"Freiheitsgedanken für Agas" :-)

Diskutiere "Freiheitsgedanken für Agas" :-) im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hu hu Kat kein Problem mit dem Titel! Habs erst Heute Morgen gesehen, hat mich einfach gestört, da ich nicht will das die User das Gefühl...

  1. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hu hu Kat

    kein Problem mit dem Titel!
    Habs erst Heute Morgen gesehen, hat mich einfach gestört, da ich nicht will das die User das Gefühl bekommen, ich "überrede" die Leute zum Freiflug ;)

    Ansonsten habe ich noch nichts weiteres ghört, wird vermutlich später Nachmittag. :zwinker:

    All@ Kat und ich sprechen uns in keinster Weise ab, sie denkt halt anscheindent sehr ähnlich wie ich.. :prima:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathana

    kathana Guest

    Hoffentlich kommt bald der anruf :-)
    Ich versteh irgendwie nicht warum die leute hier nur die negativen sachen des Freiflugs reinschreiben ....also ich persölich bin nicht drauf aus das meine tiere mit gewalt sterben zu lassen ...ich sag wie schon öfters geschrieben meine eigene meinung!!! Und es ist schön das wenigstens einer diese teilt.. ich verstehe auch nicht warum manche leute andere user als farlässig usw. beschimpfen und dann noch ins Forum zu schreibnen das ich niemanden vorjammern soll...entschuldigt aber ich werde euch bestimmt nichts vorjammern ....
    Nicht böse gemeint
    Kat
     
  4. #23 Fabian75, 5. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Ach Kat :zwinker:

    das darfst du nicht zuernst nehmen, einfach reden lassen und nichts weiter denken. Jedem seine Meinung oder? *g*
    Ich bin schon ein paar Jahre hier, wurde bereist paar mal gesperrt weill ich meine Meinung verteten habe *ggg*
    Nun ja man lernt von Jahr zu jahr wie man auf solche Anmache reagieren kann ;)
    Ich bin froh gibt es wieder ein Mensch mehr der so denkt wie ich :trost:
    Und keine Sorge es gibt noch andere Leute die so denken wie wir, nur trauen sie sich das nicht zu schreiben, oder wollen sich gar nicht auf eine Diskusion mit den "Stubenhalter" :D einlassen :zwinker:

    Immer schön Sachlich bleiben und deine Meinung vertreten so geht nichts schief. Ja nicht zurück ziehen, wir sind auf solche Menschen wie dich angewiesen , den Vögeln zu liebe ;)

    grüessli
     
  5. #24 Missi Judith, 5. Juli 2006
    Missi Judith

    Missi Judith Guest

    hallo kat, hallo fabian,


    also den gedanken mit dem freiflug habe ich wie ihr ja wisst auch schon lange aber aus veschiedenen gründen (an anderer stelle schon beschrieben) nicht in die tat umgesetzt. grundsätzlich finde ich nichts verwerfliches daran papageien im freiflug zu halten. ich weiß nicht mehr so genau aber in einem meiner bücher wird ein züchter namens hilpert in doerentrupp genannt ,der eine kleine zuchtgruppe schwarzköpfchen besitzt die im freiflug gehalten werden. und auch rosemary low beschreibt in ihrem papageienbuch verschiedene arten mit dem hinweis ,dass sie im freiflug gehalten werden können. meine wenige vögel sind allesamt sehr zutraulich und ich habe eine sehr enge bindung zu ihnen. auch mein sohn würde sehr trauern, wenn "sein" jago nicht mehr nach hause käme weil ihm etwas passiert ist.wie schon gesagt obwohl ich meiner meinung nach günstige bedingungen hätte ,trau ich michs nicht. aber wenn s bei euch soweit ist würde ich gerne mehr darüber lesen und sehen. ich denke auch im freiflug halten ist etwas anderes als aussetzten oder planlos fliegen lassen.oder ansiedeln.
    viele grüße
    gertrud
     
  6. #25 Missi Judith, 5. Juli 2006
    Missi Judith

    Missi Judith Guest

    bin unter der kennung meiner tochter hier (deshalb):D

    gruß nochmals
    gertrud
     
  7. #26 der_usausl, 5. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2006
    der_usausl

    der_usausl Guest


    Hallo Kat,

    also ich kann nur sagen, daß ich dieses Thema so und so sehe !:+klugsche
    Kann dazu nur sagen, daß wenn ich etwas "ländlicher " wohnen würde, täte ich das wohl auch in Betracht ziehen ....
    Kann auch verstehen das es Gegner zu diesem Thema gibt, allerdings sollten diese Personen auch mal schauen welche Ausdrücke Sie hier verwenden (allg. auf das Thema, nicht in diesem Thread):+klugsche

    Bin kein definitiver JA oder NEIN Sager bei diesem Thema, aber ich kann es schon verstehen wenn es Halter gibt, die Ihren Kleinen die Möglichkeit des Freiflugs geben möchten!!!

    Auch ein Bekannter Züchter von mir wendet diese Taktik seid Jahren an, und hat bis dato noch nicht einen einzigen seiner Vögel verloren:jaaa: :jaaa: :jaaa: :jaaa:

    Er hat eine Voliere mit ca. 15 Paaren sogar als "Freiflug-Voliere" gebaut, so das Sie rein und raus können wie Ihnen das beliebt!
    Und er hat auch gesetzesmäßig keine Probleme damit, denn der zuständige ATA sieht es als kontrollierten Freiflug und nicht als Integration an :beifall:

    Weiterhin trotzdem alles Gute für den geplanten Ausflug


    Gruss:0- SVEN
     
  8. kathana

    kathana Guest

    Hallo Fabian ...
    ich bin ziemlich froh das es doch noch leute gibt die genau so wie wir denken:trost:
    Ich werde einfach meine meinung weiter reinschreiben ....
    Und berichten ob es hinhaut:)
    Und wenn einer andere begründungen hat ausser mir vorzuwerfen das ich auch so farlässig bin warum ich es nicht tun sollte....:p
    Wenns jemanden intressiert wie mein versuch verlaufen ist dann berichte ich gerne weiter .....natürlich werde ich erstmal weiter das rechtliche abklären :zwinker:
    Gruss an Gertrud,Fabian und an alle die die auch so denken :zwinker:
     
  9. #28 Fabian75, 5. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Das muss ich jetzt doch noch zitieren ;)
    Was für ein Gedankenzug :( Wer sagt dir das die Vögel nichts vermissen?
    Warum sind sie nichts anders gewohnt, weill es Mensch vorzieht die Vögel einzusperren. Aber dies ist ein Fehldenken, Vögel wollen fliegen und haben dies in ihrem Instinkt. Jeder Vogel vermisst was, ist er eingesperrt...

    Aber wie schon mal gesagt ich akzeptiere auch eure Denkweise, nur dekt sich diese absolut nicht mit meiner Denkweise..

    Ich kann dir aus "eigener Erfahrung" sagen das solche Vögel sehrwohl was vermissen. Hatte bereist zwei Graue in unfreiwilligem Freiflug, konnte beide wieder "einfangen" kamen selber zu mir. Das sieht man den Vögel an den Augen an. Vögel sind immer noch Wildtiere, die haben ihre Instinkte immer noch als Wildtier ausgeprägt!!
    Oder wie erklärst du dir das meine Agas autmatisch Schutz suchten sobalt Greiffer in der Luft kreisten??
    Unsere Vögel kannst du nicht mit Hund und Katze vergleichen.

    *gggrrrrr* schon zugenügend gehört, fragt sich nur wer die Tierliebe falsch versteht :( 8o 8)
     
  10. kathana

    kathana Guest

    Noch nen kleine vielleich unnötiges kommentar Nymphy...


    ich denke nicht das du zum Thmena aga viel sagen kannst ...wie du schon meintest ...du hast noch keine
    Das kann jetzt Zickig rüberkommen aber es ist so!
    Nicht sauer sein :bier:
     
  11. kathana

    kathana Guest

    Ups...und nun sollte ich mich schnell entschuldigen weil dein nick anders geschrieben wird als der andere und ich dich verwechselt habe....also sry...für das etwas zickige komment.
    :o
     
  12. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallöchen,

    doch, Petra hat auch Agas. :D

    Genau Fabian, immer fein sachlich bleiben und nicht beleidigend werden, dann sehe ich keinen Grund für irgendwelchen Ärger. :zwinker:
    Wenn jeder dabei so seine Meinung vertritt und diese Regeln einhält, dann ist es auch völlig i.O. und keiner würde deshalb gesperrt.

    Kathana, "diese Leute" haben auch ihre Meinung und sehen nicht nur das Negative und sie wollen vor evtl. Gefahren warnen/darauf hinweisen, mehr nicht.
    Ich selbst sehe den Freiflug, wie schon geschrieben, ja auch als was Wunderbares an und würde es meinen Agas wünschen.....wenn die Gegebenheiten dafür stimmen würden und da nicht die Gefahren wären, wenn ich es also 100 %ig wüßte, daß es jeder unversehrt übersteht. Aber das kann mir keiner sagen und dafür ist mir das Leben eines jeden einzelnen einfach zu viel wert. Und ich bin ja auch nicht beleidigt, wenn Ihr mich dann deshalb einen Feigling nennt. ;)
    Also bitte, wie gesagt, jedem seine Meinung auch zugestehen, aber nicht unsachlich werden.
     
  13. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wenn man meint ein Lebewesen in die "freie Natur" entlassen zu müssen, dann muss man selbstverständlich auch damit rechnen dass ihm all das geschieht was in der echten freien Natur auch geschehen kann. Das ist nun mal die "negative" Seite. Die "Natur" ist nunmal nicht ungefährlich und sicherlich nicht so romantisch wie man sich das gern vorstellt. Hinzu kommt dass es wie schon angesprochen wurde, verboten ist. Ich habe auch keine Agas, aber sowas gilt ja eigentlich universell.
     
  14. Fabian75

    Fabian75 Guest

    genau das meiste sehe ich auch so..

    aber eben dieser Punkt sollte doch besprochen werden!

    Bist du sicher, wie in einem anderen Beitrag geschrieben ist es bei uns in der Schweiz wohl eine Grauzone! Wer weiss schon ob alle zurück kommen. Mit dem muss man rechnen, genau..

    Ein ansiedeln und freilassen ist verboten, bin überzeugt das wird bei euch in Deutschland auch nicht viel anders aussehen.
    Fakt ist: Sehen die Vögel eine Aussenvoliere als ihr Zuhause an und kommen immer wieder zurück. Darf man dem Freiflug sagen. Die Vögel dürfen also nicht selbständig werden. Und keinen Schaden anrichten. Ausserdem kann man richtig stolz sein, so weiss man die Vögel kommen gerne :freude:
    Nun, jeder Mensch weiss das ein Ansiedeln eh nicht möglich wäre. Zu kalte Winter..

    Gabi@ kein Problem, mit dir hatte ich nie Probleme, :prima: war oft zuuuu grob.. :s :+keinplan :blume: *g*
     
  15. #34 Silke_Julia, 5. Juli 2006
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Kathana, hi Fabian,

    uhh, ihr Beide wollt es jetzt genau wissen. Ich würde mich das jetzt nicht getrauen, meine rauszulassen in die freie Natur, wir wohnen zwar in einem Mannheimer Vorort, aber bei uns ist es alles andere als ländlich. Hier gibt es Leitungen von der Straßenbahn, die Zuglinie ist bei uns in der Nähe. Hier gibt es auch zwar in der Nähe ein schönes Erholungsgebiet (da fliesst der Neckar). Aber getrauen würde ich mich das Ganze nicht. Hätte Angst, dass sie nicht mehr zurückkommen. Dazu liebe ich sie zu sehr, ok lieben heisst zwar in gewisser Weise auch loslassen, aber das Risiko möchte ich nicht eingehen:nene:

    Euch Beiden wünsche ich bei eurem Vorhaben viel Glück (was ganz schön mutig ist)und dass eure AGAS wieder zurückkommen.

    LG von Silke
     
  16. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Also momentan scheinen wieder einige Federviecher die "Freiheit" geschenkt zu bekommen...... sie fliegen in die eine Richtung, und ihre Besitzer sicherlich in die andere per Charterflug in den Urlaub8)

    Auch Katzen und Hunde werden in die "Freiheit" entlassen:traurig: darum füllen sich auch langsam wieder die Tierheime.

    Also in Afrika würde ich meine Agas auch in der Nähe eines Schwarmes entlassen:idee: sicherlich traurig, aber das wäre dann auch der einzige Ort, wo sie sich artgerecht ernähren und vielleicht einem Schwarm beitreten dürften.

    Aber ich bin auch der Meinung, wir haben Faunen und Floraschutz,diese Gesetze haben den Sinn, unsere Natur zu schützen und mal ehrlich, macht es wirklich Sinn, die Tiere in Europa in Freiheit zu entlassen?

    Tiere auszuwildern macht nur dann einen Sinn, wenn sie die Chance auf ein artgerechtes Leben im richtigen Lebensraum erwartet. Unsere Agas würden die fixe Idee ihres Besitzers bitterlich bezahlen müssen8(

    Dann bitte auch ganz konsequent erst überhaupt kein Tier anschaffen. Irgendwie kann ich nicht nachvollziehen, warum ich mein Tier einem solchen Risiko aussetzen sollte, WOZU?

    Wie sollen Menschen, die das Tier zufällig sehen oder zu denen es fliegt, wissen, dass dieses Tier ein VERSUCHSTIER ist, dass der Besitzer in einem Anflug von "Freiheit für alle meine Tiere" alle rausgelassen hat?

    Es wird evtl. eingefangen, vom Partner getrennt, ins Tierheim gesteckt und das war sie denn, die totale Freiheit:nene: Ist es nicht eher der Kick, ob das Tier zurückkommt? Was ist im Winter? Glaubt ihr wirklich, das überlebt ein Aga? Wie soll man so ein Tier denn auf das Überleben in Freiheit vorbereiten?

    Gruss
    Andra
     
  17. Fabian75

    Fabian75 Guest

    nimand spricht von Freiheit, wir sprechen von gepanten Freiflug :zwinker:

    auch hier wir möchten die Vögel nicht auswildern, sondern bewusst frei fliegen lassen. Glaub ich eben nicht das wir bitterlich bezahlen müssen. Und wie gesagt ist es nur zumutbar, wenn es die Wohnlage auch erlaupt. Und solche Orte gibt es noch..

    da sieht man den Unterschied der Denkweise des Halters, und zugleich die Prägung des Vogel ;) Meine Vögel würden nie freiwillig in die Nähe der Menschen gehen :zwinker: Und ein Versuchstier ist es sowieso nicht. Es gibt genügend Berichte von Papageien die im Freiflug gehalten werden.

    na ja weit hergeholt. Wie gesagt das kann "nur" einem zahmen Aga passieren. Im Winter kommen die Tiere ganz einfach ins Winterquartier. Wo sie in der Ruhepahse sind.. Freiflugversuche nur unter gewissen Umständen! Es spricht neimand von ganzer Freiheit. Die Tiere werden in die Voliere gehen um zu fressen. Hoffe ich zumindest :D Aber meine 3 Ausbüchser, versprechen mir gutes. Und wie auch schon erwähnt wurde, jeder muss sich das mit seinem Gewissen, selber vereinbaren ob man mit Verlusten umgehen kann. Ich kanns, für ein Stück "Freiheit"

    ach zur Fanuna und Flora, was wollen unsere kleine Piepser schon gross anrichten? Da müsste ein Schwarm von 100 vögel her.. Sind ja noch kleiner als Spatzen ;)

    N8
     
  18. #37 _Yasmine_, 6. Juli 2006
    _Yasmine_

    _Yasmine_ Aga Sklave voll und ganz

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe kaiserslautern
    Also bei dieser Diskusion kann ich nur den Kopf schütteln.....:nene: :nene: :nene:

    Ich muss Andra voll und ganz zustimmen.....Was ist wenn die Tiere nicht zurückfinden und solch schreckliches passiert???? Trennung, Tierheim etc???? Das ist meiner Meinung nach auch kein Stück Freiheit...Klar wäre es schon ne nette Geste für die kleinen aber ich bin auch der Meinung das Risiko wäre zu groß....Einer meiner Racker ist letzte Woche in einen anderen Raum ausgebüchst und hat sich dort nichtmal zurecht gefunden? Wie sollte er es in der Freien Natur denn schaffen??? Ich kann eure Gedankengäne echt nicht ganz nachvollziehen Kathana und Fabian....Aber bitte, es ist eure Meiung und die dürft ihr natürlich auch vertrete.....Jedem das seine...:nene:
     
  19. #38 Fabian75, 6. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Juli 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    *gggrrrr*

    Yasmine logisch finden eure Stubenvögel Vögel nicht nach hause :D Ich würde ja auch nicht mehr zurück kommen. Da wäre ich lieber an der frischen Luft.. 8) ach egal, gehen wir mal nicht weiter drauf ein.. sonste steigere ich mich nur und das wollen wir ja alle nicht *g*
    Die sind sich so an das Menschleben gewöhnt, bei solchen Vögel fehlt "jeglicher" Vogelinstinkt :prima: :D

    genau jeden das seine ;)

    wir werden sehen was passiert...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo zusammen

    also ich muß fabian zustimmen .nochmals :es geht nicht darum die agas planlos fliegen zu lassen oder auszuwildern oder gar anzusiedeln sondern sie im freiflug zu halten. agas eignen sich durchaus dafür. sie stürzen bei gefahr nicht blindlings davon ,wie es z.b. wellensittiche tun sondern sie haben einen guten orientierungssinn und verstecken sich bei gefahr .auch sind es sehr standorttreue vögel die nicht wie z.b. wellensittiche als nomaden umherziehen und gerade dort bleiben wo es gerade genügend futter und wasser gibt. fabians vögel leben in einer freivoliere und sind keine zahmen stubenvögel. sie kennen ihre umgebung sehr genau und werden erst in den freiflug entlassen,wenn bestimmte bedingungen erfüllt sind. so zum beispiel feste partnerbindung ,eiablage und brut bzw. junge.es gibt einen vogelpark in heiligenkirchen der schon 15 jahre rosenköpfchen im freiflug hält. und in einem agapornidenbuch habe ich gelesen,dass ein züchter im norden von deutschland ebenfalls schwarzköpfchen im freiflug hält.ich selbst hatte mal ein päärchen singsittiche .das weibchen hatte junge und ist mir bei der nestkontrolle weggeflogen. meine voliere stand damals auf dem balkon eines mehrstöckigen hauses. was soll ich sagen, sie kam zurück und ich ließ die voli die ganze zeit offen bis die jungen groß waren.auch singsittiche eignen sich ,wenn sie junge haben zum freiflug, und finden gut nach hause zurück.das trotzdem etwas passieren kann, am ehesten noch durch einen greifvogel , will ich nicht abstreiten ,aber so hielten sich diese zwischenfälle bei diesen genannten beispielen in grenzen.nochmals fabians freiflug hat nix mit aussetzen und urlaub zutun .im gegenteil er nutzt seinen urlaub um seine vögel vorzubereiten und zu beobachten.

    viele grüße
    gertrud
     
  22. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Danke Gertrud

    hast du sehr schön gesagt :trost:

    Das mit dem Urlaub hat mich gestern viel viel Nerven gebraucht nichts zu schreiben! War ja so ne indirekte anspielung. Meine 3 Wöchiger Uralub steht nur mir den Vögel und meiner Familie zu verfügung. Wir haben es zu schön bei uns, so das ich nicht in den Urlaub fahren muss. Da liebe ich mein Zuhause zu fest..
     
Thema: "Freiheitsgedanken für Agas" :-)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zahmen vogel in schwarm entlassen

Die Seite wird geladen...

"Freiheitsgedanken für Agas" :-) - Ähnliche Themen

  1. Agas schlafen draußen ....

    Agas schlafen draußen ....: Also letzten Woche waren bei uns ein paar verwante zu Besuch es war schon etwas später und ich habe die voliere mit meinen beiden pfirsichköpfchen...
  2. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. agas zähmen

    agas zähmen: [ATTACH] Also ... dass wird sich jetzt ziemlich komisch anhören,aber ich habe seit kurzem zwei agas (pfirsichköpfchen) Und ich wollte sie ja auch...
  5. Ich habe mir neue Agas zugelegt

    Ich habe mir neue Agas zugelegt: Hallo Ich habe mir 2 Agas zugelegt´- ein Pfirsichköpfchen und ein Rosenköpfchen das sinsdse :))[ATTACH]