hey leute wiedermal ne frage :))

Diskutiere hey leute wiedermal ne frage :)) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; also wieder ne frage! *g kann es auch sein das ein papagei nicht einen partner auswählt sonder die ganze familie also partner ansieht? ich...

  1. amogyoro

    amogyoro Guest

    also wieder ne frage! *g

    kann es auch sein das ein papagei nicht einen partner auswählt sonder die ganze familie also partner ansieht?

    ich mein viel von euch schreiben immer ja jetzt hat er eben deinen mann oder deine frau also partner angenommen!


    ich mein wenn sich die ganze familie mit dem vogel beschäftig usw. dann wird er ja wohl die ganze familie also " partner" ansehen, oder lieg ich da falsch mit meiner theorie?!

    lg aus wien...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Da liegst du falsch ;)
    Es kann sein, dass deine geier nie einen in der Familie 'angreifen', meine beiden sind auch lieb zu den anderen, allerdings bin ich ihre Bezugsperson.
    Du wirst den Unterschied merken. Zuanfang sind sie, wenn sie jung sind meist sowieso zu jedem lieb.
     
  4. amogyoro

    amogyoro Guest

    aha...jetzt versteh ich es..das heisst also wenn sich eh jeder mit ihm beschäfftig wird er auch mit jedem klar kommen ..nur er wird halt eine person finden mit der er eine besonderst enge beziehung hat...

    danke nochmal und liebe grüsse
     
  5. fisch

    fisch Guest

    nicht ganz: er KANN mit jedem klar kommen, muss aber nicht :zwinker:
     
  6. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Amo...

    Ich würde dir raten, dass du dich drauf einstellst, dass ein Grauer (besonders einer) sich früher oder später auf jeden Fall EINEN Bezugsmenschen aussucht. Ein einzelner Grauer wird sich sogar ganz sicher früher oder später einen Menschen als Parnter aussuchen.
    Daher rate ich immer gleich von Anfang an 2 Graue zu nehmen, damit sich in erster Linie mal die beiden haben, und die Menschen drumherum nicht als Partnerersatz dienen müssen.
    Aber dennoch, auch bei verpaarten Grauen kann es dazu kommen, dass sie sich einen Bezugsmenschen ausgucken, von dem sie sich alles gefallen lassen, und der Rest der Familie wird dann oftmals günstigstenfalls ignoriert, schlechtestenfalls attackiert.
    Das liegt bei Papageien einfach drin - es sind eben doch die "etwas anderen Haustiere" - oder besser gesagt, es sind keine Haustiere, sondern nach wie vor Wildtiere ;)

    Bisschen durcheinander geschrieben nun, aber ich denke du verstehst was ich meine ;)

    LG
    Alpha
     
  7. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Amogyora,
    ich möchte Dir Deine Illusionen nicht nehmen, aber auch ich bin der festen Überzeugung, dass sich der Vogel bzw. ich hoffe eher, dass es bei Euch "die Vögel" werden, eine feste Bezugsperson aussuchen. Meiner Meinung nach liegt die Wahrscheinlichkeit deutlich über 90 Prozent! Der Rest der Familie wird sehr traurig darüber sein und schnell das Interesse an den Vögeln verlieren, weil sie sich wahrscheinlich nur von der Bezugsperson anfassen lassen und auch nur diese mit ihnen spielen kann.
    Für die spätere Bezugsperson wird das neben dem Spaßfaktor an den Vögeln zu einem hohen Arbeits- und Zeitaufwand führen. Denn nur die Bezugsperson wird mit ihnen zum Tierarzt können, ihnen Medikamente geben, und vor allem wird wahrscheinlich auch nur die Bezugsperson die Vögel fliegen lassen können. Alle anderen haben Schwierigkeiten die Vögel wieder in den Käfig zu setzen wenn ihr wegwollt und somit werden die Vögel auch nur rauskommen, wenn die Bezugsperson zuhause ist. Das heißt mit anderen Worten dass die Vögel evtl. schon allein dadurch nicht soviel Freiflug bekommen können wie sie eigentlich benötigen. Das führt zu Stress bei den Vögeln und somit werden sie evtl. öfter mal schreien bzw. sich hacken. Der Rest der Familie wird evtl. genervt sein, weil sie eh nicht viel mit den Vögeln anfangen können und diese jetzt auch noch zusätzlich Lärm machen. Für die Bezugsperson heißt es später evtl. dann nur noch, dass es zwangsläufig ihre Vögel sind und somit auch sie sich allein darum kümmern muss (wie z.B. die Käfigreinigung, ein nicht unerheblicher Zeitfakter jeden Tag!)
    Überlegt es Euch wirklich gut bzw. geht bitte zu einem Papageienbesitzer nach Hause und schaut Euch mal eingehend den Alltag mit Papageien an.
    Wir lieben unsere Tiere sehr und werden sie auch ganz bestimmt nicht abgeben, aber mit dem Wissen von heute würden wir uns keine Papageien mehr anschaffen.
    Die Papageien haben uns inkl. ihrer Anschaffungskosten jetzt schon bestimmt € 4000,- gekostet (Tierarzt und weitere Besuche folgen und schlagen mit ca. 130,- Euro pro Vogel zu Buche, 2 Käfige (1. Käfig war zu klein, absoluter Fehlberatung des Züchters), Venta Luftwäscher, und etliches an Zerstörung in unserer Wohnung weil wir einfach zu naiv waren)
    Wenn Ihr die Möglichkeit einer großen Freiflugvoliere habt, dann wäre es wirklich toll, falls das aber nicht der Fall ist, dann überlegt es Euch bitte nochmal sehr sehr gut! Vielleicht könnt Ihr ja mal Papageien für die Urlaubszeit in Pflege nehmen und danach erst entscheiden.
    Mein Beitrag soll Euch nichts madig machen, sondern ich möchte nur absout ehrlich sein, damit es später TIER und HALTERN gut geht!
    Alles Liebe
    Kati :trost:
     
  8. polly_m

    polly_m Guest

    ;) Ich möchte mal ein wenig scherzen.
    Stell dir deine fAMILIE ALS KLEINES uNTERNEHMEN VOR: :D :D
    Rat mal wer Chef sein will :idee:
    So ist das mit euerem Grauen.
    Der dennkt es kann nur einen geben. Und das will er auch noch selber sein wenn man ihn lässt. ;)
     
  9. Bibchen

    Bibchen Guest

    Also ganz so schlimm muss es nicht sein! Obwohl ich eindeutig nicht die Bezugsperson von Bibo bin, kommt er zu mir. Denn, ich habe mich vom ersten Tag intensiv mit ihm befasst. Wenn er nicht in denn Stall will, tja, dann stelle ich mich in der Nähe auf und esse genüßlich! Weintrauben oder eine Walnuß. Tja, der kommt binnen Sekunden zu mir auf den Arm. Will ja auch was abkriegen. Dann tu ich ihn in die Voli und gebe ihm dann das Leckerli zum weiteressen: Quasi gleich eine Belohnung.

    Grüßchen
    Kurdi
     
  10. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Kurdi,
    Du hast schon recht ganz so schlimm muss es nicht sein, aber es kann so sein! Mein Mann beschäftigt sich viel mit den Vögeln und hat nicht die geringste Chance. Sie kommen nicht zu ihm auf die Hand bzw. lassen sich von ihm nicht anfassen. Ebenso gehen sie auch nicht freiwillig in den Käfig!
    Es hilft auch nicht was leckeres zu fressen in den Napf im Käfig zu tun, denn dann geht einer von Beiden rein und schmeißt alles raus, sodass der zweite dann draussen genüßlich frißt!

    Ich wollte nur die Möglichkeit schildern wie es im schlimmsten Fall sein kann.
    Wir kennen insgesamt 8 Papageienbesitzer und jetzt rate mal in wievielen Fällen es so ist wie ich es geschildert habe?
    In 7 Fällen ist es leider genauso und die Bezugsperson hat manchmal richtig Stress.
    Liebe Grüße
    Kati, die findet, dass man im Vorfeld nicht genug wissen kann!
     
  11. Yvonne W.

    Yvonne W. Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41061
    Alltag mit Papageien

    Hallo zusammen,

    ich denke das ist schon ganz richtig was hier so geraten wird und kann das auch nur bestätigen. Papageien suchen sich eine Bezugsperson. Bei uns zu Hause ist das auch so, auch wenn ich alle füttern darf und sauber machen darf etc. ist es aber auch so das sie alle jemanden haben. Obwohl das auch schon mal variiert .. Paul hats auf mich abgesehen und alle anderen sind out.. Lilly mag nur meinen Sohn und mich und Jacko nur meinen Sohn, das war mal mein Mann der da nur dran durfte. Mann darf einfach nicht vergessen wie viel Zeit das beansprucht und das ist eine Sache auf ewig, zumindest für lange lange Zeit. Wir haben 3 und die Lilly ist die letzte die dazu kam, eigentlich für Paul gedacht aber Paul ziert sich immer noch sehr und das dauert denke ich mal noch einige Zeit, aber die müssen ja nicht. Jacko war 20 Jahre alleine und hat Eier ohne ende gelegt. Aber nun finde ich keinen passenden Partner für Sie, Paul mag sie nicht nur auf Abstand, aber das Eier legen hat mittlerweile nach einem Jahr fast aufgehört.
    Ob nun Partner oder nicht ich denke man will ja auch nicht sein ganzes Leben alleine sein und so sollte man auch an diese Tiere denken und an den Zeitfaktor, Platz und Tierarzt etc. Ich kann die Meinungen vieler hier nur bestätigen und finde es gut sich vorher zu erkundigen und nicht wenn´s bereits zu spät ist ...

    Grüße
    Yvonne
     
  12. sternchen

    sternchen Guest

    kann mich nur anschliessen
    mein Merlin hat immer alle geliebt ist zu jeden schmusen geganngen usw bis er fast ein Jahr alt wahr da kam er zu mir und schmuste Balzte mich an würgte sein futter hoch und spuckte es auf meine Hand :jaaa:
    zu den anderen ist er auch geflogen aber mit anderen absichten er hat sich eingeschleimt und die gunst genutzt wenn man ihn nicht beobachtet und wo anders hin schaut hat er sich einfach ins Ohrläppchen fest gebissen man die konnten sich alle den gang zum Ohrenstecker stechen sparen :+schimpf

    bei mir hat er so etwas nie gemacht :trost:
     
  13. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Bei uns (2 Menschen/2 Geier) hat keiner der Vögel eine feste Bezugsperson.

    Die Grauen lieben uns beide gleichermaßen - ab und zu denjenigen ein klein bisschen mehr, der sich viel mit ihnen beschäftig ;)

    Mein Freund und ich versuchen immer, uns gleichviel mit ihnen zu beschäftigen, so dass zu keinem Menschen eine außergewöhnliche Bindung entstehen kann. Es fühlt sich mehr an wie ein Schwarm, wenn wir alle zusammen sind. Auch zu Besuchern sind die beiden nett. Doch sie test bei jedem erstmal aus, wie weit sie gehen können - und dass kann auch schon mal weh tun – danach ist gut.

    Klar mögen sie manche Besucher mehr und andere gar nicht. Aber das ist nur natürlich denke ich :) Sie haben sogar einen Lieblingsbesucher :D

    Vielleicht liegt es daran, dass die beiden (fast) von klein auf zusammen waren, sich gegenseitig zur Bezugsperson gewählt haben (ich kann nicht so schööön laut schreien) und Menschen nur als nützlich ansehen. Natürlich kommen sie auch mal schmusen und ich darf Dinge tun, die mein Freund niemals tun dürfte aber umgekehrt genauso.

    Die beiden sind 4,5 und 3,5 Jahre alt. Vergesellschaftet, aber nicht verpaart. Meint ihr, dass kann sich noch ändern? das wäre sehr schade, ich mag dieses Schwarmgefühl.
     
  14. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Bee,
    da seid Ihr ja echt zu beneiden! :freude:
    Sag mal, habt Ihr Handaufzuchten oder Naturbruten? Wir haben (leider) 2 Handaufzuchten und ich vermute mal, dass es daran liegt, dass sie so menschenbezogen sind. Unser Julius war 3 Monate allein bei uns bis die Lilly dazu kam. Sie sind jetzt seit über 1 Jahr zusammen und ich wage jetzt mal zu behaupten, dass sie vergesellschaftet sind und hoffe auf Besserung.
    Ich glaube schon, dass bei Euch der große Unterschied ist, dass die zwei schon von klein auf zusammen sind. Das ist einfach das beste für die Vögel!
    Liebe Grüße
    Kati
     
  15. #14 nudelapache, 12. Oktober 2005
    nudelapache

    nudelapache Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich habe zwei Handaufzuchten. einer ist sehr zahm und der andere läßt sich so gut wie garnicht anfassen. Außerhalb des Käfigs sowieso nicht.Zu einem kommt unser Jacko schon mal gar nicht , zu keinem von uns. Es muß nicht immer sein das Handaufzuchten total zahm sind.



    Gruß Astrid
     
  16. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julius!

    Scheint so, als hätte ich echt Glück mit meinen beiden :)

    Die beiben sind eine Mischform aus NB und HZ. Der Züchter ist wirklich sehr verantwortungsbewusst und hat die Tiere von den Eltern großziehen lassen und sie erst kurz vor der Abgabe im Geschwisterverbund an den Menschen gewöhnt. Paules erste Reaktion auf mich war ein lautes Fauchen :) aber das hat sich sehr schnell gelegt.

    Paule hatte in seinem ersten Jahr bei uns eine andere Henne zu Partnerin, die leider schon beim Kauf (andere Züchterin) sehr krank war. Nach einem Jahr ist sie gestorben.

    Wir haben uns nach einer neuen Henne umgesehen und zum Glück hatte »mein« Züchter just in diesem Moment eine da. Da fiel die Entscheidung wirklich leicht :) Paule war damals 1 Jahr alt und es gab keine Probleme bei der Vergesellschaftung. Leider sind die beiden kein echtes Paar, doch zumindest gute Freunde :)

    Kann schon sein, dass es an der HZ liegt, wenn deine Vögel sehr menschenbezogen sind. Wenn ich fragen darf: Ab wann wurden sie mit der Hand aufgezogen? Einzeln oder mit Geschwistern? Wenn sie isoliert aufgewachsen sind, brauchen sie sicher noch ne Weile, bis sie erkennen, wie toll ein Vogelpartner ist. Nicht aufgeben! ;)

    Ich bin ein Freund der Mischform, aber leider ist das vielen Züchtern zu mühevoll.
     
  17. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0

    Ups, ich sehe jetzt gerade, dass das völlig falsch rüber kommt! Oh jeh!!!

    Ich meine natürlich nicht, dass es schade wäre wenn sie sich verpaaren. Das sollen sie unbedingt!

    Sondern, ob sie sich in dem Alter noch eine Beszugsperson aussuchen. Das wäre sehr schade, denn das Zusammenleben als Gruppe gefällt mir sehr gut.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Goloko, 12. Oktober 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Oktober 2005
    Goloko

    Goloko Guest

    In der WP steht ein Beitrag zu dem "Ein Personen" Papagei und wie man das vermeiden kann. Unser grauer, ist jetzt seit 4 Wochen bei uns und am Sonntag kommt der Partner da zu. Er kommt zu mir, spielt mit mir, macht das gleiche bei meiner Freundin und auch bei meiner Tochter, die zwar nur alle 14 Tage da ist, auch zur Freundin meiner Tochter geht er. Er ist auch eine Mischung aus HZ und NB, kommt auf die Hand macht Blödsinn, läßt sich aber nicht, oder besser noch nicht anfassen. Wir wollen auch schauen, das unsere grauen sich auch an Besuch gewöhnen und immer mal wieder andere Leute sehen.

    Bis jetzt habe ich nicht den Eindruck, das er einen mehr oder weniger mag, vielleicht kommt das noch, aber ich glaube wenn sich alle mit ihm Beschäftigen ist es durachaus möglich, das er den Kontakt zu allen in seinem Schwar hält. Ober er einen bevorzugt oder nicht, muss nicht gleich heißen, das er die anderen nicht mag.

    Aber es kann sein, bei den grauen weiß man nie..... :D
     
  20. Wasp

    Wasp Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2001
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Goloko,

    klingt doch ganz prima! Macht weiter so.

    Vielleicht ist es ähnlich wie bei Hunden, je besser man sie sozialisiert, desto besser kommen sie mit Menschen klar :)

    Wie alt ist denn dein Grauer?

    Wenn sie klein sind, sind sie einfach herzig zu jedem...hach...will auch wieder ein Baby...
     
Thema:

hey leute wiedermal ne frage :))

Die Seite wird geladen...

hey leute wiedermal ne frage :)) - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...