Gebirgslori

Diskutiere Gebirgslori im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Vogelforen! Habe mich grade Registriert, weil mich die Liebe des Gebirgslori schon sehr, sehr lange gepackt hat und ich mir jetzt...

Schlagworte:
  1. JessicaF

    JessicaF Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo liebe Vogelforen!

    Habe mich grade Registriert, weil mich die Liebe des Gebirgslori schon sehr, sehr lange gepackt hat und ich mir jetzt endlich welche anschaffen möchte!
    Weil ich aber alle richtig machen will, will ich lieber jahrelange Tierfreunde+pfleger fragen als das Internet..

    Ich habe 2 Hunde Zuhause, deswegen kommt nur eine Außenvoliere in frage..
    Bevor ich es übertreibe stell ich erstmal nur 2 Fragen :)

    Frage 1: Wie groß sollte so eine Voliere genau sein? Also wie groß das ''Innengehege'' und wie groß das ''Außengehege'' damit die kleinen genug Platz haben und Glücklich sind?

    Frage 2: Wo kann ich am besten welche Kaufen?

    Entschuldige für die vielen Fragen und Danke schon mal für eure Antworten!

    Eure Jessi. :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sittichmac, 28. März 2016
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi und willkommen im forum,
    da werden sicherlich noch mehr fragen kommen.

    die voliere sollte natürlich so groß wie möglich sein. aber grundlegend solltest du schon ein schutzhaus mit mindestens 2m² und eine aussenvoliere mit wenigsten 6m² grundfläche einplanen.
    Den Anhang voliere.jpg betrachten
    das schutzhaus sollte auch gut gedämmt sein damit die vögel auch über winter gut aufgehoben sind.

    bevor du über den kauf der vögel nachdenkst sollte die voliere fertig sein. ansonsten würde ich einen guten züchter suchen und dort ein junges paar kaufen.
     
  4. #3 Tanygnathus, 28. März 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Jessi,

    herzlich Willkommen bei uns.
    Gebirgsloris sind tolle Vögel, und sie sind generell in einer Außenvoliere besser aufgehoben, da sie durch ihre Ernährung ( Lorisuppe ) sehr dünne Ausscheidungen haben.
    Das hat schon viele Leute davon abgebracht sie in der Wohnung zu halten.
    Außenvoliere empfehle ich dir 3m länge und 2m breite damit sie eingermaßen vernünfig fiegen können und Platz haben, je größer um so besser.
    Innenvoliere wird meistens nur zum fressen und schlafen aufgesucht, evtl. in den Wintermonaten wenn es zu kalt draußen ist, kommen sie auch rein um sich im beheizten Schutzhaus aufzuwärmen.
    Von dem her kann die kleiner sein.
    2m länge würde ich aber auch hier nicht unterschreiten, wobei ich aber auch Züchter kenne die sie enger halten, was ich aber nicht gut finde.
    Loris holst du dir am besten direkt bei einem Züchter, sie werden in den Kleinanzeigen angeboten klick
    Du kannst dort auch selber eine Suchanzeige einstellen.
    Und denke bitte daran, dass durch die dünnen Ausscheidungen Holz nicht so gut geeignet ist.
    Du kannst Holz nicht gut reinigen und Loris machen viel Dreck und der Kot spritzt oft wohin, wo er nicht so gewollt ist.:D
     
  5. JessicaF

    JessicaF Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielen lieben Dank für eure schnellen und hilfreichen Antworten, ich freue mich sehr!
    Ich trottel habe aber für die Innenvoliere und der Rückwand der Ausenvoliere mit Holz geplant.
    Welches Material ist den am besten? :)
    Ich werde morgen mal in meinem Garten und meiner vorgestellten Stelle eine runde messen. :-D
     
  6. JessicaF

    JessicaF Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    vielen Dank für das gute ''Bild'' ! :)
     
  7. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hallo und willkommen im Forum, Gebirgsloris sind wunderbare Vögel und für den Einsteiger in der Lorihaltung ser gut geeignet. Du hast als genau die richtige Wahl getroffen wenn dir der besonder Charakter der Loris und ihre farbenpracht gefällt, und du vor dem Aufwand nicht zurück schreckst. Ich habe vor einigen Jahren ebenfalls mit einem Paar Gebirgsloris angefangen und es nie bereut. Zwischenzeitlich hatte ich keine Gebirgsloris mehr sondern nur noch andere Arten aber jetzt sind wieder Gebirgsloris da, neben einigen anderen Arten ;)

    Ich kann mich eigentlich den anderen nur anschließen. Eine konbinierte Innen/Außenvoliere ist sehr gut für Loris geeignet. Der Innenraum sollte für Gebirgsloris frostfrei sein, aber Gebirgsloris sind wie alle Australischen Arten recht kältetolerant und gehen auch im Winter gern in die Außenvolieren. 2*3m Ist für ein Paar sehr gut geeignet(Mindestmaße 2*1 Laut Terschutzgesetzt sind sehr knapp bemessen), für eine kleine Gruppe sollte es aber deutlich mehr sein. Ih halte meine Loris in Volieren zwischen 1,5m*2m (Veilchenloris) bis 2m*5m (Schwarztlori) je nach Flugbedürfnis und Art. Gebirgsloris haben ein hohes Flugbedürfnins und sind etwa mittelgroß. Ich hänge als Anhang mal ein paar Bilder meine Lorivolieren an welche ich seit einigen Jahren für verschiedene Arten benutze. Momentan machen ich einen umfangreichen Neubau da ale Vögel umziehen werden, da werde ich demnächst auch mal ein paar Bilder zeigen.

    Wenn weitere Fragen oder Unklarheiten sind wir helfen hier gerne weiter :)
     

    Anhänge:

  8. JessicaF

    JessicaF Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Auch dir vielen Dank für eine Antwort lieber Nils! :)
    Deine Volieren sehen wirklich sehr schön aus, ich hoffe so in der Art kann ich es meinen neuen Freunden auch recht machen!
    Wie ich sehe hast du für die Außenvoliere auch Holz als Material, ist die Sauberkeit zu behalten sehr Anstrengend oder kann man sich das ruhig antun? :D
     
  9. #8 sittichmac, 29. März 2016
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    natürlich ist eine aluvoliere die pflegeleichtere variante aber du kannst bei gebirgsloris auch holz verbauen. das sollte wie bei jeder aussenvoliere gut gestrichen werden damit es nicht gammelt und sich ebend auch mal mit dem schlauch reinigen lässt.
    die meisten gebirgsloris die ich kenne nehmen auch körnermischungen als ergänzungsfutter gut an. wenn man das weich- und lorifutter mit keinmfutter und sämereien kombiniert wird das mit dem kot auch nicht so eine schlammschlacht. sicherlcih kann dir aber nils da bessere futtervarieanten vorschlagen.
     
  10. #9 Tanygnathus, 29. März 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Muss jeder für sich entscheiden, ich kann dir nur sagen dass es schwer ist Holz auf Dauer richtig sauber zu halten.
    Ein Freund von mir hat Holzvolieren und die sehen nach einigen Jahren so was von verklebt aus, wäre nicht mein Fall.
    Loris sollten nicht um den Kot zu verändern mit Körnern gefüttert werden, es sind nun mal Pinselzungenpapageien.
    Wenn jemand der Kot stört darf er sich keine Loris anschaffen.
    Ich würde für die Wände mit abwaschbaren Platten verkleiden und Aluelemente verwenden.
     
  11. sunny4289

    sunny4289 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2015
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mahlow
    ich hab es jetzt bei meinen aussenvolieren so gemacht das ich draht zwischen zwei holzleisten habe. die leisten sind nur verschraubt. so kann ich die eine zb. über der sie immer sitzen und die natürlich dann am schlimmsten aussieht abschrauben und gegen eine neue ersetzen ohne das dann offene stellen sind an denen sie ausbüchsen könnten. hab ich jetzt im frühjahr alles neu gemacht. war ne sache von 20 min und die kosten für ein bündel dachlatten sind ja auch nicht so doll.
     
  12. JessicaF

    JessicaF Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke, danke, danke für die vielen Tipps und Meinungen ich lese und höre sie mir gerne an! :)
    Ich werde mich den mal mit Aluvolieren, Holz und Draht beschäftigen! :-D
    (schon ganz schön aufgeregt wenn es los geht mit den bauen. :D )

    Wenn es den bald um das Kaufen meiner neuen Freunde geht.. soll ich gleich ein Männchen und Weibchen kaufen oder ist das Geschlecht erstmal ''egal' und freunden sich den auch noch später mit neunen Loris an?
    Und hat jemand schon Erfahrung ob Loris sich auch mit anderen Tieren versteht wie zum Beispiel mit Hasen und Kaninchen? :)

    Liebe Grüße Jessica.
    :)
     
  13. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Also meine Holzvoliere war die erst die ich hatte für Gebirgsloris, sie wird nie wieder richtig sauber werden :P Das ist der Preis für die Haltung von Loris in einer Holzvoliere... ich habe daher alle Volieren danach aus Aluminium gebaut und die Wände aus Trespa, das lässt sich sehr gut sauber machen. (Man sieht ja auf den letzten Bilder wie gut man ales sauber bekommt :) Ich würde auch immer die "Aluvarainte" empfehlen. Zum Futter, sehe ich das so wie Bettina, meine Loris bekommen alle nur Obst und Lorisuppe, eine Körnemischung wird maximal als Ergänzung und auch das selten, (je nach Art) angeboten . Ich denke es sind nur sehr wenige Loriarten die man guten Gewissens mit einer größeren Menge an Körnern füttern kann (z.B. Irisloris). Daher sollte man dahin gehend nicht füttern um den Kot fester zu bekommen. Möglichkeiten der Kotreduzierung sind vor allem die verschiedenen Lorifertigmischungen habe ich festgestellt. Das Produkt was ich fütter ist Qualitativ hochwertig und recht sparsam beim verfüttern was natürlich die Kotmenge reduziert. Das rechtfertigt für mich auch den etwas höheren Preis. Ich habe bei billigen Produkten schon ganz anderes erlebt ;) Ansonsten hat auch alles andere was man füttert einen Einfluss (bevor es in den Lori hinein geht), wer schon einmal rote Beeren oder Granatapfel verfüttert hat, weiß wie die Voliere danach aussieht :D
     
  14. JessicaF

    JessicaF Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich werde es wohl auch mit der ''Aluvariante'' machen, nur die Rückwand möchte ich doch lieber mit Holz, aber so besteht zumindest keine Langeweile, mh? :-D
    Jetzt muss ich nur noch alles andere zusammen suchen wie zum Beispiel wo ich am besten Futter herkriege, ein guten Tierarzt aufsuchen, ein guten Menschen der mir meine neuen kleinen Freunde geben kann und.. da fällt mir bestimmt noch mehr ein und den kann das Bauen eigentlich nichts in wege stehen. :)
     
  15. #14 Tanygnathus, 29. März 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Jessi,

    Wegen deiner Frage zu anderen Tieren, ich denke du meinst die sind dann in der Voliere am Boden?
    Ich habe noch einen anderen Freund der viele Großpapageien hat, er hatte die Idee da er einen Bauernhof hat,
    er läßt unten in der Voliere teilweise Wachteln laufen und auch Kaninchen.
    Er hat mich gefragt ob das geht, da habe ich gleich mal von den Wachteln abgeraten wegen Übertragung von Krankheiten.
    Bei den Kaninchen war ich überfragt.
    Er hat daraufhin bei seinem vogelkundigen Tierarzt angerufen und sich erkundigt, und er hat ihm ganz klar abgeraten.
    Hatte schon alles geplant gehabt, aber er ist nun davon abgekommen.

    Wegen dem Tierarzt:

    Hier ist es sehr wichtig dass du zu einem Tierarzt gehst, der Facharzt für Vögel ist, ein Kleintierarzt kann dir bei Vögeln nicht kompetent helfen.
    Hier findest du nach PLZ sortiert vogelkundige Tierärzte.

    Zum Futter, da kann dir sicher Nils helfen , aber ich denke die meisten Onlineshops werden Loribrei haben.
    Lass dich da mal von Nils beraten, mein Freund mischt das Futter selber aber das für nur ein Paar zu machen lohnt sich nicht.
     
  16. JessicaF

    JessicaF Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Habe auch schon den ganzen Tag darüber nachgedacht und schon selber mit den Kaninchen davon abgeraten. :-D
    Weil ich habe auch zu meinen Kaninchen einen Deutschen Widder.. und wenn der will.. ahhh ich will nicht wissen was der alles kann. :-O
    Aber mein Dad hat gefragt ob zu den Lori's auch Nympensittiche in die Voliere können, würde das klappen? :)
    Den Platz und die Innenvoliere habe ich quasie schon, läuft also alles gut!
    Und das mit den Onlineshop's ist wohl auch eine gute Idee.. hier in meinen Dorf werde ich sicher kein Geschäft finden der das Futter von Lori's hat. :-O
     
  17. #16 Tanygnathus, 29. März 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Das würde ich nicht machen, du mußt immer Bedenken, wenn die Vögel mal in Brutstimmung sind, dann werden sie meistens nicht mehr friedlich sein zu anderen.
    Da wird alles verteidigt und angegriffen.
    Außerdem ist die Ernährung unterschiedlich wenn da der eine beim anderen frisst ist das auch nicht so optimal.
    Es empfielt sich bei einer Art zu bleiben.
    Aber wenn du ohnehin neu baust, kannst du ja evtl. nebenan ein extra Abteil für Nymphen machen.
    Aber denke immer daran neue Vögel auf die gängigen Viren testen zu lassen bevor du sie zusammen oder nebeneinander tust.
     
  18. JessicaF

    JessicaF Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich wäre sowieso gleich erstmal mit meinen neuen Freunden zum Tierarzt gefahren, mache ich mit jeden neuen Tier was ich aufnehme. :)
    Was mir grade noch einfällt.. um das ''tropische klima'' ein bisschen zu bewahren habe ich, wie in viele Vogelparks an einer Art ''Heizung'' in der Innenvoliere gedacht oder wäre das nicht so gut? :-/

    Achja, habe deinen Beitrag mit noch einen Hilfreichen Nutzer gefunden - wirklich sehr Hilfreich!!
     
  19. #18 Tanygnathus, 29. März 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Ich finde eine Heizung im Schutzhaus vor allem im Winter auf jeden Fall sinnvoll.
    Gebirgsloris halten zwar einiges aus, aber ich sage immer zwischen aushalten und wohl fühlen ist ein rießen Unterschied.:)
    Du solltest aber drinnen nicht gleich tropische Temparaturen haben und sie dann nach draußen lassen wo es kalt ist.
    Also einfach schauen dass sie plus Grade haben ca.10 Grad sonst ist der Temparatur Unterschied zu groß.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. JessicaF

    JessicaF Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. März 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    so habe ich mir das auch gedacht, ich will ja nur gutes für die kleinen!
    den suche ich mal drauf los und suche eine gute ''heizung'' ..
    Ich bedanke mich für heute aufjedenfall nochmal ganz doll für euch alle und eure riesen große Hilfe.. und werde morgen sicher wieder Löcher in den Bauch fragen... :-o
    Ich wünsche eine Gute Nacht, bis morgen! :-)
     
  22. #20 Tanygnathus, 29. März 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Du kannst uns gerne mit Fragen löchern:D
    Ich finde es toll wie du dich vorab schlau machst:zustimm:
    Dann bis morgen.
     
Thema: Gebirgslori
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gebirgslori haltung

    ,
  2. gebirgslori

    ,
  3. gebirgslori beschäftigen

    ,
  4. gebirgslori anmelden,
  5. gebirgslori Arten
Die Seite wird geladen...

Gebirgslori - Ähnliche Themen

  1. 2 Loris abzugeben

    2 Loris abzugeben: Schweren Herzens müssen wir uns aus Zeitgründen von 2 unserer geliebten Loris trennen. Es handelt sich um 2 Weibchen. Die eine Henne ist ein...
  2. Henne aggressiv gegenüber Hahn

    Henne aggressiv gegenüber Hahn: Hallihallo, Wir haben ein Problemchen bei einer unserer 2 Gebirgslori Paare. Wir hatten damals zu unserem (mittlerweile verstorbenen),...
  3. Gebirgslori erbricht (vom Leitungswasser?)

    Gebirgslori erbricht (vom Leitungswasser?): Hallihalli, Ich habe mal eine Frage, ob jemand vielleicht damit auch schonmal die Erfahrung gemacht hat o.ä. Es geht darum, das einer...
  4. gebirgslori mit mohrenkopfpapagei vergesellschaften geht das??

    gebirgslori mit mohrenkopfpapagei vergesellschaften geht das??: frage an die experten ,brauche euren rat,ist es möglich diese 2 arten beide 5 Monate alt zu vergesellschaften??sprich gebirgslori und ein...
  5. flugunfähige Gebirgslori gesucht

    flugunfähige Gebirgslori gesucht: Ich suche für meinen flugunfähigen jungen Gebirgslori Hahn eine flugunfähige Gebirgslori Henne. Weiss jemand wer eine abzugeben hat? Oder...