Fragen zum Fressverhalten

Diskutiere Fragen zum Fressverhalten im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr Lieben. Chris hat mich auf Fragen gebracht, an die ich bis jetzt nicht gedacht habe. 1. Ich hatte Blacky letzte Woche ein...

  1. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo ihr Lieben.

    Chris hat mich auf Fragen gebracht, an die ich bis jetzt nicht
    gedacht habe.
    1. Ich hatte Blacky letzte Woche ein Apfelstück in seinen Fut-
    ternapf gelegt. Da hat er sich aber leider nicht drangetraut.:(
    Wie kann ich ihn dazu bringen ein Stück Apfel zu fressen,
    und wieviel?
    2. Soll ich den Futternapf außerhalb des Käfigs deponieren?
    3. Was würde passieren, wenn er kein Körnerfutter sondern
    ein Stück Apfel oder Salat bekäme? Auch da wieder die Frage
    kann ich ihm Salat geben? Es hat nämlich mal jemand geschrie-
    ben das Salat nicht gut ist.(zuviel Wasser) Wenn ja, wieviel.
    Das ist erstmal alles. Wenn ich noch Fragen habe wirst du von
    mir "hören".
    Nachtrag zur zweiten Frage.
    Ich habe die Befürchtung daß er dann verhungert weil er sich noch nicht traut zu fliegen.
    Naja, bei weiteren Fragen melde ich mich. Und noch was.
    Noch eine Frage an Chris. Könntest du mir die ISBN Nummer
    und den Namen des Verlages geben?

    Grüße, Frank:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Fressnapf: Ich würde ihn nur im Käfig füttern . Dann sucht er diesen auch freiwillig zum Schlafen auf .
    Apfel : Obst dürfen die eigentlich immer . Allerdings Afvokados und saure Südfrüchte sollen sie nicht bekommen . Advokados sind angeblich für Vögel giftig (ob für alle weiss ich nicht ) Südfrüchte wie Zitronen Pampelmusen und saure Orangen enthalten zu viel Fruchtsäure.
    Schneide den Apfel in etwa Fingerkuppen grosse Stücke und mische sie mit Körnern . So bekommen sie immer was davon ab . Und langsam gewöhnen sie sich an den Geschmack .
    Salat: Davon hab ich noch nie gehört das Salat zu viel Wasser enthalten soll . Manche Vogelfreunde bereiten den Nymphen ein regelrechtes "Salatbad" zu . Sie geben ihnen relativ grosse Blättr die frisch gespühlt sind und in denen die nymphen regelrecht baden können .
    Das geht auch mit anderen Grünpflanzen wie Vogelmiere und Löwenzahn .
    Nur mit Obst und Gemüse solltest Du Deinen Vogel nicht füttern . Körner sind nunmal Grundnahrungsmittel.
    Aber Quell- und Keimfutter kannst Du ihm geben .
    #Siehe auch im Pirol Nummer 7 www.Pirol.de:0-
     
  4. Coco05

    Coco05 Guest

    Hi Morell,
    ich stimme bendosi voll und ganz zu.
    Ich wollte dir nur nochmal sagen, soschnell verhungert dein Blacky schonnicht!

    Aber Körnerfutter solltest du immer anbieten. ich würde auch weiter im Käfig füttern.
     
  5. Frank M

    Frank M Guest

    re

    Na gut.
    Hat Chris denn unrecht wenn er/sie sagt das es gut ist, wenn
    er sich das Futter suchen muß? Das Gute wäre dann, daß
    er sich bewegen muß um fressen zu können.
    Er sitzt nämlich den ganzen Tag auf dem Türchen und guckt.:o



    Viele Grüße, Frank:0-
     
  6. #5 Stefan R., 4. Januar 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Nymphensittiche. Artgerechte Haltung, Pflege und Zucht.
    von Werner Lantermann

    Gebundene Ausgabe - Oertel + Spörer
    Erscheinungsdatum: 1999
    ISBN: 3886272311

    Das Buch meinte Chris glaub ich, falls Du´s bestellen willst.

    Zur Futtersuche: Du kannst ihm das Futter ja mal auf den Käfigboden streuen oder die Hirse so außerhalb des Käfigs anbringen, dass er dorthin klettern oder sogar fliegen muss. Obst kannst Du auch auf Zweige aufspießen oder auf einem kleinen Teller auf den Boden oder das Käfigdach stellen. Da sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.
    Natürlich solltest Du das Futter nicht so verstecken, dass er wirklich Probleme hat, daran zu kommen (Schubladen z.B), das ist ja klar. Er sollte sich nur körperlich betätigen, um an das Futter zu kommen.
     
  7. Chris73

    Chris73 Guest

    hi

    Also, das Buch meinte ich nicht, sondern
    Werner Lantermann: Verhaltensstörungen bei Papageien, erschienen im Enke Verlag
    ISBN 3432296010

    Hm, ich muss wohl ein bisschen ausführlicher antworten.

    Ich habe den Vorteil, dass ich neben den Nymphen auch noch Springsittiche habe. Die sind sehr neugierig und fressen lieber Obst und Gemüse als Körner.
    Die Nymphen sind dagegen sehr konservativ. Es ist sehr schwierig, ihnen was anderes als Salat, Ei und Apfel schmackhaft zu machen. Aber wenn sie sehen, dass die Springer was kriegen, gucken sie zumindest mal aufmerksam und beissen auch mal schüchtern in eine Cranberrie.
    Trotzdem fressen sie lieber weiter Körner.

    Bei Nymphen ist das leider ziemlich normal. Also wundere Dich nicht, dass Dein Nymph an den Apfel nicht rangeht. Trotzdem: gib bitte nicht auf und biete es ihm immer wieder an. Ich geb auch nicht auf, aber in den letzten 5 Jahren hat sich nicht wirklich was verändert.

    3 meiner Nymphen sind auch so verhaltensgestört (alles Handaufzuchten), dass sie - wenn ich esse - mitessen wollen. (Einstein landet dazu immer im Teller! Das ist echt nervig!)
    Im Prinzip habe ich ja nichts dagegen, meist gibt es ja Sachen, die sie ohne Probleme mitessen können (Nudeln, Reis etc). Solange sie mit am Tisch - oder besser auf dem Tisch - sitzen, fressen sie das ganze auch anstandslos. Im Käfig machen sie einen großen Bogen darum! 0l
    Doofe Hühner! :(

    Dafür habe ich überraschen gute Erfahrungen mit frischem Mais gemacht. Den lieben sie über alles.

    Was ich sagen will, ist, dass es manchmal Stimmungen gibt oder Ereignisse, dann wollen sie plötzlich was probieren. Das versuche ich auszunutzen.

    Was ich Dir auch mal sagen möchte, ist, dass ich Nymphen für nicht sonderlich anfällig für Verhaltensstörungen halte. Springer oder Ziegen sind da viel gefährdeter, weil sie einen viel grösseren Bewegungsdrang haben. Wenn sie aber im kleinen Käfig sitzen und sich nicht bewegen können, folgt daraus, dass sie immer in der selben Richtung hin- und herhüpfen, also weben. Das musste ich selbst bei meinen beobachten, als sie einmal 2 Wochen nicht aus dem Käfig durften. Damals habe ich einen Riesenschreck bekommen, als mir das klar wurde und seitdem achte ich sehr darauf, dass ich sie ausreichend beschäftige.

    Bei den Springen ist es auch sehr viel einfacher, sie zu beschäftigen. Zum Beispiel lege ich ihnen Flachs und Kanarienhirse grundsätzlich AUF den Käfig. Du glaubst nicht, wie clever sie darin sind, sie in den Käfig zu ziehen.
    Oder ich habe den Food-Ball, den ich immer mit Salat und Cranberries vollstopfe. Das Ding wackelt ja immer und sie sind ganz schön beschäftigt damit, an den Salat zu kommen.

    Das mit der Hirse funktioniert auch ein wenig bei den Nymphen. Es schadet ihnen ja nicht, wenn sie sich ein wenig anstrengen müssen, um daran zu kommen. Ja, das heisst, rauf an die Decke krabbeln und durch die Gitter knabbern. Aber das Leben kann nun mal ganz schön hart sein. :D

    Mit dem Food-Ball war ich nicht so erfolgreich. Den haben sie gar nicht angerührt.

    Mit Futter verstecken meinte ich wirklich nicht, es in die Schublade zu packen. (Obwohl... bei den Springern würde das funktionieren!) Aber es gibt bei mir keine Kolbenhirse mehr im Käfig. Wenn sie welche wollen, müssen sie sich schon auf den Schrank bewegen. Oder auf das Regal. Oder auf das andere Regal. Oder... naja, halt ständig an einem anderen Platz.

    Auch baue ich aus Hirse gelegentlich Ringe (Einfach mehrere Kolbenhirsen mit Naturbast zu einem Ring zusammenbinden und aufhängen.) Wenn die Hirse an leicht zu erreichenden Stellen (unten, dort wo man im Ring sitzen kann) alle ist, muss man halt ein bisschen klettern, um an das gute Zeug zu kommen. Auf alle Fälle ist das immer der beliebteste Sitzplatz im Zimmer.

    Früher habe ich vor jeder Futterstelle eine Sitzstange angebracht. Irgendwann fiel mir auf, dass das richtige Leben viel härter ist. Ein gesunder Vogel braucht keinen gemütlichen Platz zum sitzen und fressen. Meist sind ja auch die Schälchen gross genug, dass man drauf sitzen kann. Aber Grünzeug klemme ich irgendwo ins Gitter. Das heisst, dass sie im Hängen fressen müssen.
    Meine Wellis lieben es übrigens, große Salatblätter richtig zu zerfetzen. Ich bin mir nicht sicher, ob sie was davon fressen, aber es macht ihnen Spass, also ist das ok. :D

    Ach so, Salat. Also zum Salat höre ich immer wieder, dass man keinen Kopfsalat anbieten soll. Und zwar wegen des hohen Wassergehalts, WEIL in dem Wasser so viele Dünger und Insektizide und son Kram gelöst sind (also speziell holländischer Gewächshaussalat).

    Meine Hühner bevorzugen aber alle Kopfsalat, so dass ich ihn trotzdem gebe, aber ich achte beim Kauf darauf, keinen holländischen zu nehmen.
    In letzter Zeit fressen sie auch gerne Chicoree!

    Ach ja, zum Futter verstecken. Ich würde an Deiner Stelle auch weiterhin Körnerfutter IM Käfig anbieten. Dein Kleiner soll ja nicht verhungern. Aber keine Angst, ein Stündchen halten die schon ohne Futter aus. Und dann findet er auch leichter zum Käfig zurück.

    Und mit Futter im Zimmer verstecken ist natürlich schwierig, wenn Dein Vogel noch nicht rauskommt. Aber häng ihm z.B. die Kolbenhirse von aussen an den Käfig. Die liebt er doch bestimmt, oder? Dann muss er sich ein bisschen anstrengen, um dran zu kommen.

    Und noch was zur Definition von Verhaltensstörungen (nach Lantermann):
    Eine Verhaltensstörung liegt - im Gegensatz zur nicht-pathologischen Verhaltensmodifikation - dann vor, wenn der Vogel leidet.
    Deshalb würde ich meine drei Handaufzuchten als heilbar bezeichnen. Alle drei lassen sich sehr gerne von mir kraulen und fordern es täglich von mir. Dies sehe ich als Verhaltensmodifikation. Doch nur noch einer fängt an zu schreien und wird aufdringlich, wenn ich keine Zeit für ihn habe. Die anderen beiden fliegen einfach zu den anderen. Der eine leidet also jedesmal, wenn ich keine Zeit habe.

    Diesen einen habe ich aber auch erst seit 3 Monaten. Er hat inzwischen schon die "Kaffee-ist-fertig"-Melodie vergessen und auch einige andere Pfiffe. Stattdessen spricht er seit neuestem nymphisch. Und er fliegt mir nicht mehr ständig überall hin nach. Ich bin also optimistisch, dass er irgendwann vergisst, dass es Menschen gibt, mit denen man sich besser unterhalten kann als mit Vögeln.

    Also keine Panik wegen Deines Vogels. Kauf ihm einfach bald einen zweiten dazu!

    Ich glaub jetzt reichts!

    Liebe Grüße

    Chris
     
  8. Frank M

    Frank M Guest

    beneidenswert

    Hallo Chris.

    Jetz mußte ich erstmal lachen.:) Du bist wirklich beneidens-
    wert. Diese Erlebnisse werde ich mit meinen wohl nie haben.
    Um mal das Missverständnis mit dem futterverstecken aufzu-
    klären. Ich habe nicht geschrieben, das ich es verstecken will.
    Ich schrieb nur das er/sie das Futter suchen soll.
    Aber ich glaube mehr das Blacky eher verhungert als seine
    Flügen zu bewegen und nach dem Futter sucht.:?
    Aber warum sind deine drei verhaltensgestört, nur weil es
    Handaufzuchten sind? Wenn ich wüßte wie würde ich fast al-
    les dafür geben, wenn Blacky zu mir fliegen oder wenn ich es-
    se auf dem Tisch landet.:(
    Seit wann werden Ziegen in Käfigen gehalten? Und was sind
    Springer?
    Und was das zerrupfen von Salatblättern angeht mache ich
    mit meinen Wellies die gleichen Erfahrungen.:D
    Das Problem mit dem nichtrauskommen habe ich seit ein paar
    Tagen nicht mehr. Heute morgen hat er solange gerufen, bis
    ich den Käfig aufgemacht habe. Es waren kein zehn Sekunden
    vergangen schon war er draußen.
    Aber fliegen?..... nein danke!:( :( 0l
    Und noch was. Danke für die Angaben über den Verlag, Titel
    und ISBN Nr. .


    Mach´s gut, Frank:0-
     
  9. #8 Stefan R., 5. Januar 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    Ziegen und Springer sind Ziegen- und Springsittiche, sie gehören zur Familie der Laufsittiche. Kannst ja mal hier schauen:

    Laufsittiche

    Sehr lustige Vögel, sind mir aber ein wenig zu "überdreht":s



    Das ist aber schon ein Erfolg, meine Nymphen haben am Anfang auch nur auf dem Käfigdach gesessen und sind eine Runde geflogen. Heute fliegt Dicker (er ist nicht wirklich dick, nur ein großer Nymph;), der vorher einen Partner hatte, der einen Kopf kleiner war als er;)) fünf Runden und mehr, wenn er draußen ist und schlägt Haken in der Luft. Ist schön anzusehen, was für geschickte Flieger Nymphensittiche sind. Wie gesagt, hab noch ein wenig Geduld, er macht anscheinend schon gute Fortschritte.

    Ne, ich hab nur voreilig für Dich geantwortet, sorry:~, weil ich dachte, dass es das Buch von Lantermann ist *schäm*.
     
  10. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Re: beneidenswert

    Hallo Frank,

    wenn es dich wirklich interessiert, was es mit Handaufzuchten auf sich hat, dann mach dir bitte mal die Mühe und lies die Beiträge unter folgenden Links.
    Du kannst auch unter der „Suchen“ Funktion mal das Stichwort „Handaufzucht“ eingeben – du wirst jede Menge Links erhalten, in denen dieses Thema ausführlich abgehandelt wurde – auch im Nymphenforum.

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=26128

    http://www.vogelfreund.de/index.php3?IDbericht=199&site=showbericht

    Frank, an anderer Stelle habe ich dir bereits gesagt - und andere auch - dass ein Einzelvogel eigentlich keine Veranlassung hat zu fliegen.
     
  11. #10 Dresdner, 5. Januar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2003
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Frank,

    mit dem Obst und Gemüse haben sich meine Vögel
    auch schwer getan und sind sehr wählerisch.

    Von Anfang an habe ich in den Fressnäpfen nur die
    Körner angeboten.

    Am einfachsten ist es, du klemmst jeweils eine Scheibe
    Apfel oder ein Stück Salatblatt mit einer Wäscheklammer
    ( ich habe eine aus PVC genommen) in den Käfig.
    Ich hatte alle möglichen Sorten ausprobieren müßen
    aber grüne Gurke haben sie gleich angenommen.

    Das Grünzeug hab ich nur als Beilage gedacht und
    da Du die Reste sowiso schnell entfernen mußt,
    bietet sich die Klammer gradezu an.

    Viele Grüße aus Dresden
     
  12. Chris73

    Chris73 Guest

    Wenn Essen dann so aussieht...

    Überleg Dir gut, was Du Dir wünschst, es könnte in Erfüllung gehen.

    Glaub mir, wenn Essen so aussieht, dann macht es keinen Spass mehr.

    Einstein landet gerne auf dem Teller, also im Essen. Und wenn es gerade Nudeln mit Tomatensosse gibt, dann ist es nicht wirklcih witzig. Irgendwann ist es ihm wohl zu warm geworden oder es war zu glitschig oder so, und er ist lieber wieder auf meiner Schulter gelandet. Ich hatte dummerweise ein weisses T-Shirt an! Danach hat er die Tomatensosse auf allen Schränken und Regalen verteilt.
    Und weisst Du, wie lange es dauert, bis das rot der Tomaten aus dem Lutino-gelb der Federn verschwindet?

    Ach so, das auf dem Bild war ein Frühlingsröllchen. Ich war der Meinung, dass die nicht gut für Einstein wären, aber er war anderer Meinung. Sobald ich die Hand drehte, kam er dran oder er wollte direkt an meine Lippen. Wenn ich ihn verjagte, drehte er ne kleine Runde und war sofort wieder da.

    Wenn man Hunger hat, ist das nicht witzig.

    Liebe Grüße

    Chris

    P.S.: Nein, das Bild steht nicht falsch rum.
     

    Anhänge:

  13. Chris73

    Chris73 Guest

    Re: beneidenswert


    Hi Frank!

    Ist leider meist so. Handaufzuchten halten den Menschen für die Mami und den Papi. Und das Kind von Menschen ist ein Mensch. Also hält sich der Nymph für einen Menschen.!

    Handaufzuchten können häufig nicht mit anderen Nymphen kommunizieren, können mit anderen gar nicht umgehen und fliegen - als echte monogome Tiere - ihrem Lebenspartner, dem Menschen, überall hin nach. Das geht aber meist nicht und dann gibts Probleme.

    Trotzdem gibt es Ausnahmen: So halte ich Piwis Handaufzuchten (obwohl ich sie ja nie gesehen habe, aber nachdem was sie selbst erzählt hat) nur für verhaltensmodifiziert, genauso wie Bendosis Teil-Handaufzuchten. Das liegt vermutlich in erster Linier daran, dass sie trotzdem immer andere Nymphen gesehen und gehört haben.

    Es gibt Leute, die einzelne Küken von Hand aufziehen, so dass alles, was sie an anderen Lebewesen kennen, Menschen sind, die "Hallo Küken" sagen. Vogelküken lernen die arttypische Sprache aber im Nest. Wenn es dort keiner mit ihnen spricht, dass gibt es später Probleme.
    Handaufzuchten sind meist auch nicht in der Lage, selbst Küken aufzuziehen (falls sie es überhaupt schaffen, sich zu paaren).
    Denn auch das lernen die meisten Vogelarten im Nest, wenn sie selbst Küken sind.
    Und sowas ist dann verhaltensgestört.



    Sorry! :D
    Aber das ist jetzt geklärt, oder?
    Lustige Hühner, aber ziemlich hibbelig. Können keine Sekunde ruhig sitzen bleiben.

    Wie weit weg von den Wellis sthet denn der Nymph? Vielleicht solltest Du sie vorübergehend in einen Käfig setzen. Dann kann er zumindest nicht mehr lange ruhig sitzen. :D
    Kann er sie denn gut beobachten? Manchmal hilft ja einfach dieser Futterneid.

    Ich glaube, Du brauchst einfach einen zweiten Nymph. Dann gibt es genau zu Möglichkeiten:
    - die beiden mögen sich nicht. Dann wird der neue den alten jagen und der muss also fliegen.
    - die beiden mögen sich. Dann wird der neue wegfliegen und der alte will hinterher kommen und dazu muss er fliegen.

    Wieso besorgst Du Dir also nicht einfach einen zweiten Nymph?

    Gerne geschehen. Jederzeit wieder. Ich wollte es Dir auch noch als Buchgruss von Libri.de schicken, hatte aber Deine e-mail Adresse nicht. :(

    Liebe grüße

    Chris

    Achso, "Chris" steht übrigens für "Christiane". Ich glaube, ich bin eine "sie". :D :D
     
  14. Chris73

    Chris73 Guest

    War ja nicht schlimm. War ja auch ein Buch von Lantermann, nur ein anderes!:D

    Und mit dem"ausführlicher" meinte ich ja nicht Dich!

    Und dafür hast Du das mit den Ziegen ja richtig gestellt.

    Danke!

    Liebe Grüße

    Chris
     
  15. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Chris:

    Warum glaubst du nur das du eine "sie" bist? Naja, du kannst
    ja mal nachgucken.:D :D
    Der Abstand beträgt ca 1,3 m. Aber dazwischen steht jetzt
    noch der Käfig von meinem Neuzugang.



    liebe Grüße, Frank:0-
     
  16. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo.

    Es kommt mir so vor als würde das Weibchen zu viel fressen.
    Heute morgen, heute mittag und vor einer halben Stunde saß
    sie schon wieder vor dem Fressnapf.
    Ist das normal?




    Grüße, Frank:0-
     
  17. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Zu viel gibt es bei Vögel

    eigentlich nicht . Wenn Du ein ausgewogenes Futterspektrum anbietest kann da nichts passieren. Wichtig dabei ist , dass Du keine öl oder fettreichen Sämereien anbietest .
     
  18. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Bendosi.

    Danke für Auskunft. Wie ist eigentlich dein richtiger Vorname;
    damit ich dich endlich normal anreden kann?
    Das mit den ölhaltigen Sämereien-soll das heißen das ich die
    Sonnenblumenkerne und die kleinen weißen Kerne aussortie-
    ren muß?



    Viele Grüße, Frank:0-
     
  19. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo Frank,

    in vielen Futtermischungen gibt es weiße und schwarze Sonnenblumenkerne. Du kannst aber z.B. bei

    Futterkonzept oder [url]www.bird-box.de

    Futtermischungen ohne Sbk bestellen. Der Vorteil den im Handel angebotenene Saaten gegenüber ist, dass diese Mischungen von dort abwechslungsreicher und fettarmer sind.
    Für Nymphen sind Sonnenblumen wie Fastfood, schnell zu essen und lecker. Aber wie bei kleinen Kindern muss man sie an gesunde Kost gewöhnen, das klappt mit viel Mühe ganz gut, wenn die "Bäh-Spinat-Phase" vorbei ist und sie sich an Grünzeug und Obst und Gemüse rantrauen. ;)
    Meine beiden sind so neugierig, die zerfleddern alles erstmal.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. zahnfee001

    zahnfee001 Guest

    Hallo Frank,

    also mit den Äpfeln hatte ich auch so meine Probleme, da die Nyphies nicht drangegangen sind. Kann ich aber nachempfinden, da ich auch noch nie gerne Äpfel gegessen habe.:p ;)

    Aber der absolute Renner sind Möhren. Die sind in ein paar Minuten kleingeraspelt. - Daher glaube ich das sind garkeine Nymphensittiche, sondere´n fliegende Hasen - :D :D :D
     
  22. #20 BoeserENGEL, 13. Januar 2003
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Hab fast das selbe Problem

    hy

    meine zwei nymphen fressen kein obst. aber ich geb dir hoffnung nicht auf.

    wenn du unter "Meine Nymphen essen kein Obst " mal nachschaust, dann findest du etliche tippst, wie man nymphen zum obstfressen bringen kann. ich drück dir die daumen, dass es klappt.

    gruß be
     
Thema:

Fragen zum Fressverhalten

Die Seite wird geladen...

Fragen zum Fressverhalten - Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  2. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  3. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  4. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...
  5. Gleich noch eine Frage

    Gleich noch eine Frage: Ein Freund von mir fotografierte heute an einem See hier in Oberösterreich diesen gefiederten Genossen. Was ist das für Einer?