Hahn oder Henne und Frage zum anmelden

Diskutiere Hahn oder Henne und Frage zum anmelden im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Huhu So wie es aussieht werden wir uns nach langem hin und her (erst Halsi,. dann doch Grauer, fast auf ja was.. Betrüger? /...

  1. Palli

    Palli Guest

    Huhu


    So wie es aussieht werden wir uns nach langem hin und her (erst Halsi,. dann doch Grauer, fast auf ja was.. Betrüger? / Händler?jedenfalls nichts seriöses... reingefallen. Deal geplatzt, zum glück keine anzahlung überwiesen) werden wir wohl nächsten Monat ein Baby bekommen.

    nun meine Frage:

    Wo liegen denn, wenn überhaupt, die Vorteile/Nachteile Henne /Hahn?

    Und wie und wo muss ich den Geier dann anmelden? Kostet das was ?


    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Langer

    Langer Guest

    Hi;
    Anmelden kostet gar nicx .

    Gegengeschlechtlich sollten diese schon sein.
    Wenn ich von meinen Tieren ausgehe kann ich sagen das der Hahn ein "Haudrauf" ist und die Henne sanftmütig. Hähne reagieren " etwas mehr " wie die Hennen.


    Man kann schon recht doitlich erkennen wer hier den Schalk im Nacken sitzen hat :D

    Henne

    [​IMG]
    [​IMG]


    Hahn

    [​IMG]
    [​IMG]


    [​IMG]
    [​IMG]


    Denke daran das die Tiere mit erreichen der Geschlechtsreife " etwas unpässlich" werden können.


    MFG Jens
     
  4. Palli

    Palli Guest

    Hi es ist unser erster, daher ist das Geschlecht egal.. gegengeschlecht folgt aber bald.
    Hab gehört Hähne sind anhänglicher?Danke
     
  5. Langer

    Langer Guest

    Ups

    warum und wieso es ein anhänglicher Vogel sein soll......................., ich möcht es gar nicht wissen.

    @ Mod : nimmst Du bitte meine beiden Beiträge in diesem Thema raus, ich glaube das ich das Thema falsch verstanden habe.

    MFG Jens
     
  6. Palli

    Palli Guest

    >>>warum und wieso es ein anhänglicher Vogel sein soll......................., <<<<


    ?????
     
  7. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Nööö Jens,

    erst Mal zu = Grau-Henne sanftmütig usw.nööö.
    Hähnchen reagieren etwas mehr.nööö.

    Das Gegenteil ist bei uns auch der Fall.

    Dein Beitrag sollte nicht vernichtet werden.
    Auch wenn man sich wie der Typ, der gegen die Windmühlen gekämpft haben soll, fühlt.

    Einen Papagei zutraulich machen, sich als Mensch mit dem Tier verpaaren, ***
    Spätestens wenn Probleme mit dem antrainieren, unnatürlichen Verhalten auftauchen, wird um Hilfe gebeten.
    Oder bei misslungenen Verpaarungen...
    Warte ein bissel.
     
  8. Langer

    Langer Guest

    Hi Anette;

    Schön das mich hier wenigstens einer versteht :trost:


    MFG Jens
     
  9. Palli

    Palli Guest

    Ah ja, danke für die hilfreichen Antworten
     
  10. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Palli,
    ich versuche mal etwas ausführlicher zu antworten, weil ich nicht möchte, dass Du Dir komisch vorkommst mit Deiner Frage.
    Viele möchten anhängliche kuschelige Papageien, diese Fragen bzw. Einstellungen kennen wir hier schon und wissen leider auch was daraus wird.
    Daher empfinden neue User hier die Antworten schon mal etwas "merkwürdig".

    @ Jens, ich versteh Dich auch und weiß was Du meinst (gefallen mir Deine Grauen :zwinker:)

    Palli, das größte Ziel was man erreichen sollte in der Papageienhaltung ist, dass man sich zumindest ein Pärchen hält und diese sehr viel Platz zum spielen, fliegen etc. haben.
    Wichtig ist, dass dieses Paar sich versteht, denn sie werden die meiste Zeit des Lebens miteinander verbringen.

    Die meisten hier haben "leider" Handaufzuchten (ich eingeschlossen mit jetzt 4,5 jährigen Grauen) und wir alle haben die Phase durchgemacht was es heißt einen "anhänglichen" Papagei zu haben. Glaub mir, ich habe bevor wir das Vogelzimmer hatten, keinen einzigen Schritt in der Wohnung allein machen können. Am Anfang ist das noch schön, aber dann wird es zur Qual, wenn man ganz ehrlich ist.
    Papageien sind neugierig, schreddern gern und müssen viel fliegen um auch gesund zu bleiben. Beim tgl. Freiflug wirst Du bei einem anhänglichen Papageien keine ruhige Minute mehr haben und es wird wirklich als Stress ausarten. Es kann passieren, dass Du nicht mehr fernsehen, telefonieren oder Dich in Ruhe unterhalten kannst, weil anhängliche Papageien werden dann eifersüchtig, weil sie sich den Menschen als Bezugsperson ausgesucht haben.
    Viele Papageien bekommen dann keinen Freiflug mehr, landen in Abstellräumen und werden zu Wanderpokalen. Sie vegetieren dann nur noch vor sich hin und haben großen seelischen Schaden.

    Bitte, bitte achte darauf, dass Dein Baby nicht zu anhänglich wird, Du kannst seine Ansprüche später überhaupt nicht mehr erfüllen, das kann nur ein Partner. Ich glaube auch nicht, dass ein Hahn anhänglicher wird als eine Henne. Das ist in meinen Augen überhaupt nicht so, sondern es kommt auf den Charakter des Vogels an. Genauso wie der eine lieber spricht und der andere nur pfeift.

    Palli, wenn Du die Möglichkeit hast vor dem Kauf eines Papageien Dir mal die Papageienhaltung bei einer Privatperson zuhause anzusehen und Dir in Ruhe berichten läßt, so würde das bestimmt sehr helfen.
    Solltest Du in NRW wohnen, so stehen wir gerne zur Verfügung.

    Wir würden unsere Grauen nicht abgeben, aber NIE wirklich NIE mehr welche anschaffen.
    Liebe ehrliche Grüße
    Kati
     
  11. Palli

    Palli Guest

    Kati, viele Dank für deine Antwort. Ich glaube meine Frage ist falsch rübergekommen.


    Wir wollten erst einen Grauen nehmen, aus schlechter Haltung etc. nachlesen kannst du das hier: http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=172119 und hier: http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=172197

    Das hatte sich ja erledigt und nun wollten wir ein Baby nehmen. Meine Frage war nur rein informativ und eher aus dem Grund das ich gehört habe, manche Vögel werden Krankhaft anhänglich und eben ob es Unterschiede im Verhalten im Bezug auf das Geschlecht gibt.


    Nun hat es sich heute ergeben, dass wir einen 5 Jährigen Hahn übernehmen werden. Er ist zwar zahm, lässt sich aber nicht anfassen, da er beim Vor Vor Besitzer immer gepackt wurde zum Federn schneiden. Er hatte zwar mal einen Partner, aber nichtdasInteresse. Ist eine Ab Ei Handaufzucht


    Du siehst, meine Frage ist genau nach hinten losgegangen. ich stelle an einen Grauen nicht die Erwartungen absoluter zahmheit. Händelbar reicht mir :-)

    Ein 2. ist in Planung und dazu ein Vogelzimmer :-)

    Nun hoffe ich dass die Dame nicht auch noch abspringt

    Liebe Grüße
     
  12. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Halli Palli,
    danke Dir für Deine Erklärung. Ich glaube jetzt sind auch schon alle wieder besänftigt :zwinker:!
    Da hast Du Dir aber was vorgenommen und ich drücke Dir fest die Daumen, dass das alles so klappt!
    Gegen Dein Vorhaben gibt es ja überhaupt nichts zu beanstanden und wir werden Dich alle tatkräftig unterstützen. :zustimm:
    Wie alt ist denn der andere Graue (ist er gegengeschlechtlich) und hat er vorher allein gelebt?
    Erzähl doch mal!!!
    Liebe Grüße
    Kati
     
  13. Palli

    Palli Guest

    Ein 2. ist in Planung, aber ergeben hat sich noch nichts.
    Der Hahn jetzt ist seit 1/2 Jahr alleine, aber laut Besitzerin an anderen Vögeln nicht so interessiert, da es eine ab ei aufzucht ist. Er ist 5 Jahre alt. Sollte sich aber was ergeben werden wir nicht nein sagen :-) Im Bekanntenkreis kommt es dann doch ab und an mal vor, dass Graue abgegeben werden und da findet sich bestimmt bald was. Oder hier im Forum.
    Also er kommt erst mal alleine zu uns und bekommt "irgendwann" einen Partner. Wann genau, überlassen wir momentan noch dem "Zufall". Aber alleine bleiben soll er nicht. Ich schaue nebenbei immer mal nach Anzeigen.

    Und sobald wir hier mehr Platz haben, gibts ein Vogelzimmer und dann... ja dann ist Platz :-) Dann hätte ich gerne mal eine 4er Gruppe :-)


    Aber jetzt muss es erst mal mit dem ersten klappen.
     
  14. Langer

    Langer Guest

    Hi Pali ;

    Das was Du vorhast ; einen "ab dem Ei " aufgezogenen Papagei zu Dir zu nehmen ....................,-------------hoffentlich weißt Du auf was Du Dich da einläßt. ( Die Idee hingegen ist gut einer gestrandeten Existenz ein neues zu Hause zu geben )
    Weiterhin wird es sehr schwer werden eine Henne im passendem Alter zu finden ( diese wirst Du nirgentwo/ sehr schwer angeboten bekommen )
    Weiterhin würde sich dann eine vergesellschaftung mit einer solchen sehr schwer darstellen ( einzelne Punkte hast Du hierzu schon selber genannt )
    Wenn für Dich der " Einstieg in die Großpapageienhaltung " sich so darstellen sollte-------------------------würde ich Dir davon abraten. Hier sind viele Probleme vorprogramiert die du noch nich mal ansatzweise erahnen kannst.

    Es ist Dir gegenüber nicht bös gemeint ,----------------nur ehrlich.

    @ Kati ; Dein Schreibstiel gefällt mir ( ich üb noch 8) )


    MFG Jens
     
  15. Palli

    Palli Guest

    Hallo. Vielen Dank für deine Antwort. Jetzt mal "doof" gefragt: Was denkst du denn welche Probleme auf mich zukommen könnten?

    Danke
     
  16. Langer

    Langer Guest


    Ein Vogel welcher per Hand ab dem Ei aufgezogen wurde kennt keine prägende Verhaltensweisen der Adulten !
    Heißt : Woher sollte dieser wissen das ein unterordnen/ einfügen in die Hirachie unabdingbar is .
    Er weiß nicht wann es Not tut einen evtl Rivalen "wegzubeißen"/ einzuschüchtern------------und wann dann die " Notbremse" zu ziehen ist ( Rückzug ) . Bedenke ( und dies werden Dir viele bestätigen können ) kein Tier würde seine eigene Art so derb verletzen das die eigene Population auf dem Spiel stehen würde , wie sieht dies bei einer HZ aus-------------und dann noch solch eine, die nich mal ansatzweise verhaltensweisen erlernt hat wie der Umgang mit Artgenossen " funktioniert ". Beissen können diese Tiere ( die so aufgezogen wurden sehr gut) , Angst/ Respeckt kennen diese kaum. Woher auch !!!!!
    Solch ein Menschenbezogenes Tier! ; wie willst Du dies verpaaren ? Es bedarf hierbei sicherlich " nich nur 6 Wochen ". Hast Du diesbezüglich die Einstellungsmöglichkeiten die Tier sich selbst zu belassen , und gegebenfalls einzugreifen ? Ein Hahn der Menschenbezogen ist , dem gegenüber eine Henne ( wenn Du diese bekommst, im passenedem Alter )..........................und diese beide willst Du bei Dir zu Haus vergesellschafften ? Ich will Dir nicx absprechen, ................. einige ander können Dir diesbezüglich bestimmt noch mehr erzählen.

    MFG Jens
     
  17. Palli

    Palli Guest

    Soweit ich weiß saß er bis vor einem Jahr mit einem Hahn zusammen. Hat ihn akzeptiert, aber so wirklich interesse hatte er wohl nicht. Ich frag aber noch mal genauer nach. Aber von dem was du erzählst habe ich schon viel gelesen.


    Danke dir
     
  18. Langer

    Langer Guest

    Was denn zum Beispiel.


    MFG Jens
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken

    Vielleicht das hier? ;)
     
  21. Palli

    Palli Guest

    Das eine Ab Ei Aufzucht oder allgemein Handaufzuchten schwer zu Vergesellschaften sind. :-) Und man Naturbruten bevorzugen sollten, zwar seien diese Anfangs scheu aber neigen nicht so wie HZ zum hacken/beissen, da sie eine natürliche scheu der Hand gegenüber haben und eher zurückweichen, wohingegen eine HZ diese Scheu verloren hat und sich eher wehrt!

    Und das eben durch fehlende Prägung eine Vergesellschaftung manchmal unmöglich ist. Und ansonsten zumindest schwer.


    Und wenn sollte man eine Teilhz nehmen und keine ab ei.

    so stehts in büchern und internet :-)
     
Thema:

Hahn oder Henne und Frage zum anmelden

Die Seite wird geladen...

Hahn oder Henne und Frage zum anmelden - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  4. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  5. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...