Hallo, ich möchte mich vorstellen

Diskutiere Hallo, ich möchte mich vorstellen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo :0- Nachdem ich nun schon seit Oktober ´14 hier angemeldet bin und schon sehr viel hier gelesen habe denke ich das es Zeit wird mich mal...

  1. #1 lateralus, 15. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2015
    lateralus

    lateralus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saar-Pfalz
    Hallo :0-

    Nachdem ich nun schon seit Oktober ´14 hier angemeldet bin und schon sehr viel hier gelesen habe denke ich das es Zeit wird mich mal vorzustellen.

    Meine ersten "Vogelerfahrungen" machte ich als Kind mit verschiedenen Wellensittichen, jedoch war ich schon immer auf Papageien verrückt. Im Juli 2014 sollte es soweit sein. Wir haben uns privat einen Graupapageien gekauft, unser Janis.
    Er ist ein sehr lieber Kerl der viel redet und pfeift, jedoch hab ich von Anfang an gemerkt, dass er vor der menschlichen Hand Angst hat. Er klettert auf mich und meine Frau, aber wenn die Hand kam (vor allem die männliche) wich er immer zurück. Dies hat sich aber mit der Zeit schon viel gebessert, mit viel Geduld gewinnt er immer mehr Vertrauen.

    Janis ist vier Jahre alt und wie wir im Nachhinein erfahren mussten, sind wir schon die vierten(!) Besitzer. Als wir den Vogel holten wurde uns gesagt, er würde sich mit seinem Partner nicht verstehen. Aber auch der andere Vogel wurde kurz darauf von ihnen verkauft, ebenso die Hunde. Die "Besitzerin" ließ sich dann kurz darauf von ihrem Mann scheiden (ein Schelm, wer böses denkt). Auch wissen wir heute, dass die Vorbesitzer eine Kneipe hatten, in der die Papageien die Gäste "anlockten". Eine artgerechte Haltung und genügend Schlaf wird da wohl schwer umzusetzen gewesen sein...

    Als Janis bei uns einzog, war er "abhängig" nach SB-Kernen. Er hat nichts anderes angerührt, weder sonstige Körner noch Obst. Mittlerweile geben wir ihm Dr. Harrison Pellets und zwischendurch selbstgemachten Gemüsebrei (Kartoffel-Brokkoli-Mix liebt er!). Manchmal wird hier geschrieben, dass die Umstellung fast unmöglich wäre. Ja, es hat auch bei uns etwas gedauert, aber folgendes kann ich berichten und das ist kein Witz: wenn wir ihm heute Sonnenblumenkerne in die Schale dazulegen, fliegen diese sofort raus!
    Wir haben ihm eine Voliere gebaut, da bekommt er ungestörten 12-Stunden-Schlaf. Er besitzt ebenso einen Luftbefeuchter sowie einen Freisitz mit Vogellampe.

    Janis wurde im Frühjahr von Dr. Manderscheid komplett untersucht (Röntgen, Blut, Abstriche etc.) und er ist kerngesund. Er hat nur ein leichtes Federproblem, das war schon als er zu uns kam. Die linken Schwungfedern sind nach und nach abgebrochen. Jede Feder die brach, brachte mehr "Instabilität" für die Nachbarfeder. Der Doktor hat ihm unter Narkose die Federstümpfe im letzten Monat gezogen, jetzt ist alles kräftig am Wachsen. Wir wohnen übrigens im Saar-Pfalz-Kreis und fahren nach Luxemburg über 100km. Doch Dr. Manderscheid hat uns vom ersten Kontakt an begeistert. Er nimmt sich sehr viel Zeit, ist immer für einen da und ein cooler Typ ist er obendrein.

    Da meine Frau und ich beide Frühschicht arbeiten, werden wir am Samstag einen Züchter besuchen und Janis soll bald seine "Lillie" bekommen :freude:

    Ich habe, trotz vielem Lesen und Informieren vor unserer "Anschaffung" niiiee und nimmer nur ansatzweise geglaubt, welch intelligente und liebe Geschöpfe diese Graupapageien sind und mein Bild über die Tierwelt hat sich durch Janis grundlegend geändert. Auch wenn manche unserer Weggefährten uns ab und an für etwas verrückt halten, hihi.

    Puh, mein Text ist riesig geworden und ich hoffe, niemand ist eingeschlafen! Danke für´s lesen! :zustimm:

    Liebe Grüße, Dominik.

    Den Anhang Janis.jpg betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Dominik und herzlich willkommen hier!

    Schön, dass Janis nach so vielen Wechseln bei euch ist und nun auch noch einen Partnervogel bekommt. Es tut mir richtig weh, wenn ich lese, dass Janis mit gerade mal 4 Jahren schon den vierten Besitzer hat.

    Wer weiß, welche Erfahrungen er bisher schon gemacht hat?

    Ist der neue Graue auch schon ein paar Jahre alt?
    Ein "Baby" wäre nämlich nicht ganz so ideal.
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Dominik,
    wenn das federproblem weiter vorkommt, schau dir mal naher seine eiweissaufnahme an...
    auch, wenn seine haupternahurng korner sind,ware es auch gut ihm anderes zu futtern anlernen...
    bekommt er kalzium ?
     
  5. #4 lateralus, 15. Juli 2015
    lateralus

    lateralus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saar-Pfalz
    Hallo Uschi!
    Laut dem Züchter könnten wir einen Jungvogel dazu holen, natürlich unter Beachtung der "Regeln" zur Eingewöhnung. So wie ich Janis aber kenne, flüchtet eher er vor dem Jungtier 8o
    Auch ist der Doc der Meinung, das das ok geht. Hast du andere Erfahrungen damit für mich?
    Und wir werden definitiv seine letzten Besitzer sein :gimmefive

    Hallo Papugi!
    Nein, er hatte Körnerfutter gegessen, als er zu uns kam. Jetzt isst er Harrison Pellets und Gemüsebrei, ab und zu mit Korvimin.
    Als wir ihn bekamen waren auch schon links kaum Schwungfedern. Diese sind nachgewachsen aber wieder abgebrochen, als sie im Wachstum waren (unter Blut, beim Versuch zu fliegen).
    Jetzt hat der Dr. alle Federreste gleichzeitig gezogen, damit sie auch zusammen wachsen und sich gegenseitig "stützen".
    Kalzium und Eiweißmangel hätte man doch bestimmt bei der Untersuchung (Blutbild) gesehen, stimmt das soweit?
    Was kann ich an Eiweiss zusätzlich geben?

    Danke für euer Interesse und die Hilfe :blume:
     
  6. #5 morgaine1001, 15. Juli 2015
    morgaine1001

    morgaine1001 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59174 Kamen
    Hallo Dominik,
    wie gut, das Janis nun bei Euch ist :)

    Statt einen Jungvogel vom Züchter zu holen, würde ich Euch eher zu einem weiteren Abgabetier raten, welches im gleichen Alter und gegengeschlechtlich sein sollte. Des weiteren sollten natürlich vorher die Virentests und ein "Rundum-Check" gemacht werden. Aber das weißt Du bestimmt schon alles, von Deinem vk Tierarzt :) Soviele Graue suchen ein schönes Zuhause :traurig:

    Es ist immer wieder unglaublich wie leichtfertig mit der Anschaffung von Tieren umgegangen wird. Sobad sie dann unbequem werden und nicht mehr zum Leben passen, werden sie einfach an den nächsten weiter gegeben. Was das u.U. für einen Grauen bedeutet, der 40 Jahre oder noch älter werden kann :traurig: Vier Besitzer in vier Jahren und dann auch noch in einer Kneipe gelebt :traurig:
     
  7. #6 lateralus, 16. Juli 2015
    lateralus

    lateralus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saar-Pfalz
    Hi Sandra :0-
    mit dem Abgabetier hast du durchaus recht. Unser Argument für ein Jungtier hat aber auch mit Janis´Vorgeschichte zu tun. Wir haben halt angst, wieder einen Vogel zu bekommen wo wir nicht genau wissen, was war. Der vielleicht auch schon "versaut" ist oder gar schlimmer und Janis damit wieder seine Schwierigkeiten und Nachteile haben könnte. Auf alle Fälle will ich mir die Zucht dort ansehen, er hat sehr viele Papageien und auch einen guten Ruf. Soweit ich das bisher beurteilen kann. Mittlerweile weiss ich jetzt auch, dass der Vogel den er noch "frei" zur Abgabe hat, ein Männchen ist. Eine Henne soll es aber unbedingt sein und wir müssten daher sowieso noch ca. 4 Monate warten.

    Gestern Abend haben wir uns übrigens Gedanken für die neue Voliere gemacht. Wir sind zu der Entscheidung gekommen, dass wir ein Zimmer aufteilen (das ganze Zimmer geht aus baulichen Gründen nicht, der restliche Platz wird aber nicht anderweitig genutzt).
    Dann hat der neue "Wohnraum" eine Breite von 2m, Länge 4,3m und die Höhe hat 2,50m. Plus die alte Voliere davor angebaut, sie soll als Schlafkäfig dienen. :freude:
    Wobei Janis jetzt auch sofort rausgelassen wird, sobald wir zu Hause sind. Das wird sich mit der großen Voliere aber auch nicht ändern :zwinker:

    Gruß Dominik.
    Den Anhang DSC00144.jpg betrachten Den Anhang DSC00013.jpg betrachten
     

    Anhänge:

  8. #7 Kirsten63, 16. Juli 2015
    Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Lieber Dominik!
    Denke auch, das ein geschlechtsreifer Hahn mit einem Baby nicht viel anfangen kann und es zu Problemen kommen könnte.
    Es gibt auch unkomplizierte Abgabetiere ohne schlimme Vorgeschichte.
    Das sind Überlegungen, die man nicht außer acht lassen sollte.
     
  9. #8 lateralus, 16. Juli 2015
    lateralus

    lateralus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saar-Pfalz
    Hi Kirsten,
    danke für dein Statement. Nein, wir überstürzen nichts und sind uns der Verantwortung bewusst und wissen, dass es eine "Entscheidung für´s Leben" ist.
    Ich werde mir alle Möglichkeiten anschauen und in Ruhe entscheiden. Natürlich beherzige ich eure Ratschläge, Erfahrung ist durch nix zu ersetzen.
    Daher bin ich für eure Resonanz sehr dankbar!

    LG Dominik.
     
  10. #9 Marion L., 16. Juli 2015
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Dominik,
    willkommen bei uns Grauenverrückten. Der Janis sieht toll aus, ein hübsches Kerlchen habt ihr da. Schön, dass er bei euch nun endlich ein Zuhause hat. Ich finde es toll, dass ihr ein VZ einrichten werdet. So ein VZ ist ein absoluter Gewinn, ihr werdet viel Freude beim Einrichten haben. Einen Schlafkäfig braucht ihr da doch eigendlich nicht? Mit Hilfe von U-Schienen und Gitterelementen (die man dann darauf hin- und herschieben kann), kann man gut eine Abteilung vornehmen. Ein Zimmer lässt sich viel besser und schneller säubern als ein Käfig und es gibt mehr Bewegungsraum, wenn da nichts drinnen rumsteht.
    Zu euren Gedanken mit dem Partnertier kann ich euch nur raten einen passenden Vogel zu nehmen, sonst sind Probleme vorprogrammiert.
    Es sollte unbedingt und nachgewiesen eine Henne sein und, es wäre sehr wichtig das ihr euch in dem Altersrahmen um 4 Jahre rum bemüht. Ein Jungtier mag euch gefallen, eurem Janis jedoch nicht. Er kommt bald ins die Geschlechtsreife und kann mit so einem Jungtier über viele Jahre (wir sprechen hier auch von bis zu 6 Jahren) gar nichts anfangen. Eine lange Zeit in der er bald zu Frust neigen wird, da er nur ein Baby vor sich hat und keinen Geschlechtspartner, was der Sinn der Sache sein sollte.

    Überlegt es euch bitte noch einmal gründlich sonst habt ihr eventuell 2 Einzelvögel da zu sitzen oder einen, der sich vor Frust rupft oder den Jungen treibt und belästigt und beide sind dann nicht glücklich mit der Situation. Ich würde eher nach einer lieben Abgabehenne schauen, die kann sogar älter sein als euer Männchen und es gibt bestimmt auch was Liebes und Unverkorkstes dort draussen. Müßt nur bisschen suchen.
    MfG
    Marion L.
     
  11. #10 lateralus, 16. Juli 2015
    lateralus

    lateralus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saar-Pfalz
    Hi Marion,
    deine Argumente gegen das Jungtier sind sehr gut und plausibel, dankeschön.
    In das Vogelzimmer soll die bisherige Voliere integriert werden (als "Anbau"). Diese ist Eigenbau und der Boden lässt sich wie eine große Schublade rausziehen. Daher ist die Reinigung relativ schnell erledigt.
    Außerdem muss ich so ein gutes Stück weniger Aluprofil und Edelstahldraht kaufen. Und der "neue" Vogel kann so besser eingewöhnt werden durch die räumliche Trennung.
    Hier mal mein Entwurf vom Zimmer. Der rechte Teil an der Schräge ist die alte Voliere (Breite ca. 1,40m).

    LG Dominik.

    Den Anhang Vogelzimmer.jpg betrachten
     
  12. #11 papugi, 16. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2015
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    kalziumgabe als supplement fur graue ist ein "must" in gefangenschaft auch bei guter ernahrung...
    kalziummangel wird nur sichtig wenn das problem weit vorgeschritten ist...besser nicht darauf zu warten denn da ist es zu spat.

    Da seine feder brechen kann man ihm eiweiss als zupplement geben in form von stuck hart gekochtem ei z.b. einen gut ausgekochten huhnerknochen, oder stuck mageres fleisch oder fisch...

    was eine partnerin betrifft, wurde ich kein baby kaufen. Klare argument die einleuchtend sind gibt es...es gibt mehr schanzen das das krumm geht als das es klappt....wenigstens jahrelang.
    Ein zuchter der graue babys verkauft ist keine gute referenz;...fur benehmen, ein Ta auch nicht oder selten.
    Hier bekommst du daruber bessere info.





    Was partner betrifft, gibt es keine " versaute" vogel...nur vogel dessen bedurfnisse nicht erfullt wurden.
    Ich kann dich versichern, es ist eine grosse freude, mit solchen vogeln zu arbeiten...jeder sogennante " verpatzte" vogel hat einen grossen schatz in sich den man, schicht nach schicht entdeckt...so lernt man sie lieben
     
  13. #12 Marion L., 16. Juli 2015
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Da gebe ich Celine total recht,
    viele dieser Vögel bleiben dem Menschen trotz allem zugewandt. Klar, es bedeutet viel Arbeit, Verständnis, Geduld und Liebe mit einem Tier zu tun zu haben, dass seine Geschichte schon mitbringt. Ich habe viele sehr positive Erfahrungen gemacht und es ist immer wieder erstaunlich, wie die Tiere sich auf die gegebene Liebe einlassen. Sie wollen eigendlich Harmonie und Sicherheit in ihrem SCHWARM. Gib ihnen Zeit, gute Verhältnisse, Vertrauen und es erstaunt immer wieder, wie sie sich verändern. Schwierig sind jene Tiere, die sich extrem an einen Menschen gebunden haben. Das war vielleicht eine Frau. Du bist ein Mann und da geht das große Problem dann los. Aber, wir haben auch hier im Forum einige Beispiele dafür, dass sich auch das beeinflussen läßt.

    Wachsen die Federn denn nun gut und ohne abbrechen nach? Korvimin ist super, Calciumgaben zusätzlich sind trotzdem gut. Habt ihr an eine gute Beleuchtung mit hohem UV-Anteil gedacht. Auch das ist (nicht nur) wichtig für ein gutes Federkleid, oder stellt ihr den Vogel auf den Balkon oder die Terasse ins Sonnenlicht? Im Winter spätestens dann muß er trotzdem eine entsprechende Beleuchtung bekommen. Da solltet ihr bei der Volierenplanung gleich mit dran denken um es gleich vernünftig mit einbauen zu können. Wir haben hier im Forum z.B. unseren Ingo. Der ist der absolute Spezialist für Beleuchtungsfragen. Er hilft euch bestimmt gerne bei einer Planung.
    So, ich hab wieder viel zu viel geschrieben. Sorry und Gute Nacht

    wünscht Marion L.
     
  14. #13 lateralus, 17. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2015
    lateralus

    lateralus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saar-Pfalz
    Ich weiß, ich sehe es ja auch an Janis. Er ist innerhalb eines Jahres wesentlich zutraulicher geworden und das ist, so fühlen wir das, noch nicht das Ende der Fahnenstange. Ich habe immer das Gefühl, als ob er gerne bereit wäre sich mehr auf uns einzulassen, aber eine innere Sperre (Erfahrung, Angst?) hält ihn dann doch zurück. Aber mit Geduld haben wir schon sehr viel erreicht. Die Zeit wirds richten.
    Natürlich habt ihr recht. Damit ihr mich richtig versteht- es geht mir bei den Gedanken um Janis. Was wäre, zum Beispiel, wenn wir einen Vogel bekämen, der sehr dominant ist und Janis vielleicht unterdrückt? Ja, auch die Hennen können das. Für seine Situation wäre das nicht gut. Bitte, das ist nur ein Beispiel!

    Als er zu uns kam, waren links gar keine Schwungfedern. Sie sind gewachsen, aber immer nur einzeln. Ich denke sie sind deswegen gebrochen, weil die "Stütze" der Nachbarfeder fehlte. Das passierte auch immer nur bei fehlgeschlagenen Flugversuchen. Die, die ganz wuchsen sind schön und auch frei von Stressstreifen.
    Mich würde es auch nicht wundern, wenn er mal gestutzt wurde.

    Zum Licht: In der jetzigen Voliere ist eine Acardia Bird Lamp Leuchtstoffröhre (nat. EVG flimmerfrei) und über seinem Freisitz hängt eine 70W Lucky Reptile mit Vorschaltgerät. Ab ca. 18°C gehts auf den Balkon, meist so um die 5h. Ohne "UV" ist er nur nachts und das 12h.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 lateralus, 17. Juli 2015
    lateralus

    lateralus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saar-Pfalz
    Die Pellets haben ca. 20% Protein und 0,4% Kalzium (Herstellerangabe). Wie viel Eiweiss und Kalzium soll man da zufüttern, ohne dass es zu Nierenproblemen oder Ca- Überdosierung kommt?
    Was ist die richtige Menge?
     
  17. #15 papugi, 17. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2015
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    hast du die hight potency pellets?
    normalerweise gibt man vogeln die wachsen oder noch die bruten pellets mit 20-22 % protein. In deinem fall ware es ja fur einige zeit ok nur fur langere zeit ist das, meiner meinung nach, zu viel eiweiss. Das sind eiweiss prozente berechnet nach huhnerindustrie.

    Als referenz...
    Die "taglichen" Hagen pellets, enthalten z.b. 14 % eiweiss und 9 % fett.
    Er ist wahrscheinlich nicht der einzige aber einer von denen, der die grosste research in seine produktion gemacht hat.

    Die hagen pellets die high potency gennant werden haben die gleiche zusammenstellung wie der aufzuchtsbrei...sie enthalten 22% eiweiss und konnen ab und zu gesundenen, erwachsenen papageien gegeben werden aber nicht taglich.

    Normalerweise sind sie fur aufzucht und brut.

    Als ich von zusatzlichem eiweiss schrieb war es in form von frischfutter gedacht...
    z.b.

    ein gekochter mix mit reis und hulsenfruchten mit ein wenig vitaminpulver u. kalzium

    reis mit ein 1/4 gekochtem ei usw...(oder noch gekeimten) mit v-puolver u. kalzium

    also als verreicherung der ernahrung... so ungefahr 3 mal die woche...
    und naturlich frische fruchte und frisches gemuse taglich.
    Ich wurde gemuse nicht in form von brei geben (oder nur selten) eher ungekocht in stucken und je billiger auf dem markt, z.b. im sommer...desto grosser die stucke...so eine art von " foraging" ...sie sollen arbeiten und spass am schreddern haben mit nahrung.
    ..ganzer apfel...halbe melone...ganze selleriestange usw... das ist papageienspass...mit dem putz-spass fur menschen...:D...
    p.s.
    gratuliere fur deine implication und deinen willen dich zu erkundigen...nur so kann verstehen welche bedrufnisse, die psycholigischen und physischen, die grauen gefangenschaft haben...
     
Thema:

Hallo, ich möchte mich vorstellen

Die Seite wird geladen...

Hallo, ich möchte mich vorstellen - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...
  2. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...
  3. Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen

    Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen: Hallo liebe Foren Gemeinde ...bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen . Ich bin die Carola und bei mir gehören 3 Grauchen zur Familie. Hahn...
  4. hallo zusammen

    hallo zusammen: Ich wollte uns Mal kurz vorstellen, wir sind aus Friedrichshafen am schönen Bodensee und sind an einen sehr lieben Fratz (Nico)geraten, also...
  5. Hallo Vogelgemeinde!

    Hallo Vogelgemeinde!: Hab gerade euer Forum entdeckt :)! Ich habe auch gleich eine Frage an euch. Und zwar, habe ich im letzten Winter einige Schwalbennester bei uns in...