Giftig?

Diskutiere Giftig? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Hätte da auch mal ne Frage: Welche Pflanzen sind überhaupt alle zum "begrünen" einer Voliere oder eines Vogelzimmers geeignet? GIbt es...

  1. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Hätte da auch mal ne Frage: Welche Pflanzen sind überhaupt alle zum "begrünen" einer Voliere oder eines Vogelzimmers geeignet? GIbt es auch blühende Pflanzen die geeignet sind?

    Doris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Silberpfeil, 20. März 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo,

    weiß jemand etwas über Zimmerlinden? Habe diese Pflanze heute in einem Blumenladen entdeckt und würde nun gern wissen, ob sie für die Außenvoliere geeignet ist. DIe Verkäuferin sagte, die Linde könne im Topf bleiben (so könnte ich sie ab und an zum Erholen rausnehmen). Ist diese Pflanze pflegeleicht genug? Gibt es bessere Alternativen? Oder ist sie gar giftig?
    Liebe Grüße
    mayaniobe
     
  4. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Bezüglich der Zimmerlinde und anderer Pflanzen, die für Vogelzimmer oder zum Einsatz in Volieren geeignet sind, lohnt vielleicht eine Suche auf folgenden Webseiten: http://www.vetpharm.unizh.ch/giftdb/giftf.htm
    http://www.vetpharm.unizh.ch/giftdb/giftf.htm
    [http://www.birdsnways.com/wisdom/ww38eii.htm
    (englisch)

    Horst Bielfeld führt in seinem Buch "Vogelfutter aus der Natur" (Ulmer) als
    folgende für Vögel verträgliche Zimmerpflanzen, die jedoch nicht als Futterpflanzen geeignet sind, auf:
    Agaven, Ananasgewächse, Billbeergia, Blattkakteen, Bogenhanf, Brutblatt (Kalanchoe), Buntnessel (Coleus), Callisia, Cissus, Citrusgewächse, Dattelpalme, Dracaena, Dyckia, Efeutute (Epipremnum), Feigenkakteen (Opuntia), Febnsterblatt (Monstera), GRÜNLILIE (Chlorophytum), Guzmania, Hanfpalme (Trachycarpus), Haworthien(Haworthia), Kaffeestrauch (Coffea), Kakteen allgemein, Kalanchoe, Kalmus (Acorus), Kentie (Howeia), Klimme (Cissus), Lanzenrosette (Aechmea), Monstera, Neoregelia, Nidularium, Oplismenus, Opuntien, Osterkaktus (Rhipsalidopsis) Palmen allgemein, Palmfarne (Cycas), Palmlilien (Yucca), Papyrusstauden, Philodendron (einige Arten aber nur bedingt!),Rhoeo, Rosen, Sanseveria, Schefflera, Schönmalven (Abutilon), Segge (Carex), Setcreasea, Steckenpalme, Stenoaphrum, Strelitzie, Tillandies, Tradeskantien, Vriesea, Washingtonia, Weihnachtskaktus (Schlumbergera), Yuccapalme, Zebrakraut (Zebrina), Zimmewrtanne, Zyperngras.
    Auch diese Liste ist mit Vorsicht zu genießen: es mag andere Erfahrungen mit den
    genannten geben, nicht zuletzt deshalb, weil artbedingte oder individuelle empfindlichkeiten gegen bestimmte in der jeweiligen enthaltenen Stoffe möglich sind.

    An Blühplanzen fallen mir spontan noch Kapuzinerkresse und Ringelblumen ein, die einfach zu ziehen sind und deren Blüten meine Geier auch mal zu Fressen bekommen, weil sie meines Wissens unschädlich sind.
    Allerdings eignen sich beide Arten nicht für eine dauerhafte Bepflanzung.

    ------------------
    Tschüss Rüdiger

    [Diese Nachricht wurde von Rüdiger am 20. März 2000 editiert.]

    [Diese Nachricht wurde von Rüdiger am 20. März 2000 editiert.]
     
  5. Peti

    Peti Guest

    Hallo mayaniobe! (Wie ist eigentlich Dein richtiger Name?)Hallo Doris!

    Meine Kanaries halten - sehr zu meinem Leidwesen - Rosen für eine Delikatesse. Also halten bei mir kleine Röschen, die ja so gerne verschenkt werden, nie allzu lange.
    Sehr gerne mögen die beiden auch Planzen mit dicken, wasserhaltigen Blättern, wie z.B. "Flammendes Käthchen". Allerdings halten die auch nicht länger als 4 bis 5 Tage, dann sind sie komplett abgerupft bzw. verspeist.
    Alpenveilchen kommen auch ganz gut an. Diese halten bei meinen Lausern am längsten und eignen sich außerdem am besten zum "Erholen",
    nachdem sie so ziemlich bis auf die letzen Blätter zerrupft worden sind. Mit nur noch zwei bis drei Blättern kann man Alpenveilchen nämlich prima wieder aufpäppeln.
    Ich sorge außerdem dafür, daß immer ein oder zwei kleine Blumentöpfchen mit Vogel-Gras 'rumstehen.

    Mit größeren Pflanzen habe ich leider noch keine Erfahrung gemacht, außer mit den unvermeidlichen Wasserlilien, die ja unkaputtbar, aber giftig sind. Irgendwie scheinen meine Piepmätze das aber zu wissen.
    Von dieser Pflanze halten sie sich nämlich fern.

    Was ist eigentlich eine Zimmerlinde?
    Wenn so ein Baum Vogel-tauglich ist, würde ich mich nämlich auch dafür interessieren.

    Viele Grüße vom Niederrhein!
    Petra
     
  6. #5 Silberpfeil, 21. März 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Vielen Dank für die vielen guten Tips!
    Petra, ich heiße Silvia. Mayaniobe habe ich ohne groß zu überlegen gewählt.
    Die Zimmerlinde hat Blätter wie eine richtige Linde, glaube ich gesehen zu haben - also von Botanik hab ich keinen Schimmer. Sie war in dem Laden zwischen 2 1/2 und 3 m hoch (Transportprobleme) und bot einige schöne Sitzgelegenheiten.
    Wenn ich aber nichts mehr darüber herauskriege, lasse ich es vorsichtshalber bleiben.
    Liebe Grüße
    Silvia (mayaniobe)
     
  7. #6 Silberpfeil, 22. März 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo,

    da ich die gleiche Frage auch im "Kanarien allgemein-Forum" gestellt habe, gibt es da auch noch ein paar Beiträge zu lesen. Für die, die es interessiert!
    Durch die von Rüdiger genannte Adresse konnte ich mich selbst ein wenig schlauer machen. Ich kann sie übrigens wärmstens weiterempfehlen!
    Liebe Grüße,
    mayaniobe
     
  8. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Also ich habe jetzt momentan im Zimmer (eigentlich meines, Vögel leben aber auch darin.... und die sind von dem Grün ja wirklich begeistert) jetzt neben Kresse und Schnittlauch noch zwei flammende Käthchen, einen Drachenbaum, eine Birkenfeige und ein paar Grünlilien. Ist ja wirklich toll, im ganzen Haus stehen bei uns ja Pflanzen, und da wären nach der Liste soviele geeignet.... aber Bedenken habe ich doch noch, also kann man diese Pflanzen wirklich ohne Bedenken im zimmer stehen haben, auch wenn die Geier "Dauerfreiflug" haben, und daher ja oft etwas davon fressen? (um die Pflanze mache ich mir da weniger Sorgen, wie gesagt unser Haus ist ja eigentlich vollgestopft mit Grünzeug also wäre es ja leicht zu ersetzen, aber ich will nur auf Nummer sicher gehen dass meine Agas oder Amazonen nicht doch noch eine Kropfentzündung von den Pflanzen bekommen..) Ich hätte sonst auch noch eine sehr schön gewachsene Schefflera, Philodendron, Kokospalmen, etc. Aber hier noch eine Frage: in meinem Papageienbüchern von GU steht, dass Schefflera und Philodendron "schleimhautreizende Substanzen" enthalten, und daher ebenfalls ungeeignet sein sollen, auf einer der oben genannten Adressen habe ich Birkenfeige (ficus benjamini) und Philodendron auch unter den giftigen gefunden, also schon langsam kenne ich mich wirklich nicht mehr aus, was ist jetzt erfahrungsgemäß wirklich ungiftig, und kann von den Vögeln auch gefressen werden? (wird sich ja kaum verhindern lassen..;-) Hoffe auf schnelle Antwort, denn ich wäre gerne bald mit dem umräumen fertig (bin ja erst vorige Woche wieder eingezogen...., bis dahin war das ja das Vogelzimmer, da aber jetzt neue Zimmer zu dem Zweck umgebaut werden, ist jetzt wieder jeder glücklich, die Geier und ich, tue ja wirklich alles für die lieben Geierlein, aber immer im Gästebett im Wohnzimmer schlafen ist ja auch nciht gerade eine Lösung ;-). Würde mich auch sehr über Infos zur Zimmerlinde freuen, denn das hört sich ja wirklich nicht schlecht an (mir gefallen vor allem die hohen Pflanzen).

    Doris

    [Diese Nachricht wurde von Doris am 16. April 2000 editiert.]
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Doris!

    Tut mir leid, Dir nicht aus eigener Erfahrung weiterhelfen zu können. Ich hatte zwar früher auch Pflanzen im Vogelzimmer (u.a. eine Monstera und Wein), aber die Pflanzen wurden bald in ein anderes Zimmer gebracht, weil die Geier sie nicht in Ruhe ließen und ich kein Risiko eingehen wollte.
    Inzwischen sind nur noch ein paar Pflanzen auf dem Fensterbrett, geschützt durch ein Fliegennetz.

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  11. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Ja, das klingt einleuchtend, es ist ja doch auch von der Art des Vogels abhängig. Deshalb meine Frage: Hier sind ja auch einige Papageienbesitzer, welche Zimmerpflanzen habt ihr (im "Vogelraum")?

    Doris
     
Thema: Giftig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kalanchoe giftig

    ,
  2. Monstera pflanze giftig für kanarienvögel?

    ,
  3. kalanchoe wellensittich giftig

    ,
  4. flammendes käthchen giftig fuer wellensittiche,
  5. ananas dracaena und wellensittich
Die Seite wird geladen...

Giftig? - Ähnliche Themen

  1. giftige gemuse

    giftige gemuse: kurz und interessant und bestimmt Auch fur Vogel vorsicht geboten Giftiges Gemüse: Diese Gemüsesorten sollten Sie niemals roh essen LG Celine
  2. Schachtelhalmextrakt

    Schachtelhalmextrakt: Hallo, unser Kupfer-Felsenbirne im Garten leidet in diesem Jahr sehr stark unter Mehltau. Wir möchten sie nun mit verdünntem Schachtelhalmextrakt...
  3. Beschichtete Kombi-Mikrowelle giftig oder nicht?

    Beschichtete Kombi-Mikrowelle giftig oder nicht?: Hallo Ihr Lieben, ich habe gerade eine Mikrowelle geschenkt bekommen, die zusätzlich eine Heißluft-, Grill-, Crisp-Funktion hat und bin sehr...
  4. Innenvoliere

    Innenvoliere: Hallo, ich wollte mir demnächst eine Zimmervoliere bauen, dabei wollt ich auf dem Boden eine Art Fluß bzw. kleinen See machen damit meine Vögel...
  5. Giftige Pflanzen für Ratten?

    Giftige Pflanzen für Ratten?: Hey zusammen, hat hier zufällig jemand eine Liste von giftigen Pflanzen für Ratten? Ich habe im Freilauf einige Bartnelken stehen (hier steht was...