Gelege ohne Bruthaus

Diskutiere Gelege ohne Bruthaus im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, ich komm mit meiner Bande nicht mehr raus aus dem Ärger. Seit März legt meine Wellidame Eier. Ich hab anschließend ein...

  1. #1 s.soeldner, 3. Juni 2006
    s.soeldner

    s.soeldner S.soeldner

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    03238 Finsterwalde
    Hallo zusammen,

    ich komm mit meiner Bande nicht mehr raus aus dem Ärger. Seit März legt meine Wellidame Eier. Ich hab anschließend ein Bruthaus aufgestellt und die Eier ausgetauscht, gegen Plastikeier. Da das Mädel aber auch nach 6 Wochen immer noch nicht hochkam und die Wellis in die Außenvoliere umziehen sollten, habe ich schlussendlich die Eier und das Bruthaus rausgenommen. Pitri hat sich anschließend auch gut erholt - kräftig gefressen und den Umzug in die Voiliere gut gemeistert. Dort sind meine Racker auch gleich Ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgegangen: ZERSTÖREN

    Die gesamte Voliere mussten wir nach und nach neu verschalen, denn die vorhanden Holzbalken wurden von Pitri und ihrem Gefährten völlig geschreddert. Das ganze ging allerdings 6 Wochen gut. Und nun - schon wieder ein Ei. Da ich glein Bruthaus reingestellt habe, hat sie das ein einfach in eine Futterschale gelegt, in der ich zusätzlich Grit reiche. Dort sitzt sie nun auch wieder auf dem Ei. Alle meine Vögel hätten die Möglichkeit in das Schutzhaus zu gehen - wo es auch einigermaßen dunkel ist. Diese Möglichkeit hat bisher aber keiner der Wellis genutzt (vielleicht zu dunkel).

    Ich hab das Ei also nun erneut ausgetauscht, mach mir aber zunehmend Sorgen. Pitri habe ich jetzt schohn seit 7 Jahren, aber einen solchen Bruttrieb hatte sie noch nie. Das ganze begann mit dem Tod meiner älteren Wellidame. Lange Geschichte aber nun zu meinen Fragen. Ist das gefährlich, wenn immerzu und ausdauernd gebrütet wird? Mei der ersten Brut war Pitri auch sichtlich geschwächt, weil sie ja doch weniger gefressen hatte, als sonst. Ihr Partner hat sie zwar hingebungsvoll betreut - aber das reicht ja doch nicht. Reichen in einem solchen Falle die zusätzlichen Kalkgaben aus? Ich meine in Summe hat sie ja nun seit März 12 Eier gelegt. Wann sollte sie ein Gelege verlassen - ich meine wie lange soll ich die Eier drin lassen. Ich mach mir um meine Pitri echt Sorgen, denn wie schon gesagt, ich hab sie am längsten und häng wirklich echt an der Maus. Sie ist auch als einziger Vogel handzahm. Ich würd ihr ja auch ein Junges gönnen, will aber erst eine Zuchtgenehmigung machen und das geht nun mal nicht von heute auf morgen.

    Ansonsten ist meine Bande sehr ausgelassen und glücklich und mein flugunfähiger Bulli flattert auch schon ein ganz kleines bissel. Eigentlich ist also alles prima - wenn da nicht meine Sorgenmama wäre. Ich würd mich freuen, wenn ihr mir noch mal helfen könntet. Schon jetzt vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Blindfisch, 6. Juni 2006
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ich denke schon, daß es gefährlich ist!
    Hast Du die Antworten auf Deine Fragen schon in anderen Threads gefunden?

    :0-
     
Thema: Gelege ohne Bruthaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ark bruthütte