Fragen an die Profis :)

Diskutiere Fragen an die Profis :) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Vogelfreunde :) Ich hatte schon immer Tiere, seit ich klein bin. Meinen letzten Hund habe ich allerdings letztes Jahr einschläfern...

  1. #1 _Caroline_, 2. Februar 2007
    _Caroline_

    _Caroline_ Guest

    Hallo liebe Vogelfreunde :)

    Ich hatte schon immer Tiere, seit ich klein bin. Meinen letzten Hund habe ich allerdings letztes Jahr einschläfern lassen, da er an einer unheilbaren Krankheit litt und man ihm ansehen konnte bei jeder Bewegung, dass er Schmerzen hat. Seit dem habe ich keine Tiere mehr...

    Seit 4 Jahren helfe in an Wochenenden freiwillig in einem Tierheim in unserer Nähe. Also Kaninchen füttern, mit Hunden Gassi gehen, etc etc.. Wir haben dort auch riesige Vogelvolieren. Die Papageien konnten bisher alle gut vermittelt werden. Doch nun sind seit ca. 6-7 Monaten ein Graupapageienpärchen da, die sich fast nackig gerupft haben. Das Weibchen ist komplett blind und das Mänchen auf dem linken Auge. Sie wurden allein deswegen abgegeben. Sie sind superzahm und sehr klug.

    Sobald man sie allerdings im Dunkeln alleine lässt fangen sie wie wild an zu schreien, teilweise sogar die ganze Nacht durch bis es morgens wieder hell wird. In der Zeit wo die beiden da sind habe ich mich viel über Graupapageien informiert und habe selbst Interesse daran mir welche anzuschaffen.

    Allerdings habe ich sehr intolerante Nachbarn, die Lärm nicht ausstehen können. Selbst wenn ich meine Autotür draussen zumache, ist denen das zu laut. Kann man Papageien dieses Schreien abgewöhnen? Man kann ja ein kleines Licht anlassen, aber habe hier auch im Forum gelesen, dass sie es gerne morgens und abends machen, auch wenn es hell ist. Zudem bin ich berufstätig und meistens erst ab 17-18 Uhr daheim.

    Wäre es trotzdem artgerecht die Vögel zu mir zu nehmen? Ich möchte die beiden so ungerne im Heim verenden lassen, nur weil sie keine Federn mehr haben und blind sind. Es sind doch so unglaublich liebe Tiere :(

    Über Ratschläge, was ich tun kann, wäre ich euch sehr dankbar.

    Liebe Grüße
    Caroline
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    O je... schön, dass du dir so viele Gedanken machst. Evtl kann man das Geschrei reduzieren, wenn man weiss, was ihnen Angst / Stress bereitet und das Problem entspr. behebt, aber leise Papageien gibt es nicht.... Ihr Geschrei ist ihr natürliches Ausdrucksmittel. Wenn deine Nachbarn wirklich so geräuschempfindlich sind, ist es leider keine gute Idee, die Tiere zu dir zu nehmen... In welcher Stadt bist du denn?

    Viele Grüße!
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Caroline,

    ich finde es echt toll, wie sehr Du Dich um die zwei armen Wichtel sorgst und wie viele Gedanken Du Dir machst :zustimm: :zustimm: !

    Ich kann Dich auch sehr gut verstehen, dass Du den beiden natürlich gern helfen möchtest. Wenn Deine Nachbarn allerding so schon megaempfindlich auf etwas Krach reagieren, hab ich so meine Bedenken, ob das auf Dauer dann gut geht, ganz ehrlich :trost: .

    Sicher wäre ein Nachtlicht eine gute Möglichkeit ihnen etwas mehr Sicherheit in der normal dunklen Nachtzeit zu verschaffen und evtl. kann man durch passende Beschäftigung auch für Abwechslung sorgen, damit sie nicht allzu laut sind.

    Aber da beide sehbehindert sind, also einer ganz blind und einer nur halb sehtüchtig, denke ich das sie sich auch per Zuruf untereinander orientieren um zu hören, wo der andere gerade ist. Von daher glaub ich, dass sie wohlmöglich eher lauter bleiben werden.

    Ich weiß ja nicht, wie tierlieb Deine Nachbarn sind.
    Vielleicht würde es ja was nützen, wenn Du sie mal mit ins Tierheim nehmen würdest und ihnen die armen Wichtel mal zeigen würdest und mit ihnen dann mal darüber sprichst, das Du gern helfen möchtest, aber das Du auch keinen Krach mit den Nachbarn haben möchtest und sie deshalb gern miteinbeziehen möchtest.

    So würdest Du mit offenen Karten spielen und könnest viel beruhigter entscheiden, ob Du sie zu Dir nimmst.

    Gerade für so behinderte Tiere ist es meiner Meinung nach sehr wichtig, dass sie möglichst in ein endgültiges Zuhause kommen, damit sie sich nicht unnötig oft umorientieren müssen, was bei Blindheit sicher für die Vögel nicht angenehm ist.

    Wenn Du die Zwei selbst nicht aufnehmen kannst und das Tierheim sie für eine geringe Schutzgebühr in gute Hände abgeben möchte, biete ich Dir sehr gerne an, die Zwei über unsere Rubrik "Vögel aus dem Tierschutz" zu vermitteln. Dort haben wir extra eine Rubrik für behinderte Vögel, schau mal hier :zwinker:.
    Dort wird sich dann sicher auch ein schönes dauerhaftes Plätzchen finden lassen.

    Ansonsten helfen wir Dir natürlich gern weiter, wenn Du Fragen zu Haltung von Graupapageien hast ;) .
     
Thema:

Fragen an die Profis :)

Die Seite wird geladen...

Fragen an die Profis :) - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...