Grauen mit Sittich halten?

Diskutiere Grauen mit Sittich halten? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir suche für unseren Grauen einen Mitbewohner für mehr Gesellschaft. Allerdings möchten wir uns einen Sittich dazu holen! Hat jemand...

  1. *Ruby*

    *Ruby* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir suche für unseren Grauen einen Mitbewohner für mehr Gesellschaft.
    Allerdings möchten wir uns einen Sittich dazu holen! Hat jemand Erfahrung, ob das geht?

    VLG Ruby
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nabend.

    Klar geht das...fragt sich nur, wie lange :k

    Ein Graupapagei braucht als Partner einen Graupapagei, und keine andere Art. Alles andere ist Tierquälerei.

    Möchtest du dein Tier also artgerecht halten, so sorge für sein Wohl durch einen artgleichen, gegengeschlechtlichen Partner. :+klugsche

    Geierhirte
     
  4. *Ruby*

    *Ruby* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Nabend,

    ich frage, weil man uns gesagt hat, dass man das wohl machen kann. Das hat uns eine Tierärztin gesagt, die sich sehr gut mit Grauen auskennt. Aber da ich skeptisch bin, interessiert mich natürlich, ob hier schon jemand Erfahrungen damit hat?!
     
  5. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Wechsel sofort den Tierarzt !
     
  6. #5 CocoInPflege, 17. September 2009
    CocoInPflege

    CocoInPflege Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    :zustimm::zustimm::zustimm:

    Ich kann Geierhirte da nur zustimmen! Wie kann ein Tierarzt so etwas von sich geben?

    Nicht nur die Sprache der beiden Arten ist verschieden, sondern vor allem der Größenunterschied!

    Besorge Dir bitte unbedingt einen gegengeschlechtlichen Grauen als Partner!
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das so ein Rat echt von einem Tierarzt kommt, verwundert mich auch.

    Sittiche und Papageien sind zwei völlig unterschiedliche Kaliber, die rein größen- und auch kräftemäßig wirklich nicht zusammenpassen.
    Falls der Papagei doch mal genervt sein sollte, können solche Vergesellschaftungen wirklich bös für den/die Sittiche enden :traurig:.
    Ich muss da gerade an einen Nymphen denken, der von einem Mohrenkopfpapagei den kompletten Oberschnabel ausgerissen bekam, leider ist der Link dahin nicht mehr aufrufbar, das Bild dort von dem verletzten Sittich sprach echt für sich.

    Ich selbst habe auch Wellis und Nymphen und als meine Tochter einen der Nymphen mal mit ins Wohnzimmer nahm, wo unsere Papageien zufällig gerade auch saßen, merkte man auch ganz deutlich, dass Nympi Charly sich auch unwohl fühlte und ihm die Gegenwart der dicken Grauen nicht geheuer war, obwohl die Grauen in der Situation nichts machten. Ich hab sie dann direkt wieder mit Charly rausgeschickt, da es doch auch stressig für ihn war, das merkte man einfach. Auch aus diesem Grund würde ich abraten.

    Wir halten unsere Sittiche daher auch räumlich getrennt von den Papageien, sodass die Parteien ungestört separat je in ihrem Raum Freiflug genießen können.

    Es ist halt auch problematisch, beide Arten zwar getrennt untergebracht, aber in einem Raum zu halten. Beim Freiflug kann es sonst leicht passieren, dass ein Vogel beim anderen Vogel auf dem Käfig oder am Gitter landet. Selbst durchs Gitter ist leider schon mancher Sittichzeh von einem Papagei abgebissen worden :(.

    Daher bitte am besten Sittiche und Papageien nur räumlich getrennt und paarweise mit einem arteigene Partner halten. Sicher ist sicher :zwinker:.
     
  8. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Ein Schimpanse kuschelt auch nicht freiwillig mit einem Pavian. Mein Tierarzt kennt sich aus. Der hat gesagt, Paviane und Schimpansen sind Affen, deswegen kann man sie miteinander vergesellschaften.

    Ist gelogen!
     
  9. Dinobaby

    Dinobaby Mitglied

    Dabei seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34134 Kassel
    Das geht wirklich gar nicht.... Eine "Bekannte" hat für ihre Amazone einen Wellensittich (!!!) als Partner dazu gesetzt... und das hat ja soooooo schön geklappt... Bis der kleine Bubi morgens tot im Käfig lag... Zu einem Grauen gehört ein Grauer...

    Viel Erfolg bei der Suche... :-)

    LG
    Dinobaby
     
  10. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh je, noch so ein tragischer Fall :traurig:. Davon gibt es echt schon genug, bitte nehmt daher unsere Warnungen wirklich ernst :gott:.
     
  11. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Graupapagei zu Graupapagei!

    Ich wünsch dir viel Glück bei der suche!

    Ich habe zwar auch Wellis und Graue, aber die sind NICHT befreundet! Ich kann es niemandem empfehlen Wellis und Graue zusammen zu halten, es ist sseeeeehhhhhhrrr riskant! Meine mahcen das nur weil die Wellis nicht zahm sind und vor allem größenren als sich weg fliegen!

    Also hol dir einen zweiten Grauen und du machst deinem eine Freunde!
     
  12. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo auch ich würde grundlegend davon abraten!!Zwar habe ich im Bekanntenkreis auch jemanden wo eine Amazone seit vielen Jahren mit einem Welli zusammen lebt,kenne aber weit aus mehr Stories,wo es nicht gut ging,meist auch mit schlimmen Verletzungen::traurig:Leider zieht immer der kleinere Sittich den Kürzeren.Gruß Ira
     
  13. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,

    Sieh Dir mal den Schnabel Deines Grauen an und zum Vergleich den eines Großsittichs. Dann kannst Du Dir in etwa vorstellen, was für ein ungleiches Kräftemessen dabei herauskommen könnte. Es ist für den kleineren Vogel extrem gefährlich und für beide meiner Meinung nach auch nicht "abendfüllend" sondern eher Streß.

    Du möchtest doch mit einem Partner dafür sorgen, daß es Deinem vorhandenen Vogel mit der Gesellschaft besser geht und nicht aus Kostengründen oder Deiner Optik wegen einen anders aussehenden Vogel dazusetzen damit's bunter wird, oder?

    Ich habe auch einige Sittiche - allerdings in einem anderen Raum in einer eigenen Voliere. Diese Vögel haben keinen Kontakt (außer vielleicht mal Rufen) zu dem Grauen (der hoffentlich bald wieder eine Partnerin bekommt... :heul:). Es ist einfach viel zu gefährlich. Früher stand diese Voliere mal in dem selben Raum und in einem unachtsamen Moment hat der Graue durch das Gitter einem Nymphensittich fast einen Fuß amputiert!

    Also, geh bitte kein Risiko auf Kosten eines kleinen Vogels ein und gestatte Deinem Grauen einen Partner seiner Art.

    Gruß
    Schrulli
     
  14. *Ruby*

    *Ruby* Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Nabend,

    vielen Dank für eure Antworten.
    Also das hört sich wirklich nicht gerade so an, als würde das gut gehen!

    Werden uns dann mal schlau machen, wie das mit einem Partner gleicher Art funktioniert. So wie ich es gehört habe, ist es nicht ganz einfach einen Partner zu finden der akzeptiert wird?!
    Wenn dann wollen wir auch alles richtig machen. Es sollen ja alle glücklich werden!

    Lieben Gruß
     
  15. CocoInPflege

    CocoInPflege Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg

    Hey Rubi, da mache Dir mal keine Sorgen! In den allerseltensten Fällen kommt es zu KEINER Vergesellschaftung!
    Wichtig ist auch Deine Rolle in der Zeit! Du musst Dich zurückziehen und die Vögel machen lassen. Du bist lediglich der Futtergeber und Käfigsäuberer in der Anfangszeit.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. das LUMP

    das LUMP mit ZG!

    Dabei seit:
    17. November 2008
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Klasse das du dich umentschieden hast und nach einem Grauenpartner sucht!

    Ich wünsch dir viel Glück! Guck doch mal in den Kleinanzeigen:)

    LG Johanna und ihre zwei Gräulinge
     
  18. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich finde es gut, dass du dich mittlerweile umentschieden hast, denn ich kann dir aus eigener Erfahrung nur abraten.

    Ich selbst hatte zwar keinen Nymphensittich als Partner für meine Graupapageien gehalten, sondern ein separates Paar, aber selbst da, war die Gefahr absolut groß.

    Im Freiflug haben sie sich verstanden und konnten auch nebeneinander sitzen, aber wehe dem, das Nymphensittichpaar war in der Voliere und nur die Grauen im Freiflug.

    Einmal ist dann ein Unfall passiert, den Bubi bis heute auszutragen hat. Ihm wurde von meinem Graupapagei Coco durch die Gitterstäbe ein Bein fast durchgebissen. Erst wurde es geschient, weil man die Hoffnung hatte, dass alles wieder zusammenwächst, doch dann wurde es unterhalb des Gelenkes amputiert und die Folge war, Bubi muss seit diesem Unfall mit 1,5 Beinen zurecht kommen. Es klappt bestens, doch hätte ich diesen Unfall vermeiden können, wenn ich die unterschiedlichen Arten in getrennten Räumen gehalten habe.

    Aus diesem Grund kann ich nur anraten, niemals zwei unterschiedlichen Arten, wenn sie sich vor allen von der Größe und dem Schnabel so sehr unterscheiden, in einem Raum zu halten.

    Ist denn dein Graupapagei per DNA getestet, ob er ein Hahn oder Henne ist? Falls nicht, wäre das das erste, was du veranlassen solltest und dann eben das Gegengeschlecht suchen.

    Und ja es ist auch richtig, nicht immer klappt eine Vergesellschaftung auf Anhieb, aber es gibt auch Ausnahmen, wo es direkt klappt. Der Mensch muss dann eben die Geduld aufbringen und nicht gleich den Kopf in den Sand stecken, wenn die Papageien meinen, dass sie dazu mehr als ein paar Monate brauchen. Gerade auch bei Papageien, die sehr viel auf den Menschen fixiert sind, kann es mitunter länger dauernd, dass sie den artgleichen Partner annehmen. Aber Geduld ist alles und früher oder später klappt es dann auch bei denen.

    Vergesellschaften bedeutet aber auch nicht immer gleich, dass es bei den beiden um die wahre Liebe geht. Es ist weitaus besser, man hält zwei Papageien, die miteinander kommunzieren, spielen, sich ärgern können als dauerhaft einen Einzelvogel.

    Ich drücke dir und deinem Grauen alle Daumen und Krallen, dass du recht bald fündig nach einem Partner für ihn oder sie wirst.
     
Thema:

Grauen mit Sittich halten?

Die Seite wird geladen...

Grauen mit Sittich halten? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...