Hat jemand Erfahrung mit Wurmbefall?

Diskutiere Hat jemand Erfahrung mit Wurmbefall? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; :( Hallo Leute! Mein Familienzuwachs, macht mir immer noch Kopfzerbrechen! Ich war schon 2 mal beim Tierarzt. Sie bekamen Antibiotika,...

  1. #1 YvetteJacob, 5. Februar 2002
    YvetteJacob

    YvetteJacob Guest

    :( Hallo Leute!
    Mein Familienzuwachs, macht mir immer noch Kopfzerbrechen!
    Ich war schon 2 mal beim Tierarzt. Sie bekamen Antibiotika, Kotuntersuchung und etwas für das Trinkwasser.
    Gestern war die Kontrolluntersuchung und sie haben beide nochmal Antibiotika bekommen. Aber der Kot ist immer noch nicht in ordnung. Er ist zu weich. Ich hatte allerdings noch nie so junge Wellensittiche (2 Monate). Der Tierarzt ( Assistent von Dr. Pieper), sagte, daß es jetzt besser werden muß! Ich gebe ihnen auch Bene Bac und soll 3 Tage den Kot sammeln, weil es vielleicht Wurmbefall ist! Sowas hab ich noch nie gehört, woher kommt sowas?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittichmama, 5. Februar 2002
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Yvette,

    fast jedes Tier und wir Menschen auch können Würmer bekommen. Sie werden durch Eier oder Larven über den bw. Schnabel übertragen und setzen sich im Verdauungstrakt fest. Dabei entziehen sie dem Nährstoffe und Energie. Bei Vögeln werden sie meinsten bei der Haltung in einer Außenvoliere durch Wildvögel und andere Tiere übertragen.

    Aber mit Medikamenten ist das Problem eigentlich gut in den Griff zu kriegen. Außerdem hast Du ja Dr. Pieper zur Unterstützung.

    Liebe Grüße und alles Gute für Euch.

    Claudia
     
  4. #3 YvetteJacob, 5. Februar 2002
    YvetteJacob

    YvetteJacob Guest

    Hi Claudia!
    Ja, sicher... hoffe nur das es nicht sooo schlimm ist...
    Übrigens hat mein Freund dein Nummer weggeschmissen, er dachte es wäre ein Schmierzettel...Naja, sonst hätte ich mich schon bei Dir gemeldet. Meine Kur ist durch, daß heißt ab dem 19.2.2002 bin ich 3 Monate weg!
     
  5. #4 Sittichmama, 6. Februar 2002
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Yvette,

    das ist ja schade, dann kannst Du ja gar nicht mit nach Kevelaer. Vielleicht können wir uns ja mal im Sommer mit ein paar anderen Düsseldorfern in Solingen in einem der Vogelparks treffen.

    Die haben auch ganz süße Geier.

    Gruß,
    Claudia

    PS Ich hoffe Deinen beiden geht es schon wieder besser.
     
  6. Lotta

    Lotta Guest

    Hallo Yvette!

    Meine Wellifrau Rübe hatte als ich sie bekam Spulwürmer! Auch ihr Kot war sehr dünn und sie war recht mager. Behandelt wurde mit einem Medikament in Pulverform, leider habe ich den Namen vergessen. Das Pulver kam ins Trinkwasser über mehrere Tage, dann wieder mehrere Tage Pause und dann wieder, insgesant fast über einen Zeitraum von drei Wochen, in denen ich Rübe von den anderen trennen mußte.
    Die Wiederholungsbehandlung ist bei Würmern sehr wichtig, da immer neue Eier im Darm zu geschlechtsreifen Würmern werden. Mit der Intervallbehandlung erreicht man, das wirklich alle Würmer getötet werden. Eine ekelige Sache, da die Würmer ausgeschieden werden *brrr*, aber sehr wirkungsvoll.

    Wenn bei Deinen der Wurmbefund wirklich positiv sein sollte, solltest Du in der Zeit keinen Freiflug gewähren. Die Wurmeier können im Kot ewig lange überleben und beim Freiflug hast Du nicht so die Kontrolle, wo sie ein Kügelchen loswerden. Ansonsten solltest du alle Spielplätze etc. penibel von Kotresten entfernen, da sonst wie gesagt Wiederansteckungsgefahr droht.

    Ich drücke die Daumen, daß es keine Würmer sind und wenn doch, so sind sie wirklich gut behandelbar.

    Liebe Grüße
    Steffi samt 8 Wellis
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    das Pulver hieß sicher Concurat L. Es ist speziell für Geflügel.
    Bei einer starken Verwurmung besteht bei diesem Mittel, aber die Gefahr der Verklumung der abgetöteten Würmer im Darm. Es kann zu einem tödlichen Darmverschluss kommen.
    Bei leichterer Verwurmung ist das Risiko aber nicht so groß.

    Das Mittel wird dem Vogel entsprechend in Wasser aufgelöst und über zwei Tage gegeben. Vor der ersten Gabe muß der Vogel erstmal einen halben Tag dursten.
    Wichtig ist auch, daß Mittel täglich frisch anzusetzen. Reste vom Vortag wegschmeißen.

    Wie meine Vorrednerin schon sagte ist die Wiederholung nach ca. 3 Wochen wichtig, da das Mittel nur ausgewachsene Wümer abtötet, aber die nicht die Wurmeier.

    Alle Vögel die zusammengehalten wurden müssen gleichzeitig entwurmt werden. Gründliches saubermachen versteht sich von selbst, denn die Wurmeier leben noch monatelang im Kot weiter.

    *denSittichenzuliebe*
     
  9. Lotta

    Lotta Guest

    Hallo Bell!

    Danke, Concurat L, genau das war der Name des Medikaments. Mir ist es heute morgen einfach nicht eingefallen.

    Liebe Grüße
    Steffi samt Bande
     
Thema:

Hat jemand Erfahrung mit Wurmbefall?

Die Seite wird geladen...

Hat jemand Erfahrung mit Wurmbefall? - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  3. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  4. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  5. Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben

    Blaugenicksperlingspapageien-paar in liebevolle & erfahrene Hände abzugeben: Liebe Forums-Mitglieder, in den letzten Jahre habe ich ehrenamtlich für eine Tierambulanz gearbeitet. Da wir viele Einsätze mit Vögeln hatten,...