Graupapagei als Anfänger

Diskutiere Graupapagei als Anfänger im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Halli Hallo, ich bin vollkommen neu in diesem Forum und auch was Papageien betrifft. Ich finde diese Tiere aber sehr faszinierend. Mittlerweile...

  1. zdaniel

    zdaniel Guest

    Halli Hallo,

    ich bin vollkommen neu in diesem Forum und auch was Papageien betrifft. Ich finde diese Tiere aber sehr faszinierend. Mittlerweile bin ich so weit darüber nachzudenken einen Papagei zu halten. Ich finde aber immer unterschiedliche Informationen. Erst mal was ich verstanden habe:

    1. Papageien sollten zu zweit gehalten werden (Ist das bei allen so, oder gibt es Ausnahmen)

    2. Die Voliere kann nie gross genug sein (Wie ist das wenn ein Vogel nur einen Freisitz hat und immer in der Wohnung ist? Ist vermutlich durch diverse Gefahrenquellen zu gefährlich oder?)

    3. Fütterung abwechslungsreich (gibt es ja jede Menge Infos)

    4. Viel Zuwendung (auch yenn es ein Paar ist? Oder kann man da auch mal den ganzen Tag weg sein?)


    So jetzt mal was ich suche, ich habe keine Ahnung in welches Forum:

    Ich suche einen Vogel (bzw. 2), der
    1. nicht zu klein ist und sich auch kraulen lässt (Bei einem Wellensittich ist das schon schwieriger)
    2. Er sollte auch Ausflug bekommen in meiner Wohnung (Erledigt er dann sein Geschäft überall oder sind sie sehr reinlich und gehen immer in die Voliere oder an bestimmte Plätze?)
    3. Wie gesagt möglichst zahm ist und nicht das ganze Haus zusammen schreit.
    4. Kosten sind auch nicht ausser Acht zu lassen, obwohl das eher nebensächlich ist.
    5. Es könnte ja auch ein Sittich sein, da gibt es ja acuh grosse und zutrauliche.


    So, ich hoffe mal ich habe nicht die falschen Fragen im falschen Forum gestellt. Über eine Antwort und Meinungen wäre ich dankbar.

    Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Katherina

    Katherina Guest

    hallo daniel


    zu deinen fragen:

    1: ja, immer schön zu zweit halten! :)
    2: eine voliere wäre schon das beste, in der wohnung gibt es zu viele gefahren, wobei diese nicht groß genug sein kann...
    am besten eine große voliere und einen freisitz für den freigang.
    3: obst/gemüse, körnermischungen; da mach dich mal schlau, was man ihm alles geben darf; nicht jedes gemüse ist zb geeignet.
    4: man sollte sich schon viel mit den tieren beschäftigen, wobei wenn sie zu zweit sind sie sich wahrscheinlich mehr miteinander beschäftigen, ist auch gut so.


    zu deiner suche:
    da bist du hier falsch, das ist nur ein forum wo sich liebhaber treffen :p hier wird ncihts verkauft oder gesucht; schau doch mal in den kleinanzeigen!


    gruß
    kathi
     
  4. Gizmo

    Gizmo Guest

    Vögel

    Hallo Daniel

    herzlich Willkommen hier im Forum.

    Schön das du dich vorher informieren willst, finde ich schon mal einen positive EInstellung. Man kann leider so viel falsch machen bei einer Papahaltung, aber das ist ein Thema für sich.
    Dieses Forum besitzt eine Suchmaschine mit der du sehr viele Informationen herausholen kannst. Probiers einfach mal.8)

    So zu deinen Fragen.

    nein es gibt soviel ich weiss keine Ausnahmen. Durch Einzelhaltung kann ein Vogel schwere Fehlprägungen erleiden. Das heisst das Tier wird später sehr schwer zu vergeselschaften sein, wenn überhaupt!

    Da hasst du Recht wie grösser wie besser! Wenn du das Zimmer wiklich Geiersicher machst sollte das durchaus möglich sein.

    schau mal ins Ernährungforum!:)

    Wenn du zwei hast und keine Fehlprägungen vorliegen, kannst du auch mal ein Monat weg gehn.:)

    1. das kann ich dir nicht sagen, hast du schon Vogelerfahrung?

    2. Anscheinend gibt es Papas die ihr Geschäft nur an bestimmten Orten machen, aber normal ist das nicht. Das wird antraniert! Da musst du schon mit viel Schei... rechen, Staub, Möbel abstauben usw....

    3. Auch ein zahmer Vogel wird seine 5 Minuten haben!:p

    4. Kosten Gemüse, Früchte, gutes Körnfutter Wohnungs renovation usw.. ;)

    5. Bei den Sittichen kenne ich mich leider nicht mehr so aus..


    Gruss hoffe konnte dir ein wenig helfen :0-

    [​IMG]
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.177
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Daniel
    herzlich willkommen beim Vogelforum. Da du deinen Beitrag bei den Graupapageien reingestellt hast, liebäugelst du vermutlich auch mit solchen? Falsch bist du auf keinen Fall im Vogelforum. Es ist eine grosse Hilfe, wenn man sich schon vor der Anschaffung näher informiert und von den Erfahrungen der anderen profitieren kann. Lies einfach mal kreuz- und quer in den Beiträgen. Auf weitere Fragen bekommst du dann bestimmt noch ergänzende Auskünfte. ;)
     
  6. zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo daniel,

    hast ja schon viele ratschläge bekommen.
    auch ich habe mich vor dem kauf meiner vögel sehr viel informiert: hier in den foren, andere seiten im internet, bücher...
    das ist äusserst wichtig und ich finde gut, dass auch du das so machst.

    was ich noch hinzuzufügen hätte:

    zu 2. nur freisitz ist nix - es sei denn du richtest ein eigenes vogelzimmer ein, d.h. keinerlei kabel oder giftige materialien dürfen frei für die vögel zugänglich sein! im "normalen" wohnraum geht ausschliesslich voliere und täglicher freiflug nur in anwesenheit von dir.

    zu den kosten: voliere und anschaffungspreis zweier papageien ist lange nicht alles. auch das futter ist bezahlbar. was nicht vergessen werden sollte ist evtl. tierarztkosten (u.U. nicht wenig) und noch diverses an spielsachen (ständig neues) dann noch entsprechendes licht und gegebenenfalls luftbefeuchter.

    zum dreck: natürlich "machen" die vögel überall hin. mit viel geduld und spucke kannst du VIELLEICHT hinbekommen, dass sie nur 1 oder 2 plätze dazu benutzen. aber auch das ist nicht alles: ständiger gefiederstaub, zerlegte holzstücke (auch von deinen möbeln), klebendes obst (auch an den tapeten) etc,.... kommt noch dazu. du hast täglich gelegenheit irgendwas zu putzen und/oder zu saugen ;)

    ich dachte, ich hätte mich auf alles vorbereitet gehabt - aber falsch: es ist in allem punkten "schlimmer" gewesen als ich es mir vorstellte.

    aber wenn du damit keine probleme hast:
    viel glück und erfolg beim überlegen welches vogelpärchen du dir zulegen möchtest :)


    ach ja, und den zeitfaktor nicht vergessen: täglicher zeitaufwand OHNE freiflug und schmuse/spieleinheiten bei mir (mit 2 graupapageien): ca. 1 stunde. dazu kommt dann noch einmal die woche grossputz der voliere.
     
  7. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Daniel

    Herzlich wilkommen im Vogelforum

    Prima das Du dir vor der Anschaffung Gedanken darüber machst:)

    Also Papageien sollen grundzätzlich immer Paarweise gehalten werden das gillt für alle Vogelarten,denn kein Vogel lebt in der Natur alleine

    Eine Voliere wäre natürlich sehr schön für ein paar Graupapageien wären die Maße von 2x2x1 Meter von Vorteil
    oder hallt ein Vogelzimmer wen Du soviel Räumlichkeiten hast

    Freiflug sollten die Geier immer haben wobei es dann auch schon
    mal zu beschädigungen der Möbel kommen kann Türrahmen
    anknabbern Tapeten abknabbern Löscher in die Sitzgarnitur
    Löcher in den Gardinen u.s.w.

    Es gibt natürlich auch eine Menge Staub und Vogelkot der überall
    schön verteillt durch die Gegend fliegt:D

    Streicheleinheiten sollten die Geier auch bekommen nur wenn Du ein Paar hast werden die beiden sich wohl mehr mit sich selber
    beschäftigen was ja auch eigentlich Sinn der Sache ist das Papageien hallt kein Schmusetiere sind

    Ich selber habe vier Graue und würde keinen meiner Lieblinge
    je wieder missen wollen obwohl sie sehr zerstörerich und Zeitweise auch sehr laut sind meistens in den Morgen und abend
    Std.

    Graue sind im Übrigen sehr sensibele Vögel die auch zeitweise
    sehr launisch sein können und auch ihren eigenen Kopf haben:D
     
  8. zdaniel

    zdaniel Guest

    Hall an alle,

    erst mal vielen Dank für die Antworten. Ich habe mich sehr darüber gefreut und bin froh, dass ihr nicht über mich herfallt. Ich kenne es aus anderen Foren, dass man immer etwas negativ auf Anfänger und deren Fragen reagiert.

    Meine Vogelerfahrung beschränkt sich auf Wellensittiche vor etwa 10 Jahren und eine von mir gesund gepflegte Taube. So viel dazu, darauf kann ich nicht wirklich bauen. Allerdings ist sehr viel Tiererfahrung vorhanden. Also denke ich ist das Einsteigen nicht so schwierig.

    Nun zu meinem Problem. Eine Voliere mit den Massen 2x2x1m ist nicht ganz machbar, bzw. müsste noch geplant werden. Viel wichtiger als die Voliere (die bekomme ich immer irgendwie hin), ist die Pflege der Vögel. Ich wollte sie gerne möglichst viel, also immer wenn ich da bin, draussen halten (also im Zimmer) und im Sommer die Voliere eventuell auf den Balkon stellen un dann zum fliegen reinholen. Ganzjährig kann ein Papagei nicht draussen gehalten werden oder? Dann brauch er zumindest die Möglichkeit sich in einen beheizten Raum zurückziehen zu können oder?

    Aber ich freute mich auch darüber, wenn der Papagei mal zu mir kommt. Auch mal nach dem Motto, wie wärs wenn du mir mal den Nacken kraulst. Passiert das überhaupt wenn sie im Paar gehalten werden? Denn wenn nicht, will ich wahrscheinlich lieber ganz darauf verzichten.

    Wie ist das mit dem Dreck den der Vogel verteilt? Sind das richtige Platscher oder ist das Staub dne man absaugen bzw. Abbürsten kann?

    Daniel
     
  9. zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo daniel,

    das mit dem balkon/voliere/schutzhaus im winter ist wohl richtig. ich glaube kaum, dass es eine papagein/sittichart gibt, die ohne schutzhaus hier überwintern kann.

    wegen der zutraulichkeit:
    es gibt sgn. naturbruten, die "ohne menschenhand" allein von ihren vogeleltern aufgezogen werden (also den mensch nur als "futtergeber" kennen) und es gibt sgn. handaufzuchten (ganz oder zum teil vom menschen aufgezogen, also handzahm).
    2. ist wieder ein thema für sich - etwas umstritten. darüber kannst du hier im forum viel lesen, es gibt wo ein eigenes thema darüber.
    (gib doch mal stichwort "handaufzucht" in die suchfunktion ein).

    >>Wie ist das mit dem Dreck den der Vogel verteilt? Sind das richtige Platscher oder ist das Staub dne man absaugen bzw. Abbürsten kann?<<

    ...es ist beides.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Daniel,

    auch ich möchte dich herzlich hier im Vogelforum begrüßen! :0-

    Meine Vorredner haben deine Fragen ja schon sehr gut beantwortet.
    Ich wollte hinzufügen, dass man durchaus unter Aufsicht die Vögel wenn man daheim ist zB im Wohnzimmer fliegen lassen kann, die Frage ist einfach die, ob man genug Nerven hat, es vogelgerecht zu gestalten. Wenn man alles in Kästen verstauen kann und Steckdosen sichert, Kabel "verschwinden" lässt, dann funktioniert es gut. Es kommt natürlich auch darauf an welche Vögel du hältst, ein Ara beispielsweise wird nicht in jede Ritze kriechen und alles umdrehen im Gegensatz zu den ganz kleinen Agas.
    Ich habe 2 Kongograupapageien und 2 Rosellasittiche, wenn sich alle untereinander vertragen bekomme ich noch 2 Mohrenkopfpapageien dazu. :) Die Vögel leben in einem Vogelzimmer - für mich die beste Lösung.

    Es gibt so viele verschiedene Papageien und Sittice, vielleicht hast du mal Zeit und Lust bei einem Züchter vorbeizuschauen und dich direkt mit den verschiedenen Arten in Verbindung zu setzen?! Dort siehst du die Vögel, hörst sie pfeifen, und vermutlich wird dich der eine mehr interessieren als der andere.
    Nicht für jeden ist jeder Vogel geeignet. Ich liebe alle Vögel, aber zum Beispiel würde ich mir keine kleinen Agas zulegen, weil ich deren Schrei als unangenehm empfinde. Agas sollen aber sehr zutraulich werden, nur so eine Info am Rande.
    Jungvögel (Nachzuchten) bekommt man eigentlich fast immer zahm mit ein bisschen Geduld und Einfühlungsvermögen, abgesehen von den Kanarien und Zebrafinken usw.

    Viel Glück bei deinen Nachforschungen :)
    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  12. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Wie immer bekommst Du das zurueck was Du reinsteckst.

    Beschaeftigst DU Dich mit ihnen werden sie zahm. - Paare oder nicht Paare macht meines ERachtens keinen Unterschied. (habe nur Paare und sie sind sehr sehr zahm - vergleichbar mit jungen Welpen).

    Trainierst Du mit ihnen kannst DU sie auch Stubenrein kriegen (gib mal Stubenrein in die Suchfunktion ein, das wurde hier schon mehrfach besprochen).

    Die Voegel haben alle unterschiedliche PErsoenlichkeiten aber es gibt auch artspezifische Trends. MEine ARas sind z.B. viel kuscheliger als die Grauen, deren AUfmerksamkeitspanne eher kurz ist.

    Wenn Du ein Kuscheltier haben moechtest, nicht so viel Platz hast, vieleicht auch nicht gar so viel Geld ausgeben moechtest, wuerde ich immer einen Hahn's Zwergara waehlen.

    Schau sie Dir mal an. DIe haben die Persoenlichkeit von den großen Aras sind aber - nun ja - handlicher.

    LG,

    Ann.
     
Thema: Graupapagei als Anfänger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei für anfänger

    ,
  2. Graupapagei sinnvoll beschäftigen

    ,
  3. IST DER GRAUPAPAGEI FÜR ANFÄNGE

    ,
  4. graupapagei anfänger,
  5. graupapagei dreck,
  6. graupapagei zeitaufwand,
  7. wie viel dreck machen graupapagein
Die Seite wird geladen...

Graupapagei als Anfänger - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  2. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.
  5. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...