Graupapagei kratzt sich!

Diskutiere Graupapagei kratzt sich! im Forum Graupapageien im Bereich Papageien - Hallo, unser Nelson (9 Monate) kratzt sich seit einiger Zeit sehr häufig am Hinterkopf und hat schon erste kahle Stellen. Er rupft sich jedoch...
G

girnush

Guest
Hallo,

unser Nelson (9 Monate) kratzt sich seit einiger Zeit sehr häufig am Hinterkopf und hat schon erste kahle Stellen. Er rupft sich jedoch definitiv nicht, sondern es liegt wirklich am Kratzen, was wir auch regelmäßig beobachten. Milben oder ähnliches können wir nicht erkennen.
Hat jemand eine Idee was das sein könnte? Kann es sein, dass zu trockene Luft sowas bewirkt?

Wäre toll, wenn uns jemand einen Tipp geben könnte, was man machen kann. Der nächste Tierarzt, der sich mit Grauen richtig auskennt, ist wohl fast 100 km weg, so dass wir zuerst mal so alles ausprobieren wollen. Wie schnell müssten die Federn wieder nachkommen?

Freue mich auf Antwort.
Heiko
 
Hallo Heiko,

hier jetzt eine Diagnose abgeben kann keiner.

Du solltest das Tier wirklich erstmal einem vogelkundigen Tier vorstellen um wirklich sicher zu sein das das Tier gesund und parasitenfrei ist.

Es gibt wirklich viele Möglichkeiten was es sein kann.

Es kann trockene Luft sein, da kannst du Abhilfe schaffen indem Du die Luftfeuchtigkeit mal hochschraubst und deinen Vogel z.b. mit einer Ringelblumentee-Wasser-Mischung einsprühen. Das nimmt ein bischen den Juckreiz und trocknet die Haut nicht aus.

Auch kann es eine Allergie sein. Meine Rosi ist auf Chillischoten allergisch. Sobald sie die frisst wird sie zappelig, kratzt sich ständig oder beisst sich so ins Gefieder.

Also ich glaube nicht das Du um den Gang zum Tierarzt herumkommst.


Grüssle
Corinna
 
Hallo

also wir haben heute unseren Kaminofen länger angehabt. Bei unserem ist mir auch ein jucken aufgefallen, ich hab dann die Duschspritze ausgepackt, und ihn geduscht, nur mit warmen Wasser, ihm hatts gefallen, und danach war er ruhiger.
 
Hallo Heiko!

Milben oder ähnliches können wir nicht erkennen.

Milbenbefall kann man auch nur erkennen, wenn der Befall sehr stark ist. Pilzbefall ist sogar meistens nur unter dem Mikroskop sichtbar.
Wenn ich Willi eine zeitlang nicht einsprühe, kratzt sie sich auch vermehrt. Vielleicht liegt das vermehrte Kratzen bei deinem Grauen ja wirklich an der zu trockenen Haut.
 
Hallo Heiko
Das mit den Federfressern kannst du kontrollieren,in dem du vor allen unter den Flügeln und an den Schwanzdeckfedern nachschaust,ob du durchsichtige Streifen an den Federn siehst,dann ist er befallen.Luftfeuchtigkeit ist auch sehr wichtig,gerade jetzt,wo man die Heizung oder den Ofen anmacht,da hilft Vogel regelmäßig warm abduschen und Wasserbehälter speziel für Ofen oder Heizung anbringen,die,die Luftfeuchtigkeit erhöhen.Auch dein Futter kann den Juckreiz auslösen,wenn du getrocknete Chillischoten oder Peperonischoten in der Körnermischung hast,gegen die viele Papageien allergisch reagieren.Das löst starken Juckreiz und Federverluste aus,mehr fällt mir allerdings auch nicht ein.
G Kristina
 
Thema: Graupapagei kratzt sich!

Ähnliche Themen

A
Antworten
7
Aufrufe
303
jackiechan
jackiechan
C
Antworten
3
Aufrufe
234
jackiechan
jackiechan
Zurück
Oben