Grauer ausbrecherkünstler?!

Diskutiere Grauer ausbrecherkünstler?! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, Eben bin ich, wie jeden Tag in der ´Frühschicht, über Mittag nach hause gekommen. Max sitzt ganz normal im Käfig und ich bekome,...

  1. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo zusammen,
    Eben bin ich, wie jeden Tag in der ´Frühschicht, über Mittag nach hause gekommen. Max sitzt ganz normal im Käfig und ich bekome, wie immer einen Begrüßungsknutscher.
    Komisch, mir fäält auf, das die Käfigtür nicht verriegelt ist und denke mir noch , nochmal Glück gehabt, er hast nicht bemerkt.. Dann schau ich auf den Tisch und sehe die Tageszeitung von heute morgen ganz zrefleddert...und überall die Papierfetzen....Hmmmm, dann liegt noch das Babyphon auf dem Boden....hmmmm
    Die einzige Erklärung, nachdem ich meine Freundin angerufen habe und abgeklärt habe, das sie nicht daheim war, ist: Max hat die Käfigtür aufgebrochen, hat einen Spaziergang gemacht , die Zeitung "gelesen", sein verhasstes Babyphon ausser Gefecht gesetzt...hier und da mal geschaut und ist wieder in den Käfig zurück und hat die Tür angelehnt, damit keiner was merkt....eine andere Erklärung gibt es nicht...ich war heute morgen der letzte, der dasHaus verlassen hat... Ich hab mich zwar schon mal auf der Arbeit gewundert, das das Babypfon nix mehr sagt, dachte aber, vielleicht sind ja nur die Batterien leer...
    Mich hat der Züchter gewarnt, als wir ihn geholt haben, das wir die Käfigtür mit dem Schloß abschließen sollen und den Schlüssel abziehn....Damals haben wir ihn nur belächelt...
    Einmal hat er wohl seine Näpfe, an denen hab ich unten eine Kette angeschweißt und sie mit einem Schloß ans Gitter befestigt, weil Max die erste Zeit immer seine Näpfe durch die Bude geworfen hat, losbekommen und den Schlüssel weggeworfen, haben aber gedacht das sei Zufalll..
    Anscheinend doch nicht.
    Hat jemand von euch ähnliches mit Grauen erlebt
    gruß Olly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aliseah

    Aliseah Guest

    Sehr clever, der Kleine :D Macht er sowas öfters??

    Ich kann dir leider nichts derartiges erzählen, da ich erst in knapp 3 Wochen Graupapageienbesitzer bin. Vielleicht bringt meiner auch solche Späße :)
     
  4. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Ausbrecher

    Hallo Olly,

    meine Grauen sind mit ca. 6 Monaten mit Hilfe der Katzen ausgebrochen. Es wurde solange an der Kot-Schublade gerüttelt bis sie ein Stückchen vorrutschte, da konnte man sich prima durchzwängen. :D

    GW Kakadu Paco macht Käfigtürne mit links auf, so schnell kann man gar nicht schauen. Kette und Vorhängeschloss dran, Schlüssel ausser Reichweite !!! ;)

    Übrigens - ich bin vielleicht nicht so ganz auf dem Laufenden - ich frag jetzt einfach mal - hältst Du Deinen Grauen Max alleine ohne Partner oder ist da was geplant bzw. hat "andere Ursachen? :?
    (Die Rosenköpfe mein ich nicht).
     
  5. Cora W.

    Cora W. Guest

    Hallo Olli,

    wir haben auch so eine Ausbrechkünstlerin, unsere Nico, ca. 20 Jahre alt, angeblich Wildfang, was ich aber nicht glaube, denn so wie sie verhält sich normalerweise kein Wildfang.

    siehe auch hier: http://vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=22380&pagenumber=2

    Früher hat sie ihre Käfigtür geöffnet und zu Fuß die Umgebung erkundet und natürlich ihre Spuren hinterlassen und wir haben uns gewundert, weil die Käfigtür verschlossen war 8o . Dann konnte ich sie dabei beobachten, wie sie die Tür wieder verschließt. Sie setzt sich auf den inneren Rand der Tür, hält sich oben mit dem Schnabel fest und zieht die Tür mit den Füßen bei, zwischendurch greift sie immer wieder mit dem Schnabel und den Füßen nach bis die Tür einrastet. Ein reiner Balanceakt, den sie gut beherrscht. In der Zeit wo keiner zuhause ist müssen wir die Käfigtür sichern.

    Im Moment hat sie ihr "Coming-Out" :~ ! Da sie sehr aggressiv auf Frauen und Artgenossen reagiert und leichte Leberprobleme hat, bekommt sie zur Zeit homöopathische Medikamente, Bachblüten und eine Farbtherapie. Und das alles wirkt wie der Teufel. Bis vor kurzem war sie flugunfähig, seit knapp 2 Wochen schafft sie es ca. 4 m zu fliegen ohne abzustürzen. Sie nimmt von mir Futter aus der Hand, hat mich bereits angeflogen (das erste Mal seit wir sie haben) und ist lieb auf der Schulter sitzen geblieben und hat mir die Ohren voll gelabert und sich das Köpfchen vorsichtig kraulen lassen. Ein Riesenerfolg für uns. Aber seit sie entdeckt hat, wie beweglich sie wirklich ist muss so Allesmögliche dran glauben :( . Im Moment sitzt sie ständig zwischen Fensterbank und Heizung und reißt die Tapeten mit Wonne runter 8o und hängt den Luftbefeuchter aus, dass er polternd zu Boden fällt . Aber so wie sie jetzt drauf ist, gefällt sie uns viel besser :D !

    Viele Grüße
    Cora
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Olly
    nicht mit Grauen, mit unserem Grünen. Zweimal ist es uns passiert, dass im Wintergarten die Türen offen standen und Gerry draussen sass. Verflixt nochmal, den hatte ich doch ganz sicher in der Voliere eingeschlossen. Des Rätsels Lösung: wenn die Volierentür abgeschlossen ist, der Schlüssel aber steckt, kann man den Hebel problemlos von innen umdrehen und raus. Ein Glück, dass der trotz offener Wintergartentür nicht weggeflogen ist. Nun wird der Schlüssel immer abgezogen. So ein schlaues Kerlchen ;)
     
  7. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo,
    Nun ; dieses jetzt hat er zum ersten Mal gemacht.
    Zum Glück ist nix passiert! Er hätte sich ja auch was antun können, weil so ohne Aufsicht ...und eine Papa-sichere Wohnung gibts ja nicht....
    @Inge
    Ja, Max ist noch alleine!
    Wir hatten schon letztes Jahr geplant, einen zweiten dazuzutun, aber leider sind inder Zwischenzeit, andere wichtige Investitionen , getätigt worden, aber bald...
    Gruß Olly
     
  8. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Meine Grauen kommen problemlos aus dem Käfig raus, sie öffnen einfach die Futterluken.

    Ein paarmal haben sie (mein Verdacht war mit Hilfe der Aras) auch die ganze Tür aufbekommen.

    Mittlerweile sind sie ja wieder frei im Vogelzimmer (musste erst mal sichergehen, dass es keine Probleme zwischen ihnen und den Aras gibt und Hector hatte ja auch die Brustwunde, so dass ich keine Flugversuche riskieren wollte. Deshalb wurden sie tagsüber in den Käfig eingebuchtet) und da brechen sie nicht aus, wohl weil es groß genug ist und ohnehin spannender (da wie ein Spielzeugladen dekoriert) als der Rest der Wohnung.
    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  9. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Da hast du ja einen wirklichen Ausbrecherkünstler!
    Meine Grauen können noch nicht die Türe aufmachen darum brechen sie auch noch nicht aus dem Vogelzimmer aus.
    Wenn sie das könnten bin ich von einigen Überzeugt das sie es machen würden.
    Aber ein Grauer von und,Gogo macht sich selber die Küchenkästchen auf um auf den Tellern zu sitzen oder Nudel und Reispackungen anzubeißen!
     
  10. S.R.

    S.R. Guest

    Hallo, unser Rocco hat es auch gleich am 1. Tag wo er morgens zu Hause alleine bleiben mußte fertig gebracht die Käfigtür aufzumachen. War ich erschrocken als ich heimkam, nach ihm schauen wollte u. sofort nachdem ich die Zimmertür geöffnet hatte Rocco auf meiner Schulter saß. Seitdem sind die Türen mit Karabinerhaken abgesichert.
    Liebe Grüße
    Silvia, Rocco u. Rica:0-
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    dumm sind sie nicht !

    Ich schliesse mittlerweile den Kaefig richtig ab, indem ich ein Vorhaengeschloss, abschliessbar, anbringe.
    Selbst einen Schraubkarabiner haben meine beiden Racker schon aufgedreht.
     
  13. saborme

    saborme Guest

    Ausbrecher

    ÄÄÄÄÄh, ja,

    also unsere Cora hat das auch schon fertig gebracht.
    Als ich früh den Käfig abgedeckt habe, war das Türchen offen.

    Hmmm. Gestern vergessen?

    Am nächsten Tag das selbe - seit dem wird die Türe nachts verriegelt - mit einem Karabiner.
     
Thema:

Grauer ausbrecherkünstler?!

Die Seite wird geladen...

Grauer ausbrecherkünstler?! - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...