Fragen zur Kotuntersuchung

Diskutiere Fragen zur Kotuntersuchung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen, ich möchte in den nächsten Tagen einen Test auf Polyoma und PBFD durchführen lassen. Diesen Nachweis sehe ich als eine Art...

  1. #1 Hotsalsa84, 28. Januar 2009
    Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Zusammen,

    ich möchte in den nächsten Tagen einen Test auf Polyoma und PBFD durchführen lassen. Diesen Nachweis sehe ich als eine Art Vorsorge an, um diese Krankheiten auszuschließen. Die Vögel sind nicht sichtbar erkrankt. Reine Vorsorge. Proben gehen zum IMDB.

    Ergänzend wollte ich jetzt auch eine Kotuntersuchung machen lassen.
    Leider bietet das IMDB nicht diese Untersuchung an, sodass ich dies getrennt abwickeln muss.

    In einem Beitrag habe ich gelesen, dass eine
    parasitologische Kotuntersuchung (Floatation)+ Gramfärbung auf Megas sinnvoll wäre

    Meine Frage ist nun:
    Kann ich zu jedem Tierarzt für Untersuchung der Kotproben gehen?
    Welche Krankheiten können sonst noch im Kot nachgewiesen werden?
    Gibt es auch andere sinnvolle Untersuchungen, die auch ohne Beisein von Tier durchgeführt werden können?

    Was ich noch erwähnen möchte ist, dass ich meine Tiere nicht zu der Kotuntersuchung mitnehmen werde, sondern morgens das "Häufchen" abfange und mich selber damit auf den Weg mache, um Stress zu vermeiden. Meine Zwei lassen sich extrem schlecht von Fremden einfangen. Bei noch so kleinstem Krankheitsanzeichen führt natürlich kein Weg daran vorbei, sie beim Tierarzt vorzustellen.
    Das Gehetze möchte ich ihnen ersparen-zumindest wenn es nur um eine Vorsorge geht. Natürlich gibt es noch andere Vorsorgeuntersuchungen, die lasse ich aber jetzt mal Außen vor.

    Merci;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,
    diese Flotation und die Färbung des kotes macht nicht mal jeder vk Tierarzt. Ich würde vorher anrufen und nachfragen. Ansonsten kann er den Kot auch in ein Labor verschicken.
    Grundsätzlich kann man viele Krankheiten über den Kot nachweisen. Sie reichen von Viren über Pilze bis zu Bakterien. Aber das kostet alles viel Geld und steht, wenn du nicht unbedingt neue Tiere dazusetzen willst in keiner Relation. Besonders da es dadurch fast nie einen 100% Ausschluss einer Erkrankung gibt.

    lieber Gruss Luzy
     
  4. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    :idee:
    Mein letzter Wissenstand ist: Megas sind Pilze...
    Warum also eine parasitologische Untersuchung?
    Was willst du floatieren lassen? Kokzidien? Oder Pilze?

    Nach meinem Wissensstand werden Pilze auf Kulturen gezüchtet, dauert ca. 1 Woche, manchmal auch knapp zwei Wochen. Ich mach immer ein Rundumschlag :D
    Du kannst aber auch explizit suchen lassen, wenn du einen Verdacht hast.
    Wie Luzy schon erwähnt, es ist relativ kostenintensiv, und sollte nur bei Neuzugängen oder Verdacht getätigt werden.
    Je nach dem und wo, und was du checken läßt, liegst Du zwischen 30,00 € und 90,00 €, aber auch locker darüber :jaaa:
    Und dann heißt: Nix festgestellt, noch lange nicht, hat nicht's !!! Vergiß das nie! Es heißt eigentlich nur, "...hab gerade nichts gesehen." :zwinker:
     
  5. #4 Fantasygirl, 29. Januar 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Nur zum Verständnis für mich: Welche Vögel hast du denn überhaupt?
    Ich sehe auf deinem Avatar Agas. Ist es da nicht eh so, dass 80 - 90% aller Agas PBFD in sich tragen, es sie aber nicht die Bohne interessiert?
    Ganz davon abgesehen, bedeutet ein negativer Test auf Polyoma und PBFD noch lange nicht, dass die Krankheiten nicht vorliegen, sondern lediglich, dass gerade keine Viren nachgewiesen werden können. ;)

    Eine Anmerkung habe ich noch zur Kotprobe (ganz davon abgesehen, ob sie die Investition lohnt oder nicht): Sammel nicht nur einen Tag, sondern über mehrere. Halt gerade, weil nicht immer jeder Krankheitserreger ausgeschieden wird (ist grad bei Megas der Fall). Mein TA rät immer an, drei Tage zu sammeln und die Bomben dabei luftdicht zu verpacken.

    Wer oder was ist eigentlich IMDB?
     
  6. #5 Hotsalsa84, 29. Januar 2009
    Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Danke für Eure Antworten.
    Ich habe Sonnensittiche und wollte die Federn zum Institut für Molekulare Diagnostik Bielefeld schicken, kurz IMDB. Mir ist schon klar, dass ein Test der jetzt negativ ausfällt, nicht wirklich was bedeutet, sondern in einem gewissen Abstand wiederholt werden sollte. Bei regelmäßiger Vorsorge kann man aber ein gewisses Riskio ausschließen-meiner Meinung nach.:zwinker:
    Wie gesagt, ich kenne mich mit den Kotuntersuchungen nicht aus, was genau getestet werden kann oder sollte. Daher wollte ich eure Meinung mal einholen, was ihr für sinnvoll haltet.
    Wie sieht denn dein Rundumschlag aus Tiffani?
    Danke für den Tip mit dem Sammeln-das sollte kein Problem sein. So kleine luftdichte Zip Lock Tüten habe ich schon hier liegen:D
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Hotsalsa84, 29. Januar 2009
    Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Ach ja bezüglich Neuzugänge oder Abgabe in Tierpensionen

    Auf welche Krankheitserreger sollte hier getestet werden?
     
  9. #7 Fantasygirl, 29. Januar 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Tatsache, Sonnensittiche. 8o
    Ich muss heut morgen noch was auf den Augen gehabt haben. ;)

    Ich lasse Neuzugänge (allerdings sind das dann Wellis) immer auf Trichonomaden und Megabakterien untersuchen + bakteriologische und mykologische Untersuchung von Kropfabstrich und Kot. Zusätzlich dann halt noch eine optische Untersuchung und sollte was auffallen, dann weitere Tests. Ich weiß allerdings nicht, ob man bei Sonnens. etwas besonderes beachten sollte.
     
Thema:

Fragen zur Kotuntersuchung

Die Seite wird geladen...

Fragen zur Kotuntersuchung - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...