Hat jemand Rostkappenpapageien?

Diskutiere Hat jemand Rostkappenpapageien? im Weißbauchpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Hat hier jemand Rostkappenpapageien? Habe ein bischen gegoogelt, aber nicht so viele Infos bekommen. Wie hält man diese Art? Sind sie dem...

  1. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo

    Hat hier jemand Rostkappenpapageien? Habe ein bischen gegoogelt, aber nicht so viele Infos bekommen. Wie hält man diese Art? Sind sie dem Mopa im Verhalten ähnlich oder vollkommen anders?
    Wie erkennt man Hahn oder Henne? Was kostet ein Paar ungefähr? Knabbern die viel an, oder eher wenig. Könnte man sie mit Graupapageien vergesellschaften?
    Ich finde die Art super schön, bin aber noch weit entfernt mir ein Paar zu kaufen, aber dennoch interessiert es mich.

    gruß

    Edith
     
  2. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Edith,

    soviel ich weiß, können Rostkappenpapageien sehr agressiv sein und lassen sich daher kaum mit anderen Papageien vergesellschaften.
    Rostkappen gehören nicht zu den Langflügelpapageien und daher kenn ich mich jetzt nicht so 100% ig mit den Rostkappen aus, deshalb verschieb ich mal ins passende Unterforum. Dort kann man dir sicher genauere Auskunft zu deinen Fragen geben :zwinker:.
     
  3. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Edith,

    wenn Du Infos brauchst, such die unter "Grünzügelpapagei" oder "Weißbauchpapagei". Da solltest Du mehr zu finden. Rostkappen unterscheiden sich von den Grünzügeln im Grunde nur durch das andersfarbige "Käppchen".

    Da Dir Deine Grauen ja am Herzchen liegen, versuche nicht einmal, die zu vergesellschaften. Es klappt wirklich nicht.

    Im Verhalten sind die ganz anders als Mopas. Ich habe Mopas und andere Langflügel und auch Grünzügel und kann die daher gut vergleichen. Im Gegensatz zu den Grünzügeln muss ich sagen, sind Mopas superleise und langweilig. Meine Grünzügel schreien fast den ganzen Tag. Sie brauchen leicht anderes Futter - viel mehr Obst und zusätzlich Loribrei oder auch mal Babybrei. Sie spielen sehr aktiv mit dem verschiedensten Spielzeug und sind auch ununterbrochen dabei, irgendeinen Blödsinn auszuhecken. Ruhephasen scheinen sie nicht zu kennen. Man kann sie im Freiflug nicht allein lassen, da sie versuchen, alles was spannend sein könnte, zu untersuchen und kaputt zu machen. Wegnehmen wird schon mal mit extremem Beißen bestraft - also definitiv nichts für schwache Nerven und schon gar nicht für Familien mit Kindern - zumindest meine Beiden. Wenn sie brutig sind, sollte man eine Ritterrüstung besitzen, da kennen die keine Freunde mehr. Aber Spaß machen sie schon - eben auch mehr als Mopas. Hähne haben oft einen kräftigeren Schnabel, aber ein sicheres Unterscheidungsmerkmal ist es nicht, vor allem bei Jungvögeln. Zu Preisen kann ich nicht viel sagen - meine stammen aus zweiter Hand. Rostkappen sind vermutlich teurer als Grünzügel, da seltener.

    Rosemary Low hat in ihrem Buch über die Weißbauchpapageien geschrieben, dass die mit dem Gen zum Unfugstiften auf die Welt kommen. Dir nun viel Spaß beim Denken. :D
     
  4. #4 Geierhirte, 26. Januar 2009
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Gibt auch durchaus Fälle, wo das sehr gut klappt...bei einem konnte ich mich bereits mehrere Male davon selbst überzeugen :zwinker:

    Grundsätzlich gilt es aber eigentlich bei jeder Papageienart, vorsichtig zu sein und sehr genau zu beobachten, wenn man unbedingt verschiedene Arten miteinander "vergesellschaften" will. Eine eigene Zimmervoliere ist dabei aber wohl unabdingbar, wenn nicht gerade ein "Riesenteil" vorhanden ist.

    Gemeinsamer Freiflug unter Aufsicht ist durchaus möglich...kommt aber auf die jeweiligen Individuen an.

    Gruß, Olli
     
  5. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    erst mal danke für die Infos. Werde mich mal etwas bei den Grünzügels einlesen, da sie ja ähnlich sind.
    Sind ja wirklich superschön *dahin schmelz*
     
  6. #6 Rostkappe, 30. April 2009
    Rostkappe

    Rostkappe Guest

    Hallo Edith,

    bin neu in diesem Forum. Wir haben zwei Rostkappen m.w. handaufzucht.

    Die Aussagen von Cassy stimmen größten Teils aber nicht ganz. Unsere Beiden sind den ganzen Tag im Freiflug, inzwischen auch ohne Aufsicht, da wir alle Regale mit losem Zubehör beseitigt haben, was mit Vergnügen abgeräumt wird. Alle Gegenstände zum Beispiel Tassen auf der Arbeitsplatte sollten vermieden werden "so erzieht man sich zur Ordnung".

    Zu Anfang sollte der Freiflug nur unter Aufsicht erfolgen, da alles untersucht wird und man dann eingeschreiten kann, damit sie erlernen was verboten ist. Die Rostkappen lernen sehr schnell und versuchen aber immer wieder mal hintenherum das Verbot zu umgehen.

    Unsere Beiden sind sehr schmuse bedürftig, aber nur der Familie gegenüber die in ihrem Teretorium lebt. Bei Besuch müssen wir die Beiden im Käfig halten, da ihr Revier verteidigt wird und Gäste angegriffen werden.
    Einen Zusammenaufenthalt mit anderen Arten würde ich daher nicht machen, denn Rostkappen (Grünzügler) sind sich ihrer Größe nicht bewußt und kennen keine Angst, auch wenn der Gegner größer ist.

    Unsere Beiden befinden sich zur Zeit in der Brut und keiner ist agressiv.

    LG aus Moers

    Michael




     
  7. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    dann erzähl doch mal weiter wenn Eier oder Kücken da sind.
    Bilder wären doch auch schön.

    Gruß

    Edith
     
  8. #8 rochelli, 2. Mai 2009
    rochelli

    rochelli Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Divana

    ich habe zwei Grünzügelpapageien ( schau mal auf mein Album ).
    Beide sind noch sehr jung ( Hahn ist 2 und die Henne 1 Jahr alt ).
    Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Man muss viel Zeit und Geduld investieren. Die haben nur Blödsinn im Kopf und eigentlich müsste man einen "Papageiensitter" einstellen. :)
    Ich habe sehr viel Spaß mit den Beiden und es macht mir nichts aus meine Freizeit und Urlaub für die Zwei zu opfern.
    Bevor ich den Hahn zu mir geholt hatte, habe ich mich sehr intensiv über Grünzügel bzw. Rostkappen informiert und wusste was auf mich zu kommt.
    Es ist viel Arbeit, aber die Beiden sind es wert.
    Als ich meinem Hahn dann im September 2008 seine Henne mitbrachte, war es " Liebe auf den ersten Blick". Sie haben sich sofort verstanden und ich konnte sie schon nach ein paar Tagen der Beobachtung zusammen setzen.
    Es war so schön zu sehen, wie er sich gefreut hat endlich eine Papageienfreundin zu haben.
    Ich bin froh das ich es gemacht habe.
    Wir als Menschen können unseren Papas eben nicht alles geben.
    Übrigens Beide sind überaus zahm und schlafen auch gerne bei Frauli auf der Schulter unter dem Pulli.
    Ich bin froh diese beiden "Chaoten" zu haben. :freude:
    LG
    Rochelli
     
  9. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo Rochelli

    ich finde Grünzügel und Rostkappen total schön. Da mir aber die Zeit fehlt für ein zusätzliches Paar Papageien werde ich mir keine zulegen.

    Dennoch lese ich natürlich gerne was über diese Kobolde. Vielleicht irgendwann mal, wenn ich in Rente bin, oder die Kinder aus dem Haus. Wer weiss :)

    Gruß

    Edith
     
  10. #10 Papamama, 5. Mai 2009
    Papamama

    Papamama Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale/Harz
    Hallo,

    ich hab seit ca. 2 Monaten ein Paar Rostkappenpapageien und kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Die beiden sind zuckersüss und manchmal kleine Teufel.
    Ich hab sie in Nachbarschaft von meinem Zuchtpaar Graupapageien sitzen. Meine Graupi-Dame Paula nimmt lieber Abstand wenn die Rostis am Gitter sind, aber der "Herr im Ring" Paco lässt sich nicht einschüchtern, obwohl die Rostis nichts unversucht lassen.
    Wenn die beiden mal nicht die Graupapageien ärgern, sitzen sie immer ganz eng zusammen und kraulen und füttern sich.

    Was man aber auch absolut sagen muss, die beiden lassen ihre laute Stimme viel häufiger hören als unsere Amazonen, die für gewöhnlich mal früh und abends "rufen". Ich weiss nicht ob ich die Rostkappen in Wohnung haben möchte.

    Schön, dass sich hier noch ein paar Halter dieser tollen Papageien finden.:freude:
     
  11. #11 Dinobaby, 6. Mai 2009
    Dinobaby

    Dinobaby Mitglied

    Dabei seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34134 Kassel
    Hallo,

    ich habe auch zwei Rostis die zwei werden diesen Monat 3 Jahre alt und ich hab sie jetzt schon seit sie 4 Monate alt sind. Die zwei bereiten mir viel Freude, sie beschäftigen sich den ganzen Tag gut mit sich selbst aber wenn ich nach hause komme, dann ist erstmal meine ganze Aufmerksamkeit gefragt. Dann gibt es Freiflug und Schmuseeinheiten. Ich wohne in einem 6-Familien-Haus und habe irre Glück mit den Nachbarn. Die Lautstärke der Rostis ist nicht zu unterschätzen und wenn man nich SUPERDUPERDOLL Tolerante Nachbarn hat würde ich davon in einer Mietswohnung eher abraten...

    Aber ansonsten sind es die besten Geierchen die man sich vorstellen kann :zustimm:
     
  12. petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    hallöchen, ich finde die Rostkappen auch besonders, sowohl im Aussehen, als auch im Verhalten.
    Ich kenne sie leider nur aus Büchern und dem Internet, leider kann ich mir keine anschaffen, da ich kein Eigenheim habe und die Lautstärke für eine Mietwohnung ungeeignet ist, dennoch lese ich gerne über die Kobolde und finde es schade, dass hier sooooo wenig über sie berichtet wird, vorallem Fotos sind Mangelware.
    Schade!
     
  13. #13 Piepmatz-Alarm, 1. Oktober 2017
    Piepmatz-Alarm

    Piepmatz-Alarm Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Konstanz
    Hallo!

    Ich habe mal eine generelle Frage zum Thema Papageienhalten, besonders interessiert es mich jedoch bei Rostkappen- bzw. Grünzügelpapageien:

    Kann/ sollte man Papageien immer als Paar - also Hahn + Henne - halten oder funktionieren auch gleichgeschlechtliche Paare? Und wenn gleichgeschlechtlich - dann Hahn + Hahn oder Henne + Henne? Bisher habe ich immer von Paaren gelesen, aber ich frage mich, ob die dann nicht automatisch brüten? Papageiennachwuchs ist ja nicht immer gewünscht...

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

    LG, Sandra
     
  14. #14 papugi, 15. Oktober 2017 um 18:18 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2017 um 18:23 Uhr
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.180
    Zustimmungen:
    176
    Ort:
    Kanada, Québec
    Der brutinstinkt ist wohl der starkste instinkt uberhaupt...
    Denke man kann ihn nicht stoppen egal ob du ein paar von zwei hahnen hast ...die werden auch versuchen das ganze brutbenehmen abzuspielen wie kopulieren auch wenn es nicht klappt und hohlen suchen oder selber welche ausknabbern...wenn sie freunde sind...kann auch sein das sie rivale werden und dann hast du eine anderes problem.
    WEnn der Vogel keinen Partner hat, wird er es mit einem ersatzpartner machen, mensch oder eine rolle toilettenpapier :) oder spielzeug...

    Oder du hast ein richtiges paar mit dem ganzen brutinstinkt und eier legen...
    OB du bruten willst oder nicht ...dem vogel ist es egal denn die gehen nach hormonen und die entscheiden..

    du kannst die richtigen eier mit plastikeier ersetzten und den ganzen prozess gehen lassen...aber schwer stoppen.
    Ja der brutinstinkt kommt automatisch egal was du hast oder machst... so wie bei frauen der menstruelle zyklus.
    LG
    Celine
     
Thema: Hat jemand Rostkappenpapageien?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weißbauchpapagei fütterung bei baby

Die Seite wird geladen...

Hat jemand Rostkappenpapageien? - Ähnliche Themen

  1. Weißbauchpapageien Pärchen suchen liebevolles neues Zuhause

    Weißbauchpapageien Pärchen suchen liebevolles neues Zuhause: Hallo liebe Vogelforen Community, schweren Herzens suchen wir hier auf diesem Wege ein neues Zuhause für unsere beiden Weißbauchpapageien. Es...
  2. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...
  3. Hilfe, Fundtaube, kann mit jemand bei der Rasse helfen bitte?

    Hilfe, Fundtaube, kann mit jemand bei der Rasse helfen bitte?: Kann mir bitte jemand sagen, was für eine Taube das ist? Ist gestern in Glückstadt zugeflogen. [GALLERY] [GALLERY]
  4. Hat jemand Erfahrung mit Spreizbeinchen bei Zebrafinken

    Hat jemand Erfahrung mit Spreizbeinchen bei Zebrafinken: Hallo, Wir haben heute beobachten können wie unser zebrafinken Küken das erste mal aus dem Nest gepoltert ist. Es ist das einzige Küken, es ist...
  5. Zwergnonnen, hat sie noch jemand?

    Zwergnonnen, hat sie noch jemand?: hallo, mir ist aufgefallen, das man kaum noch verkaufsanzeigen findet. für mich bedeutet das, das sie nicht mehr gehalten werden. weis da jemand mehr?