft (vitakraft soft futter, lebendige insekten (keine ahnung wie die heissen) das einzige problem ist, ich weiß nicht wie oft ich den füttern soll und wieviel. er kann schon fast fliegen, ich werde ihn also höchstens noch 2 wochen haben..

    baba

    hoffe ihr könnt mir helfen!!!
     
  11. Anke

    Anke Guest

    Hallo,

    Wenn Dein Spatz schon relativ groß ist, würde ich ihm auch schon Schalen mit Futter und Wasser hinstellen. Die Fütterabstände liegen bei größeren Vogelkindern bei 2-3 Stunden.

    viele Grüße,

    Anke
     
Thema: Findlinge groß ziehen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie viel trinken spatzenjunge

    ,
  2. vögel großziehen

    ,
  3. vogelbaby großziehen

    ,
  4. mit wieviel tagen verlässt spatzenbaby das nest,
  5. s patzenjunge temperatur
Die Seite wird geladen...

Findlinge groß ziehen - Ähnliche Themen

  1. Große Vogelbörse 14.10.18

    Große Vogelbörse 14.10.18: Vogelbörse in D-85560 Ebersberg am Volksfestplatz am 14.10.2018 von 7:00 bis 11:00 große beheizte Halle genügend Parkplätze vorhanden Mit...
  2. Woran ist mein Findling gestorben?

    Woran ist mein Findling gestorben?: Hallo! Ich habe vor einigen Tagen eine voellig abgemagerte, erschoepfte Taube abends in einem Park gefunden. Der Brustbeikamm (Richtige...
  3. Größe Pfau

    Größe Pfau: Hallo, Vielleicht kann mir jemand weiter helfen. Ich finde nichts über die Größe eines Pfau bzw wie groß mind der Eingang sein muss damit er in...
  4. Enten mit großen Federn und ohne

    Enten mit großen Federn und ohne: [ATTACH] [ATTACH] Ich habe Enten gefunden und fotografiert. Und ich wollte fragen warum die Enten links im Bild diese langen großen Federn an den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden