Fragen zur Handaufzucht (war: Mein Baby ist zu klein und krank)

Diskutiere Fragen zur Handaufzucht (war: Mein Baby ist zu klein und krank) im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, wer kann mir und meinem Baby behilflich sein? Mein Wellensittichbaby ist ca.3 Wochen alt,und die Mama will es nicht mehr füttern. Den...

  1. Sabine01

    Sabine01 Guest

    Hallo, wer kann mir und meinem Baby behilflich sein?

    Mein Wellensittichbaby ist ca.3 Wochen alt,und die Mama will es nicht mehr füttern.
    Den Brutkasten hast es schon verlassen, vermutlich weil sich die Mama und der Papa nicht um (es) kümmerten.
    Nun, habe ich es an mich genommen.Und füttere es alles 2 Std. .
    Habe aber Angst als Ziehmutter zu versagen.
    Füttere es mit Aufzuchtfutter und einer kleinen Menge Erstlingsnahrung.
    Die Angst die ich habe besteht darin, das es nicht richtig in den Schlund gerät.
    Würde mich freuen wenn mir jemand behilflich wäre.
    Habe einen netten Bekannten der mir schon Ratschläge gab.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sabine
    im Moment ziehe ich noch 3 Stück mit der Spritze(Apotheke) groß Das Aufzuchtsfutter mahle ich mit einer Elektrokaffeemühle durch, dann paßt es wunderbar durch die kleine Kanüle.Du solltest aufpassen das der Brei nicht zu kalt (38°)und nicht zu dick ist.Wenn der Kropf gut gefüllt ist mußt du warten bis er deutlich erschlaft ist,bei meinen dauert es 3-4 Stunden.So ganz ohne Wärme kommt der Kleine nicht aus,er braucht eine Umgebungsthemperatur um die 33°.
    Solltest Du im Raum Frankfurt wohnen schicke mir eine Mail,damit ich Dir meine Telefonnummer geben kann.
    gruß Gisi
     
  4. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Ich habe auch schon Wellensittiche mit der Hand aufgezogen (aber ab dem Ei). Du hast geschrieben das der kleine 3 Wochen alt ist und auch schon das Nest verlassen hat, deshalb denke ich nicht das es noch zu großen Schwierigkeiten kommen kann. Als Aufzuchtfutter gibst du am Besten ein käufliches Papageienhandaufzuchtfutter, von Eigenmischungen würde ich dir abraten. Ich habe bei meinen Vögeln z. B. die Marken Harrison oder Nutribrid gefüttert. Der Brei sollte Körpertemperatur haben (bei Wellensittichen um die 38 Grad), ich habe das immer am Handgelenk ausgetestet. Dazu etwas vom Brei auf das Handgelenk träufeln, dann merkt man schnell ob es zu heiss ist oder nicht. Die Futtermenge richtet sich nach dem Kropf des Vogels, soviel füttern das der Kropf voll aber nicht prall ist. Füttert man zuviel erbricht der Kleine beim geringsten Druck auf den Kropf. Die Konsistenz des Breis sollte nicht wässrig, aber keinesfalls dickflüssig sein. Verdaut der Kleine zu langsam (oder bleiben immer Rest im Kropf) solltest du das Futter flüssiger anrühren. Es ist auch wichtig wieviel Kot er absetzt, hat er etwas wässrigen Kot war der Brei zu wässrig, ist der Kot sehr trocken muss man den Brei flüssiger anrühren,... Mindestens (!) einmal am Tag muss sich der Kropf vollständig entleeren, wenn immer Rest zurrückbleiben kann das Futter im Kropf schnell säuern, was sehr gefährlich wäre.

    Ich habe den Brei immer mit einer Spritze (ohne Kanüle) aus der Apotheke gefüttert. Es ist recht schwierig das Futter auch wirklich *in* den Schnabel von solch kleinen Vögeln zu bekommen. Ich habe als die Kleinen dann älter waren den Spritzenstutzen immer ein ganz wenig in den Schnabel gesteckt (auf der Seite).

    Der Vogel solltest den Kleinen warm unterbringen, und die Temperatur dann allmählich bishin zur Selbständigkeit auf Zimmertemperatur absinken lassen. Auch auf die Luftfeuchtigkeit muss du achten. Es sollte ca. 60 - 70 % Luftfeuchte im Raum haben.

    Du solltest auch darauf achten dass du den Kleinen nach jeder Fütterung reinigst, ansonsten ist das Gefieder schnell richtig verklebt.

    Wünsche dir viel Glück bei der Aufzucht, halt uns bitte auf dem Laufenden!

    Doris
     
  5. Sabine01

    Sabine01 Guest

    Hallo,Gisi

    danke für deinen Eintrag.
    Der Vogel ist gut und warm untergebracht.
    Das mit dem Futter das es eine bestimmte Temperatur haben sollte wußte ich nicht.
    Habe es heute morgen wieder füttern wollen, es wollte nicht.
    Habe dann das Aufzuchtfutter so angereicht im kleinen Eierbecher.
    Und es fraß aufeinmal ganz alleine.
     
  6. Sabine01

    Sabine01 Guest

    Hallo,Gisi und Doris

    danke für euren Eintrag.
    Der Vogel ist gut und warm untergebracht.
    Das mit dem Futter das es eine bestimmte Temperatur haben sollte wußte ich nicht.
    Habe es heute morgen wieder füttern wollen, es wollte nicht.
    Habe dann das Aufzuchtfutter so angereicht im kleinen Eierbecher.
    Und es fraß aufeinmal ganz alleine.
     
  7. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo sabine
    wenn du an einem kaffeelöffel die ränder nach oben biegst so das eine trichterform endsteht kleckert er sich nicht so voll.
    viel glück und wenn du mal totmüde vom hungergepipse geweckt wirst,denk drann die zeit geht vorbei:-)
    gruß gisi
     
  8. Sabine01

    Sabine01 Guest

    Hallo, Gisi

    Das habe ich schon getan,aber sieht aus wie ein kleiner Schmierfink.*g*
    Habe mir 2 Spritzen besorgt, eine für Futter die andere für Tee.
    Mit der Spritze geht es für mich und den kl.am besten nun frißt er richtig.

    Aber was mich noch ein wenig in Sorge bringt, das er sooo viel schläft,muß ihn immer wecken.

    Nochmals danke für die Ratschläge

    Sabine
     
  9. Doris

    Doris Guest

    Hallo Sabine!

    Was meinst du mit "viel schlafen"? Ist er dauernd total ruhig und "weggetreten" oder schläft er einfach öfters am Tag? Es ist normal das Jungvögel mehr Schlaf benötigen als erwachsene, vor allem wenn der Kleine jetzt soviel neues erlebt kann es vorkommen das er mal ein paar Schlafpausen einlegt nach der Aufregung. Da solltest du ihn nicht wecken, die Ruhe braucht er.

    Sollte er aber wirklich übermäßig viel schlafen und nur träge herumhocken wäre es gut wenn du sein Verhalten noch genauer schilderst, denn vor allem bei Jungvögel sollte man bei eventuellen Krankheitszeichen nicht lange warten, sondern wenn möglich gleich etwas unternehmen.

    Ich glaube aber eher dass dein Kleiner einfach nur Ruhe braucht, also mach dir nicht zuviele Sorgen deshalb.

    Doris
     
  10. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo Sabine
    gibst du tee noch zusätzlich? mußt du nicht im aufzuchtsbrei ist genug flüssigkeit.leg ihm jetzt mal eine kolbenhirse in den kasten damit er was zu tun bekommt.in welchen abständen fütterst du jetzt?du solltest ihn nicht aufwecken sondern so lange ruhen lassen bis er sich mit pipsern meldet(bettelt) bez.wenn er dich sieht pipst.ist der kropf in ordnung? man sieht das er zwischen den fütterphasen abgenommen hat,normale rosa hautfarbe.
    ist er rot (entzündung) oder blaß (zu kalt) dann stimmt was nicht.

    gruß gisi
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Sabine01

    Sabine01 Guest

    Hallo, Doris und Gisi

    Tja mit dem schlafen war es wohl doch nicht.*g*
    Er bettelt sehr gut, ist nicht mehr so apatisch wie vor 3 Tagen was mich sehr freut.
    Gebe nur 1x am Tag so 5-6 Tropfen Tee.
    Hirse habe ich auch angeboten.Spielt aber nur damit, finde ich nicht schlimm, er wird sie bestimmt nehmen,wenn ihm danach ist.
    Ich, habe ihn in einen warmen Korb ( Wärmflasche) untergebracht.
    Springt raus wenn er will, und läuft mir hinterher.
    Ich, finde das er sich gut erholt hat.
    Ich, verabreiche ihm so 4ml. zu fressen.
    Hat heute auch großen Putztag gehabt.(sah süß aus)
    Ich glaube nun ist er übern Berg aber noch ein wenig abwarten.

    Danke euch noch mal
    Sabine
     
  13. Doris

    Doris Guest

    Hallo Sabine!

    Freut mich sehr das der Kleine bereits aktiver wird, da hast du warscheinlich dann einen genauso frechen Welli wie meine es sind :D

    Wegen dem Tee: Ich habe das Aufzuchtfutter damals auf Anraten eines Züchters auch mit Kamillentee angerührt. Extra, also den "puren" Tee würde ich aber nur füttern wenn es Probleme mit der Verdauung gibt, der Kropf sich also nicht vollständig entleert. Bei solchen Umständen habe ich das auch so gemacht, wenn im Kropf immer Rest übergeblieben sind habe ich eine "Tee-Fütterung" eingeschoben, und das Problem war damit schnell behoben.

    Meine beiden brauchten recht lange bis sie futterfest waren, anfangs war die Kolbenhirse auch immer nur "Spielzeug". Aber da darf man sich nicht entmutigen lassen, irgendwann wird jeder Welli selbstständig ;)

    Wünsche dir weiterhin viel Glück!

    Doris
     
Thema: Fragen zur Handaufzucht (war: Mein Baby ist zu klein und krank)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich baby füttern

    ,
  2. wellensittich baby aufziehen

    ,
  3. wellensittich handaufzucht anleitung

    ,
  4. http:www.vogelforen.dewellensittich-allgemein2210-fragen-handaufzucht-war-baby-klein-krank.html,
  5. baby wellensittich füttern,
  6. wellensittich handaufzucht wie oft füttern,
  7. sittich baby aufziehen ,
  8. wellensittich 3 wochen alt,
  9. wellensittich 3 wochen ,
  10. wellensittich baby futter,
  11. wellensittich wer füttert die jungen,
  12. sittichbaby zu klein,
  13. aufzuchtfutter wellensittiche,
  14. wie füttert man zwei Wochen alte Wellensittiche Babys,
  15. wellensittich handaufzucht ab wann zusatzfutter,
  16. Handaufzucht wellensittich 3 Wochen,
  17. Wellensittichbaby mit hand füttern,
  18. handaufzucht futter wellensittich,
  19. baby wellensittich mit tee füttern ,
  20. wellensittich baby nahrung,
  21. sittich baby warm halten,
  22. babywellensittich,
  23. handaufzucht sittiche wärme,
  24. wie füttert man einen baby vogel wellensittich ,
  25. handaufsucht wellensittich ab 4.woche
Die Seite wird geladen...

Fragen zur Handaufzucht (war: Mein Baby ist zu klein und krank) - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  3. Katze und Baby

    Katze und Baby: Hallo zusammen! Was denkt ihr, werden Katzen eifersüchtig, wenn ihre Familie ein Baby bekommt? Habt ihr davon gehört, dass die Neugeborenen...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...