Grapefruitkernextrakt gegen Aspergillose

Diskutiere Grapefruitkernextrakt gegen Aspergillose im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe nun schon mehrmals gehört, dass viele erfahrene Papageienbesitzer auf Grapefruitkernextrakt schwören. Es soll wie ein...

  1. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    ich habe nun schon mehrmals gehört, dass viele erfahrene Papageienbesitzer auf Grapefruitkernextrakt schwören. Es soll wie ein natürliches Antibiotikum und gleichzeitig gegen Viren, Hefe- und andere Pilze, sowie Parasiten wirken (ohne Nebenwirkungen). Es wird prophylaktisch ab und zu 1 Tropfen in das Trinkwasser gegeben. Daneben wird es vor allem im Sommer auch zum Übergießen der Palmnüsse genutzt, da diese in heißen Tagen sehr anfällig für Pilze sind (Palmnüsse mit heißem Wasser übergießen und dem Wasser ein paar Tropfen des Grapefruitextrakts zusetzen).

    Hat auch hier jemand positive Erfahrungen damit gemacht?


    Viele Grüße
    Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Alx

    Alx Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53721 Siegburg
    Ja, desinfiziere sogar die Voliere damit

    Hallöchen!

    Grapefruchtkernextrakt aus der Apotheke verwende ich 2mal pro Woche und meine Geier haben nur ihre natürliche Bakterienkultur (gerade erst Abstrich gehabt).
    Ich halte sonst nicht viel von Zugaben über das Trinkwasser, da die Nahrung ausreichen sollte, Vitamine und Mineralstoffe aufzunehmen.
    Da zu meiner Nahrung aber auch verunreinigtes, frisches Obst sowie nie ganz pilzfreie Nüsse (trotz Reformhaus) und Sämereien gehören, verwende ich es, da sie mal Aspergillose hatten und anfällig sein könnten.
    Auch desinfiziere ich die Voliere damit -habe seitdem keine Angst mehr vor irgendwelchen Pilzen, Bakterien oder sonst was....
    Stöber doch einfach mal im Internet -ich kann es jedenfalls nur wärmstens empfehlen und habe dies auch mit einer vk Tierärztin besprochen, die sagte, man sollte es ruhig 3mal pro Woche in Alete-Säfte, Tee oder Wasser mischen...

    Mein Trinkgefäß ist recht groß -nehme ca. 10 Tropfen!

    Gruß
     
  4. Nura

    Nura Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mit GKE kann man auch Quell- und Keimfutter ansetzen. Habe ich lange Zeit gemacht - aber dann wieder vernachlässigt... Gut, dass dieses Thema hier angesprochen wird, hat mich wieder daran erinnert :o)
    Franziska
     
  5. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
  6. #5 Thomas B., 11. Januar 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Januar 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    Grapefruitkernextrakt war auch mal so eines dieser periodisch auf den Markt gedrückten und ebenso durch interessierte Kreise (Hersteller) wie durch Gerüchte wundergläubiger Vogelhalter gesponserten Modewundermittel (wie Vitamin K1 und neuerdings Oregano), das längst entzaubert ist. Das einzige, was daran "wirkt", sind nach einer Untersuchung der TiHo Hannover die darin enthaltenen Konservierungsstoffe.
    Gesunden Vögeln Grapefruitkernextrakt zu geben, ist zwar rausgeschmissenes Geld, aber schadet auch nichts, wenn man denn daran glaubt...
    Aber Aspergillose mit Grapefruitkernextrakt behandeln zu wollen, ist grober Unfug. Aspergillose muß fachmännisch behandelt werden; alles andere gefährdet den Vogel erheblich und führt früher oder später in den Orkus.
    Die einzigen "natürlichen" Mittel mit einer nennenswerten antiseptischen (z.T. auch antibakteriellen, antiviralen und antimykotischen) Wirkung sind Propolis und Calendula.
    LG
    Thomas
     
  7. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten.

    Natürlich werden meine Tiere bei Beschwerden vom Tierarzt behandelt. Gerade bei Aspergillose kann auf eine fachmännische Inhalation nicht verzichtet werden.

    Mir ging es auch lediglich darum, Grapefruitkerneextrakt prophylaktisch einzusetzen. Also zum Übergießen der Palmfrüchte oder eben - wie Nura schreibt - zum Ansetzen von Keimfutter, damit sich keine Schimmelpilze bilden können. Gerade die Palmfrüchte geraten ja immer wieder in die Kritik, mit Pilzen befallen zu sein. Deshalb ist es auch immer eine Gradwanderung, diese zu verfüttern (vor allem in den Sommermonaten). Die mikrobiologische Untersuchung des Kropfabstriches war jedoch bei meinem Grauen immer stets in Ordnung.

    @Thomas: Ich habe noch eine Flasche Urtinktur Propolis zuhause. Kann ich davon einen Tropfen in das Trinkwasser geben, oder muss es eine andere Potenz sein? Die Urtinktur war ursprünglich für eine Wunde (vermischt mit Calendula und gereinigtem Wasser) gedacht.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  8. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Alex,
    Untersuchungen haben ergeben, daß die Beigabe von Grapefruitkernextrakt Schimmelbildung nicht wirksam vorbeugen kann. Es bleibt - so oder so - die berühmte Gratwanderung.
    Einige Tropfen Propolis-Urtinktur kannst Du bedenkenlos ins Trinkwasser geben.
    LG
    Thomas
     
  9. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Thomas,

    danke für die Info. Es ist schön, dass man hier immer wieder einen kompetenten Ansprechpartner hat.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo zusammen,

    ich habe auch mal urtinktur ins trinkwasser gegeben, was gut geholfen hat (erkältungsprophylaxe). da es aber sehr merkwürdig aussieht und etwas "flockt", habe ich es mit einer gabel in o-saft eingerührt.

    meine lieben saft und haben es dadurch gerne angenommen.

    lg stefan
     
  12. Lars123

    Lars123 Guest

    Hallo Alex,
    hatte 7 Beo,s - 4 sind an Aspergilosse verstorben, war mit allen beim tierarzt - die krankheit konnte nur durch abstriche festgestellt werden und durch röntgen - so konnte man auch sehen wie weit die aspergillose vortgeschritten war - haben alles versucht - wie mir gesagt wurde ist Aspergillose nicht heilbar - tut mir leid
    mfg Lars123
     
Thema: Grapefruitkernextrakt gegen Aspergillose
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grapefruchtkern-inhalieren

    ,
  2. grapefruchtkernextrakt tauben

    ,
  3. grapefruit kern extrakt huhn

    ,
  4. grapefruitextrakt bei vögeln gegen pilz,
  5. grapefruitextrakt gegen pilz bei vögeln,
  6. grapefruitkernextrakt papagei
Die Seite wird geladen...

Grapefruitkernextrakt gegen Aspergillose - Ähnliche Themen

  1. Vernebler für Aspergillose behandlung

    Vernebler für Aspergillose behandlung: Hallo, meine Lora hat Aspergillose und ich soll sie mit einem Vernebler inhalieren lassen. Nun hab ich einen in der Apotheke gekauft der aber mit...
  2. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...
  3. Frage wegen Aspergillose

    Frage wegen Aspergillose: Hall habe eine sehr wichtige frage Wie manche wissen habe ich zwei Halsis und ich habe gelesen das bei aspergillose das Tier Schnupfen hat und...
  4. Aspergillose - Niere - Nerven

    Aspergillose - Niere - Nerven: Hallo zusammen, da mein Grauer (ca. 30 jahre) schon wieder anhand eines Röntgenbildes die Diagnose Aspergillose bekommen hat (dieselbe TA) und...
  5. Aspergillose bei meinem Zwergara

    Aspergillose bei meinem Zwergara: :traurig: So, jetzt ist es diagnostiziert.....mein Bert hat eine "sehr" ausgeprägte Aspergillose. Er fliegt seit Anfang Oktober nicht mehr ......