Graupapagei im Alter?

Diskutiere Graupapagei im Alter? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, da unsere Blaustirnamazone kürzlich, nach 11 Jahren, verstorben ist, beabsichtigen wir uns eventuell einen Graupapagei zuzulegen. Das...

  1. Zico

    Zico Guest

    Hallo,

    da unsere Blaustirnamazone kürzlich, nach 11 Jahren, verstorben ist, beabsichtigen wir uns eventuell einen Graupapagei zuzulegen. Das Problem ist, wir gehen auf die 70 zu.Wenn man egoistisch denkt, könnte man sagen man hat mit "ihm" noch ein paar Jahre Spaß. Aber was ist " hinter her " ? Alleinhaltung
    dürfte auch machbar sein, da meistens immer jemand zu Hause ist.

    MfG
    Zico
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Zico,
    es tut mir sehr leid, dass Eure Amazone kürzlich verstorben ist.

    Die Anschaffung von Graupapageien ist natürlich in Eurem Alter problematisch und ich frage mich ganz ehrlich, ob Ihr den Ansprüchen der Tiere auf lange Zeit überhaupt gerecht werden könnt.
    Wie Du wahrscheinlich schon gelesen hast, sollte man einen Papagei nie allein halten, weil es einfach Schwarmtiere sind und sie zum glücklichen Leben einen Partner benötigen.
    Ebenso brauchen sie auch eine sehr große Voliere. Habt Ihr den Platz dafür und auch die nötige Zeit? Ich plane jeden Tag mindestens 2 Stunden zur Reinigung der Voliere, des Bodens drumherum und zur "Belustigung" der Tiere ein. Ganz schön anstrengend! Dann brauchen Sie auch viel Freiflug, der auch nicht unbedingt ohne Aufsicht erfolgen kann.

    Wenn all die Punkte für Euch ok sind, dann könntet Ihr Euch vielleicht überlegen ein älteres Pärchen zu übernehmen. Die absoluten Profis hier, mögen mich korrigieren, aber ich denke immer, dass es für einen Papageien etwas leichter ist fest verpaart in andere Hände zu kommen, als als Einzeltier.
    Liebe Grüße
    Kati
     
  4. Klonni

    Klonni Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich würde mal nach einem älterem Pärchen schauen,es müssen ja nun wirklich keine Babys sein.
    Aber ein Paar ist,zum Wohle des Tieres, ein dickes Muß!Der Mensch kann den Partner-Vogel nicht ersetzen!

    Wir gehen auf die 40 zu und haben vorher schon abgeklärt,was mit den Papageien geschieht,wenn wir mal nicht mehr sind.
    Wenn die Vögel dann abgegeben werden müßen(aus welchem Grund auch immer)haben sie wenigstens einander!


    Lg Ilka
     
  5. Zico

    Zico Guest

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten. Werde das Problem mit meiner Frau einmal
    diskutieren.

    Gruß aus Olpe
     
  6. Klonni

    Klonni Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zico,

    ich habe hier auch einen Vogel,der nicht mal weiß,das er ein Vogel ist,wir haben Rosi aus einer schlechten Haltung geholt!
    Sie war immer ein Einzel-Vogel (12 Jahre)
    Dauernd wollte sie mich füttern und begatten,sie klebte förmlich an mir und fing an zu rupfen!
    Einzelhaltung geht auf die Dauer nicht gut!
    Wir haben ihr dann einen Partner besorgt,mit dem sie sich jetzt so langsam anfreundet.

    Es ist auch nicht lauter geworden.

    Und siehe da!Sie versucht nicht mehr,mich zu begatten oder ähnliches!
    Beide Vögel sind noch genauso zahm und anhänglich wie vorher,aber sie hat gemerkt,das ich nicht der richtige Partner bin!

    Lg Ilka
     
  7. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,auch wenn ihr auf die 70 zu geht,na und? Ihr habt die schönste Zeit der Welt. Allerdings würde ich dann auch ein Paar holen,die lernen genauso sprechen wie ein einzelner und es wäre sicher nicht schlimm ein junges Paar zu nehmen,denn wenn sie euch dann überleben,fällt der Abschied zu zweit sicher nicht so schwer. Falls ihr euch dazu entscheidet,würde ich mich an eurer Stelle,was die Ernährung betrifft auch hier durchs Forum lesen,oder ein neues Buch über Graupapageien lesen,denn die Empfehlungen von früher sind doch ziemlich überholt. Ich wünsch euch viel Spass,falls ihr euch dafür entscheidet. Gruß Waltraud
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Graupapagei im Alter?