Grassamen

Diskutiere Grassamen im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Mal eine etwas doofe Frage :zwinker: : Ich habe jetzt oft gelesen, dass viele Exoten halbreife Grassamen fressen sollen. Gestern war...

  1. #1 greta444, 18. Mai 2008
    greta444

    greta444 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Mal eine etwas doofe Frage :zwinker: :

    Ich habe jetzt oft gelesen, dass viele Exoten halbreife Grassamen fressen sollen. Gestern war ich spazieren und habe von Gräsern oben die Samen (das sind doch die Samen oder???) abgemacht und mitgenommen. Gehen alle Sorten zum verfüttern? Wann erkenne ich denn, dass sie halbreif sind?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sandraxx, 18. Mai 2008
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Greta,

    meines Wissens gibt es keine giftigen Gräser und am liebsten mögen meine Wellensittiche die Rispen, wenn sie frisch gepflückt sind. Sobald die Samen anfangen zu trocknen, sei es, weil man sie schon vor zwei Tagen geerntet (und nicht in Wasser gestellt)hat oder sei es wegen der Reife, sind sie nur noch halb so interessant. Wann genau man von "halbreif" spricht, weiss ich auch nicht, jedenfalls müssen sie dann noch grün sein. Du kannst sie aber in jedem Zustand bedenkenlos geben, einschliesslich dem Rest der Graspflanze.

    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  4. #3 Munia maja, 18. Mai 2008
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Greta444,

    zur Zeit wirst Du noch keine halbreifen Grassamen ernten können - die Gräser fangen erst das Blühen an. Die Halbreife beginnt nach der Milchreife - man spürt dann das Samenkorn schon gut, beim Zerdrücken sollte kein "Milchsaft" mehr kommen, aber das Samenkorn sollte auch noch nicht komplett trocken sein.
    Bezüglich der Gräser musst Du zwischen Süß- und Sauergräsern unterscheiden. Letztere werden meist ungern gefressen, sind aber auch unbedenklich. Viel wichtiger ist der Pflückort - nicht direkt neben einer stark befahrenen Straße und auch nicht auf einem frisch gedüngten Feld.

    MfG,
    Steffi
     
Thema:

Grassamen

Die Seite wird geladen...

Grassamen - Ähnliche Themen

  1. Grassamen

    Grassamen: Hallo ich würde gern wissen ob ich meinen Prachtfinken und meinen Wellis die Samen vom Chinaschilf und vom Zebragras füttern kann? Die Puschel...
  2. Grassamen - Ernährung für Tumorpatienten

    Grassamen - Ernährung für Tumorpatienten: Hallo, leider stimmt das so. VIele Wellis sterben an Tumoren. Sehr viele Niere, Leber (falsche Ernährung?!). Mein Mowgli ist daran gestorben, und...
  3. Grassamen (ausser Knaulgras) - Bezugsquellen

    Grassamen (ausser Knaulgras) - Bezugsquellen: Hallo zusammen, meine Geier bekommen eigentlich regelmäßig neben der "normalen" Körnermischung für Wellensittiche bzw. für Neophemen (und neben...