Grünfink

Diskutiere Grünfink im sonstige Vogelarten Forum im Bereich Wildvögel; Wenn ein Teich vorhanden ist, genügt diese Wasserquelle. Und wenn kein Teich vorhanden ist, was dann? Zudem kann man bei einer Tränke das Wasser...

  1. #21 Alfred Klein, 22.11.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.967
    Zustimmungen:
    882
    Ort:
    66... Saarland
    Und wenn kein Teich vorhanden ist, was dann? Zudem kann man bei einer Tränke das Wasser leicht täglich austauschen.
     
    Karin G. gefällt das.
  2. #22 esth3009, 22.11.2019
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    166
    Ort:
    Piratenland
    Ich mach es mit einem großen Blumentopf, Grablicht rein und Wasserschale oben drauf, fertig
     
  3. #23 Karin G., 22.11.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.235
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    CH / am Bodensee
    wie lang brennt so ein Teil eigentlich?
     
  4. #24 esth3009, 22.11.2019
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    166
    Ort:
    Piratenland
    Die besseren bis zu 24 h. Ich hatte auch schon welche aus dem Discounter die gingen laufen aus.
     
  5. #25 esth3009, 22.11.2019
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    166
    Ort:
    Piratenland
    Naja, da möchte ich nicht den Abstrich sehen. Dieser Bakterienrasen kann nicht gesund sein, Salmonellen, Listerien, Leptospirose-Bakterien, Legionellen, Clostridien, Kokzidien, Speudomonaden, Escherichia coli und noch viele mehr die auch für den Menschen gefährlich sind. . Also dann doch lieber eine sauber gehaltenen Vogeltränke. Die meisten Bakterien sterben spätestens nach 24 h Trocknen. Im Sommer sind solche Tränken noch leichter sauber zu halten. einen Tag im Sonnenlicht trocknen reicht aus und mit zwei bis drei abwechselnd benutzten Schalen bis Du auf der sicheren Seite. Wir haben es im Labor kontrolliert.

    Er ist nachdem er gefuttert hat weggeflogen.
     
  6. #26 Gast 20000, 22.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    310
    Ich denke mal das eine ganze Reihe davon gar nicht durchs Trinkwasser übertragen werden.
    Und wenn das Wetter trocken ist, wie im letzten Sommer, so war auch kein Wasser in den Untersetzern. Da würde ich mir doch mehr Sorgen über Kokzidien und Würmer machen..da ist der Kot der erste Übertragungsweg, insbesondere die Kokzidie, die nach kurzer Zeit tödlich ist.
    Also sollte der Balkon jeden Abend gut abgespritzt werden. Das wird doch sicher zur ersten Übung gehören.:beifall:
    Gruß
    PS Die meisten Erreger, die beim Vogel Krankheiten auslösen , sind eh wirtsspezifisch. Trichos beim Vogel Trichomonas gallinae, Beim Menschen Trichomonas vaginali
    Damit wir da mal ein bisschen trennen, bevor alles im gleichen Topf landet!
     
    terra1964 gefällt das.
  7. #27 esth3009, 22.11.2019
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    166
    Ort:
    Piratenland
    Und der Garten auch.

    Aber für mich ist das Thema erledigt. Ich danke euch für die konstruktiven Ausführungen nur leider sind sie wenig hilfreich. Werde demnächst dreimal überlegen ob ich eine Frage stelle die dann nicht beantwortet sonder zerpflückt wird.

    Nochmals vielen herzlichen Dank dafür
     
  8. #28 Gast 20000, 23.11.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    310
    Wenn du so etwas behauptest, so ist das doch leicht Kaffeesatztheorie
    Für den Menschen gefährlich..einfach mal in der Foren-Suchfunktion "Zoonose" eingeben...da kommt eine ganze Menge...bist doch schon 15 Jahre im Forum tätig, oder?
    Sicher wird kein Mensch aus einem Blumenuntersetzer Wasser trinken, wegen der von dir angemerkten Infektionsgefahr für Menschen.
    Aber es ja im Prinzip bloß eine Krankheit gefährlich, die Ornithose und ausgerechnet die hast du nicht im Blumenuntersetzer vermutet..
    Diese ist auch meldepflichtig.
    Legionärskrankheit von Vögel übertragen...davon habe ich auch noch nie etwas gehört.
    Kokzidien sind wie auch die Trichos wirtsspezifisch..jede Tierart hat einen eigenen Parasiten.
    Ich muß das deshalb schreiben, weil ich einer Panik, welches von Vögel auf den Menschen übertragbare Krankheiten angeht, vorbeugen möchte.
    Also muß man sich da als Vogelhalter wirklich keine Gedanken machen.
    Die Gefahr mag ja in einigen Köpfen bestehen, ist aber wirklich nicht real.
    Gruß
     
  9. #29 esth3009, 23.11.2019
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    166
    Ort:
    Piratenland
    Kurze Korrektur
    heißen muss es:
    ich danke Dir für die konstruktiven Ausführungen nur leider sind sie wenig hilfreich

    Es haltet sich hier nur um einen Nutzer der fast jeden post mit unreflektierten Senf vermüllt sein Wissen aus Wikipedia bezieht, was ja eigentlich nicht verwerflich ist, nur bei Wikipedia werden die Beträge teilweise ungefiltert wiedergegeben wenn sie den rechtlichen Vorlagen entsprechen und man sollte sich schön die Mühe machen es nachzuprüfen, und nichts zum Thema beiträgt.

    Ich entschuldige bei allen anderen.
     
  10. #30 Gast 20000, 23.11.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    310
    Doch sie sind hilfreich, bei denen, die vorhaben sich Vögel anzuschaffen, aber Angst um ihre Gesundheit haben, wenn sie so etwas lesen.
    Um die geht es mir ausschließlich!
    Gruß
     
  11. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    387
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ach kommt, Kinders, es hat halt nun mal jeder seine Meinung. Ist doch okay!
    Der eine füttert Wildvögel - der andere verdammt es. Der eine stellt Wassertränken auf - der andere nicht. Soll es doch jeder für sich so machen wie er es möchte, macht er ja sowieso. Dann sind Tipps zur Sauberhaltung hilfreich.

    Wenn ich die Vogelfutterstelle und die Tränken reinige, wasche ich mir danach mit Seife die Hände. Theoretisch könnte ich trotzdem alles mögliche mit ins Haus schleppen, was sich über Seife totlacht. Oder mittels Schuhen oder der Kleidung. Die Papageien und wir erfreuen sich aber zum Glück geradezu unverschämter Gesundheit. Ich verstehe aber genauso auch Leute, die da vorsichtiger sind.

    Von Statistiken halte ich nicht viel, ehrlich gesagt. Die sind von Menschen gemacht, und Menschen machen Fehler.

    Ich muss noch kurz erwähnen, dass auch ein gepäppelter Wildvogel eine gute Überlebenschance haben kann: mindestens eine meiner zwei Kohlmeisen, die ich vor vielen Jahren großgezogen und ausgewildert habe, hat im nächsten Jahr bei der Nachbarin gebrütet. Sie war beringt, somit war ein Irrtum ausgeschlossen. Hat also den ganzen Winter überlebt und sogar Nachwuchs gezeugt :)
     
    swift_w gefällt das.
  12. #32 esth3009, 23.11.2019
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    166
    Ort:
    Piratenland
    Es geht nicht um unterschiedliche Meinungen. Das ist normal und es geht auch nicht um vorsichtig oder nicht, sondern um die Art wie dieser User mit andern umgeht wenn sie ihn nicht nach den Mund reden. Er liest die Beiträge nicht sondern interpretiert etwas rein was nie so gesagt wurde um es für sich zurechtzulegen, zu sticheln und Gemeinheiten loszuwerden.
     
  13. #33 terra1964, 23.11.2019
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    528
    Ort:
    32139 Spenge
    Ich verstehe dich nicht so wirklich . Deine Frage, was mit dem Grünfinken los ist wurde dir doch schon früh beantwortet.
    Vermutlich krank.
    Trichomaden oder Kokzidien, kommt bei Körnerfressern im herbst und Winter nunmal sehr häufig vor.
    Sollte deiner sich wirklich erholt haben ist es ne Ausnahme. Trotzdem ist es nunmal eine Tatsache dass freilebende Vögel täglich ums Überleben kämpfen. Da draußen kommt der Tod schnell und lauert hinter jeder Ecke.
    Um mal beim Grünfink zu bleiben, von allen Jungvögeln die ein Pärchen Grünfinken in ihrem Leben, im ganzen Leben, produzieren schaffen es im Durchschnitt 2 in Worten zwei ins Erwachsenenalter und selbst wieder Junge zu bekommen.

    Gruß
    Terra
    Ps. Die anschließende Diskussion hier hat meiner Meinung nach nichts beleidigendes, ist eher konstruktiv.
     
  14. #34 Gast 20000, 24.11.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    310
    Nun ist hier ja auch schon allerhand dazu geschrieben worden.
    Aber nehmen wir doch mal das Abspritzen von Futterplätzen..
    Analog zur Antwort des/der Threaderstelle/rin ergibt sich doch der Eindruck, das dies für einen totalen Unsinn gehalten wird.
    Darin steckt aber tatsächlich eine große Portion Vorsorge für die Gartenvögel!!!
    Wenn wir uns vor Augen halten, das von hundert Vögeln die im Laufe des Tages den Futterplatz besuchen, jeder auch beim Besuch einen Köddel hinterläßt, so reicht der infizierte Kot eines einzigen kranken Vogels, doch für die Weitergabe an andere Futterplatzbesucher.
    Wenn wir uns weiterhin vor Augen halten, da die dabei ausgeschiedenen Oozysten erst nach 1-2 Tagen wieder die Reife zur Infektion erreichen, so würde das tägliche Wegschwemmen des Kots mit einem Wasserstrahl dies doch zu vermeiden helfen, oder nicht?
    Die Kokzidiose ist mit Abstand die häufigste Erkrankung/Infektion bei Zier-und Gartenvögeln, die schon nach 3 Tagen tödlich enden kann.
    Darüber ist auch hier im Forum schon viel geschrieben worden, aber scheinbar wird dies von Leuten , dies es tatsächlich betrifft, nicht gelesen, nicht verstanden, oder ignoriert.
    Also wird der Satz, den ich im Zusammenhang mit abrufbaren Informationen im Forum geschrieben habe, Wirklichkeit.
    Zitere: "Wer immer nur seine eigenen Threads und die Antworten darauf liest, bleibt von neuen Erkenntnissen zumeist verschont."
    Sinngemäß.
    Gruß
     
Thema:

Grünfink

Die Seite wird geladen...

Grünfink - Ähnliche Themen

  1. Futter Grünfink x Kanarie

    Futter Grünfink x Kanarie: Hallo, ich möchte oben genannten Mischling aufnehmen, bin aber unsicher wie die richtige Ernährung aussehen sollte.
  2. Ist das ein Grünfink?

    Ist das ein Grünfink?: Ich bin ganz unsicher, aber sicher könnt ihr mir helfen. [ATTACH] Vielen Dank! Liebe Grüße Brigitte
  3. Grünfink im Winterkleid?

    Grünfink im Winterkleid?: Hallo Forum Ich denke, dass die beiden Vögel Grünfinke im Winterkleid sind. Kann mir das jemand bestätigen? Fundort: Naturschutzgebiet Thurauen /...
  4. Fütterung Grünfink

    Fütterung Grünfink: Hallo, welche Futtermischung verwendet ihr für eure Grünfinken ? Gruß, Silvio.
  5. Beringung Grünfink

    Beringung Grünfink: Hallo ihr Lieben, ich gehe davon aus, das Grünfinken immer noch BNA beringt werden müssen ? Oder hat sich da, in letzter Zeit, etwas geändert ?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden