Fragen zur Eingewöhnung

Diskutiere Fragen zur Eingewöhnung im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe seid einer Woche eine Blaustirnamazone. Sie ist von Hand aufgezogen, daher bin ich der Meinung das sie doch keine Scheu zeigen...

  1. Anna23

    Anna23 Guest

    Hallo,
    ich habe seid einer Woche eine Blaustirnamazone. Sie ist von Hand aufgezogen, daher bin ich der Meinung das sie doch keine Scheu zeigen dürfte. Sobald ich mit der Hand in den Käfig greife, macht sie sich groß und geht zurück. Wenn ich aber eine Weintraube oder ähnliches auf die Hand lege, kommt sie und nimmt es ganz vorsichtig. Wenn ich meine leere Hand länger im Käfig lasse, kam sie auch schon und biss mir in den Finger. Das will sie jetzt auch immer öfters machen, es tat auch schon manchmal richtig weh. Ich habe sie dann mit einem lauten Nein zurückgewiesen. Mir ist auch klar das sich der Vogel erst eingewöhnen muss und nicht gleich auf die Hand geht. Aber warum fängt er jetzt so an zu beißen? Was kann ich dagegen machen?
    Könnt ihr mir ein paar Tips geben, wäre euch sehr dankbar.

    Anna
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo Anna!

    Also meine Handaufzucht hat mir auch in den Finger gebissen, als ich mit meiner Hand in ihrem Revier, nämlich in ihrem Käfig, herumwerkelte.

    Sie fühlte sich bedrängt, auch wenn sie vom Züchter den Umgang mit Menschen gewohnt war. Das bedeutet ja nicht, dass Amazonen deswegen (etwa wie freundliche Hunde) gleich auf jeden anderen Menschen zustürmen. Im Gegenteil, Amazonen verhalten sich anfang immer reserviert, besonders wenn sie sich an eine neue Umgebung und an neue Bezugspersonen gewöhnen müssen.

    Lass deiner Amazone Zeit, sich mit dir anzufreunden. Rück ihr nicht zu nah auf die Pelle. Alles andere wird sich schon geben. Bestechung mit Futter oder Leckerli ist immer ein probates Mittel, sich beliebt zu machen.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
  4. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    was rinus sagt stimmt.

    außerdem, handaufzucht ist noch längst nicht handaufzucht. es kommt auch sehr darauf an unter welchen bedingungen der vogel aufgezogen wurde. ich habe mal graue handaufzuchten gesehen, die wurden vom züchter in der garage aufgezogen, nur zur futterzeit kam jemand zu ihnen, drückte ihnen die spritze rein und das wars. solche vögel sind natürlich viel scheuer als vögel, die wirklich an den menschen gewöhnt sind und/oder mit dem löffel gefüttert wurden (löffelfütterung dauert viel länger)

    und dann noch eine frage: wie hast du dich mit der hand genähert als der vogel gebissen hat? mit der hand langsam von unten (richtig) oder von oben und vielleicht mit einer recht schnellen bewegung?

    du solltest auch viel mit dem vogel sanft sprechen, ihm aber auch ruhepausen gönnen.

    na ja, und das beißen ... meine beiden sind auch handaufzuchten (ganz liebevoll mit dem löffel) und sie kneifen mich regelmäßig, auch heute noch, ist allerdings schon viel besser geworden.

    man gewöhnt sich bis zu einem gewissen grad dran ;) und man entwickelt auch eine art radar wann sie beißen könnten.

    ich bin gespannt wie sich deine grüne verhält wenn sie draußen ist, im käfig spielen da auch revierfaktoren eine rolle.

    außerdem, auch bei amas sind die mentalitäten sehr unterschiedlich. die einen sind ganz offen für alles, die nächsten sind eher scheu und ängstlich.
     
  5. #4 thorstenwill, 7. Oktober 2004
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hi anna,

    meine erfahrung mit meinem neo sind so wie die beiden vorher auch schon geschrieben haben und du selbst gemacht hast. meine amazone wurde von einer frau aufgezogen die den vogel absolut umsorgt hat, war den ganzen tag bei den beiden amazonen (neo wurde noch mit einer gelbstirn-amazone aufgezogen) und er bekam jeden abend streicheleinheiten was das zeug hält. die frau durfte ihn auch in die hand nehmen. ging bei mir anfangs auch, mittlerweile ist das tabu. und beißen oh je wie meine hände am anfang aussahen.

    also handaufzucht bedeutet nicht, dass der vogel alles mit sich machen lässt er muss sich an dich sein umfeld gewöhnen. und wie rinus schreibt, sind amazonen oder papageien allgemein keine hunde die zu einem kommen und gestreichelt werden wollen, bzw. wann der mensch will. amazonen haben einen starken eigenen charakter man darf nur, wenn sie wollen oder du überlistet deinen kleinen mit futter.

    aber du wirst sehen je länger ihr zwei zusammen seit um so mehr vertrauen bekommt deine amazone zu dir.

    und bitte wenn er beißt, zusammen nehmen nicht laut werden und den vogel dadurch ängstigen

    viel spaß

    gruß thorsten
     
  6. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    also beim schreien wenn der vogel beißt hätte ich eher andere bedenken. nämlich daß die liebe kleine ama spaß an dem geräusch kriegt und alles tut um das wieder zu "produzieren" amazonen lieben das drama. bei unliebsamen erfahrungen mit ihnen ist es am besten, allerdings nicht immer am einfachsten, das verhalten völlig zu ignorieren.
     
  7. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Also, ich muß Kuni da zustimmen :)
    Ich glaube auch, den lauten Aufschrei der Federlosen beim Biß der Geierlein finden die Süßen einfach toll - "super, endlich Stimmung in der Bude!"

    Ich hab am Anfang, wenn Rory mich gebissen hat, auch immer laut geschimpft und "Aua!" gerufen.

    In einem USA-Forum hab ich dann gelesen, daß ist genau falsch, weil die Geier lieben das Dramatische. 8o

    Also, am Besten (ist schwer, ich weiß) gar keine Reaktion zeigen und die Ama ignorieren.
    Die Umstellung ist Anfangs schwer, weil Ama beißt - Du zeigst keine Reaktion -Ama denkt sich "Wie, passiert nix - dann muß ich wohl fester zubeißen!" - und genau das tut sie dann.

    Hab ich am eigenen Leibe erfahren - aber da muß man durch - danach wird es besser :D
    Rory beißt inzwischen überhaupt nicht mehr - höchstens mal ein Zwicken ohne Blutvergießen, und das ist okay :)

    Und den Geier immer schön laut loben, wenn er richtig brav ist und z.B. ohne Beißen auf die Hand geht :prima:
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Fragen zur Eingewöhnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie wollen blaustirnamazonen gestreichelt werden

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Eingewöhnung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  3. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  4. Stieglitz Mayor Mutationen eingewöhnen?

    Stieglitz Mayor Mutationen eingewöhnen?: Hall bin neu hier!! .Halte Stieglitz Mayore in Aussenvoliere so wie innen.Habe aber immer wieder Ausfälle.An Sauberkeit kann es nicht liegen da...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...