Goldbugpapagei in kleiner Wohnung?

Diskutiere Goldbugpapagei in kleiner Wohnung? im Forum Langflügelpapageien im Bereich Papageien - Hallo, ich überlege mir zwei Meyerspapageien zuzulegen und wäre dankbar für eure Einschätzung: Ich bin Anfänger mit Haustiererfahrung (Hunde)...
L

lemon und kiwi

Neuling
Beiträge
21
Hallo, ich überlege mir zwei Meyerspapageien zuzulegen und wäre dankbar für eure Einschätzung:

Ich bin Anfänger mit Haustiererfahrung (Hunde). Sind Meyers für Anfänger zu anspruchsvoll?

Ich habe eine "große" Innenvoliere 2,4×2,4×2,4. Zusätzlich mein Wohnzimmer für Freiflug. Allerdings ist dieses relativ klein 8×5m und auch zum Teil mit Kästen verstellt. Große Kreise können da nicht geflogen werden.. ich würde auch das Wohnzimmer mit Kletter und Sitzgelegenheiten ausstatten, zwischen denen sie dann hin und her fliegen können.. Ist das genug Beschäftigungsangebot? Die Vögel sind ja recht intelligent und mache mir Sorgen, dass ihnen langweilig wird und sie einen Koller bekommen..

Die Wohnungswände sind eher dünn bzw. ist das Haus recht hellhörig. Würde ich mit Meyers Schwierigkeiten bekommen? Nachbarn sind Ok bzw. selber laut (Kleinkinder)

Kann ich Geschwister nehmen oder ist andere Blutlinie ratsam ( wurde in anderen Themen bereits bearbeitet..)

Was wäre noch zu bedenken?

Vielen Dank!
 
Der Raum ist kein Problem, die Volierengröße OK. Meyers sind natürlich auch für Einsteiger , die sich gut informiert haben haltbar. Sie zählen zu den leiseren Papageien, können aber gelegentlich auch laut rufen. Wie oft sie das tun ist leider nicht vorhersagbar. Das ist individuell sehr verschieden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ach ja, zur Beschäftigung. Kreativität beim Anbieten von Shreddermaterial und zu erarbeitendem Futter ist gefragt. So kann man ihnen immer neue Challenges bieten.
 
ja, danke

Wie groß ist die Gefahr/Wahrscheinlichkeit, dass sie mit Rupfen beginnen?
 
Ich glaube nicht das man das pauschal beantworten kann. Wenn du ihnen genug Abwechslung zum selbst beschäftigen in deiner Abwesenheit und ausreichend Zeit während deiner Anwesenheit bietest, dazu eine ausgewogene Ernährung, welche auch als Beschäftigung dienen kann, sowie die entsprechende Hygiene dann sollte ein sich selbst rupfen meiner Meinung nach nicht auftreten.
 
Wie Porthos schon sagt, die Möglichkeit gibt es immer, dass sie urplötzlich damit anfangen. Das Risiko lässt sich minimieren durch genug Abwechslung, Beschäftigung und allen voran das allerwichtigste, KEINE Handaufzuchten :)
mWn sind Pionus aber allesamt keine sehr anfällige Art was das Rupfen betrifft. Dafür aber anfällig für alles andere...
 
Vielen Dank!
Wie Porthos schon sagt, die Möglichkeit gibt es immer, dass sie urplötzlich damit anfangen. Das Risiko lässt sich minimieren durch genug Abwechslung, Beschäftigung und allen voran das allerwichtigste, KEINE Handaufzuchten :)
mWn sind Pionus aber allesamt keine sehr anfällige Art was das Rupfen betrifft. Dafür aber anfällig für alles andere...
Danke! Wobei ich keine Pionus haben würde sondern Meyerspapageien...
 
Wenn dann eher mit größeren. Mit Graupapageien kann es klappen, zumindest gibt es Beispiele dafür. Aber bei nicht artgleichen Vergesellschaftungen kann man nur schwer etwas voraussagen.
 
Thema: Goldbugpapagei in kleiner Wohnung?

Ähnliche Themen

L
Antworten
5
Aufrufe
220
lemon und kiwi
L
P
Antworten
5
Aufrufe
729
Sam & Zora
Sam & Zora
Y
Antworten
2
Aufrufe
1.308
Astrid Timm
Astrid Timm
F
Antworten
3
Aufrufe
2.748
frauhenne
F
Zurück
Oben