Frage zu Apfelessigkur und Echinacin

Diskutiere Frage zu Apfelessigkur und Echinacin im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Gestern habe ich einen meiner Wellensittiche durch Megabakterien/GLS verloren. Ich möchte für die anderen Wellensittiche nun eine Apfelessigkur...

  1. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    Gestern habe ich einen meiner Wellensittiche durch Megabakterien/GLS verloren.

    Ich möchte für die anderen Wellensittiche nun eine Apfelessigkur machen.
    Nun war ich natürlich zuerst auf der Suche in alten Thread nach Infos dazu.

    Ich habe trotzdem noch Fragen dazu.

    Ich habe auch widerspüchliche Aussagen dazu gefunden, wie man verdünnen sollte:
    • 5ml Apfelessig :100ml Wasser
    • bzw.
    • 5 ml Apfelessig : 1000 ml Wasser
    Was ist denn "richtig" oder empfehlenswert?

    Welchen Apfelessig nehme ich am besten - Ich habe jetzt naturtrüben gekauft (natürlich Bio), weil die Dame im Reformhaus meinte, der sei milder und es wären noch mehr zusätzliche "gute" Stoffe (Mineralien usw.) drin. Trotzdem hat er 5% Säure.

    Kann ich in dieses Apfelessig(Trink-)Wasser noch andere Dinge wie z.B. Propolis oder Echinacea geben? Ein richtiger Cocktail sozusagen. Oder verträgt sich dies nicht? Manchmal gibt es ja Synergieeffekte aber auch bekanntermaßen gerade umgekehrte Effekte, bei denen sich die Wirkstoffe sozusagen in ihrer Wirkung gegenseitig aufheben.

    Noch eine andere Frage:
    Propolis SC2000 habe ich bei bird-box bestellt.
    Das hier schon empfohlene Echinacea konnte ich leider nicht bekommen. Kann ich auch das Echinacin (ohne Alkohol) von Madaus geben? Und wenn ja, in welchem Verhältnis zu Wasser?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Das müsste stimmen!
     
  4. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    Danke Liora, für deinen Rat, dann werde ich mal so mischen.

    Haben die Anderen noch Tipps für mich oder Antworten auf meine Fragen? Das wäre schön :)
     
  5. #4 Andrea 62, 7. März 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Den 5% igen Apfelessig nehme ich auch, anderen gibt es doch m.W. nach garnicht. Einen gewissen Säureanteil muss er doch enthalten, sonst wärs ja kein Essig mehr ;). Ich nehme 1 EL auf 1 l Wasser.

    Alles durcheinander mischen würde ich nicht, habe ich bisher auch noch nicht so gelesen. Zumindest die homöopathischen Mittel (SC 2000) würde ich nur mit Wasser geben. Ich weiß auch nicht recht, ob Du nicht lieber zu dem Propolis SC 2000 (enthält Propolis C6) auch hom. Echinacea gibst, z.B. Globuli D2 bzw. die niedrigste Potenz, die Du bekommen kannst.
    Das Echinacin kannst Du auch geben, frag mal Alfred, der hatte mal was zur Dosierung geschrieben, ich finde es im Moment nicht. Ich denke aber mit 2 Tropfen auf 100ml Wasser kannst Du nichts falsch machen. Dazu würde ich dann aber auch ein klassisches Propolis-Präparat geben, gibt es z.B. bei Futtermittel-Hungenberg.de von De Imme.
    Zur Immunsteigerung wäre auch Alvimun ein gutes Präparat.
     
  6. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    Hallo Andrea,

    vielen Dank für deine Antwort! :)

    Das was du zur Dosierung von Apfelessig schreibst, stimmt ungefährt mit dem überein, was Liora schon schrieb. Es ist eh schwierig es genau zu dosieren, habe ich heute morgen festgestellt. Ich verwende einen Dosierlöffel. Aber etwas Essig ist auch daneben getropft.

    Ich denke wirklich, dass ich die Essigkur trenne vom der Propolis-Echinacin-Kur. Bis das Propolis geliefert wird ist es eh Ende der Woche und dann beginne ich nächste Woche mit der Propolis-Echinacin-Kur. Denn beide Kuren habe ja eine andere Wirkung bzw. sollen etwas anderes bewirken.

    Ich habe heute Morgen auch schon gesehen, dass die Wellis aus dem Schüsselchen mit dem "Essigwasser" getrunken haben. Offensichtlich schmeckts :prima:
     
  7. #6 Andrea 62, 8. März 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... meine trinken es in der Verdünnung auch ohne Probleme, ich gebe es vorbeugend 1x/Woche. In Deinem Fall ist die Kur sicherlich noch effektiver.
     
  8. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    So nach einer Woche Apfelessigkur möchte ich euch mal den Stand der Dinge erzählen.

    Ich habe ja ein Wellimädchen durch GLS/Megabakterien verloren.
    Bei zwei (Peterle und Paula) meiner (jetzt) 4 Piepern vermute ich das GLS/Megabakterien auch.

    Ich habe am Dienstag letzter Woche nun mit der Apfelessigkur angefangen und zwar (so wie Liora sagte) in der Mischung 5ml Essig zu 1000 ml Wasser.
    Nach genau einer Woche habe ich das ausgesetzt und Propolis+Echinacea gegeben. Das läuft im Moment noch. Ob ich dann nächste Woche nochmal ne Essigkur mache, weiß ich noch nicht, vielleicht setze ich auch ne Woche aus.

    Erstaunlicherweise hat Peterle das Ganze sehr gut akzeptiert und hat in dem Essigwasser sogar gebadet-mit Wonne. Sein Kot hat sich nach der Essigkur deutlichst verbessert. Ich habe euch mal die Bilder dazu angehängt. Erstes Bild vor, zweites Bild nach der Essigkur. Ich weiß, dass die Bilder unscharf sind, aber ich denke ansatzweise kann man es schon erkennen.
    Paulas Kot hat sich ebenfalls (etwas) verbessert ist aber immer noch auffällig. Das bedeutet, sie bräuchte die zweite Essigkur auf jeden Fall.
    Mal sehen wie es weitergeht.
    Ich werde den Kot auf jeden Fall bei der Tierärztin noch mal untersuchen lassen.
     

    Anhänge:

  9. Eliana

    Eliana Guest

    Hmm Chemisi, im 2. Bild sieht mir die Menge an unverdauten Koernern irgendwie groesser aus ... oder sind das Koerner, die beim Fressen gefallen sind?

    Ich habe ja auch eine Wellidame durch GLS verloren und meine Geier bekommen derzeit eine Thymiankur, d.h. taeglich Thymiantee - 1.5 TL auf 250 ml Wasser.
    Thymian hat unglaublich gute Eigenschaften - er wirkt antibakteriell UND antimykotisch. Ab naechster Woche gibts dann Apefelessigkur.
    Zum Tee gibts im taeglichen Wechsel Solidago und Berberis, um die nieren und Leberfunktion der Geier zu staerken.
     
  10. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    Nein, das sind keine unverdauten Körner, das sind alles leere Spelzen bzw. Körner von der KoHi.

    Das mit dem Thymiantee kenn ich auch. Aber eins nach dem anderen ;)
     
  11. #10 Ostseewellis, 18. März 2006
    Ostseewellis

    Ostseewellis Guest

    Thymiantee ?

    Hallo Eliana,

    wie bereitest du den Tymiantee zu ?
    Richtig den Tymian mit kochendem Wasser übergießen
    oder setzt du das Ganze kalt an ??? :? :?
     
  12. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    Normal Tee kochen (1/2 Teelöffel Thymiantee - 2 kleine Teelöffel Kräuter pro 250 ml Wasser) und man kann das Ganze nochmal mit Wasser verdünnen. Natürlich kalt werden lassen. Aber ich scheue mich davor, denn Tee unverdünnt zu geben. Meine verschmähen das.

    Man kann mit dem Tee auch einen Brei zubereiten und diesen anbieten.

    Schau mal hier oder hier
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Blindfisch, 19. März 2006
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Gleicht Ihr die Mineralstoffe aus, die beim Abkochen des Wassers verloren gehen?

    :0-
     
  15. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    :idee:
    Genau, ich habe die ganze Zeit überlegt, warum man den Tee mit Wasser vermischen soll.
    Aber das ist der Grund (glaube ich) :prima:
     
Thema:

Frage zu Apfelessigkur und Echinacin