Fundfedern aufbewahren

Diskutiere Fundfedern aufbewahren im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo in die Runde, ich bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen: Seit vielen Jahren sammle ich Federn, zunächst allein aus Freude an...

Schlagworte:
  1. #1 Taralapu, 26.05.2020
    Taralapu

    Taralapu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde,

    ich bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen: Seit vielen Jahren sammle ich Federn, zunächst allein aus Freude an ihrer Schönheit und Einzigartigkeit. Seit längeren aber gehe ich systematisch vor und bestimme nicht nur den Vogel sondern eben auch den Federtyp. Dabei staune ich immer mehr über die Einzigartigkeit der Federn.

    Nun meine Frage an die Fundfedern-Sammler: Wie bewahrt Ihr Eure Federn auf? Beschriftet Ihr sie separat? Packt Ihr jede einzelne in eine Klarsichthülle oder habt Ihr alle in einem Karton? Usw. usf.

    Ich "labele" alle an der Spule mit einem kleinen Tesastreifen, auf dem ich das Funddatum notiere. In einer separaten Datenbank vermerke ich die übrigen Daten wie Vogelart, Federtyp und Fundort.

    Wie macht Ihr es?

    Danke sehr für Eure Antworten!

    Chris
     
  2. #2 KikiBaWü, 26.05.2020
    KikiBaWü

    KikiBaWü Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    16
    Schau mal bei "Greifvögel und Eulen" da gibt's gleich oben das Thema Federn Sammeln usw...
     
  3. #3 Taralapu, 26.05.2020
    Taralapu

    Taralapu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank! Meintest Du das Thema zur rechtlichen Situation? Das ist mir bekannt. Ich kann nichts zur systematischen Aufbewahrung finden. Vielleicht kannst Du mir mit einem direkten Link helfen?
     
  4. #4 KikiBaWü, 26.05.2020
    KikiBaWü

    KikiBaWü Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    16
    Muss man dazu nicht erst einmal sammeln? Und ist das nicht nur schöner ausgedrückt als "in Besitz", was ja wieder rückzuschließen wäre mit "Besitzverbot"?
     
  5. #5 Taralapu, 26.05.2020
    Taralapu

    Taralapu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Denkt ihr bitte daran, daß es auch Vögel gibt, die nicht unter besonderem Schutz stehen - es also auch nicht verboten ist, deren Federn zu sammeln? Meisen, Amseln, Tauben etc.
     
  6. #6 KikiBaWü, 26.05.2020
    KikiBaWü

    KikiBaWü Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2020
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    16
    Ich habe auch die ein oder andere Feder :zustimm:
    Hab auch aus Eigeninteresse so kommentiert :zwinker:
    Ich dachte es gibt nur den Unterschied "geschützt" und "streng geschützt"
     
  7. #7 Peregrinus, 26.05.2020
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.269
    Zustimmungen:
    555
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das ist nur bedingt richtig. Alle europäischen Vogelarten sind besonders geschützt (einige zusätzlich streng geschützt), auch Meisen, Amseln und Tauben. Ihre Federn unterliegen daher dem Besitz- und Annahmeverbot nach BNatSchG. Frei sammeln darf man hingegen Federn von "Hausgeflügel", also Haushühner, Hausgänse, Zuchttauben etc.

    VG
    Pere ;)
     
    KikiBaWü gefällt das.
  8. #8 Taralapu, 26.05.2020
    Taralapu

    Taralapu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte hier nicht die rechtliche Lage diskutieren, dennoch vielen Dank für Eure diesbezüglichen berechtigten Hinweise! Da Federnsammeln also generell schwierig ist, gibt es logischerweise auch keinen Rat zur Organisation einer Federsammlung.
     
  9. #9 Sammyspapa, 26.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2.027
    Ort:
    Idstein
    Frag mal @harpyja :)
     
  10. #10 harpyja, 26.05.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.167
    Zustimmungen:
    761
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Taralapu,

    na klar gibt es Rat zur Organisation einer Federsammlung, es gibt mehrere Prinzipien, sogar Stile, wie man sie auf einem Blatt arrangiert und aufklebt... Plumologie / Federkunde ist ein eigenes wissenschaftliches Gebriet.

    Du solltest auf keinen Fall normales Tesa oder Klebeband an die Federn kleben, in ein paar Jahren ist das nur noch Geschmiere und man bekommt es nicht mehr ab. Säurefreies und wasserlösliches Spezialklebeband wie Neschen P90 kann man dafür nehmen.
    Wichtig ist eine luftdichte und am Besten auch lichtgeschütze Aufbewahrung, sonst bleichen dir die Federn irgendwann aus oder Schädlinge finden sie, das wird irgendwann passieren. Du kannst sie in Dokumentenhüllen mit grauem Fotokarton tun und zukleben, dann lassen sie sich gut in Ordnern lagern (ich kaufe große wiedrverschließbare Gefrierbeutel und loche die einfach an der Randseite, wo man sie schließt). Auf den Fotokarton kommt dann die Beschriftung (Art, Fundumstände etc.) Große Federn kommen in große Plastiktüten und dann in einen Karton.

    Es gibt einige Bücher und auch Websites über Sammlung und Archivierung (und vorrangig Bestimmung) von Federn, darin findest du auch noch Hinweise, wie und womit man Rupfungsblätter klebt, Reparieren und Säubern von Federn und und und.

    Aber wenn man soweit kommt und eine systematische Sammlung verfolgt, muss die natürlich auch bei einer Naturschutzbehörde angemeldet werden, das wurde dir ja schon mehrfach ans Herz gelegt. Federn von Wildvögeln unterliegen alle dem Naturschutzrecht und werden genau so behandelt, als würdest du die Vögel selbst sammeln. Bei Greifvögeln, Enten, Krähen u.A. entspricht das gezielte Sammeln übrigens dem Tatbestand der Wilderei, das ist keine Kleinigkeit. Aber eine Sammelerlaubnis zu bekommen ist gar nicht so schwierig, das solltest du unbedingt versuchen, wenn du da so motiviert bist.
     
    KikiBaWü und Birderswiss gefällt das.
  11. #11 Peregrinus, 26.05.2020
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.269
    Zustimmungen:
    555
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Da muss ich wiederum widersprechen: Der Jagdausübungsberechtigte hat zwar das Recht, sich dem Jagdrecht unterliegende Tiere anzueignen, aber er hat die ausschließliche Befugnis nur für die Tiere selbst, für Fallwild und Abwurfstangen sowie die Eier von Federwild, nicht aber für Federn. Zudem ist Jagdrecht Länderrecht und beispielsweise in Ba-Wü ist der Habicht der einzige Greifvogel, der noch dem Jagdrecht unterliegt. Gleichzeit ist bei ihm das Aneignungsrecht des Jagdausübungsberechtigten außer Kraft gesetzt.

    VG
    Pere ;)
     
    harpyja gefällt das.
  12. #12 harpyja, 26.05.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.167
    Zustimmungen:
    761
    Ort:
    Norddeutschland
    Du hast Recht, auf meiner Erlaubnis heißt es, das alleinige Aneignungsrecht von Federn jagdbarer Arten steht nicht mehr dem Jagdausübungsberechtigten zu und ich benötige daher nicht mehr sein Einverständnis. Aber lass uns darüber bitte nicht in dem Thema hier weiter diskutieren, das wird sonst ellenlang und hat mit der Ausgangsfrage überhaupt nichts mehr zu tun...
    Es geht ja nur um die Konsequenz, und die ist: Sammeln ohne Schein ist nicht fein :)
     
    wandterz und Peregrinus gefällt das.
  13. Gin

    Gin Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    96
    Ich hebe die Federn von meinen Vögelchen gern auf. Allerdings ist das nicht für die Ewigkeit präpariert. Da ich sie gern sehen möchte, habe ich ein niedriges Glas (von den fertigen Desserts die etwas höherwertiger sind) mit Schaumstoff ausgelegt. Dort stecke ich die Federn rein und hab ein größeres Glas übergestellt. Das ist dann mehr die "Präsentation", falls du was hast was zwar mit der Zeit ausbleicht, aber du als Deko aufstellen möchtest.

    Die Federn die ich von ihnen aufbewahren will hab ich am Kiel auf Pappkarton aufgenäht und dann auch so in Folie wie Harpyja erklärt hat.
    Die Federn sind allerdings verhältnismäßig klein, da ich Katharinasittiche hab. Mit größeren ist das eventuell wegen der Biegung schwierig.
     
  14. #14 Taralapu, 07.06.2020
    Taralapu

    Taralapu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @harpyja @Gin: Vielen Dank für Eure Beiträge und Eure Anregungen - damit habt Ihr mir weitergeholfen! Und entschuldigt bitte meine verspätete Antwort - nach den ersten belehrenden Antworten habe ich hier nicht mehr reingeschaut.
     
Thema:

Fundfedern aufbewahren

Die Seite wird geladen...

Fundfedern aufbewahren - Ähnliche Themen

  1. Vogeleierschalen aufbewahren

    Vogeleierschalen aufbewahren: Hi. Ich habe bis jetzt zweimal Eierschalen im Wald gefunden bei denen die Schale (bis auf das Loch zum schlüpfen) okay war und welche ich gerne...
  2. Wie Futter schädlingssicher aufbewahren?

    Wie Futter schädlingssicher aufbewahren?: Hallo an alle! Wir haben Vögel und Mäuse und da wir vor kurzem einen Milbenbefall hatten, bin ich insgesamt etwas vorsichtiger geworden......
  3. Wie lange kann ich gelegte Eier aufbewahren?

    Wie lange kann ich gelegte Eier aufbewahren?: Guten Morgen, Meine Henne hat am Montag Ihr allererstes Ei gelegt und am Dienstag das zweite. Ich habe sie dann gegen Plastikeier ausgetauscht....
  4. SERINOL - Aufbewahrung nach Anbruch - und in welcher Stärke verdünnen ??

    SERINOL - Aufbewahrung nach Anbruch - und in welcher Stärke verdünnen ??: Ihr Lieben, für meine Kanarienvögel möchte ich SERINOL (1000 ml) kaufen. Wie bewahre ich das Mittel nach Anbruch am besten auf? Kühlschrank...
  5. Aufbewahrung Pellets

    Aufbewahrung Pellets: Hallo zusammen, ich habe mal wieder eine Frage: Meine beiden Blaustirnamazonen bekommen jetzt Pellets, könnt Ihr mir vielleicht sagen, wie ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden