Grauer und Vitamin A

Diskutiere Grauer und Vitamin A im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, eine Frage an die Ernährungsexperten unter Euch: Ich habe gelesen, dass Graue häufig unter Vitamin A-Mangel leiden. Wie ernährt man...

  1. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eine Frage an die Ernährungsexperten unter Euch: Ich habe gelesen, dass Graue häufig unter Vitamin A-Mangel leiden.

    Wie ernährt man einen Grauen denn mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen, wenn er kein Obst oder Gemüse (Napf wird als erstes ausgeräumt, alles auf den Boden geworfen), höchstens mal eine Weintraube, nimmt?

    Muss ich jetzt auf Vitaminpräparte oder Pellets als Zusatzfutter ausweichen?

    LG
    Gisela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hallo Gisela

    Graupapageien haben ein besonders hohen Bedarf an Vitamin A, darum ist es äußerst wichtig das sie Vitamin A reich ernährt werden. Hast du denn schonmal Papaya oder Mango ausprobiert? Das sind die Früchte die am meisten Vitamin A haben. Oder Palmnüsse, zu beziehen unter www.taze.org. Die haben einen großen Gehalt an Vitamin A allerdings sind sie sehr fettig. Aber die sollen auch 90 % des Nahrungsspektrum des Grauen in freier Wildbahn darstellen.
    Mit den Vitaminzeugs was es in Läden zu kaufen gibt, wäre ich sehr vorsichtig da man Vitamin A sehr leicht überdosieren kann und die Folgen davon sind auch nciht zu verachten.
     
  4. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Gisela

    Schaue zu dem Thema doch auch mal hier rein.
     
  5. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe so ziemlich alles an Obst und Gemüse ausprobiert, was man geben kann. Es landet alles auf dem Boden. Das einzige was er nimmt ist wie gesagt ab und zu ein paar Weintrauben, vielleicht eine kleine Apfelspalte (nur wenn ihm danach ist) und Vogelmiere (damit spielt er aber mehr als das er sie frisst).

    Ich habe s**teure Nüsse gekauft - geknackt und ungeknackt - in einer Auswahl, die jeden Weihnachtsteller armselig erscheinen lassen würde - außer Erdnüssen landen alle auf dem Boden. Vom Körnerfutter werden nur die Sonnenblumenkerne genommen - alles andere bleibt drin (ist wohl zu mühsam, alles auf den Boden zu werfen).

    Wie kann ich ihn denn jetzt mit Vitaminen versorgen, wenn er alles was nur ansatzweise nach gesund aussieht, nicht will? Vitaminpräparate finde ich auch nicht so toll, aber Vitamin-A-Mangel ebenfalls nicht. Er zeigt zwar keine Symptome davon, aber so weit möchte ich es auch gar nicht kommen lassen.

    LG
    Gisela
     
  6. D@niel

    D@niel Guest

    Wenn dein Grauer nichts/kaum an Frischkost frisst, dann musst du wohl oder übel auf Vitaminpräperate zurückgreifen. Ich habe gute Erfahrungen mit Vitacombex gemacht, Prime soll auch net schlecht sein.
    Am besten gibst du deinem Grauen wieder und immer wieder etwas Frisches...irgendwann wird er drangehen. War bei meinen Wellis auch so. Zudem kannst du ja mal hier gucken, dort stehen Tipps, wie du deinen Grauen an Frisches gewöhnen kannst.:)
     
  7. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Gisela,

    unsere Grautiere waren auch sehr wählerisch. Wir haben die Sache mit einer "Disziplinarmaßnahme" :whip: in den Griff bekommen.
    Du hast ja auch schon die Erfahrung gemacht, daß nur SBs gefressen werden und der Rest weggeworfen, oder dringelassen wird. Der größte Fehler jetzt, ist es den Napf immer wieder brav aufzufüllen. Denn, wer wählerisch sein kann, hat zuwenig Hunger! :+klugsche
    Wir sind eine Weile dazu übergegangen morgens alle Näpfe mit frischem Obst zu füllen und nichts anderes dazuzugeben. Wurde alles rausgeworfen - fein, dann gab es nachmittags halt wieder frisches Obst. :baetsch:
    Zuerst haben die Schlaumeier natürlch gedacht, daß sie das quasi aussitzen und haben einfach abgewartet. Als aber auch gegen Ende des zweiten Tages wieder "nur" Obst im Angebot war (natürlich immer frisches!), haben sie; anfangs mit gehobenen Zähnen; gefressen. :k
    Erst als das Obst schon gut reduziert war, gab es dann wieder Körner. Diese Obsttage haben wir ein paar Wochen lang regelmäßig gemacht und seither (toi, toi, toi) fressen sie viel Obst, auch wenn es zeitgleich Körner gibt. Trotzdem haben wir die Tradition eines Obsttages pro Woche beibehalten an dem es morgens Keimfutter + Gemüse und abends Obst gibt. :jaaa:
    Mittlerweile wird der Obstnapf auch gierig erwartet und nur wenig verstreut und an die Tapete geklebt. :grin2:
    Vielleicht hilft dir dieser "Schlachtplan" ein bißchen. Wichtig ist Konsequenz - auch wenn er noch so treu guckt und noch so lieb bettelt. :gott:
    Gruß
    Azrael
     
  8. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Gisela,
    hast Du es schon mal mit lauwarmem Möhrensaft probiert? Das wäre noch eine Idee, wenn er so mäkelig ist. Und wie ist es mit Löwenzahn und roter und gelber Paprikaschote? Eigelb enthält auch Vitamin A, allerdings auch viel Fett. Ansonsten empfehle ich auch die Vorgehensweise von Azrael, die meistens Erfolg hat. Allerdings gibt es vereinzelt so sture Exemplare, daß sie lieber verhungern als Gesundes zu fressen. Dann gilt: Wenn das alles nichts nützt, führt an der Vitaminmischung kein Weg vorbei. Ich empfehle dann PRIME, das ausgewogen zusammengesetzt ist und auch zusätzlich noch Mineralien, Spurenelemente und "Gute" Darmbakterien sowie essentielle Aminosäuren enthält. Gibts bei Ricos Futterkiste. Alternative: Manuvit Bio Plus von Wagners Papageienparadies. Ich habe mit beiden Präparaten sehr gute Erfahrungen gemacht. Aber nicht überdosieren! Graue haben zwar in der Regel eher eine Hypovitaminose bzgl. Vit. A, aber zuviel wird im Körperfett gespeichert und richtet ernsthaften Schaden an. Wenn Du die Dosierungsanleitung einhältst, ist alles okay.
    Nichts tun wäre aber am Verkehrtesten: Du kannst, wenn er zu vitaminarm ernährt wird, die Aspergillose und anderes sonst schon fest einplanen.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  9. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erst einmal vielen Dank für die vielen praktikablen Tipps!!! :gott:

    Zunächst werde ich die Palmnüsse bestellen (können die eigentlich auch Menschen essen - nur falls er wieder nicht drangeht :D ), dann werde ich das Disziplinarverfahren anwenden (und mich nicht erweichen lassen, selbst wenn er mit eingefallen "Wangen" da sitzt). Wenn das alles nichts hilft, werde ich auf die empfohlenen Präparate zurückgreifen.

    Vielen Dank nochmal.

    LG
    Gisela
     
  10. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Gisela,

    hihi, ich glaube nicht, daß das passiert - dafür sind die Geier dann doch zu schlau.
    Du mußt nur selbst auf DEIN Essen aufpassen wie Lumpi. :+klugsche Als wir gerade am Anfang des "Disziplinplanes" waren, war ich einen Abend so nachlässig, mein Hasenbrot mit Käse (wer es nicht weiß; ein Hasenbrot ist eines, was man ins Büro etc. mitgenommen aber nicht gegessen hat) auf dem Schreibtisch liegenzulassen. :achja:
    Als ich das Zimmer wieder betrat war gerade ein Grauer in Komplizenschaft mit einer Amazone dabei, das Käsebrot abzutransportieren :schimpf: (natürlich nachdem der überstehende Käse schon abgeknibbelt war). 0l
    Also, Adlerauge sei wachsam!!
    Gruß

    Azrael
     
  11. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Gisela!
    Du musst neues Futter mit sehr viel Geduld anbieten. Das er es beim erstenmal nicht nimmt ist normal.

    Folgende Massnhmen habne mir sehr gut geholfen bei schwierigen Tieren. Hungern lassen würde ich auf gar keinen Fall empfehlen. Papageien hungern sich sehr schnell zu Tode und haben in der Hinsicht sicherlich einen größeren Dickkopf als Du.

    Bedenke, er lehnt neues Futter nicht ab, um Dich zu ärgern, sondern weil er es für gifitg hält! Ihn hungern zu lassen ist grausam und gefährlich für ihn!

    1. Methode: Dazu nimmst du etwas 10% neues Futter (sagen wir Papaya), hackst es superklein und mischt es unter das herkömmliche Futter. Das bietest Du eine ganze Zeitlang so an, bis er es problemlos frisst. Diese Menge kannst Du allmählich erhöhen.

    2. Methode: Ist er zahm wird er sicherlich liebend gerne bei Euch am Tisch sitzen, wenn ihr esst. Ihr werdet einfach von jetzt ab selber schön viel Papaya und Co essen und er darf aufregenderweise dann auch mal naschen.

    3. Clickertraining

    Mit dem Targetstick bringst Du ihn dazu das Obst/Gemüse zu berühren, dann verzögerst Du immer mehr, so dass er länger und heftiger hineinzwickt. (So habe ich Nikita dazu gebracht Brokoli zu fressen;))

    Bis er alles frisst, würde ich Korvimin übers Futter streuen.

    Ausserdem kannst Du versuchen die Körner mit unraffinertem Palmöl (gibt es bei Gourmondo.de) zu vermischen. Dies ist sehr Vitamin A haltig.

    LG,

    Ann.
     
  12. D@niel

    D@niel Guest

    Hmm... Oder vielleicht das Obst und Gemüse parnieren? Habs so gemacht, indem ich Mango in Körnerfutter getaucht habe, den Wellis hingehangen habe und die sichn saumäßig gefreut haben...Mango haben sie aber gefressen.:)
     
  13. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Ann,

    Du verdrehst mir ein bißchen die Worte, findest Du nicht?! :s
    Von verhungern lassen war nicht im Leisesten die Rede. Sondern lediglich davon, die Mäkelei nicht damit zu unterstützen, daß man ständig das Lieblingsfutter nachfüllt und den Rest wegwirft.
    Wenn ein Vogel übrigens den Geschmack von Papaya, Mango etc. nicht mag, dann wird er auch damit versetztes Futter links liegenlassen.
    Und offensichtlich hält er die Sachen nicht für giftig, sondern findet sie einfach nicht so lecker wie Körner.
    Ich kann nur sagen, daß von meinen 4 Geiern keiner verhungert ist, während ich ihm Obst angewöhnt habe (was sie alle vorher nicht gekannt / gefressen haben) Darüberhinaus traue ich Gisela durchaus zu, einzuschätzen, ob ihr Grauer an Gewicht verliert und dann adäquat zu reagieren.
    Was in der Tat noch ein guter Hinweis ist (der allerdings auch nicht bei einem Vogel funktioniert, der bis Oberkante Unterschnabel mit SB vollgefressen ist) ist die Methode 2, die auf Neugier und Futterneid basiert.
    Aber letztendlich ist es an Gisela einzuschätzen, wie ihr kleiner "Mäkelfritze" am besten zu überlisten ist.
    Gruß

    Azrael
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Gisela,

    > erst einmal vielen Dank für die vielen praktikablen Tipps!!! :gott:

    Ich kann mich Thomas' Tipp mit dem Karottensaft nur anschließen. Ob lauwarm oder kalt, scheint Geschmackssache der Geier zu sein. Unserer nimmt sehr gerne Fruchtsaft (ob zimmerwarm oder aus dem Kühlschrank, aus dem Trinknapf, aber auch - weil er handzahm ist - aus einem Glas, das man ihm hinhält) - Karotte, Apfel, Birne, Orange, Traube...

    > Zunächst werde ich die Palmnüsse bestellen (können die eigentlich auch Menschen essen - nur falls er wieder nicht drangeht :D )

    Können Menschen. Aber wenn man menschlichen Probanden glauben darf, schmeckt das Zeug irgendwo zwischen uninteressant und eklig ;-)

    > dann werde ich das Disziplinarverfahren anwenden

    Keine gute Idee. Graue lassen sich nicht erpressen. Zwar habe ich Graue immer viel weniger wählerisch erlebt, als in der Literatur oft beschrieben wird (nach dem Motto: lieber verhungern, als fremdes Futter zu akzeptieren). Darauf ankommen lassen würde ich es aber nicht, bzw. nur mit sehr sorgfältiger Beobachtung und täglicher Gewichtskontrolle auf der Küchenwaage. Und im Zweifelsfall doch lieber etwas Nekton-S auf's Futter geben, als es auf einen Hungerstreik ankommen zu lassen.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  16. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Wobei,w enn Du karottensaft gibst, kannst Du genausogut direkt Vitmainpuilver draufstreuen.

    In der Lebensmittelherstellung werden Säfte erstmal völlig plattgekocht, um sie haltbar zu machen, Farb-, Geschmackstoffe und evtl. Vitmaine werden nachträglich beigefügt.

    Was anderes ist es natürlcih wenn Du frischen Saft selbst presst.

    LG,

    Ann.
     
Thema:

Grauer und Vitamin A

Die Seite wird geladen...

Grauer und Vitamin A - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...