Hallo und gleich wieder ne Frage...

Diskutiere Hallo und gleich wieder ne Frage... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr, so, nun mal einen Lagebericht von mir: Wie ihr ja wisst sind unsere Geier in die grosse Voliere umgezogen. Zuerst hat die...

  1. #1 Isabel_Emanuel, 17. Dezember 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo ihr,

    so, nun mal einen Lagebericht von mir:
    Wie ihr ja wisst sind unsere Geier in die grosse Voliere umgezogen. Zuerst hat die Glasscheibe sie gewaltig irrietiert und wir haben sie mit einem Tuch verhüllt und langsam aufgezogen. Das Tuch ist nun weg und sie stören sich auch nicht mehr dran.
    Zu Anfang war Merline ja auch recht scheu, doch jetzt taut sie auf. Sie sitzt grade bei mir auf der Schulter und putzt meine Ohren- hilfe, das kitzelt. Machen eure das auch ständig? So oft wie ich von beiden geputzt werde, bräuchte ich mich eigentlich nicht mehr duschen :D
    Ich freue mich, dass Merline besonders zu mir Vertrauen gefasst hat und meine Nähe sucht.
    Nicht dass ihr mir jetzt falsch versteht. Sie schmust auch oft mit Gismo und schnäbelt, putzt...



    Nein, was mich interessiert:
    Mein Schatz und ich sind oft nur abwechselnd zu Hause. Ich versuche die Geier in meinen Alltag miteinzubeziehen. Wenn ich nach Hause komme, lasse ich sie aus dem Käfig. D.H. nur wenn sie nicht schreien- wenn sie schreien, dann bleiben sie drin bis sie ruhig sind. Kommt aber kaum vor, dass sie schreien (verstehe unter schreien die lautesten Töne). Sie sind dann den ganzen Tag herrausen und eigentlich immer die reinsten Engel (allein das wundert mich ja schon). Sie können mir eigentlich überall hin folgen, wenn sie möchten, denn in jedem Zimmer steht ein Bäumchen (zumidest ein kleines)
    Wenn es nach mir ginge, könnten sie immer herausen sein, ausser wir sind weg , oder abends wenn wir ins Bett gehen.

    Jetzt habe ich von meinem Schatz gehört, dass die Geier, wenn er zu Hause ist meist recht schreien. er lässt sie wie ich halt immer im Käfig, bis sie ruhig sind. Mache ich etwas falsch, dass sie bei ihm schreien?
    Mir ist aufgefallen, dass sie uns morgens begrüssen und ich würde sie dann halt aus dem Käfig holen (Wochenende) und in ihrer Gegenwart erst frühstücken. Mein Schatz will erst frühstücken und sie dann erst rauslassen. Dann machen sie total Theater, denn sie hören uns ja im Nebenzimmer.
    Auch habe ich dass Gefühl, dass sie sich in meiner gegenwart irgendwie "lieber" verhalten... ich weiss es klingt dumm, aber wie soll ich es beschreiben. Ich habe kaum Probleme mit ihnen. Oder verziehe ich sie einfach?
    Es ist aber auch nicht so, dass sie alles dürfen. Sie sitzen auf ihrem Bäumchen, quasseln ( in einer ruhigen Lautstärke), kommen zum Schmusen (sogar meistens, wenn ich Zeit habe), wenn ich koche, kommen sie in die Küche und schauen zu..... und sobald mein Schatz kommt, sind sie ab und an wie ausgewechselt. Freuen sie sich ihn zu sehen? gismo ist mehr auf meinen Schatz bezogen und Merline mehr auf mich.

    Schreibt mir bitte eure Meinung dazu.
    Ich möchte einfach wissen, ob ich etwas falsch mache, und wie ich es ihm (Meinem schatz ein weig leichter machen kann. Oder ob das normal ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Isabel,

    ich kann nichts sehen, was du / ihr falsch machen solltet :nene:
    Es ist nunmal so, dass sie die Grauen zu uns unterschiedlich Verhalten. Da macht es nix aus, ob sie bei einem mehr und beim anderen weniger dürfen.
    Ich habe aus deinem Bericht aber auch nicht so richtig herausgelesen, worin nun eigentlich die Schwierigkeiten bestehen :?
    Nur weil sie anders reagieren?
    Vielleicht kannst du ja nochmal konkret schreiben, was dich an ihrem Verhalten so stört;)
     
  4. #3 Isabel_Emanuel, 18. Dezember 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo Fisch,

    danke für deine Antwort. Nein mich stört nichts an dem Verhalten. Und grosse Schwierigkeiten sind es ja auch nicht, ich wollte nur wissen, warum sie sich so unterschiedlich verhalten. Und ob es was damit zu tun hat, wie ich mich ihnen gegenüber verhalte, oder ob sie sich unabhängig von meinem Verhalten verschieden aufführen.

    Ausserdem wollte ich wissen ob ich sie "verziehe", indem ich sie eigentlich jede Minute aus ihrem Käfig lassen würde sobald ich zu Hause bin, denn ich sehe eigentlich keinen grund sie im Käfig schmoren zu lassen. Sie stören mich ja nicht.
    Und da wollte ich eure Meinung und eure Erfahrungen zu wissen und wie ihr es handhabt mit euren Geiern.
    Danke.
     
  5. #4 Rudi und Rita, 19. Dezember 2004
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Ausserdem wollte ich wissen ob ich sie "verziehe", indem ich sie eigentlich jede Minute aus ihrem Käfig lassen würde sobald ich zu Hause bin, denn ich sehe eigentlich keinen grund sie im Käfig schmoren zu lassen. Sie stören mich ja nicht.

    Nein, du "verziehst" sie schon nicht. Ganz im Gegenteil, ich finde Freiflug so oft und lange wie möglich zu geben, ist ein gutes Recht der Geier. Schließlich sind es Vögel und die wollen sich tagsüber bewegen.
    Meine haben ganztägigen Freiflug, auch wenn wir nicht da sind. Nur nachts sind sie eingesperrt. Dementsprechend sehen auch unsere Handwerkerrechnungen aus. Aber sie können ja nichts dafür, dass wir kein Vogelzimmer haben. Heute sehe ich das nämlich als Grundvoraussetzung für die Papa-Haltung.

    Unsere Mahlzeiten wollen wir aber auch gern allein einnehmen. Da kann ich deinen Mann schon verstehen. Wir haben sie anfangs auch ein paar mal mit dabei gehabt, aber die Mauschelei war einfach zu schlimm. Außerdem steht mein Hahn ganz doll auf Butter, die Menge die er verdrücken würde, wäre aber alles andere als gesund. Deswegen essen wir allein im Nebenzimmer.

    Ich kann mir auch gut vorstellen, warum sie bei deinem Mann mehr Krach machen. Sie wollen nur raus und wenn sie noch zahm dazu sind, zu ihrem Menschen. Wenn wir aufstehen und die Beiden sind noch im Käfig, wird auch gerufen wie verrückt. Das ist ordentlich laut, meine Henne hat einen Schrei drauf, der geht durch den ganzen Körper. Man kann es ihnen richtig ansehen, dass sie so schnell wie möglich nur raus wollen. Wenn wir dann die Tür öffnen, beeilen sie sich beim Rausklettern, als ob es ein Wettkampf wäre. Draußen sind sie dann wieder ruhiger. Natürlich kommen auch da ab und zu die "Komm-bitte-her-Rufe", wenn man sich im Nebenzimmer aufhält oder "einfach abhaut". Diese Rufe sind aber leiser, sie pfeifen ihre Lieder, rufen unsere Namen, spielen Telefon, bellen und schlabbern.

    Also, wenn dein Mann mehr Ruhe möchte, einfach Geier rauslassen. Wie gesagt, ich sehe das nicht als "verziehen", wir denken ja von uns auch nicht, dass wir verzogen sind, nur weil wir täglich mal aus unseren 4 Wänden raus wollen.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  6. #5 Isabel_Emanuel, 19. Dezember 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo liebe Elke.

    Da bin ich ja beruhigt.
    Nur mit den handwerkerechnungen stimme ich nicht überein. Unsere nagen nichts an, was sie nicht dürfen. In den 5 Monaten, die wir sie haben, ist noch nicht kaputt gegangen (wundert mich). Vor allem: Sie haben ja ein drittel des Wohnzimmers. Mittig in ihrem Drittel ist ein Holzfenster mit Fensterbank. Links davon der Käfig und rechts davon ihr Baum. Sie sitzen aber oft auf der Fensterbank und selbst die ist heil. Sie schreddern nur ihr Spielzeug und ihren Baum. Wenn sie an etwas gehen, dann genugt ein "Nein" und sie lassen es in Ruhe.
    Mit dem Essen, wir essen im Wohnzimmer, aber sie haben schnell gelernt, das sie dann nicht zu uns dürfen. Und schon gar nicht auf den Tisch.
    Weil sie immer so pfeifen, wenn wir den Raum verlassen, habe ich ihnen seit kurzem ein kleines Bäumchen in der Küche aufgestellt, dasss sie die Möglichkeit haben zu folgen. Jetzt kommt ein Pfiff und sie fliegen mir hinterher. Ist ja so interessant, was ich in der Küche mache. Mein Schatz meint, denen zweien ginge es viel zu gut.

    Heute morgen war ein kleiner Erfolg. Ich bin in mein Wohnzimmer gekrabbelt (Habe Grippe) und habe mich auf Sofa gelegt. Die zwei waren ruhig. Ich habe sie als Belohnung sofort rausgelassen. Schön, nur mein Schatz ist der Meinung sie hätten noch drin bleiben können. ;)Wie gut dass er nichts zu melden hat.

    Danke dir.
     
Thema:

Hallo und gleich wieder ne Frage...

Die Seite wird geladen...

Hallo und gleich wieder ne Frage... - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...