Futter, Federn & Farben: gibt es einen Einfluß?

Diskutiere Futter, Federn & Farben: gibt es einen Einfluß? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, habe mal das Forum durchsucht, aber nichts wirklich brauchbares gefunden: hat das Futter eigentlich auch eine Auswirkung auf Farbe und...

  1. jwitzsch

    jwitzsch Guest

    Hallo, habe mal das Forum durchsucht, aber nichts wirklich brauchbares gefunden: hat das Futter eigentlich auch eine Auswirkung auf Farbe und Beschaffenheit des Gefieders?
    Wenn ja: welches Futter ist besonders geeignet, damit sich Gefieder bildet, es nicht matt bleibt etc.?
    Der Grund: unser Ex-Rupfer Timmi ist ja gerade wieder am "Nachwachsen", und auch Struppi bekommt an den kahlen Stellen wieder Federchen - um das zu unterstützen und auch wieder schön glattes, glänzendes Gefieder zu bekommen, möchte ich das Futter gerne optimieren.
    Zur Zeit bekommen unsere vier viel Obst, Sittichmischung ohne Sonnenblumen, ab und zu Sonnenblumenkerne, Hirsekolben, Leinsamenbrot, Gemüsesamen, Kräuterfutter, Vitaminzugabe im Trinkwasser + Licht von einer Birdlamp compact.

    Ciao
    Jörg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hi Jörg,

    so genau kann ich Dir das leider auch nicht sagen. Nur soviel:

    Das Futter beeinflußt auf jeden Fall auch das Gefieder. Vor allem natürlich trägt eine ausgewogene und abwechslungsreiche Nahrung zu einem glänzenden und glatten Gefieder bei.

    Dagegen kann z.B. ein Vitamin A- und H-Mangel zu Mauserstörungen führen, aber auch schlechte Haltungsbedingungen und einige andere Dinge. Und auch zu fetthaltige Nahrung (allerdings nur in Extremfällen, die zu Leberschäden führen) kann sich auf das Gefieder negativ auswirken.

    Ich habe mal gelesen, dass man während der Mauser viel Gurke füttern soll, da Gurke angeblich viele Vitamine und Mineralstoffe beinhaltet, die zur Federbildung benötigt werden. Außerdem sollten die Vögel baden können. Selbst Vögel, die sonst nicht baden haben manchmal Lust darauf, wenn sich ihr Gefieder neu bildet.

    Ich denke mal, dass die Vögel bei Euch gut versorgt sind und dass sie daher sicherlich auch ein hübsches Gefieder bekommen. Du hast es zwar nicht erwähnt, aber ich gehe mal davon aus, dass die Racker auch eine Sepiaschale und einen Kalk- bzw. Mineralstein haben. Das wäre nämlich auch wichtig!

    Was die Farbe angeht weiß ich, dass es bestimmtes Farbfutter im Handel gibt, dass die Farbe angeblich beeinflussen soll. Allerdings weiß ich das nur bei Kanarienvögeln und da ist es wohl auch tatsächlich so. Ich hatte mal einen sehr hübschen roten Kanarienvogel, der allerdings nach der ersten Mauser bei mir nur noch rosa-orange war. Ich habe ihm kein Farbfutter gegeben, weil ich mal gehört habe, dass es sehr stark leberschädigend sein soll. Und dass muss ja echt nicht sein..... Ich glaub übrigens nicht, dass solch ein Futter irgendwelche farblichen Auswirkungen bei unseren Sperlies hat, da sie ja ihre Naturfarbe besitzen..... sie können ja schlecht NOCH grüner werden.....

    Liebe Grüße
     
  4. Pflaume

    Pflaume Guest

    Hallo,

    ich nochmal.... Hab grad nochmal gelesen, dass Vitamin A und H (Biotin) für die Federbildung am wichtigsten ist.

    Vitamin A ist ja bekanntlich vor allem in Möhren, aber auch in Mais, Spinat, sonstigen Grünpflanzen und Lebertran.

    Und Vitamin H ist vor allem in Honig, Eidotter und Melasse enthalten.

    Tja, mehr weiß ich auch nicht. Liebe Grüße
     
Thema:

Futter, Federn & Farben: gibt es einen Einfluß?