Funktioniert eine Paarung zwischen Kongo und timneh???

Diskutiere Funktioniert eine Paarung zwischen Kongo und timneh??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hey ho, ich hab da ma ne frage und zwar hab ich 2 gaupapageien, einen Kongo und einen Timneh. Den Kongo hab ich schon ca. 15 Jahe, erst so ca....

  1. _Lenchen_

    _Lenchen_ Guest

    Hey ho,
    ich hab da ma ne frage und zwar hab ich 2 gaupapageien, einen Kongo und einen Timneh.
    Den Kongo hab ich schon ca. 15 Jahe, erst so ca. vor einem jahr hat er Gesellshaft bekommen.
    so nun haben die beiden sich auch immer gut verstanden :bier: , war alles kein Problem, sogar so gut dass sie gebalzt haben und sich gepaart haben.
    und nun guck ich gestern in den Käfig und was liegt da... ein EI :dance: :freude:
    So nun meine frage: IST ES MÖGLICH DAS AUS DEM EI WAS WIRD? :idee:
    Trotz Timneh und Kongo?
    Und was kann man tun falls es möglich ist, dass es was wird?
    BItte helft mir!!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Ei, ei, ei,

    Hallo Lenchen,

    es ist möglich, dass aus dem Ei was wird wenn es denn bebrütet wird, und befruchtet muss es natürlich auch sein.

    Schnell weiterdenken: Kann sein, dass SIE noch weiter legen will, was man nicht unterbinden sollte. Evtl. Einen Karton oder ähnliches anbieten als Rückzugmöglichkeit - eine Nisthöhle hast Du sicher nicht angeboten?

    Auf ausreichende Calciumversorgung achten.

    Das Ei aber keinesfalls ersatzlos wegnehmen.

    Mittelfristig müsstest Du mal nachdenken, falls die Eier befruchtet sind (Ist denn ein geschlechtsreifer Hahn dabei?) ob DU Nachwuchs willst, oder nicht.

    Alles Gutel
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hallo Lenchen,

    Herzlich Willkommen bei uns im VF :prima:

    Natürlich kann aus dem Ei ein gesunder Mischling schlüpfen :zustimm: Auch gibt es schon erfolgreiche Kongo-Timneh-Eltern. Von daher ist alles in Ordnung (Wenn auch solch eine Beziehung nicht optimal ist).

    Was wichtiger ist: Du darfst ohne ZG keine Nachkommen haben (natürlich nicht du, sondern deine 2 Grauen) :zwinker:
    Falls du keine ZG hast, kontaktiere umgehend deinen ATA und lass dir eine Ausnahmegenehmigung ausstellen oder mach gleich eine "richtige" ZG. Dann bist du auch für das nächste Mal abgesichert.



    PS: Beachte auch das, was GrauAdler geschrieben hat :zustimm:
     
  5. _Lenchen_

    _Lenchen_ Guest

    O.o

    also ma langsam...
    wir wollten eigentlich nicht züchten da wir auch im glauben waren es sind zwei männchen, wir haben sie aber nicht bestimmen lassen weil das relativ aufwendig sei...
    das wir nun zwei verschiedene graupapageien haben war so eigentlich auch nicht geplant, kam nur durch zufall zustande.
    so und was is ZG zuchtgenemigung?
    Und was is ATA?

    ich glaube dass das mit dem karton nich gut is weil sie n wildfang is, was wir damlas nicht wußten und sie tierische angst vor fremden sachen hat besonders vor braunen (kartons)...
     
  6. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Lenchen,

    wie gross ist der denn Käfig, oder wie macht Ihr ihn denn sauber?

    Der Punkt ist, eine Rückzugsmöglichkeit zu schaffen, damit das Eierlegen evtl. nicht unterdrückt wird, und sie durch das im Käfig "verlorene" Ei nicht dauerhaft gestresst wird. Graue sind Höhlenbrüter, auch wenn die Höhle selten auf de´m Boden ist...

    ATA ist der Amtstierarzt, und der erteilt auch die Zuchtgenehmigung, also das "Eier-ausbrüten-lassen-dürfen-o.k.!"
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hallo Lenchen,

    ja, ZG = Zuchtgenehmigung (braucht man, um Ringe zu bekommen)
    und ATA = Amtstierarzt,der, der für die ZG zuständig ist.

    Eine Geschlechtsbestimmung ist aber alles andere als aufwändig - das geht einfach mit einer frischen Feder, mit der ein Institut die DNA bestimmen kann.
    Kostet z.Z. 16,50 - also auch nicht soooo teuer;)
    Zumindest bei der Henne ist es ja nun erwiesen, dass sie kein Hahn ist :D

    Wenn ihr nicht wollt, dass sie Nachwuchs haben, so solltet ihr die Eier abkochen oder austauschen - nicht, dass doch was schlüpft :zwinker:
     
  8. fisch

    fisch Guest

    GrauAdler liegt heute auf der Lauer und gewinnt immer :D :D :D
     
  9. _Lenchen_

    _Lenchen_ Guest

    hmmm naja also der käfig ist nicht übermäßig groß und sie sitz in der ecke auf dem boden und brütet da, ich denke sie hat mehr stress durch neues und femdes... sie braucht wochen um sich an was neues zugewöhnen...
    na und wie wir sie nu sauber machen wollen hab ich mich auch schon gefragt... ich hab echt keine erfahrung mit sowas... :+keinplan
    sie hat so späne und zeitung zerlegt und liegt darauf, ich meine sie ist auch relativ entspannt in ihrer ecke und lässt sich kaum stören.

    muss ich das mit dem ATA und ZG jetzt schon machen oder erst wenn das lütsche geshlüpft is, weil ich weiß ja nich ob dat was wird...?!

    danke erstmal für die tipps!
     
  10. _Lenchen_

    _Lenchen_ Guest

    ne wir wollen das ei ja, war halt nur nicht geplant.
    das wusste ich nicht mit der geschlechtsbestimmung meine ma hat nur immer erzählt das das so aufwendig wäre.
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Obs was wird, kann dir keiner sagen (ist sogar eher unwahrscheinlich), aber wenn das Lütte da ist, ist es zu spät und du kannst bei einem strengen ATA viel Ärger bekommen.
    Ruf ihn doch einfach mal an und schilder ihn den Fall. Vielleicht lässt er dich auch warten, ob da was schlüpft oder nicht.

    Ich denke aber eher, dass da nichts kommt, denn ohne Höhle wird die Henne da sicher nicht lange in der Ecke sitzen. Mit ist noch kein Nachwuchs bekannt, der einfach auf dem Boden und ohne Höhle mit Erfolg bebrütet wurde.
    Auch wenn die Grauen große Schisser sind, so glaube ich doch, dass sie eine Höhle (Pappkarton) annehmen würde.
     
  12. Murmelline

    Murmelline Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Hi!
    Ich habe heute eine Rechnung von meinem Tierarzt bekommen. Er verlangt für die Geschlechtsbestimmung 45,- Euro. :idee: Und dann kommen noch 10,- Euro für´s Federn ziehen dazu. Macht 55,- Euro und wo wir schon dabei sind..... 16% Steuern dürfen auch nicht fehlen! :k
     
  13. _Lenchen_

    _Lenchen_ Guest

    also nix mit 16 €?

    naja ich kanns ja mal versuchen mit der höhle ich will doch so gern nachwuchs haben :o
     
  14. fisch

    fisch Guest

    Natürlich lässt sich der TA bezahlen - deshalb soll man es doch auch selber machen :+klugsche
    Außer den 16,50 fallen da nur noch 0,55 Euronen für eine Briefmarke an.
    Geschlechtsbestimmung
     
  15. _Lenchen_

    _Lenchen_ Guest

    danke für die lieben tipps...
    ich hoffe mal das geht alles so seinen weg :trippel: und wir haben wheinachten einen vogel mehr :freude:
    :+streiche

    ich denk ma ich werd noch n paar fragen haben in nächster zeit... hoffentlich :)
    bis dahin LG lenchen
    und danke für alles!!!!
     
  16. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Boahh, gesalzene Preise.
    Einschließlich Federzupfen durch die Toerärztin, einschicken ins Labor und Zertifikat bezahle ich knapp 30 €.
    Über solche Preisunterschiede kann man echt nur den Kopf schütteln.
    Sicher hätte ich es auch noch billger haben können mit selber zupfen, wollte das aber nicht und da ich eh beim TA war durfte sie dann die "böse" sein, die gezuppt hat.:zwinker:
     
  17. Murmelline

    Murmelline Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2005
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Also um die 10 Euro geht es mir weniger. Außerdem mußte ich während der Prozedur unseren Grauen selber festhalten. Zum Glück ist unsere Coco nicht nachtragend und ich kann wirklich alles mit ihr machen. Ich habe gestern mal per Mail bei dem Labor angefragt was sie für eine Geschlechtsbestimmung bei einem Graupapageien nehmen.Denn meine Vermutung liegt noch wo anders.... Warten wir mal ab.

    Schönen Sonntag noch!
     
  18. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Lenchen

    Zu den rechtlichen Dingen bist du ja schon gut beraten (ATA, ZG,...). Nur eins noch: Viele Papageienhalter wissen gar nicht, dass sie ihre Tiere beim zuständigen Amt anmelden müssen. Ich sags jetzt, damit es u.U. nicht peinlich wird, wenn du dich nun an den ATA wendest.... ;)).

    So wie du schreibst, wäre ich wahrscheinlich mit dem Versuch einen Karton in den Käfig zu legen auch sehr vorsichtig.
    Wie ist denn die Henne so, könntest du sie mit der Hand anfassen? Ist sie "zahm"?
    Ich würde nun vorerst versuchen, "um sie herum" zu putzen (also Käfigboden saubermachen), immer daran denkend, sie so wenig wie möglich zu stören!
    Solltest du mal an das Ei herankommen, wenn sie grade nicht in der Nähe ist, dann schieb unter das Nest einfach eine Art Tablett, so dass du es in Zukunft einfach kurz hochheben kannst, wenn du Saubermachen musst. (So ein kleines Tablett oder Ähnliches (Holzbrettchen?) kann man ja evtl. so drunterschieben, dass sie es gar nicht sieht... wegen Angst und so).
    Normalerweise legen sie um die 3 Eier, im Abstand von einigen Tagen. Achte darauf, dass sie nicht Legenot bekommt (einfach mal über die Suchfunktion suchen, auf was du da genau achten musst).

    Frißt sie selbst, oder wird sie vom Hahn (?) gefüttert? Biete tägliche alles mögliche an gesundem Futter an. Immer reichlich Auswahl an Körnern, Obst und Gemüse. Zuätzlich wäre evtl. ein Mineralstoff-Zusatz nicht verkehrt - eben wegen der bereits angesprochenen Calcium-Versorgung.

    Mach dich übers Internet so gut wie möglich schlau, auf was du beim "Züchten" alles achten musst, oder kauf dir am besten ein Buch darüber. Wenn wirklich etwas schlüpft solltest du gut vorbereitet sein. Schnell kann es gehen, dass "junge" (also unerfahrene) Eltern mal etwas noch nicht so gut können und du dann übernehmen musst. Da ist es wichtig, genau zu wissen, was zu tun ist. (Beispiel: Eltern füttern nicht ausreichend... dann musst du "mit"füttern und solltest alles notwendige zu Hause haben: Spritzen, Handaufzuchts-Futter, genaue Waage, etc..... Da bleibt oft keine Zeit, sich DANN erst zu informieren und das Nötigste erst noch zu kaufen....).

    Wie gesagt, es gibt viel zu beachten. Ich wünsch dir Glück, und drück dir die Daumen, dass die Vogeleltern deine Unterstützung beim Aufziehen gar nicht erst brauchen ;)

    LG
    Alpha
     
  19. _Lenchen_

    _Lenchen_ Guest

    hey alpha,

    erstmal danke für die anregungen und tipps.

    also der reihe nach...
    das mit dem anmelden haben wir "gott sei dank" vor kurzem gemacht weil wir post deswegen bekommen haben und ja die henne also die die wir schon 15 jahe haben ein wildfang ist, und so... d.h beide haben papiere und die behörde weiß bescheid.
    sie is zwar einigermaßen zahm aber nur wenn sie bock hat sozusagen.. aber jetzt is sie eher agressiv...
    ich meine sie geht ja auch ab und zu auf ihre stange und dann könnte man das nutzen um sie sauber zu machen oder nicht?
    ich meine wie lange muss sie denn am tag brüten und wie lange darf sie vom ei weg bleiben? wissen die das instinktiv????
    ich hab n bisschen angst das das kalt wird und so... hab ja wie gesagt keine ahnung.

    und da hab ich noch mal ne frage und zwar leben die beiden noch in 2 käfigen also jeder für sich, sollte man sie nun unbedingt zusammenhalten und ist das getrennte womöglich ganz falsch?:?

    sie frisst bisher noch selber.
    das mit dem futter gestaltet sich ebenfalls schwierig (ich glaub unser vogel ist einfach nicht normal :+keinplan oder hat nur n knall :)), weil sie eh nur sonnenblumkörner annimmt, alles andere lässt sie liegen, bis auf erdnüsse.
    dadurch das jacky fast alles an obst annimmt hat sich das bei ihr auch etwas gebessert, dennoch nimmt sie kaum etwas an was gesund ist, ausser weintrauben und apfel. :?
    sie ist da sehr krüsch...

    lg lenchen
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Lenchen

    Leider hab ich selbst auch keine Erfahrung mit der Züchterei. Was ich dir hier an Tips geben kann, sind nur ganz allgemeiner Natur, und ich habe sie selbst nur "angelesen".

    Wenn du die Möglichkeit hast, dann lasse einfach beide Käfige stets offen. Wie oft und wann kommen (oder kamen) die beiden denn wirklich zusammen? Kann es überhaupt sein, dass das Ei befruchtet ist (kann es überhaupt zu einer Paarung gekommen sein?).

    Das mit dem Futter ist natürlich nicht grade so toll....
    Ich würde an deiner Stelle ein gutes Papageienfutter kaufen, und es zusammen mit viel frischem Obst und Gemüse (und eben einem Mineralstoff-Gemisch für Vögel) anbieten.
    Frischfutter darf halt nicht zu lange stehen bleiben, also öfters austauschen - auch wenn du viel wegwerfen musst.
    Eine komplette Futterumstellung ist leider erstens nicht einfach (Akzeptanz) und zweitens sollte es eigentlich auch besser so nach und nach gemacht werden.
    Daher, dein bisheriges Futter nicht ganz weglassen, aber unbedingt sehr vielseititg alles anbieten. Man kann dann nur hoffen, dass sich die These bewahrheitet, dass sich ein Körper das schon holt, was er braucht.
    Versuchs mal mit Fruchtmus, gekochten Bohnen, Kartoffeln, Karotten, etc... (alles natürlich ohne Salz oder Zuckerzusätze). Hartgekochtes Ei (samt Schale ;)).
    Versuchs mit eingeweichten Haferflocken, kleingeschnittenen Kräutern, etc...pp. Der Fantasie sind da fast keine Grenzen gesetzt ;)
    Aber wie gesagt, alles (außer evtl. reines Körnerfutter natürlich) nie lange stehen lassen, es verdirbt leider sehr schnell und kann dann derart ungesund werden.
    Stelle verschiedenen Futternäpfe in die Nähe der Henne- und dem Hahn gfl. seine eigenen (mit selbigem Futter, besonders dann, wenn er sie füttert) an andere Stellen, dass er ihr nicht alle guten Dinge wegfrisst ;)

    Ich würde mir wirklich ein Buch über Zucht kaufen.

    Es kann gut sein, wenn ich das richtig weiss, dass die Henne die ersten Tage noch nicht ständig auf den Eiern sitzt. Ich glaube, sie fangen erst an "dauer-zu-brüten" wenn alle Eier da sind. Aber wie gesagt, das glaube ich nur zu wissen, sicher bin ich da nicht!!!).
    Allerdings, nachdem was du so schreibst denke ich nicht wirklich, dass die Eier dieses Mal schon befruchtet sind.

    Fürs nächste mal und für die Zukunft (nur mal so als gedankliche Anregung) würde ich auf jeden Fall erstmal eine große Voliere für beide zur Verfügung stellen, und eine Futterumstellung anstreben.

    Ganz allgemein jetzt noch etwas kritisches zum Abschluss:
    Was machst du denn mit den Küken? Du wirst sicher nicht alle (wenn überhaupt) behalten können, oder?
    Ich weiss ja nicht, wie das ist mit "Mischlingen".... aber denkst du, du bekommst sie gut unter??
    Generell muss ich sagen, dass ich nicht züchten würde, da es wirklich sehr viele Nachzuchten in Deutschland gibt, und teilweise die Züchter schon Probleme haben ihre Tiere unterzubringen.... Graupapageien sind in D halt nicht gerade selten :~
    Und es gibt soooo viele Graupapageien, die immer wieder ein neues zu Hause suchen..... denen würde ich wünschen, sie kämen gut untern. Und um ihnen eine bessere Chance hierzu zu geben dürften natürlich nicht ständig "neue, junge" Nachgezogen werden.
    Vielleicht wäre ein Gedanke ans "Eier austauschen" doch noch nicht zu spät?
    Lenchen, nimm mir das nicht krumm, das sind nur so meine persönlichen Gedanken übers Züchten, die ich dir nun noch schnell unterjubeln wollte ;)

    LG
    Alpha
     
  22. _Lenchen_

    _Lenchen_ Guest

    die beiden kommen jeden abend ab ca. 18.00 bis 1.00 raus und haben somit genug zeit sich zupaaren, was sie auch gemacht haben.

    wenn die käfige immer offen wären könnten wir innerhalb von zwei tagen das komplette wohnzimmer renovieren, da weder tapeten an den wänden wären noch bücher im regal stehen würden, geschweige denn das regal steht noch....

    wir dachten ja bisher dass es zwei männchen sind daher hießt unsere henne bis vor 2 tagen auch noch moritz :zwinker: und das seit 15 jahren... :+keinplan sie hat nie vorher eier gelegt und...
    WIR HABEN NIE BEABSICHTIGT ZU ZÜCHTEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    das war ein versehen,weil wir gedacht haben dass sie sich nur mögen und darum etwas schmusen und so oder schwul sind... :+keinplan da "moritz" aus zuneigung auch schon mich angebalzt hat und gefüttert etc.

    das mit dem futter versuchen wir seit jahren, da is nix zu machen, da hungert sie lieber ne woche bevor sie was annimmt was sie nicht kennt, sie nimmt höchstens sachen die fürchterlich ungesund sind, sachen, die wir so essen und das ist ja nicht von vorteil....

    die hat echt nen knall.

    sie hat bis jetzt nur nur ein ei gelegt, ist so ungewöhnlich?
    ich weiß, dass wir damals ein rosenköpfen hatten und die ziemlich oft eier gelegt hat auch ohne partner also unbefruchtete und die hat immer bloß eins gelegt.

    also ich denke das ich es nicht übers herz bringe, falls es was wird den kleenen weg zugeben +streiche und ich glaube ds wenn ich ihn weg geb ich ihn persönlich dahin bringe und mich 100% vergewissere dass es gute und liebevolle hände sind, ansonste 8( :hammer:
     
Thema: Funktioniert eine Paarung zwischen Kongo und timneh???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kongo und timneh paaren

Die Seite wird geladen...

Funktioniert eine Paarung zwischen Kongo und timneh??? - Ähnliche Themen

  1. April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim

    April 2018: Timnehs suchen freundliches Urlaubsheim: Hallo zusammen, für den Urlaub im kommenden Jahr musste mir meine aktuelle Urlaubsbetreuerin leider absagen, weshalb ich nun hier mein Glück...
  2. Versand von Gouldamadinen mit heatpack momentan möglich und wie funktioniert das mit heatpack

    Versand von Gouldamadinen mit heatpack momentan möglich und wie funktioniert das mit heatpack: Hallo liebe Vogelfreunde, hat von euch schon mal jemand Vögel mit heatpack versand? Und wie funktioniert das? Ich kann trotz längerm Googeln im...
  3. Ganter|Gans, bin verwirrt

    Ganter|Gans, bin verwirrt: Hallo Zusammen, irgendwie bin ich verwirrt. Vorab: Ich bin neu in der Gänsehaltung und habe mir Ende November/Anfang Dezember zwei Grau- Alt....
  4. 2 Graupapageien aus Rheinberg suchen ein neues Heim

    2 Graupapageien aus Rheinberg suchen ein neues Heim: Wegen Umzugs müssen wir uns schweren Herzens von unseren beiden Kongo-Graupapageien trennen. Sie sind ca. 10 Jahre alt und vermutlich ein...
  5. Timneh Graupapagei sucht neues Zuhause.

    Timneh Graupapagei sucht neues Zuhause.: Carlos, von dem ich bis heute nicht weis ob er ein Männchen oder Weibchen ist sucht ein neues Zuhause. Er ist gut 7 vielleicht 8 Jahre alt....