günstiger Käfig - außer bei ebay...

Diskutiere günstiger Käfig - außer bei ebay... im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; @ Stefan nicht jeder hat so viel Geld wie Du offenbar! So klingt Dein posting ganz schön arrogant.....100€ sind nicht für jeden hier "peanuts"...

  1. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    @ Stefan
    nicht jeder hat so viel Geld wie Du offenbar!
    So klingt Dein posting ganz schön arrogant.....100€ sind nicht für jeden hier "peanuts" und ein Auto ist auf dem Land lebenswichtig ,der Vergleich hinkt also gewaltig
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mya

    Mya Guest

    Kann ich auch nochmal was dazu sagen. ;)

    Man muss nicht gleich den teuersten Käfig nehmen, und bei uns wächst Geld auch leider nicht auf Bäumen, bei anderen anscheinend schon? :?
    (Da will ich aber auch leben...!)

    Ein Huhn von mir musste mal operiert werden, da hat meine Mutter auch nicht gezögert und bezahlt.
    Oder als mal 2 meiner Hühner Schnupfen hatten, und das AB etc. viel mehr kostete als die "Anschaffung" selbst, und mich mancher Bauer für verrückt erklärt hätte, wo die Hühner längst geschlachtet worden wären, weil dort ein einzelnes Tier nichts wert ist.

    Letztes Jahr wurden auch die 2 Kaninchen (beide männlich) kastriert, weil es eben sein muss. Geimpft werden müssen sie dieses Jahr auch.

    Und es ist ja nicht schlimm, nach dem günstigsten Käfig zu suchen (der allerdings auch qualitativ gut sein muss, und das ist nunmal nicht sooo leicht zu finden), wenn man nicht am Tier selbst spart.
    Meine Meinung. :)


    Nachtrag: At kace: Das mit dem Auto stimmt. ;) Ohne Auto könnte meine Mutter ja nichtmal einkaufen gehen, also ist es hier wirklich SEHR wichtig ein Auto zu haben.
     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Richtig so, solange nicht an der Versorgung der Tiere gespart wird.
     
  5. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    klar, diese Reaktionen hatte ich erwartet ;-)

    > nicht jeder hat so viel Geld wie Du offenbar!

    Nein, habe ich nicht, und ich pflücke es mir auch nicht von den Bäumen. Ich habe auch 1.000 EUR Miese auf dem Girokonto, und bezahle den Tierarzt trotzdem. Urlaub ist sowieso seit Jahren nicht drin. Und ich pumpe meine Eltern an, um das Geld für die Papageien-OP zusammenzukriegen - während ich mir vom Vorbesitzer anhören muss, er könnte leider nicht 1 EUR dazu geben, weil er gerade für 10.000 EUR sein Haus neu verputzen lassen muss. Und wenn unser Grauer eine Voliere braucht, damit er nicht noch länger als 30 Jahre in diesem elenden 85x50 cm Winzkäfig des Vorbesitzers hausen muss, dann kriegt er natürlich eine. Auch wenn danach 1.500 EUR Miese auf dem Konto sind. Das sparen wir halt nach und nach woanders wieder ein, das geht schon irgendwie - muss ja!

    Ich will gar nicht darüber diskutieren, wer sein Geld wie ausgibt, das ist sinnlos. Nach meiner Erfahrung - auch aus der Vogelvermittlung - ist es aber oft so, dass gerade die Leute über zu wenig Geld klagen, die noch genug haben. Die wirklich Armen jammern nicht, sondern geben gerne etwas für Dinge, die ihnen wichtig sind - vielleicht sind sie auch deshalb arm :-(

    Ich habe auch nichts zu verschenken - und kaufe keine Käfige im Zooladen, weil es da meist nur überteuerten Ramsch gibt. Ich kann dann aber schon würdigen, dass ein Volierenbauer auch seine Arbeitszeit bezahlt haben will. Und wer sich da über Futterkonzept o.ä. mokiert - der soll es doch selbst in gleicher Qualität billiger machen und sich dann als Volierenbauer eine goldene Nase verdienen - viel Vergnügen...

    Was mir aus Erfahrung nicht einleuchtet, ist einfach die Masse von 'Gegenargumenten'. Qualität kaufen? Kein Geld! Selbst bauen? Zwei linke Hände! Von privat bauen lassen? Keiner hilft mir! Abholen? Mutter fährt nicht gerne Auto! Versand? Ach, die Portokosten! Usw.

    Sorry, nur meine rein subjektive Lebenserfahrung: eine Ausrede ist OK. Aber 5 Ausreden sind nur noch Ausreden. In der Zeit, die in diesem thread bisher zum Lamentieren über Preise draufgegangen ist, hätte sich jemand locker mit Säge, Bohrer, Zange und Tacker vertraut machen, günstiges Gebrauchtmaterial organisieren und eine Voliere zusammenbauen können.

    Irgendwas geht immer, wenn man nur will. Nur eine Frage des Engagements und der Prioritäten. Und wenn wirklich nichts geht, dann kann man sich eben keine Tiere halten. Ich kann mir auch kein Pferd leisten, und wenn ich noch so gerne eines hätte... So einfach ist das.

    > Richtig so, solange nicht an der Versorgung der Tiere gespart wird.

    Eine halbwegs artgerechte Unterkunft gehört aber zur 'Versorgung' der Tiere.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  6. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt,
    aber es kommt sicher nicht auf ein/zwei Wochen an, in denen man sich noch nach einer gescheiten Unterkunft umsehen kann.

    Es soll ja eine gekauft werden, aber es mussja nicht gleich im erstbesten Laden mit Apothekenpreisen sein, wenns an anderer Stelle das gleiche zu günstigeren Preisen gibt.

    Vergleichst du keine Preise???:0-
     
  7. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Wenn ich mir alle Sachen zu regulären Preisen angeschafft hätte wäre auf dem Konto wohl Dauertiefstand oder ich hätte schlichtweg nur die Hälfte der Sachen anschaffen können.
    Also schau ich wo ich qualitativ gleich oder ähnlich zu einem günstigeren Preis kaufen kann. So spar ich einiges! an Geld und kann den Tieren oder mir mehr leisten. Tierarztkosten sind ja eben auch nicht ohne.
    Allein im größten Internet-Auktionshaus habe ich schon sehr viel gespart.

    Natürlich gibt es Ausnahmen und man muß oder will mal die Arbeit von einem Fachbetrieb in Anspruch nehmen oder ein Markengerät kaufen. Da bezahlt man für eine gute Arbeit auch entsprechend und das finde ich auch völlig in Ordnung.

    Mya,
    ich wünsch dir und deinen Piepern das du bald eine gute und günstige Voli findest. Mit dem eingesparten Geld (kleiner Teil davon) könnt Ihr ja eine Kaffee/Kuchen-Einweihungsfeier machen :D , für die Vögel vielleicht ein extra Spielzeug, keinen Kuchen............;) .
     
  8. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Doris,

    > Vergleichst du keine Preise???

    Natürlich. Deshalb baue ich als Konsequenz ja selbst. Und kaufe das Material dazu auch nicht zu Apothekenpreisen im Baumarkt. Und komme für eine Voliere mit 500 EUR an Material hin, statt 1.500 EUR für ein fertiges Teil im Laden zu bezahlen.

    Nochmal sorry, ich bin bei dem Thema aus Erfahrung etwas gereizt. Wer sich Haustiere anschafft, übernimmt damit eine langfristige (auch finanzielle) Verantwortung. Bei Agas für die nächsten 15 Jahre, bei Nymphis für 20 Jahre, bei Großpapageien für 50-80 Jahre. Im Vergleich zu dem, was über die 'Lebensdauer' der Tiere an Zeit und Kosten für Futter, Tierarzt, Urlaubspflege usw. anfällt, ist eine geeignete Voliere preislich eine völlig untergeordnete Größenordnung.

    Wer sich da nicht vorher kundig gemacht hat, hat etwas falsch gemacht. Und deswegen bekommen Leute, die schon beim Thema Käfig-Preis die Augen verdrehen, von mir keine Tiere. Und Leute, die statt dessen fragen, wie sie dem Wohl der Tiere am besten dienen können, gerne auch mal Vögel samt Käfig geschenkt.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  9. Guido

    Guido Guest

    Hi Stefan
    Kann ich nur unterschreiben, Deinen Beitrag.
    Du brauchst Dich aber nicht immer entschuldigen für Deine Einstellung. Da beständen meine Beiträge NUR aus Entschuldigungen. Man muss sagen wat man denkt. Sonst ist man hier verkehrt.

    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  10. Mya

    Mya Guest

    Dann sag ich auch nochmal schnell was ich denke! :p

    Mir ist gestern nochwas eingefallen: Vielleicht ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk von Oma & Opa (also mein andrer Opa ). :D
    Vielleicht wenn ich ganz lieb frag. :D
    (hab nämlich erst in einem halben Jahr Geburtstag. ;) )

    Es geht wirklich nicht um ein paar Wochen, die Nymphenhenne lebt zzt. in einer Voli, 2,50x2,nochwas und 2m hoch, darin kann sie ja auch fliegen ;) , aber ihre "Mitbewohner" sind Hühner und Tauben, und das ist halt nicht das Ideale und ich würde es gerne ändern. Im Moment kann ich ihr so auch keinen neuen Partner holen, weil er die Temperaturen nicht gewohnt wäre.

    Selberbauen geht WIRKLICH nicht, meine Mutter weiß nichtmal wie man ´nen Hammer hält :k , mein Onkel würd bestimmt nur sagen "Schaff die Viecher ab!", der hat gar nichts für Tiere übrig, mein Opa hat´s im Kreuz oder so und das geht dann auch nicht.
    Und alleine bauen könnte ich auch nichts. :?

    @ Stefan (so heißt übrigens mein besch*** Bruder ;) ): Ich mag es nicht, wenn man über Leute urteilt (indirekte oder auch direkte Anschuldigungen), die man gar nicht persönlich kennt, sondern nur aus einigen Beiträgen im Forum.
    Daraus kann man doch nicht auf den Charakter schließen!?!

    Und ich will ja auch etwas ändern, nur ist es nicht so dringend, dass von heute auf morgen eine Voliere stehen muss.

    Vielleicht hab ich mich auch etwas falsch ausgedrückt? :?
     
  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Mya :0-

    Ich finde aber trotzdem das die Nymphenhenne schnellstmöglich da raus gehört. Denn soweit ich weiß hast Du kein Schutzhaus und bei Nymphen soll die Minimaltemperatur +5°C betragen. Ansonsten wird der Stoffwechsel soweit reduziert das es über längere Zeit zu Gesundheitlichen Problemen kommen kann.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Guck mal hier

    und

    hier
     
  14. Mya

    Mya Guest

    @ Anja: Danke. :0-

    -------------------------------------------

    Hab eben nochmal mit meiner Mutter geredet.
    Ihre Argumente:
    -der Winter ist fast vorbei
    -ist doch alles gut so wie es ist
    -mein Bruder wohnt noch daheim

    Das einzige was davon zählt, ist das Letzte.
    Ich kann den Typ nicht ausstehen. Er kann überhaupt keine Tiere leiden, und sowas ist auch noch mein Bruder. 0l

    Ich hatte die Henne schonmal im Haus (nur kurzzeitig), allerdings ging er da noch zur Schule, musste also dementsprechend früh aufstehen. Wie es am Wochenende mit der Lautstärke war weiß ich nicht mehr.
    Jedenfalls flippt er manchmal regelrecht aus, dass man richtig Angst bekommt 8o , wenn er geweckt wurde bzw. wird.

    Mittlerweile hat er aber eine Arbeitstelle. Und muss erst um 8-9Uhr aufstehen. :(

    Was wenn der Vogel genau VOR dieser Zeit kreischen würde, daran hab ich gar nicht gedacht. 8o
    Und ganz dunkel soll man ja nicht machen, dann bekommen sie doch Panik, oder??
    Wurde doch schon oft im Nymphenforum erwähnt.

    Am 1.September fängt mein Bruder eine Ausbildung an, bis spätestens dann will er ausgezogen sein, hat er mir jedenfalls gesagt. *hoff* *bruderloswerdenwill* :p

    Könnte ich es der Henne zumuten, noch ein halbes Jahr draußen zu bleiben? :(
    Über die Sommermonate wäre es allerdings vielleicht sogar besser, da es im Haus ja manchmal wärmer wird als draußen und sie dort die Sonne richtig genießen kann.
    Ich könnte ihr ja auch - wenn es wärmer ist - einen Hahn dazuholen, sie müssten ja dann höchstens bis September draußen bleiben.

    Und ein halbes Jahr ist ja nur wenig, wenn man darauf achtet, wie alt die Vögel werden können.


    Aber könnte ich es ihr wirklich zumuten???
    Oder könnte man doch bis 8 oder 9 ein Tuch auf den Käfig legen, eben ein halbes Jahr lang.
    Weil wenn sie nur einmal zuviel kreischt könnte mein Bruder ausrasten. 8o

    Ich hasse diesen Typ.... :k
     
Thema:

günstiger Käfig - außer bei ebay...

Die Seite wird geladen...

günstiger Käfig - außer bei ebay... - Ähnliche Themen

  1. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  2. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  3. Schlafen im neuen Käfig?

    Schlafen im neuen Käfig?: Hallo! Mein Wellipärchen hat einen neuen Käfig bekommen. Über mehrere Wochen habe ich sie an den neuen Käfig gewöhnt, den alten aber immer noch...
  4. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...
  5. Mein Käfig - Verbesserungsvorschläge bei der Einrichtung

    Mein Käfig - Verbesserungsvorschläge bei der Einrichtung: Hallo liebe Gemeinschaft hier, als neuer, unerfahrerner Welli Halter freue ich mich auf Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge bei der der...